Jump to content

Tearek

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    233
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von Tearek

  1. Moin, ich hab das erste jahr 2273€/mntl. bzw. 29.549€/jährlich bekommen. Allerdings mit der aussage das nach nem jahr das erste mal verhandelt werden kann. jetzt nach dem ersten jahr hab ich 2930, nächste verhandlung 2020 August. Hast du denn geklärt ob anschließend weiter verhandelt wird/werden kann oder bleibst du auf den 2270 sitzen?
  2. Also ich bin jetzt zwar noch nicht wirklich lang aus der Ausbildung raus aber bisher hats mir bis auf lange texte von leuten die mir stellen angepriesen haben die komplett an meinem thema vorbei gehen nichts gebracht aber vlt ändert sich das ja noch.
  3. mh das sieht insgesammt etwas komisch aus. von aa) der Client 1 hat eine andere konfiguration als auf dem schaubild. Wenns wirklich so zusammen gehört, wäre meine antwort bist du dir sicher das die so dazu gehört ohne iwelche anderen infos? im prinziep sind die fehler ja beide identisch wenn das so stimmt. generell musst du halt immer überprüfen, ip adresse im netzbereich? (am besten mit subnetzmaske schauen welche hostadressen möglich sind). dann müssen eben die dns addresse sowie das gateway richtig konfiguriert sein. gateways -> schnittstelle zu anderen netzen (router) subnetzmaske würde ich jetzt mal annehmen ist richtig, die ist auf dem schaubild zumindest für das netz der zentrale nicht zu sehen. 10.0.0.0 netz und ips mit 10.0.7* . bei nem 255.255.0.0 netz okay. aa) fehler: standartgateway und DNS-Server falsch beseitigung: ändern des gateways in 10.0.7.254 dns in 10.0.7.250 ab) Der client ist dort zwar nicht aufgezeichnet, aber ip+ subnetzmaske stimmen. (10.0.0.0/16 = 10.0.0.1 - 10.0.255.254) ansonsten siehts für mich nach dem selben fehler wie bei aa aus. standartgateway falsch dns falsch vlt steh ich auch föllig aufm schlauch aber so müsstes passen.
  4. da fehlt ja nochwas. ohne anlage lässt sich das nicht beantworten. vermutlich ist die ip in nem anderne subnetz, die subntzmasek oder das standartgateway falsch. lässt sich aber wie gesagt nicht ohne die anlage sagen. grundsätzlich bei so aufgaben erstmal das schaubild (gibts ja meist sone grafik mit nem netzwerk) verstehen. schauen welche netzwerke es dort gibt, was sind die gateways. Dann gibts wie du hier gepostet hast dazu aufgabenstellungen. anhand der ips, subnetzmaske, gateway und dns kann man dann die probleme sowie die lösungen sehr leicht herausfinden.
  5. da gebe ich dir vollkommen recht. ich habe mich in dem 1 jahr auch umbeworden, es waren eben die ramenbedingungen die für mich den ausschlag gegeben haben zu bleiben. ich hab aber schon oft gehört das es im handel gern so gehandhabt wird. natürlich vollkommener schwachsin. ich hab mich da auch schon oft genug drüber geärgert, mit meinem abteilungsleiter ect. diskutiert aber am ende kann man sich halt nur was anderes suchen oder es akzeptieren und das 1 jahr mitmachen. für mich wäre ein andeer arbeitsplatz mit min 30min (einfache strecke) mehr und ein par andere annehmlichkeiten die eben gegenüber von angeboten durch andere unternehemen überzeugender sind.
  6. also bei mir gibts die gleiche regelung. 1 jahr 27300, danach inviduelle verhandlung. mein jahr ist rum und jetzt bin ich bei 38350. (lebensmittelhandel) jedoch etwas andere tätigkeit/rahmenbedingungen.
  7. Für mich hört sich das auch sehr wenig an. Also fürn Layer 2 Switch (da cisco vermutlich 2960 / 9300 oder so?) brauch selbst ne neue konfig nicht wirklich lange. Für nen Core (meinst du jetzt einen "richtigen" core bspw 9600/6500 oder sowas oder nen layer 3 3650 oder so ähnlich) also für ne richtige Core config mit evtl noch 2 RZs in denen die stehen, VSS (bzw SVV ja mittlerweile) wäre mir dann die zeit wieder zu knapp. Generell fehlen dort aber entscheidungen. es steht ja quasi schon fest das du Cisco verwendest. Wieso denn nicht bspw Huawei ? oder Juniper? Du müsstest zumindes vergleichen und iwo eine entscheidung treffen. Dann gibts ja auch vom jeweiligen hersteller auch noch Verschiedene modelle die sich eignen könnten. Eine Nutzwertanalye oder ähnliches sehe ich so jetzt nicht raus. Auch sonst fehlen dort dann infos die du hier bereits genannt hast. im prinziep steht dort nur das du switches tauscht, neu konfigurierst und OSPF bzw statische routen nutzt. Das ist definitiv dann kein passendes Projekt für einen Fisi. Im prinziep ist aber wichtig ob der PA den antrag komplett abgelehnt hat oder ob eine nachbesserung möglich wäre. Falls abgelehnt kannst du dir sowieso nur ein neues thema suchen. Du kannst dir ja mal andere Projektanträge hier im forum anschauen die genehmigt wurden. vlt fällt dir dann auf wo der unterschied liegt.
  8. Danke erstmal. Keine der 3 situationen ist wirklich zutreffend ich hab das Haus selbst gekauft. Gehe allerdings seit ich 16 bin Nebenher einer Selbstständigen Tätigkeit nach die zum decken des Abtrages reicht. Am ende bleibt von der selbstständigen tätigkeit noch etwas über 1000€ übrig. im Prinziep muss ich mein Gehalt kaum anfassen das meiste ist so schon abgedeckt. Ich nutze mein gehalt nur für die Restlichen Fixkosten (kinder sind ja doch sehr teuer da reichen die 1000€ die über sind nicht aus). Ein großteil meines gehalts ist dennoch übrig und wird gespart um größere anschaffungen zu tätigen und das Haus früher abzahlen zu können. Für mich ist daher die Fahrzeit schon wichtiger als das Gehalt. Ich bin aber auch der meinung das das Gehalt nicht nur lebensnotwendig sein muss. Mehr geld tut natürlich nie weh :D. Es ist ja auch eine art wertschätzung meiner Arbeit. Ich arbeite seit meiner Ausbildung alleine in der Netzwerkinfrastruktur, kümmere mich daher alleine um Campus und Datacenter Netzwerk. Ich finde dadurch das ich eben auch viel verantwortung habe sollte das Gehalt dem auch angemessen sein. Ich finde auch meine jetzige steigung noch nicht so berauschend, ich nehme aber an innerhalb des betriebs ist so eine steigung wohl nicht schlecht.
  9. ja ich denke es ist auch nicht wirklich erfolgsversprechend wenn ich mich groß weiter bewerbe. Ich hab aktuell halt einen sehr kurzen Arbeitsweg. Wenn ich jetzt nen höheres gehalt iwo finde hab ich eig immer das problem das ich pro strecke statt 8 min 30-40 min brauchen werde.
  10. Naja zum einen ist die Fahrzeit sehr viel Geringer, keine Bereitschaft und keine Vertrauensarbeitszeit. Bis aufs gehalt sind die Sonstigen Konditionen bei meinem Aktuellen AG um einiges besser. Damals war verhandeln nicht möglich. Mein Abteilungsleiter war länger krank/urlaub. ist jetzt erst seid einigen wochen wieder da und hat nun mal die zeit gefunden mit mir drüber zu sprechen. Es ist auch schwierig für mich einzuschätzen ob das angebot nun gut ist. Ich kenne leider sonst keine Netzwerkadministratoren und habe ja im Januar dann erst 1 jahr berufserfahrung.
  11. Ich grabe mal mein altes Thema wieder aus. Ich hab jetzt das angekündigte Angebot erhalten. Ich weiß nicht ob ich damit jetzt wirklich zufrieden bin oder nicht. Ich tendiere zu eher nicht. 38,5h/w Real Gleitzeit ohne Kernzeit Ab sofort also noch diesen monat wird mein brutto gehalt von 2273 auf 2600 angehoben und ab januar dann mit nem neuen vertrag auf 2800 das wären dann fürs neue jahr 36.000€ + Anwesenheitsprämie. Einfache Strecke 8 KM. Weiterbildungen und Zertifikate werden Problemlos übernommen 30 tage Urlaub Keine Rufbereitschaft Unbefristet
  12. das mag ja alles so sein aber denkst du nicht es wäre für dich besser einen größeren betrieb zu suchen ? häufig läufts bei den kleinen eher nicht so toll ab. (jedenfalls gings so vielen aus der berufsschule) Ja es ist ja nicht nur das er vlt. mal keine zeit für dich hat. wie die anderen bereits erwähnten, wie siehts denn aus wenn er urlaub hat/krank ist? wenn du meinst das das für dich das richtige ist, okay. ich würds mir nur genaustens überlegen. Wenns bspw. mal stress zwischen euch beiden gibt kanns auch durchaus unangenehm werden.
  13. Guten Tag, Ich bin erst im Januar mit meiner Ausbildung fertig geworden und im anschluss übernommen worden. Daher kann ich auch nur über diesen einen Betrieb Berichten. Insgesammt sind hier am Standort mittlerweile ca. 3000 Mitarbeiter. Hinzu kommen noch 2 Weitere Standorte die wir betreuen (die keine eigene IT haben) mit jeweils ca 700 Mitarbeiter. Ich bin als Netzwerkadministrator eingestellt. Es ist auch hier so das es Quasi für jede aufgabe ein eigenes Team gibt. Das mädchen für alles haben wir nicht. Bspw. bin ich als Netzwerkadministrator nur für die Netzwerkinfrastruktur zuständig. Das einzige was ich auser Switches, Router, Accesspoints und WLC`s betreue ist der Monitoring Server mit dem das Netzwerk überwacht wird, Firewall und zu meiner aufgabe gehört auch die Verwaltung der Rechenzentren (3). Racks planen, Kaltgang, USV`s (auch für die Etagenverteiler haben wir kleine USV`S), Hier verlege ich auch die Kabel selbst da wir Dienstleister eher selten/ungern ins RZ lassen. Bspw sind für die Server wieder andere teams/abteilungen zuständig. Ebenfalls für den User support. Demnach weiß man auch eig. was genau die eigenen aufgaben sind. Manchmal machts das einfacher, andere male ist es aber auch ein Nachteil. Wenn bspw. wieder ein neuer Server fürs SAP ins RZ soll und vorher nicht bescheid gegeben wird ist ggf. weder Platz noch die nötige verkabelung vor ort um den Server anzubinden. Generell ist hier das Arbeitsklima finde ich sehr gut. Einzig die Gehaltspolitik finde ich fürn arsch um ehrlich zu sein. Es ist wohl so das Neueinstellungen nie über 45k geschehen (bei "normalen" edv mitarbeitern ohne Personalverantwortung). Als Ehemaliger Azubi hast du das 1te jahr noch ne zusätzliche Arschkarte, Befristet (wird zwar wohl in 99% danach unbefristet ist aber trotzdem erstmal ein -) und es gibt für alle Fertigen Azubis (abt. vollkommen wurscht, Perso, EDV, FiBU what ever.) 27,3k. Mir wurde dann gesagt das wäre so üblich da der Betrieb grundsätzlich alle Azubis für 1 jahr übernimmt auch wenn diese hinterher nicht fest übernommen werden um die möglichkeit zu geben sich dann in dem 1 jahr umzusuchen. Für mich, da ich dort bleiben möchte also ein Nachteil. Nach dem 1 jahr wird dann neu verhandelt. Ich werde mich mal übarraschen lassen was dabei raus kommt. für mich hat sich das 1 jahr schon durch den bezahlten CCNA Switching & Routing und den CCNA Datacenter gelohnt. Schade ist auch das Flache Herachien hier ein Fremdwort sind. Fühlt sich eher an wie eine Diktatur. Oberster Chef bestimmt am ende alles, darunter standortleiter, bereichsleiter, abteilungsleiter, teamleiter und zwischendrin gibts noch jeh nach tätigkeit projektleitungen ect. Die Arbeitsmittel sind Super. Tastatur, Maus, Laptop alles frei wählbar, wird dann ggf. bei Amazon bestellt wenns das nicht beim Standard lieferanten gibt. Tische Höhenverstellbar, Stühle sind auch super und ebenfalls aus einer liste auswählbar und sogar vorher zu testen. Monitore kann ich mich auch nich beschweren bis auf die tatsache das ich die auch ganz gern daheim hätt^^ 2x 27zoll 4k 144 hz. Wenn ich noch einen bräuchte wäre das auch kein thema. Weiterbildungen sind gar kein thema. Du brauchst ne schulung ? auf gehts. Bisher hab ich auch kein Limit spüren können, kollege hat jetzt die 7te schulung dieses jahr. Betriebsklima allegemein ist so naja. Von den Arbeitern im Lager aus gesehen besteht die EDV wohl aus Überbezahlten Däumchendrehern. Die Anderen abteilungen sind tlws. auch sehr neidisch was Gehalt und sonstige bedingungen angeht (Gleitzeit ohne Kernzeit). Home Office, bedingt möglich im netzwerk eben manchmal schwierig ein kabel von zuhause aus verlegen gestaltet sich durchaus schwierig. Am ende wird für mich wohl nur ein Ähnlich großer Konzern in frage kommen da ich gerne weiterhin als Netzwerkadministrator, nur fürs netzwerk tätig sein möchte und nicht als Mädchen für alles.
  14. Bei uns gab es auch kein Unterricht für Webdesign also kein HTML und CSS. Programmierunterricht nur SQL und C#.
  15. Was spricht denn gegen gummihandschuhe?
  16. Mir ist es ziemlich egal ob ich geduzt werde oder gesiezt. Ist für mich auch kein indiz für Höflichkeit, mein Vorname ist ja schließlich kein Geheimnis. Ich finde generell das Du sogar angenehmer/persönlicher man spricht dann doch etwas lockerer. Ich handhabe es daher so das personen die mich dutzen eben auch mit Du angesprochen werden und leute die das Sie bevorzugen eben mit sie. Höflichkeit hat mMn. nix damit zu tun wie man angesprochen wird, zumindest empfinde ich das nicht so.
  17. da es bei dir ja recht kurzfristig zu sein scheint? hier habe ich auch meinen Antrag damals gepostet schau mal drüber, schau ob dir das vlt hilft. ich hab jetzt leider auch nicht so die zeit deinen text aufs genauste unter die lupe zu nehmen.
  18. moin, Gibts von eurer IHK dazu keine vorlage oder ist die das schon? auch die art wie du schreibst hört sich etwas komisch an, schon in der projetkbeschreibung erst eine aufzälung und dann 2x ein "," an punkt 2.1 du hast quasi hier schon entschieden das neue mitarbeiter keine option sind. in der Ist-Analyse bzw ausganssituation gehts ja nicht darum schon ne alternativ lösung zu finden sondern die aktuelel problemstellung zu beschreiben. die zeit und kostenersparniss unter punkt 2.2 würde ich da raus nehmen und ins projekt packen weiterhin hast du sowohl hardware für den versuch als auch software bereits festgelegt. das gehört auch eig ins projekt. wieso kein linux? die komplette hard- und software auswahl würde ich in die doku packen, nicht in den antrag. wieso erwehnst du in 2.3 überhaupt ne USV? Für den Zeitraum des Projektes werde ich mir eine Testumgebung anlegen, um den laufenden Betrieb nicht unbeabsichtigt zu stören. diesen satz würde ich umstellen in etwa so : Das Projekt wird in einer Testumgebung durchgeführt und anschließend in die Produktivumgebung übernommen. ich weiß nicht wie das bei dir ist, bei uns in der IHK (Kassel-Marburg) war gewünscht das weder im antrag noch in der Dokumentation die "ich" form verwendet wird. Hierbei eher der Auftragnehmer/Autor zur zeitplanung: was verstehst du denn unter einleitung der testphase? für mich wäre das eher Funktionstest und Fehlerbehebung als 1 punkt. 4h für ein sollkonzept hört sich auch ein wenig lang an, kann aber durchaus sein. (nur als anmerkung) wie wärs bei planung noch mit Produktauswahl/entscheidungsfindung? hast du das unter sollkonzept gefasst oder möchtest du keine entscheidungen treffen? Das sind die punkte die ich etwas anders gemacht hätte, inwieweit du das berücksichtigst bleibt natürlich dir überlassen. ich denke aber das andere, erfahrenere personen ( @charmanta ) dir sicher noch besser helfen können als ich. Vlt. schaust du dir nochmal andere Projektanträge an um dich ein wenig zu orientieren.
  19. Danke für das Lob, ja ich hab schon öfter gehört das das Thema für viele nichts wäre. Allerdings ist das Thema ja auch eher zweitrangig bei der Dokumentation. Schwierig fand ich erstmal nen roten fanden rein zu bekommen. Dafür sollte meine Doku als vorlage aber ganz gut funktionieren denke ich
  20. Also eig, müsstest du zumindest von dem betrieb zum abschluss der ausbildung ein Ausbildungszeugnis erhalten haben. Ansonsten kannst du ja ein zwischenzeugnis anfragen und sagen das du gerne mal nen aktuellen stand, in dem ja auch deine aufgaben sowie deine leistungen festgehalten werden, hättest
  21. Naja es kann gut sein das ein potentieller AG sowieso die noten sehen möchte, gibt in manchen betrieben so seltsame regelungen, bspw einstellung nur bei max nem schnitt von 3,0 oder so. ist glaub ich nicht zu heufig, habe ich aber schon gesehen.
  22. Also ich hatte 1x ne deutsche ausführung mit noten, eine englische mit noten und noch jewails 1 deutsche und 1 Englische ohne noten in dem nur stand "herr xxx hat die prüfung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration erfolgreich bestanden" so in etwa. Abschluss war winter18/19 also dieses jahr.
  23. Tearek

    Homelab

    Ich würde mal bei örtlichen unternehmen anfragen. Wir haben z.b. einige Schränke ausm RZ die ausgetauscht wurden und am ende aufm schrott landen. Da hätte ich für meinen teil lieber jmd der sowas abholt und vlt noch verwendung dafür hat. Und ja wir verschrotten die tatsächlich, bisher hat sich keiner gefunden der einen haben wollte.
  24. okay, dann hätte ich hier auch über 5000 sensoren aber generell sind die kosten nicht das problem, ich würde nur ungern etwas kaufen, um es dann zu testen und wieder wegzuwerfen. Wenn es etwas taugt bzw die bedigungen alle erfüllt darf es auch gerne etwas kosten, kein problem
  25. gibts auch die möglichkeit dort direkt bspw die portbelegung zu hinterlegen?

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung