Jump to content

ErB777

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    28
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

ErB777 hat zuletzt am 28. September gewonnen

ErB777 hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hier sollte man auch Vorsicht walten lassen, was der Vergleich von Gehälter angeht. Denn häufig gibt man gerne dem Gegenüber mehr an als man wirklich verdient. Einfach aus Selbstbefriedigung oder um einfach nicht als "Loser" darzustehen. Ebenso sollte man den Gehaltsthread aus diesem Forum nicht alles glauben, was so mancher an Jahresbrutto angibt. Im schlimmsten Fall suggeriert es nur, dass man selber "minderwertig" ist. Daher solltest du dich fragen: ab wann bist du mit dem Gehalt glücklich. Und jetzt keine fiktive Zahl ausdenken, sondern überlegen, was will man haben, z.B. Auto, eigenes Haus, Luxus Möbel, beste Kleidung usw.. Und mit E6 ist man z.B. in Sachsen-Anhalt gut dabei, weil die Mietkosten sehr gering sind. Natürlich ist E6 in Raum München (Bayern) zu wenig, weil da die Mieten orbitant hoch sind. Auch mal die Fix- und Variablenkosten gegenüber stellen und sich ein Geldpuffer festlegen, womit man sich sicher fühlt. Das kann vllt. noch immer weniger sein als dein Bekanntenkreis, aber du kannst von dir aus sagen: Ich bin glücklich. Es geht nicht darum, wer hier das meiste Geld verdient, sondern wie glücklich man mit sich selbst ist Was den Kenntnisstand angeht....wo mangelt es dir an konkret Erfahrung oder Wissen? Und als Abschluss: Was willst du konkret erreichen?
  2. Bei den vielen Möglichkeiten solltest du dir auch die Frage stellen, ob du als 1.) Inhouse Dienstleister oder 2.) externer Dienstleister arbeiten willst. Als "Inhouse Dienstleister" verstehst du dich als Ansprechpartner für deine Kollegen bzw. Vorgesetzten. Sprich, deine Kollegen sind deine "Kunden". Und als externer Dienstleister arbeitest du für ein Unternehmen, dass mehrere Firmen (=Kunden) betreut.
  3. Zum Thema Mathe. Mathe an Universitäten (zumindest damalig bei meiner) ist kein stumpfes Rechnen mit den Grundrechenarten oder Stochastik wie in Abitur. Mathematik auf Uni ist ein ganz anderes Kaliber. Da lernst du, was es wirklich heißt, was Mathe ist. Da geht's viel mehr um Beweisverfahren bzw. Lösen von mathematischen Problemen. 1. Semester Mathe: vollständige Induktion. Einfach als Vorgeschmack, was dich erwarten kann! Hängt (wie schon geschrieben von den Anderen) natürlich von FH/Uni ab.
  4. Ganz gefährliches Spiel das Vermischen von verschiedenen Einheiten. Zunächst einige dich auf eine Einheit. Ich nehme gerne MegaByte (MB) Ich rechne dir beispielhaft mit Variablen vor. Das Ergebnis aus Aufgabe 1 hat jetzt die Variable X. Die Datenleitung hat die Variable Y. 1.) X + 10% (Headerdaten) = X * 1,1 = Neuer Wert (Z) 2.) 45% von Y = Y * 0,45 = Neue Geschwindigkeit (T) 3.) Z / T = Neue Zeit Die "Neue Zeit" ist mehr als 1 Stunde, weniger als 2 Stunden. Für dich zu Orientierung. Aufgabe 3 rechnest du beispielhaft 24 Stunden in Sekunden um, multiplizierst diese mit der Datenleitung und als Ergebnis hast du die Datenmenge in 24 Stunden errechnet (inkl. Headerdaten). Dann ziehst du die Headerdaten von der Datenmenge ab (Dreisatz Rechnung) und hast die "echte Datenmenge" pro Tag maximal durch geht. Solltest du mit Bit (Einheit) arbeiten, liegt dein Ergebnis zwischen 5500 und 6000 Mbit (zur Probe). Aufgabe 4 verschiedene Einheiten auf eine gemeinsame Einheit umrechnen. Headerdaten 9% zur Datenmenge dazu rechnen, Datenleitung von 70% ermitteln (siehe oben Schritt 1 und 2) und als Abschluss die Datenmenge durch Geschwindigkeit berechnen....und am Ende hast du die Zeit. Für dich zur Probe: mehr als 10 Minuten, weniger als 15 Minuten. Viel Spaß beim rechnen
  5. ErB777

    Übernahme eines ungepflegten Firmennetzwerks

    Zum Thema Kabelverlegung (zwischen Computer und Ethernet Dose) sollte man sich überlegen, ob eine Vollummantelung nötig ist. Bin mehr jetzt nicht sicher, ob das S/UTP o. S/FTP war, aber diese lassen nur mit Ärgerniss verlegen. Frisch ausgepackt und du hast erstmal Ärger mit dieser Sorte, weil sie immer in den Ursprungszustand wollen. Hat meinerseits nur Nerven und Zeit gekostet Oder ich war einfach nur zu doof für diesen Job^^
  6. ErB777

    Netzwerkinfrastruktur 4

    Die Aussage ist falsch. Ein Client kann mehrere statische IPv4 Adressen zugewiesen werden. Das geht, wenn man unter "Erweitert...( Einstellungen)" schaut. Dort kannst du per Hand weitere IP Adressen mit Subnet und Gateways eintragen. Die Sinnhaftigkeit sei mal dahin gestellt. Das aktuelle Problem, wie man erkennen kann, dass sich darum "gestritten" wird, welche Lösung auf die Frage treffend ist. Wenn das eine Frage in einer IHK Prüfung wäre, da gibt es mit Sicherheit ein Kuddelmuddel mit Antworten. Was definiert denn ein "alternativer Bereich"? Geht es um die "Alternative Konfiguration" nebst DHCP oder um mehrere statische IP-Adressen oder DHCP Failover bzw. verschiedene DHCP Scopes?
  7. ErB777

    Netzwerkinfrastruktur 4

    Man bräuchte mal die ganze Aufgabenstellung bzw. Einleitungstext, da die Frage für mich etwas unverständlich ist. Also erstmal kann man beim DHCP 2 Server mit unterschiedlicher "IP-Range" (Scopes) festlegen 1. DHCP = 192.168.1.50 bis x.x.x.100 2. DHCP = 192.168.1.150 bis x.x.x.200 Mehr dazu: https://community.spiceworks.com/posts/4836448 Dann muss dafür zur Sorge getragen werden, dass der Client beide DHCP Server anfragt und am Ende ein ACK von einem der beiden Server bekommt, da es sonst zu führen kann, wenn z.B. der erste DHCP Server keine IP mehr übrig hat (=kein freien Adressraum) und der Client nur den ersten Server anfragt, keine IP vom 2. Server erhält als Ausgleich. Das wäre meine ungefähre Antwort zur Frage, wenn sich die Frage nur auf DHCP bezieht. Aber wie gesagt, die Frage ist unverständlich bzw. nicht eindeutig, weil man mehrere Lösungsansätze aufzeichnen könnte.
  8. ErB777

    Projektantrag in der Projektdokumentation

    In der IHK Wolfsburg-Lüneburg war zu meiner Zeit gewollt, dass der Antrag als letzte Seite in der Projektdokumentation zu finden war. Aber keine Ahnung wie es heute noch ist ^^
  9. ErB777

    IT Projektmanager als Zukunft oder doch nicht

    Dann wünsche ich Viel Spaß und Freude bei der neuen Tätigkeit!
  10. ErB777

    IT Projektmanager als Zukunft oder doch nicht

    Wenn du befürchtest, du könntest in 3 Jahren dein Fachwissen verlieren, dann musst es in regelmäßigen Abständen erneuern. Wenn ich heute nur noch Systemadministration tätigen würde und mich ein Netzwerkspezialist fragt, aus wievielen Bits besteht eine IPv4 Adresse...würde ich auch erstmal die Schultern zucken Deswegen lese ich immer viel Fachliteratur, krame alte Ausbildungsunterlagen hervor und erfrische mein Gedächtnis. Ich kann mir schlichtweg nicht alles merken. Ich decke bei mir im Unternehmen im Prinzip alles ab: Systemadministration, Netzwerkadministration, IT-Grundschutz, Datenschutz, ISO 27001. Halt 'ne Mutti für alles. Ich bin breit gefächert, aber kein Spezialist, wobei ich gerne ein Spezialist sein würde. Deswegen bin ich aktuell dabei mich umzusehen, weil mich das nicht zufrieden stellt. Ein Allrounder zu sein ist ein Fluch und Segen zugleich. Und wenn du später als ehemaliger Manager woanders bewirbst, finde ich das immer als ein Pluspunkt. Du hast praktisch den Beweis dafür: "Hey, ich habe verantwortungsbewusstsein, ich kann Projekte leiten!". Das macht dein Lebenslauf attraktiver. Und wenn du die Befürchtungen hast, dein neuer AG nimmt dich nicht, weil deine technischen Fähigkeiten nicht mehr aktuell sind, "who cares?". Du musst dich im Vorstellungsgespräch verkaufen. Solange sie dir keine technischen Fragen stellen, kannst du denen doch etwas vom Pferd erzählen, was du so alles kannst. Es muss nur glaubwürdig sein In meinen Vorstellungsgespräch sollte ich Kenntnisse haben zum Thema ISO27001 haben. Ich hatte nicht, aber hab den irgendwas erzählt und die fanden das authentisch genug Also mach' dir mal keine großen Gedanken. Wenn du Bock auf den Job hast, mach ihn. Kann dich im Lebenslauf nur bereichern!
  11. ErB777

    IT Projektmanager als Zukunft oder doch nicht

    Ich verstehe jetzt deine Frage nicht so ganz. Hast du Angst, wenn du zum IT Projektmanager aufsteigst, in 3 Jahren schlechtere Karten hast bei neuen Arbeitgeber?
  12. ErB777

    Während Abschlussprojekt wechseln?

    Wenn es bei dir so wirklich ist, dann ab zum Arzt und krank schreiben lassen. Du erbringst damit keine Leistung und bist in dem Sinne "krank". Und statt dich jetzt durch zubeißen für die nächsten Monate und auf Biegen und Brechen alles zu bestehen, das halte ich nicht für sinnvoll! Vergiss nicht, dass dein Abschluss damit sehr beeinflusst wird, ob dieser nun gut oder schlecht abgeschlossen wird. Da rate ich dir lieber: 1 Jahr oder 1,5 Jahre länger in der Ausbildung bleiben und einen soliden Argumentationsgrund haben für weitere AG als am Ende zu rechtfertigen müssen, warum die Ausbildung so schlecht abgeschlossen wurde. Projekt verwerfen, AG wechseln, IHK nochmal dringend auf die Probleme hinweisen, neues Projekt beim neuen AG.
  13. ErB777

    Unsicherheit und Prüfungsangst

    Ich kann nur als Tipp auf den Weg geben, dass man sich nicht aus der Ruhe bringen sollte während der Prüfung, wenn man direkt eine Antwort zur einer Aufgabenstellung weißt, denn: Ich weiß nicht, bei welchem Thema ich Probleme hatte, aber es gab eine Aufgabenstellung in der Prüfung mit vielen erreichbaren Punkten und es war reines Fachwissen abfragen. Mir fehlte das Fachwissen. Vor glatter Verzweiflung die Prüfung zu verhauen, fand ich die Lösung der Aufgaben 2 Seiten weiter im Einleitungstext einer neuen Aufgabenstellung. Also es hilft immer sich den ganzen Prüfungsbogen anzuschauen. Oftmals findet man immer kleine Helfer bei anderen Aufgaben, die deine eigentliche Aufgabe löst. Keine Ahnung, ob das die IHK un- oder bewusst macht, aber es hat mir geholfen.^^ Letztendlich habe ich meine gesamte Prüfung zwischen Note 2 und 3 abgeschlossen, wobei ich mich viel schlechter eingeschätzt hatte, weil die Prüfung mir unangenehm weiter. TLDR: Kompletten Prüfungsbogen in der Prüfung ansehen und nach "Lösungen" suchen.
  14. Das ganze Thema WLAN bzw. die Probleme, die du hast, lassen sich nicht einfach mit mehr AccessPoints "verbessern", weil das Bandbreiten Problem damit noch gar nicht gelöst ist. Für die Messung von Empfang und sonstiges musst einmal die technischen Details der Geräte beachten (beachte hier die Signalstreuung), Dämpfungen der Wände und so weiter. Dein aktuelles Projekt, was du tun möchtest, dass kannst du gerne nach deiner Prüfung fortsetzen, wobei ich dafür einen Systemelektroniker besorgen würde, der mir alles misst und ich am Ende nur noch konfigurieren muss. Wichtiger ist, und dass hast du ganz am Anfang geschrieben, dass ihr zu Peak Zeiten massive Probleme mit dem Netzwerk habt. Das muss gelöst werden als FiSi. Ob die WLAN Abdeckung auf dem ganzen Gelände gewährleistet ist, das ist ein anderer Job und dazu noch etwas nebensächlich. Ich gebe da auch @cortez auch recht. Es ist noch kein richtiges FiSi Thema und wir wollen schließlich dich zum richtigen Weg führen Um das jetzt noch abzuschließen, wie du dein Projekt FiSi tauglich machst, nenne ich nun paar Schlüsselwörter: Zugriffkontrolle, Bandbreite, Traffic shaping, Proxy, RADIUS, Performance von Switch/Hubs/Gateways (z.B. zu sehr ausgelastet sind). Und nach deinem FiSi Projekt kannst du dich mehr um die Flächenabdeckung kümmern. So denke ich das. Zum Zeitplan jetzt noch: Testphase 2-3 Stunden weniger und dafür 2-3 Stunden als Puffer in der Planung angeben. Es kann immer etwas unvorsehbares dazwischen kommen.
  15. Also man kann das Projekt auch so gestalten: Ihr habt festgestellt, dass euer Netzwerk für Streaming und Downloads "missbraucht" werden und ihr wollt das unterbinden. Dazu fällt mir direkt ein: Proxy! Bei meiner IHK waren Proxies immer gerne gesehen.

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung