Zum Inhalt springen

Frage

Hallo,

nutzt hier jemand Managed Media Converter ? Wir haben aktuell Unmanaged Media Converter im einsatz. Das möchte ich nun ändern da wir schon öfters probleme mit ausgefallenen Media Convertern hatten und diese nunmal nicht gemonitort werden. Daher wärs schön wenns welche gibt die man mit SNMP abfragen kann. Vlt hat ja jemand erfahrung /kann mir was empfehlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

7 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0
vor 39 Minuten schrieb Tearek:

Hallo,

nutzt hier jemand Managed Media Converter ? Wir haben aktuell Unmanaged Media Converter im einsatz. Das möchte ich nun ändern da wir schon öfters probleme mit ausgefallenen Media Convertern hatten und diese nunmal nicht gemonitort werden. Daher wärs schön wenns welche gibt die man mit SNMP abfragen kann. Vlt hat ja jemand erfahrung /kann mir was empfehlen.

Verständnisfrage: Wieso sollte ich Media Converter separat monitoren? Gibt es kein Monitoring für die dazugehörigen Ports? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Die Ports (switchseite) sind gemonitort. Problem ist an den Mediaconvertern hängt auf der anderen seite dann bspw so ne tolle Telefonanlage die sich nicht über snmp o.ä abfragen lässt. Heißt, stirbt der media converter (oder bspw nur das kupferkabel) ist laut monitoring der port in ordnung (ist ja noch aktiv) aber auf der anderen seite ist keine verbindung da. Daher wäre ein Media Converter der per SNMP abgefragt werden kann schön.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Vorteil eines snmp-fähigen Converters: du kommst einen Schritt weiter.

Aussagefähigkeit darüber, ob über den Converter zur Verfügung gestellte Funktionalität verwendbar ist: gering...

Kosten für die Umstellung: hoch.

Was spricht gegen "Endstelle überwachbar machen"? Teuer wird beides...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

Dagegen spricht das laut dem Kollegen der das betreut die umstellung ca 20k kosten würde, die media converter sind denk ich da günstiger. Zudem (meine überlegung) wenn ich nur die endstelle überwache und die erreiche ich nichtmehr ist es offen ob das jetzt am media converter liegt, am kabel oder an der gegenstelle. davon mal abgesehen das die gegenstelle nicht von mit betreut wird und ich diese dementsprechend auch nicht monitoren dürfte. So heißt es bei jedem pups "guck doch mal nach dem mediaconverter da war doch vor x jahren mal nen problem".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0

 

vor 4 Stunden schrieb Tearek:

Die Ports (switchseite) sind gemonitort. [..] stirbt der media converter (oder bspw nur das kupferkabel) ist laut monitoring der port in ordnung (ist ja noch aktiv) aber auf der anderen seite ist keine verbindung da.

Es gibt afaik auch Converter mit Link Pass-Through, d.h. der Status  wird durchgereicht.

Heute kann man sich aber überlegen, ob man statt Converter nicht einfach nen billigen SFP+ Switch wie einen Mikrotik CRS305-1G-4S+IN ranklöppelt.

Bearbeitet von RipperFox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 15 Stunden schrieb RipperFox:

Heute kann man sich aber überlegen, ob man statt Converter nicht einfach nen billigen SFP+ Switch wie einen Mikrotik CRS305-1G-4S+IN ranklöppelt.

Ja, das ginge Theoretisch auch. Das Problem hierbei ist das wir recht viele Media converter einsetzen. Zudem habe ich die Vorgabe das Switches und Router ausschließlich von Cisco gekauft werden dürfen. Dadurch würde das wohl zu teuer werden. Ich hab schon einige Managed Media Converter gefunden die so 130-250€ kosten, das wäre in ordnung. Wenn mir keiner was empfehlen kann werde ich wohl mal 3 verschiedene bestellen und testen was sich am besten eignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung