Zum Inhalt springen

FBDIMM

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    33
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Vielen Dank. Ich hatte schon sehr interessante Angebote und Gespräche. Woher weiß ich jedoch was ich wert bin? Ich bin Quereinsteiger ca. 1 Jahr als Netzwerkadministrator bei einem Provider tätig mit CCNA, aber halt nur eine Ausbildung als Elektroniker, und abgebrochenes Elektrotechnik-Informatik Studium. Von dem einen Recruiter bekomme ich gesagt dass Angebote bis zu 60k drin wären je nach Unternehmen, von dem anderen bspw. dass ich mal auf den Boden der Tatsachen runterkommen soll, und mich mit 35k zufrieden geben muss. Wie schätzt man sich selbst am besten ein? Ein Angebot was ich bekommen habe lag tatsächlich bei 60k von dem Recruiter, jedoch mit 100% Reisetätigkeit. Reisetätigkeit ist bei mir jedoch nur bis zu 3 Tage wöchentlich möglich aus privaten Gründen, weshalb die Stelle leider rausgefallen ist. Aber mit was für einem Gehalt würdet ihr in die Verhandlungen gehen? Meine persöhnlichen Erfahrungen bei Recruitern von Nigel Frank sind aktuell sehr zufriedenstellend, bei Franklin & Fitch jedoch eher Katastrophe. Wie sieht das bei euch aus, lief das manchmal auch so ab? Über Tipps wäre ich daher sehr dankbar. Aktuell bewerbe ich mich auch sonst für Administrator bzw. Consultant Stellen im Bereich Netzwerk mit Schwerpunkt Cisco, daher wäre echt super wenn jemand aus Erfahrung evtl. weiß mit was für Gehältern ich da am besten pokern soll. Vielen Dank euch!
  2. Warum stellt ihr von PVST+ auf MSTP um? PVST+ klappt doch wunderbar. Aber bei 200+ Switchen müsstet ihr doch allein massiv Broadcast Traffic überall haben. Habt ihr mal darüber nachgedacht das Netzwerk mit Layer 3 zu segmentieren, und bspw. vermehrt mit OSPF zu arbeiten? Dadurch würdet ihr nochmal deutlich profitieren da ihr die STP Problematik, und den Broadcast Traffic minimieren könnt.
  3. Ich grüße euch liebe Community. Trotz meines kürzlich erworbenen CCNAs bin ich mit den realen Netzwerken manchmal doch überfordert. In einem aktuellen Fall bei einem Kunden, sind ohne Ende Cisco Switche der SF Serie verbaut, ca. 1100 Clients, alles ein fetter Layer 2 Bomber bis Access Ebene. Von Core bis Access haben wir 5 Hops. Dazu noch WLAN APs auf PoE Switchen. Nun läuft das Netzwerk mit RSTP, jedoch besteht das Problem dass es aus irgendeinem Grund gelegentlich Broadcast bzw. Multicaststürme gibt von "IGMP v2", was das ganze Netzwerk komplett lahmlegt. Mein Verdacht ist, dass dort irgendwie ein Loop besteht in irgendeinem Teil des Netzwerks. Aber wie kann das sein trotz Spanning Tree? Angeblich ist das ja die eierlegende Wollmilchsau, aber wo sind die Grenzen von STP, und wie gehe ich hier am besten vor? BPDU Guard, Loopback detection oder Stormcontrol evtl. eine Lösung?
  4. Kleines Update. Bin nun sehr zufrieden mit meiner aktuellen Vollzeitstelle als Systembetreuer, Schwerpunkt Netzwerk. Die Teilzeitstelle liegt nun seit ca. 2 Wochen hinter mir. Das schwierige scheint dennoch erstmal der Einstieg zu sein als Quereinsteiger ohne IT relevanten Abschluss. Danke euch allen.
  5. Ich grüße euch liebe Community. Aktuell bin ich ein IT "Quereinsteiger", ich habe mich entschieden als studentischer Mitarbeiter beim lokalen ISP anzufangen, und habe schließlich meinen CCNA auf eigene Kosten gemacht. Daraufhin habe ich eine Vollzeitstelle als Systembetreuer bekommen, und im Dezember steht der CCNP Enterprise an. Ich pflege regelmäßig mein LinkedIn Profil, und was ich nicht gedacht hätte, von vielen Recruitern kommen sehr attraktive Angebote für ziemlich viele Stellen. Vornehmlich sind die Recruiter von "Nigel Frank". Für einen Quereinsteiger wie mich, welcher vorher Elektriker war, sind die Angebote beginnend ab 44k jährlich schon sehr beeindruckend, aber gibt es da einen Haken? Wie ist da eure Erfahrung? Wurdet ihr schonmal irgendwie vermittelt, oder gibt es da irgendwas faules dran? Habe mit sowas bisher absolut keine Erfahrung, da ich mich in der Vergangenheit, und meiner ursprünglichen Branche (meine Elektrikerausbildung) immer stets selbst bewerben musste.
  6. So habe ihn knapp gepackt mit 889 Punkten, und ich muss sagen, der neue CCNA kesselt richtig. Die Prüfung an sich war meiner Ansicht nach nochmal deutlich heftiger als die Boson Exams, vorallem kam viel IP Service Kram dran. Nachträglich gesehen würde ich mich nochmal deutlich besser vorbereiten, müsste ich den nochmal machen. Labs habe ich eigentlich keine gemacht, und auch kein physisches Netzwerk aufgebaut für den CCNA
  7. Danke dir, die Erfahrung habe ich inzwischen auch gemacht, in Boson sind durchaus echt einige Dinge die in den Certguides nicht vorkommen, wie z.B. HSRP MAC Adressgruppen und sowas. Freut mich sehr! Hast du eigentlich Labs gemacht, oder eher weniger? Ich bspw. sehe nicht soviel nutzen, wenn ich die Labs nochmal selber mache, nachdem ich mir angesehen habe wie die entsprechenden Labs gehen.
  8. Ich grüße euch Freunde. Am Freitag lege ich meine Prüfung für den CCNA ab, aufgefallen sind mir da die außergewöhnlich lange Zeit von 170 Minuten, ist das neu? Außerdem mache ich das ganze im Selbststudium (Basis auf den Certguides Vol 1. und Vol.2), und habe mir dazu auch ein Programm namens Boson ExSim für den CCNA geholt zur Simulation, und den CCNA Bootcamp Gold Kurs von Niel Anderson. Ich fühle mich inzwischen gut vorbereitet, aber dann haben die Boson ExSim Prüfungen reingehauen, welche ich alle glorreich nicht bestanden habe. Problem ist nicht das Nichtbestehen, sondern das finden eines neuen Termins für den nächsten Versuch. Hier im Raum Köln müsste ich dann sonst bis Ende Dezember warten um den nächsten freien Termin in einem Testcenter zu finden. Jemand hier der es nicht beim ersten mal geschafft hat? Wenn ja, wie, bzw. wie zeitnah habt ihr euren 2. Termin dann bekommen? Daher nun mal paar Fragen an euch, wie habt ihr euch vorbereitet für euren CCNA, und wie empfindet ihr den neuen CCNA? Scheinbar sind Simlets komplett rausgefallen, dennoch finde ich dass eine beachtliche Menge an Stoff dazugekommen ist im Vergleich zu dem alten.
  9. FBDIMM

    WLAN im Stadion

    Im Zweifel lohnen sich beim Verbinden via grosse Entfernungen Richtantennen. Vielleicht 2 Router, die dann meshen via Richtantenne.
  10. Da hast du Recht. Haha ist mir gerade auch aufgefallen, da wird von 5 Tagen ausgegangen. Ok das ist dann doch etwas weniger.
  11. Ja. 20 sind gesetzlich vorgeschrieben, aber nach dem TV bekomme ich 28. Gelegentlich bin ich jedoch flexibler, also wenn ich mehr Zeit habe darf ich auch mal ein Tag mehr pro Woche arbeiten, oder 2. Entscheide jedoch ich selber.
  12. Vielen Dank euch. Das ganze hat auch ein wenig den Hintergrund dass ich arbeiten muss damit ein bisschen Kohle reinkommt um alles zu finanzieren. Ich hoffe dennoch dass ich da mit 2 Arbeitstagen neben dem Studium zurecht komme, da es vorallem noch extremst viel Freude macht. Daher wollte ich vorallem deswegen den CCNA machen, da ich in meiner Tätigkeit aktuell Netzwerkadmin bin, mit Schwerpunkt Cisco, beim Aufbau von Netzwerken bis zum Support alles da mache. Mein Arbeitgeber hat mir nähmlich zugesichert ordentlich was gehaltstechnisch zu machen sobald ich den habe. Weiterhin ist es auch so, dass ich 28 Urlaubstage habe, da kann ich mir mehrere Monate in Klausurphasen, bzw. kurz davor freinehmen.
  13. Ich danke euch Ja da bin ich mir bereits sehr sicher, da möchte ich auch zukünftig in den Bereich System- und Netzwerkadministration gehen weil mir das äußerst Freude bereitet. Bosol ExSim schaue ich mir mal an, Preise sind natührlich saftig. Zuhause habe ich mir zum Test mal ein Lab aufgebaut mit einem Catalyst , einem SG300er und einem Cisco Router.
  14. Genau die neue, die 301-200 oder so. Leider recht teuer mit ca. 45 Euro pro Buch, aber gut, habe ich mir mal geholt. Ja leider habe ich da keine Rabatte gesehen bei Pearson.
  15. Momentan bin ich sogar noch Student, jedoch in Elektrotechnik. Weisst du wo man ggf. diese Rabatte bekommt? Habe da gesucht jedoch leider nix gefunden 😕 Bin eingeschrieben an der RWTH Aachen.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung