Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Ausbildung zum Fachinformatiker mit 25

Empfohlene Beiträge

Also jetzt einiges zu mir.

Ich mache gerade eine schulische Ausbilsung zum Informations und Kommunikationstechnischen Assistenten mit Fachhochschulreife.

Und jetzt meine Frage nach der Ausbilsung werde ich 25 Jahre alt seien.

Und ich habe irgendwie Sorgen das ich dann eig zu alt bin.

Ist es zu spät mit 25 noch eine Ausbilsung zum Fachinformatiker zu machen ? 

 

Ist es zu spät mit 25 vl ein Duales Studium zu machen in Informatik zu machen. ? 

Ist es zu spät generell mit 25 ein Studium in Informatik anzufangen ? 

Werde ich dann nicht zu alt seien wenn ich abgeschlossen habe.

Und wann soll ich da noch heiraten und familie gründen und bis dahin mit wenig Geld leben das sind so Sorgen die mich letzter Zeit nicht schlafen lassen .

Ist es zu spät mit 25 ein Studium anzufangen vom welchen Geld soll man dann aber bis dahin leben ich mein Informatik muss man ja auch Zeit investieren um besser zu werden und eigenständig sich vieles beibringen 

Ich bitte um Rat leute .

 

Also ist es zu spät mit 25 noch eine Ausbiildung zum Fachinformatiker oder Dulaes Studium oder Studium zu machen ? 

Bitte um Rat ( vl Leute die ähnliches durchgemacht haben )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

du bst weder mit 25, 30 oder 35 Jahren zu alt für eine neue berufliche oder akademische Ausbildung. Kritisch wirds eher ab 40, wenn man es nicht gut begründen kann.

Ich habe selber erst mit 25 Jahren studiert. Zuvor habe ich eine Berufsausbildung zum Fachinformatiker und das Berufskolleg für die Fachhochschulreife absolviert.

Zitat

Und wann soll ich da noch heiraten und familie gründen und bis dahin mit wenig Geld leben das sind so Sorgen die mich letzter Zeit nicht schlafen lassen .

 Wann du Heiraten und eine Familie gründen sollst, kannst du nur selber beantworten. Heiraten kann man während oder vor einer Ausbildung. Familie gründen eher danach. Grundsätzlich musst du dir selber die Frage stellen, was dir wichtiger ist. Eher die berufliche Laufbahn oder eher den Familienweg? Eine Familie gründen kann man auch noch mit 30+.

Zitat

Ist es zu spät mit 25 ein Studium anzufangen vom welchen Geld soll man dann aber bis dahin leben ich mein Informatik muss man ja auch Zeit investieren um besser zu werden und eigenständig sich vieles beibringen 

Entweder Duales Studium (ist das gleiche wie eine duale Berufsausbildung) oder ein Vollzeitstudium mit Werkstudententätigkeit oder mit einer staatliche Hilfe wie z.B. Bafög. Da gibt es heutzutage keine Ausreden mehr, dass eine Ausbildung aus finanziellen Gründen nicht möglich ist. Zumindest nicht in Deutschland. 😉

Viele Grüße

 

bearbeitet von Exception

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Konketea

Ich habe auch mit 25 angefangen meine zweite Ausbildung zum Fachinformatiker zu beginnen. Studiert habe ich neben der Ausbildung in Eigenregie, damit vom Ausgang des Studiums nicht meine Existenz abhängig ist. Meine Überlegung war damals, dass ich die Ausbildung in jedem Fall schaffen werde und  ich dann  zumindest in Lohn und Brot bin um eine Familie zu gründen. Ein duales Studium oder ein Präsenzstudium erschien mir da einfach nur wie ein unnötiges Risiko. Weil nach 2-3 Jahren dann doch abbrechen geht zwar auch, ist aber natürlich wenn man Familie gründen will ein herber Rückschlag weil man dann fast 30 ist und immer noch nichts hat. Und man muss auch ein bisschen ehrlich zu sich sein, es hat ja auch seine Gründe warum man in dem Alter immer noch nichts erreicht hat, von dem man vernünftig Leben kann. In einem Präsenzstudium brechen > 80% der Studienanfänger wieder ab. Da liegt zumindes die These nahe, dass man mit der bisherigen Biographie nicht prädestiniert ist um zu den 20% zu gehören Ich habe zwar sowohl die Ausbildung als auch das Studium mit Bestnoten bestanden, aber ob mir das so auch der Präsenzhochschule gelungen wäre, da hege ich rege Zweifel. Nach der verkürzten Ausbildung und kurz vor den letzten Klausuren und meiner Bachelor Thesis kam dann meine Tochter zu Welt. Vollzeitjob, Kind und noch nebenbei studieren war sehr schwer, war aber zum Glück ein überschaubarer Zeitraum von ~ 8 Monaten.

Wenn existenzielle Fragen bei dir bereits eine Rolle spielen, würde ich prinzipiell nicht zum Präsenzstudium raten. Es studiert sich allgemein angenehmer, wenn man nicht muss sondern es wie ein nebenberufliches Hobby betrachten kann. Das ist aber nur meine Meinung.

bearbeitet von Konketea

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe zuerst studiert und jetzt mit 24 nochmal eine Ausbildung zum FiSi angefangen. Auch für ein Studium ist 25 nicht zu alt, du musst dir halt nur Gedanken machen, was du lieber magst und eher machen möchtest, Pros und Contras abwägen. Du könntest auch zuerst die Ausbildung machen, direkt Geld verdienen und im Anschluss mit Hilfe deines Unternehmens (sofern sie es anbieten) berufsbegleitend studieren, eventuell Ausbildung vorher auch noch verkürzen um Zeit zu "sparen" wenn du es eilig hast. Hauptsache man hat erstmal was in der Tasche, da ist ein Informatik Studium natürlich ein größeres "Risiko" als eine Ausbildung. Wenn du dir aber direkt das (duale) Studium zutraust, kannst du das auch machen. Finanzielle Unterstützung gibt es relativ viel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine betriebliche Ausbildung mit 32 begonnen und werde diese nächstes Jahr beenden, dann bin ich schon 35. Außerdem plane ich noch ein berufsbegleitendes Studium dranzuhängen. Also nein, es ist nicht zu spät. In meiner Berufsschulklasse sind zwar die meisten zwischen 18 und 25, aber ein paar vereinzelte Ü25 sind auch da. Also wenn du da keine Komplexe wegen deines Alters hast, dann mach es. Das Alter war jedenfalls nie ein Thema bei mir, weder im Betrieb noch in der Schule.

Bei den Umschülern ist meines Wissens das Durchschnittsalter wesentlich höher.

bearbeitet von Bluejazzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo David,

ich habe mit 24 Jahre meine Ausbildung angefangen und bin nun 27 Jahre. Im 2 Ausbildungsjahr habe ich mit dem Studium (Abend-,Samstagsstudium) angefangen, bedeutet neben der Ausbildung studiert. 

Mit 25 Jahre eine Ausbildung anfangen (oder gar Duales Studium) finde ich ist noch zeitgemäß. An deiner Stelle würde ich die Ausbildung starten und verkürzen (machbar ist es!) und wenn du das Gefühl hast, nur Arbeiten findest du doof, solltest du berufsbegleitend studieren. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Ist es zu spät mit 25 noch eine Ausbilsung zum Fachinformatiker zu machen ? 

Ja, ich glaube es ist gesetzlich verboten so alt noch eine Ausbildung zu machen!!11111!! (Ja, das ist ein Scherz)

Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Ist es zu spät mit 25 noch eine Ausbilsung zum Fachinformatiker zu machen ? 

 

Ist es zu spät mit 25 vl ein Duales Studium zu machen in Informatik zu machen. ? 

Und wenn du mit 60 noch eine Ausbildung oder ein Studium anfängst. Wenn du eine Stelle bekommst warst du ja eindeutig noch nicht zu alt dafür. Mit dem Alter haben immer nur die anderen ein Problem.

Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Und wann soll ich da noch heiraten und familie gründen und bis dahin mit wenig Geld leben das sind so Sorgen die mich letzter Zeit nicht schlafen lassen .

Das solltest du deine Freundin oder deinen Freund fragen. Ich kann dir aber sagen, es funktioniert. Selbst wenn beide mitten in der Ausbildung oder Studium stecken.

Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Ist es zu spät mit 25 ein Studium anzufangen vom welchen Geld soll man dann aber bis dahin leben ich mein Informatik muss man ja auch Zeit investieren um besser zu werden und eigenständig sich vieles beibringen

Das fragen sich jährlich viele Studenten. Ich glaube die Top 5 hierfür sind Bafög, Eltern, Ehe/Lebenspartner, Vollzeitstudium und Teilzeit/Studentenjob, Vollzeitjob und Teilzeitstudium.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Und jetzt meine Frage nach der Ausbilsung werde ich 25 Jahre alt seien.

Und ich habe irgendwie Sorgen das ich dann eig zu alt bin.

Ist es zu spät mit 25 noch eine Ausbilsung zum Fachinformatiker zu machen ? 

Ich hab meine FISI-Ausbildung mit 29 angefangen. Also, zu spät ist es nicht.
Der einzige Unterschied dürfte sein, dass mit höherem Alter etwas mehr Vernunft erwartet wird als bei jemandem, der mit 17 gerade aus der Schule kommt.

 

Am 4.9.2019 um 19:50 schrieb David777:

Ist es zu spät generell mit 25 ein Studium in Informatik anzufangen ? 

Werde ich dann nicht zu alt seien wenn ich abgeschlossen habe.

Und wann soll ich da noch heiraten und familie gründen und bis dahin mit wenig Geld leben das sind so Sorgen die mich letzter Zeit nicht schlafen lassen .

Ist es zu spät mit 25 ein Studium anzufangen vom welchen Geld soll man dann aber bis dahin leben ich mein Informatik muss man ja auch Zeit investieren um besser zu werden und eigenständig sich vieles beibringen 

Nö, auch das nicht.
Ein Bekannter hat seinen Master gerade mit 34 abgeschlossen, und direkt nen Job bekommen.

Geld ist ein Problem, ja. Wobei es darauf ankommt, wie viel Zeit du tatsächlich ins Studium investieren musst.
Manch einer kommt auf ne 50-60 Stunden Woche, andere machen das absolut nötigste, haben super Noten, und können nebenbei noch locker arbeiten gehen, was die finanzen entspannt.
Bafög ist nicht viel, und es wird jeder Müll angerechnet, um dir weniger zu zahlen. Ich hätte immerhin noch ganze 11 Euro monatlich bekommen, auf die Frage wie man davon Leben soll kam, ich solle doch meine Eltern auf Unterhalt verklagen.

Ein Studienkredit ist noch ne möglichkeit. Da würde ich die KFW empfehlen, da staatlich. Maximal 650 Euro / Monat.
Im Gegensatz zum Bafög muss hier allerdings 100% (+ Zinsen) zurückgezahlt werden, und man kommt sehr schnell auf mittlere, 5-stellige Summen.
Aber auch die Rückzahlung ist sehr human, alles kein Ding.
Vollzeit-Jobs in den Semesterferien sind immer gut, in manchen Städten hast du sehr gut bezahlte Möglichkeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo David,

mit dem Alter ist überhaupt kein Problem, Hauptsache muss man motiviert sein und strebt sich nach seinem Ziel.
Ich mach momentan eine Ausbildung zum FISI und bin im 3. Lehrjahr, bin gerade 35 Jahre alt!
Obwohl manchmal Schwierigkeiten mit dem deutsche Sprach habe, hat es bei mir bis jetzt ganz gut funktioniert.

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung