Jump to content

Rienne

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.411
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    40

Rienne hat zuletzt am 15. März gewonnen

Rienne hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

4.059 Profilaufrufe
  1. Meinst du links oder rechts davon? Die linke Seite bleibt so, wie sie ist. Die rechte Seite ist für die jeweiligen Subnetze (Netzwerkadresse, Broadcastadresse und die Hostadressen).
  2. Wenn du FISI bist, wirst du aber wohl kaum drumherum kommen eine Aufgabe dazu zu machen, selbst mit Streichen. Ist wie bei FIAElern und dem Programmieren/Erstellen eines Algorithmus. 😅
  3. Also, ich versuche es mal zu erklären: Du hast ja jetzt schon ermittelt, dass du 64 Bit für die jeweiligen Hosts brauchst. 64 = 2^6 => die hinteren 6 Bit sind für die Hosts reserviert. Nun soll das ganze für 12 Netze passieren. Die nächste Zahl von 12 ausgehend, die als 2er Potenz dargestellt werden kann ist 16 = 2^4. Ergo brauchst du 4 Bit der IP-Adresse für deine Netze. Also von deiner Subnetzmaske folgende (fett markiert): Subnetzmaske 11111111.11111111.11111111.11000000 D.h. die Netzwerkadresse deines ersten Netzes ist 184.72.0.00000000 an. Beim 2. wäre es dann: 184.72.0.010000000 = 184.72.0.64 Beim 3.: 184.72.0.10000000 = 184.72.0.128 Beim 4. 184.72.0.11000000 = 184.72.0.192 Beim 5. springst du jezt ins 2. Oktett: 184.72.00000001.00000000 = 184.72.1.0 etc
  4. Es ist durchaus normal, dass die tatsächlichen Abläufe von der ursprünglichen Planung abweichen. Wichtig ist eigentlich nur, dass du es begründest.
  5. Rienne

    Songs raten

    @MamaSchlumpf ja ist korrekt und war damals als Kind auch eins meiner Lieblingslieder!
  6. Gerade dann, sollte man auch entsprechend vergüten. Aber was hat man denn im Bereich Webentwicklung für exotische Sprachen? @Unknown User warum solltest du nicht 3000 € als Einstieg (bei anderen Unternehmen) verlangen bzw. bekommen können? Es gibt hier einige, die so viel oder sogar mehr direkt nach der Ausbildung bekommen haben.
  7. Huhu, der Tageswert besteht ja auch aus Kundennummer und Verbrauch (also Char und Integer und nicht nur aus dem Integerwert).
  8. Mal so gefragt: Möchtest du wirklich nachverhandeln in einem Unternehmen, dem du als fertig ausgebildete Fachkraft nicht einmal 2k€/brutto im Monat wert bist? Und dann auch noch einmal offen gezeigt wird, dass sie Frauen sowieso als "wertloser" ansehen? Ich halte es für SEHR SEHR SEHR unwahrscheinlich, dass du sie wirklich um gut 7000€ Jahresgehalt (immerhin wäre das 1/3 mehr) hochgehandelt bekommst. Schau dich nach Alternativen um. Als Frau hast du besonders im öffentlichen Dienst gute Chancen unterzukommen. Aber auch dort gilt: Unter E9b (TVöD Bund und Länder) würde ich da nicht einsteigen. EDIT: Wenn @Gottlike schon den Vergleich zieht: Ich bin (als Frau) mit 2,4k€/Monat bei 30h/Woche eingestiegen und das war das erste Angebot, was ich bekommen habe ohne weitere Verhandlungen.
  9. Dann würde ich erst recht gehen. Bei so einem Unternehmen hätte ich als Frau gar keine Lust auch nur noch einen Finger zu rühren.
  10. Ich vertrete immernoch die Meinung, dass 2,4k€ das absolute Minimum sein sollten für einen FIAE.
  11. EINHEITEN DAZU SCHREIBEN! 😜 Ich komme übrigens auch auf das Ergebnis.
  12. Noch einmal, wie schon oben geschrieben: Man sollte sich angewöhnen IMMER auch die Einheiten zu seinen Zahlen dazu zu schreiben. Nicht nur, dass andere dann auch besser nachvollziehen können, was man da eigentlich gerade rechnen möchte, man selber erkennt vielleicht dann auch schon, dass es nicht stimmen kann. Also: Dort steht etwas von Mbit. Gesucht sind Byte (genauer MebiByte). Dazu muss man die Mbit erst einmal auf bit herunterrechnen und diese dann in Byte umrechnen. 1 Mbit = 1000 kbit = 1000 * 1000 bit. 8 bit = 1 Byte. 1 MebiByte = 1024 kibiByte. 1 kibiByte = 1024 Byte. Versuch darauf aufbauend noch einmal zu rechnen.
  13. Vielleicht solltest du erst einmal posten, wie du es lösen würdest, und was du bereits an Ansätzen hast. Das wird dich weiter bringen als hier ein Ergebnis geliefert zu bekommen. Tipp: In den letzten Tagen wurden hier etliche Fragen zu Aufgaben gestellt, bei denen es um das Ermitteln von Speicherbedarf ging. Und bei allen wurde zu recht dazu geraten, dass man sich vor allem über die Einheiten Gedanken macht und diese auch immer dazu schreibt, so dass man auch prüfen kann, ob links und rechts das selbe steht bzw. am Ende auch wirklich das heraus kommt, was auch gesucht ist.
  14. Ich verstehe auch nicht, was man da an Tabellen bräuchte. Bei den Größenordnungen hast du die Einheiten Kilo(K)<Mega(M)<Giga(G)<Tera(T). Diese Einheiten unterscheiden sich immer um die selbe "Schrittgröße". Normalerweise ist das 10³, sprich 1000, und bei Byte (kibi, Mebi, Gibi, Tebi) ist es 2 hoch 10 (daher auch das bi, weil binär), sprich 1024. Wenn du also von Byte auf GB (Gibi-Byte) umrechnen sollst, musst du du Zahl dreimal durch 1024 teilen: Beim ersten Mal um auf kB zu kommen, dann um von kB auf MB zu kommen und zuletzt um von MB auf GB zu kommen. Ein Byte besteht dabei übrigens immer aus 8 Bit. Was man sich auch merken sollte: Bei Bit wird normalerweise immer in den normalen 10er Potenzen umgerechnet, bei Byte in den o.g. 2er Potenzen. Aber mittlerweile wird bei der IHK auch immer die "bi"-Schreibweise benutzt, wenn die 1024 gefragt sind (war früher nicht so).
  15. @Ulfmann da bezieht sich @Whiz-zarD auf die Autoren der Prüfungsfrage, nicht auf die Prüflinge und deren Lösung.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung