Zum Inhalt springen

Arbeitszeugnis bewerten


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

ich wollte schon vor ner Weile mal mein Arbeitszeugnis des letzten Arbeitgebers bewerten lassen, habs aber immer wieder vergessen (Unternehmensvorstellung, Tätigkeiten etc. lass ich mal weg):

 

Herr Albi verfügt über umfassende und vielseitige Fachkenntnisse, die er immer sicher und gekonnt in der Praxis einsetzte. Zum Nutzen unseres Unternehmens erweiterte und aktualisierte er immer mit gutem Erfolg seine umfassenden Kenntnisse durch regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungsveranstaltungen.

Sein Denkvermögen und seine Auffassungsgabe ließen ihn auch für schwierige Probleme gute Lösungen finden. Herr Albi zeigte jederzeit große Eigeninitiative und identifizierte sich immer voll mit seinen Aufgaben und unserem Unternehmen, wobei er auch durch seine große Einsatzfreude überzeugte. Auch in Situationen mit hohem Arbeitsaufkommen erwies er sich als belastbar.

Hervorzuheben waren seine jederzeit sehr präzise, gewissenhafte und effiziente Arbeitsweise und seine absolute Zuverlässigkeit und Ehrlichkeit.

Seine Arbeitsergebnisse waren sowohl qualitativ als auch quantitativ immer gut. Herr Albi führte den ihm übertragenen Aufgabenbereich stets zu unserer vollen Zufriedenheit aus.

Sein Verhalten gegenüber Vorgesetzten, Kollegen und Kunden war stets einwandfrei.

Herr Albi verlässt unser Unternehmen mit dem <Datum> auf eigenen Wunsch. Wir bedauern dies, weil wir mit ihm einen guten Mitarbeiter verlieren. Wir bedanken uns für die stets guten Leistungen und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und privat weiterhin viel Erfolg und alles Gute.

 

Einige Formulierungen sind irgendwie komisch, so das ich nicht richtig Einschätzen kann wie ich diese Werten soll. Ich denke es ist nicht schlecht aber persönlich seh ich es nur als 2-3, vielleicht bewerte ich es aber auch zu streng (oder zu gut *panik* xD ).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre der Satz

vor einer Stunde schrieb Albi:

Wir bedauern dies, weil wir mit ihm einen guten Mitarbeiter verlieren.

nicht drin, könnte man - wenn man extrem bösartig lesen würde und schlechte Laune hätte - vielleicht etwas finden.

 

2.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung