Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

Vorweg: Ich bin kein FI sondern habe nur die Schulische Ausbildung zum Technischen Assi für Informatik, bin momentan Arbeitssuchend da es schwer ist mit dieser Qualifikationen den einstieg in die IT zu schaffen.

Jetzt hat mir die Arbeitsagentur die Möglichkeit geboten mir einen Bildungsträger herauszusuchen um bsp. Certs nach zu holen (einige Träger bieten vorbereitungskurse für CompTIA usw. an) auf diese könnte man sich auch Privat vorbereiten aber die ARGE möchte einen natürlich in einen 'Kurs' stecken.

Jetzt ist meine frage welche Certs am meisten Sinn ergeben für einen 'sicheren' Einstieg in die IT, meine Preferenz wäre schlussendlich etwas in der IT-Security.

Habe selbstverständlich keine probleme damit irgendwo im First-Level-Support anzufangen, möchte aber realistische Aufstiegschancen haben.

bearbeitet von Reconsider

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Security ist halt die Frage, was genau. Der Security-Bereich teilt sich ja auch in diverse Teile auf. Da gibt es Firewalls, IDS/IPs-Systeme, Endpoint-Protection, Anti-Virus, Absicherung von Servern auf Konfigurationsseite, Berechtigungen / AD, ...

Ich würde jedoch auch zu einer FISI-Ausbildung dann raten.

Was genau meinst du mit "wurde leider nicht angenommen"? Bei einer normalen dualen Ausbildung bei den Bewerbungen, oder für eine durch die ARGE finanzierte Umschulung?

Als technischer Assistent für Informatik sollte man doch eigentlich keine Probleme haben, einen Ausbildungsplatz als FISI zu finden und eventuell die Ausbildung zu verkürzen auf 2 Jahre direkt.

Einfach ganz normal bewerben (JETZT!) und dann solltest du eigentlich problemlos etwas finden, falls deine Zeugnisse oder dein bisheriger Lebenslauf nicht totaler Mist sind...

In der Zwischenzeit kannst du natürlich noch durch die ARGE geförderte Kurse machen, damit du zeigst, dass du dich kümmerst.

Da wäre z.B. der LPIC-1/2-Kurs (Linux) oder der CCENT (Cisco / Netzwerk) etwas, um Grundlagen zu erlangen, die dir bei einer späteren Ausbildung zu Gute kommen werden. 

Kommt halt auch auf deine Vorbildung an, mit welchen Themen du schon in der Assi-Ausbildung zu tun hattest, was Sinn macht, und worauf man eventuell schon aufbauen könnte. Ich kenne die Inhalte der Assi-Ausbildung jetzt nicht so genau...

Ob dir die Comptia A+-Zertifizierung etwas bringt, oder ob du das eh schon kennst, weiß ich z.B. nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke ebenfalls, dass Bewerbungen für die duale Ausbildung der sinnvollste Einstieg sind. In der Zwischenzeit das ein oder andere Zuhause üben (im gewünschten Bereich, das Internet bietet zu allem solide Grundkenntnisse) und dann sollte das schon werden.

Wenn es gar nicht klappt, dann solltest Du überlegen, Studieren zu gehen. Da wirst Du so gut wie nie abgelehnt, solange Du nicht überall nur 4en hast, und mit einem Bachelor solltest Du keinerlei Probleme haben, eine Anstellung zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Crash2001:

Da wäre z.B. der LPIC-1/2-Kurs (Linux) [...] etwas, um Grundlagen zu erlangen, die dir bei einer späteren Ausbildung zu Gute kommen werden. 

Also LPIC-1-Level und LPIC-2-Level sind nicht gerade etwas, was man als Grundlage sehen sollte. Eher für den fortgeschrittenen Anwender. Ich empfehle da eher das "Linux Essentials"-Zertifikat von LPI(C). Das ist das Einsteiger-Zertifikat auf Lebenslänge. Da werden die Grundlagen vermittelt, die man für weitere Linux-Zertifikate benötigt bzw. es vereinfacht, weitere solcher Zertifikate zu erhalten :)

Ich mache gerade nämlich selber die Vorbereitung zu dem Linux Essentials und merke auch, dass es einige Linux Lücken schließt, obwohl ich es regelmäßig nutze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Crash2001:

Was genau meinst du mit "wurde leider nicht angenommen"? Bei einer normalen dualen Ausbildung bei den Bewerbungen, oder für eine durch die ARGE finanzierte Umschulung? 

Ging schon um die Duale Ausbildung.

vor 5 Stunden schrieb Crash2001:

Da wäre z.B. der LPIC-1/2-Kurs (Linux) oder der CCENT (Cisco / Netzwerk) etwas, um Grundlagen zu erlangen, die dir bei einer späteren Ausbildung zu Gute kommen werden. 

Danke, so eine Antwort habe ich gesucht.

 

vor 4 Stunden schrieb ErB777:

Also LPIC-1-Level und LPIC-2-Level sind nicht gerade etwas, was man als Grundlage sehen sollte. Eher für den fortgeschrittenen Anwender.

Werde mich direkt mal darüber informieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung