Jump to content

Rienne

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.609
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    44

Rienne hat zuletzt am 21. November 2019 gewonnen

Rienne hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

5.044 Profilaufrufe
  1. Oft ist es so, dass du dir die Bewertungsmatrix für die Projektdoku bei der zuständigen IHK anschauen kannst. Da bei jeder IHK auf andere Dinge mehr oder weniger Wert gelegt wird, würde ich nicht auf irgendwelche Aussagen hier aus dem Forum geben, sondern mich eher an dieser Bewertungsmatrix orientieren und an alten Projektdokus deiner IHK (falls du Zugang dazu hast).
  2. Was man auch nicht ausser Acht lassen sollte, ist der Arbeitsort. München wird in der Regel besser bezahlt als z.B. Nürnberg. Was davon am Ende jedoch nach Miete etc. übrig bleibt, ist oft nicht viel mehr.
  3. @Maniska schon klar, aber darum ging es mir ja nicht. ^^ Ich bezog mich lediglich auf das Midlife-Crysis-Studium, was Gany ansprach, und dass man sich dann ja auch direkt mit dem eigenen Nachwuchs zusammen einschreiben könnte.
  4. Wieso das denn!? Das würde doch das Helikopterelterntum noch einmal auf eine ganz neue Stufe heben. Durch diesen G8 Kram müssen doch die meisten Eltern sowieso überall hin mit, was Studium angeht, weil Junior nach dem Abi mit 17 noch gar nicht vollumfänglich geschäftsfähig ist.
  5. @Ganymed oder als Mutter-Kind-Studium! Das klingt nach einer Marktlücke 🤔
  6. Da wäre ich mir nicht sicher. Hast du dir schon einmal die Seite der Fernuni Hagen angeschaut und dir durchgelesen, was die Voraussetzungen für beruflich Qualifizierte sind? Industriemechaniker kann ich da jetzt nicht lesen, aber vielleicht müsste man das dort noch einmal erfragen. Und da es sich um eine Hochschule in NRW handelt, ist es (soweit ich weiß), anders als in Niedersachsen und Hessen, auch nicht möglich mit einer Fachhochschulreife an einer "normalen" Hochschule zu studieren:
  7. @KeeperOfCoffee das ist dort wirklich etwas merkwürdig beschrieben und stimmt so auch nicht. Als Grundlage dient ein Gerichtsurteil und dort ist nur vom Mindesturlaub die Rede. Hier kann man es auch noch einmal nachlesen.
  8. Nein! Es ist so, dass dir der volle gesetzliche Mindesturlaub zusteht, sofern das Arbeitsverhältnis nach dem 30.6. endet und man bereits zum 1.1. eingestellt war. D.h. also man hat in jedem Fall Anspruch auf 20 Tage Urlaub (bei einer 5-Tage Woche). Was darüber hinaus gewährt wird, kommt auf den Vertrag an. (siehe auch hier) @KeeperOfCoffee Jein. Man hat Anspruch auf den vollen gesetzlichen Mindesturlaub, nicht aber automatisch auf den vollen vertraglichen Jahresurlaub.
  9. @KeeperOfCoffee Hauptgrund wird vermutlich der Kostenpunkt sein. Die Fernuni Hagen ist und bleibt nunmal die günstigste Möglichkeit eines Hochschulstudiums in Form eines Fernstudiums. @Errraddicator das Verbundstudium ist sicher eine gute Alternative. Allerdings wird reine Informatik (noch) nicht angeboten. Es gibt dort Wirtschaftsinformatik was sich in Gummersbach und Dortmund abspielt und dann noch in Iserlohn angewandte Informatik.
  10. Nur, damit keine Verwirrung entsteht: Das gilt erst für Ausbildungsverträge, die ab dem 1.8.2020 abgeschlossen werden.
  11. Neben den Bewertungen solltest du mMn auch darauf schauen, wann der Kurs zuletzt aktualisiert wurde bzw. wie aktiv der Dozent noch ist.
  12. Also bei mir war es sehr kurzfristig. Freitags kam der Brief und der Termin war am darauffolgenden Mittwoch.
  13. https://www.welt.de/wirtschaft/karriere/article205372397/Fachkraeftemangel-IT-Fuehrungskraefte-verdienen-fast-durcgehend-sechsstellig.html Die Welt hat das Thema Fachkräftemangel in der IT auch mal wieder aufgegriffen. Auch der Quereinstieg wird "angepriesen".
  14. Also ich finde das durchaus nachvollziehbar. Gerade in der letzten Phase der Ausbildung hat man oftmals andere Dinge im Kopf und zu tun, als sich noch um die Meldung bei der Arbeitsagentur zu melden. Zum Glück hat der Staat auch immernoch etwas mitzureden, wofür Steuergelder genutzt werden und wofür nicht. Außerdem zahlt der Arbeitnehmer selber ja auch vor Inanspruchnahme von ALG 1 in die Arbeitslosenversicherung ein. Nicht umsonst muss man eine gewisse Zeit arbeitstätig gewesen sein, um ALG 1 statt ALG 2 zu bekommen. Natürlich wird sowas empfohlen. Immerhin ist es so, dass der Antrag ja auch erst einmal bearbeitet werden muss und das kann dauern. Daher ist eine frühzeitige Meldung auch für den Antragsteller von Vorteil, damit er nicht in die Situation kommt, erst einmal gar kein Geld zur Verfügung zu haben, da der Antrag noch in Bearbeitung ist. Nichtsdestotrotz ist man als Azubi nicht verpflichtet, sich drei Monate vor Ausbildungsende arbeitssuchend zu melden.
  15. Dem möchte ich widersprechen. Unsere Firma hat nämlich genau das Ende letzten Jahres getan. Die eine Abteilung, die seit Jahren schwarze Zahlen schreibt, während die meisten anderen unter Plan lagen, wurde jetzt verkauft. Grund war, dass man sich eben wirklich mehr auf das Kerngeschäft vor Ort konzentrieren möchte, und nicht mehr versuchen will, diese "Aussenseiter" mit unter einen Hut zu bekommen, zumal diese Abteilung wirklich komplett abseits der anderen agiert und auch als einzige eine Aussenstelle hat, die man auch noch iwie berücksichtigen muss. Aber back2topic: Das ganze klingt auch für mich sehr fishy. Und ich würde mich, direkt nach der Ausbildung, nicht selbstständig machen wollen, wenn ich nicht genau weiß, was alles auf mich zukommt. Sowohl von der Kompetenz her, als auch finanziell, ist das ein ganz anderes Kaliber als eine Festanstellung und nicht umsonst wird im vielen Branchen wieder die Meisterpflicht eingeführt.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung