Zum Inhalt springen

alex123321

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    134
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Ich war auch in einem Riesenkonzern für die Ausbildung. Den Anschlussvertrag hab ich aber erst wenige Wochen vor Abschluss bekommen, genauso wie die anderen dualen Studenten aus meinem Jahrgang. Du hattest glaube ich geschrieben dass du auch in einem Konzern bist, daher kann es gut sein, dass die dir auch keinen Vertrag geben bis kurz vorher.
  2. Düsseldorf dürfte definitiv eine der Städte sein, wo man am meisten in Deutschland verdient. Ich würde es auf eine Stufe mit Köln, aber definitiv hinter Frankfurt und München stellen.
  3. alex123321

    Corona Maßnahmen

    Hab das Büro seit Anfang März nicht mehr gesehen und werde es auch in nächster Zeit nicht mehr sehen. Aber ist auch nicht schlimm. Mir gefällts zuhause.
  4. Nö tu ich nicht. Wirtschaftlich bedingt ist es durch die geringere Verfügbarkeit derzeit schwieriger an einen Ausbildungsplatz zu kommen und Suchende die normalerweise einen Platz gefunden hätten gehen leer aus.
  5. Das sehe ich nicht so. Wie dein Vorredner geschrieben hat, ist es derzeit schwer auszubilden, sodass weniger Unternehmen suchen. Dadurch verschiebt sich das Verhältnis von suchenden Unternehmen zu suchenden Azubis und es wird schwerer einen Platz zu bekommen.
  6. Ich wechsel nun meinen Arbeitgeber und muss sagen, dass meine Erfahrung mit Recruitern zweiteilig ist. Es wird unterteilt in die Spam recruiter und die spezialisierten Headhunter. Die erste Kategorie kann man komplett vergessen. Die spammen einfache alle IT Mitarbeiter mit schlechten Angeboten zu und hoffen dass einer dumm genug ist. Die zweiten suchen für einen speziellen Bereich und schreiben die Leute an die darin bereits Erfahrung haben. Aber auch die sind eher spammäßig unterwegs. Ich habe eine Freelancing Stelle für ein Projekt in Irland erhalten für das Unternehmen in dem ich schon bin. Man hat mich versucht für mein derzeitiges Unternehmen einzustellen... Die anderen spezialisierten haben allesamt ignoriert/nicht überprüft, dass meine berufserfahrung in dem Bereich unter einem Jahr beinhaltet und ich definitiv nicht erfahren genug fürs Freelancing bin... Im Endeffekt habe ich mich nun erfolgreich durch Stellenausschreibungen umorientiert und bin der Meinung dass das für junge unerfahrene Fachkräfte der beste Weg ist. Für Erfahrene könnte der Weg über Headhunter aber sehr attraktiv sein.
  7. Weiß ja nicht was ihr für FHs habt, aber mein Studium an einer privaten FH kann garnicht verglichen werden mit der vergleichsweise lächerlichen Komplexität einer Ausbildung. Die Ausbildung hab ich einfach nebenher gemacht. Für das Studium habe ich für jede Klausur einige Wochen im Voraus angefangen zu lernen. Auf die Differenz der Abschlussleistung will ich garnicht erst eingehen... 60 Seiten Bachelorarbeit vs 70 Stunden irgendwas zusammenbasteln.
  8. Ich bin grad im dritten Semester eines berufsbegleitenden M.Sc. (also noch etwas über ein Jahr verbleibend) und muss sagen, dass ich echt keine Lust mehr hab. Man hat wirklich 0,0 Lust auf das Studium. Das duale Studium für den B.Sc. war deutlich besser abgestimmt und einfacher machbar. Ich versuche jeden Abend und jedes Wochenende die Motiviation zu finden ein wenig für das Studium zu machen. Das Geld stimmt aber. Wenn Geld keine Rolle spielen würde, hätte ich mich glaube ich für ein Präsenzstudium an der RWTH entschieden
  9. "Warten und erstellen" Da kannst du doch nicht eines von kleinschreiben und das andere groß. Beides groß bitte. Statt rhetorik würde ich persönlich schreiben, dass du damit dein professionelles Auftreten ausgebaut hast o.ä. Der Begriff "Datennetze" klingt einfach veraltet. Ich würde es mit moderneren Begriffen ersetzen.
  10. Bei mir wird einfach via Skype/Teams nachgeschaut, ob die Person im Moment Verfügbar ist, oder im Meeting/Zeit geblockt hat. Aber Mal davon ab, ich finds vollkommen unnötig, dass einige Leute stets gehässige Kommentare von sich geben. Meist in Kombination damit zu versuchen lustig zu sein. Zerstört eigentlich jede Lust was beizutragen.
  11. Als durchschnittliches Gehalt nach der Ausbildung? Nö, da gibt es keinen Fall in dem der Durchschnitt Mindestlohn oder 4k Tagessatz ist. Ich würde empfehlen einfach den Gehaltsthread zu durchsuchen
  12. Ich bin hier kein Experte. Welche Aussagen würdest du als 4 einstufen?
  13. Es gibt größere Unternehmen mit Tarifverträgen die 40k zum Einstieg vorsehen. Und da ist der tatsächliche Job oder Zertifikate egal
  14. Ich rate normalerweise meistens zum Studium, aber wenn du tatsächlich nur ein Jahr dranhängen müsstest für eine abgeschlossene Ausbildung, würde ich diese bevorzugen. Fernstudium ist vom Schwierigkeitsgrad ein vollkommen anderes Niveau. Du müsstest nebenbei Geld verdienen und falls du das Studium abbrechen solltest (passiert nicht selten), würdest du ohne irgendwas darstehen.
  15. Ich kann nichts zum Antrag sagen, aber habe eine Frage: WIe ist denn eine Co. KG ein börsennotiertes Unternehmen? Geht das überhaupt oder ist das eine GmbH Co. KGaA?

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung