Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Probezeit nach Ausbildung

Empfohlene Beiträge

Hallo Forum,

ich wollte mal eure Meinung hören:

Im Internet gibt es unterschiedliche Meinungen dazu. Ist es normal, dass man nach seiner Übernahme eine Probezeit von 6 Monaten erhält? Nicht, dass es schlimm wäre, aber es wundert mich ein bisschen.

Danke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Probezeit wird immer als negativ für den Arbeitnehmer betrachtet, dabei kann diese auch sehr vorteilhaft sein. Das kommt einfach auf die Situation an. Deswegen halte ich eine pauschale Aussage, dass man sowas wegverhandeln sollte, für nicht unbedingt sinnig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 57 Minuten schrieb Listener:

Eine Probezeit wird immer als negativ für den Arbeitnehmer betrachtet, dabei kann diese auch sehr vorteilhaft sein. Das kommt einfach auf die Situation an. Deswegen halte ich eine pauschale Aussage, dass man sowas wegverhandeln sollte, für nicht unbedingt sinnig.

So ist es. Die Probezeit gilt für beide Richtungen. Auch ein Arbeitnehmer kann während der Probezeit fristlos kündigen. Man kann es also auch als Chance sehen, nach etwas anderem zu suchen, wenn man möchte. Wenn der Arbeitgeber nach einer Ausbildung einer Übernahme einwilligt, ist es aus meiner Sicht doch sehr ungewöhnlich, wenn der Arbeitgeber doch noch während der Probezeit kündigt. Schließlich kennt man sich schon seit 3 Jahren und weiß, worauf man sich einlässt.

Eine Probezeit nach der Ausbildung kommt häufig daher, dass man Standardverträge hat, die man nicht unbedingt ändern möchte. Also das typisch deutsche "Das haben wir schon immer so gemacht"-Prinzip.

bearbeitet von Whiz-zarD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Whiz-zarD:

Auch ein Arbeitnehmer kann während der Probezeit fristlos kündigen.

Kann er, sollte laut § 626, Abs. 1, BGB aber einen (sehr) guten Grund vorbringen können, der diesen Schritt rechtfertigt.

Die üblicherweise geltende Kündigungsfrist während der Probezeit regelt § 622, Abs. 3, BGB.

Zitat

Während einer vereinbarten Probezeit, längstens für die Dauer von sechs Monaten, kann das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung