Zum Inhalt springen

E-Learning-Platforms


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute,

wie steht ihr eigentlich zu e-Learning-Plattformen? Habt ihr da schon Erfahrungen gemacht? Welche Plattformen nutzt ihr?

Momentan gibt es auf Udemy Rabatt auf die Kurse und ich bin am überlegen, ob ich mir den Webentwicklungs-Kurs hole. Kann man solch einen vollendeten Kurs in der Bewerbung erwähnen? Wenn ja, wo? Imo sieht Udemy nicht gerade professionell aus und hat keinerlei Auswirkungen auf die Karriere etc. ist aber wrschl ein netter Einstieg.

Wie sieht es aber mit anderen Kurs-Plattformen wie edX aus? Von Professoren erstellte Kurse mit teureren Zertifikaten... Ist das wirklich das Geld wert oder eher nicht?

Würde mich mal interessieren :) 

Gruß

Tobi

Bearbeitet von Tobi_8
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

Wie sieht es aber mit anderen Kurs-Plattformen wie edX aus?

edX ist auch nur ein MOOC. Kannst sogar vollkommen kostenlos machen. Wennst 50€+ bis ein paar hunderter zahlst, hast halt einen Wisch. Mehr Bedeutung hat das in Deutschland auch nicht wirklich. Du musst bei edX zwar meist ein Projekt machen, aber die werden von vielen Leuten öffentlich geteilt und man kann schon sehen was erwartet wird. Interessieren wird sich in DE dafür kaum jemand.

vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

Von Professoren erstellte Kurse mit teureren Zertifikaten...

Inwiefern teuer? Ein richtiges Zertifikat, welches von der Industrie anerkannt wird kostet zum Teil mehrere hundert (meist Entry) bis mehrere tausend Euro (kommt auf Kurs an).

vor 37 Minuten schrieb Tobi_8:

Kann man solch einen vollendeten Kurs in der Bewerbung erwähnen? Wenn ja, wo?

Du kannst es auf LinkedIn bzw. Xing angeben. Ob es am Ende jemand interessiert, ist eine andere Sache.

Du machst das ganze aus den falschen Gründen. Du sollst einen Kurs machen um was zu lernen, nicht um einen Wisch in der Hand zu haben. Du kannst in jeder Bewerbung dann angeben, dass du "Skillz" in JavaScript und Framework XYZ hast...überprüfen können die es eh nicht.

 

Wenn du was "richtiges" haben willst, dann musst du Zertifikate machen, die der Industrie was sagen. Was das genau bei "Web Development" wäre...keine Ahnung. Habe mal https://iwanet.org/ gefunden bwz. natürlich die https://www.w3.org/developers/. Der ist auch auf edX ... wenn also würde ich solche "größeren" Kurse dort machen. Allerdings ist die Hälfte des Kurses Basics imho (ich meine...letzter Kurs sind JS Basics? Come on...)

Bearbeitet von KeeperOfCoffee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie von @KeeperOfCoffee schon gesagt, mach das Ganze, um deine Skills zu erweitern, nicht um irgendwelche komischen Scheine zu bekommen. 

Was Udemy angeht: 

Schau am besten, ob da irgendwelche Teaser dabei sind, oder du als Beispiel andere Beiträge des Dozenten auf youtube findest. Wenn dir die Stimme auf den Keks geht, oder du mit einem evtl. schrägen Akzent nicht klar kommst, dann kann einem da sehr schnell die Motivation verloren gehen, oder zumindest das Zuhören wird auf Dauer deutlich schwerer.

Bearbeitet von Ma Lte
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Inwiefern teuer?

https://www.edx.org/professional-certificate/harvardx-computer-science-for-web-programming ca. 300 €

https://www.edx.org/course/developing-cloud-applications-with-nodejs-and-react ca. 40 €

https://www.edx.org/professional-certificate/w3cx-front-end-web-developer ca. 750 €

Ich nehme mal an das die Professional Certificates tatsächlich einen Mehrwert haben, die normalen Kurse auf edX allerdings nicht.

vor 12 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Du machst das ganze aus den falschen Gründen. Du sollst einen Kurs machen um was zu lernen, nicht um einen Wisch in der Hand zu haben. Du kannst in jeder Bewerbung dann angeben, dass du "Skillz" in JavaScript und Framework XYZ hast...überprüfen können die es eh nicht.

Wenn ich solche Kurse nur wegen nen Wisch machen wollte, dann würde ich nicht über einen Kurs bei Udemy nachdenken ;) Aber es reizt einen natürlich schon, dass, wenn man einige Zeit (und etwas Geld) in einen Kurs reinsteckt man tatsächlich etwas in der Hand hält...

vor 7 Minuten schrieb Ma Lte:

Schau am besten, ob da irgendwelche Teaser dabei sind, oder du als Beispiel andere Beiträge des Dozenten auf youtube findest. Wenn dir die Stimme auf den Keks geht, oder du mit einem evtl. schrägen Akzent nicht klar kommst, dann kann einem da sehr schnell die Motivation verloren gehen, oder zumindest das Zuhören wird auf Dauer deutlich schwerer.

Da bin ich momentan am überlegen. Ein Webentwicklungs Kurs (https://www.udemy.com/course/the-web-developer-bootcamp/) beinhaltet sehr moderne Technologien und größere Projekte, lässt allerdings viele ältere Sachen raus wie PHP oder React, welche ich als noch ziemlich präsent betrachte und gerne lernen würde... eine anderer Kurs (https://www.udemy.com/course/the-complete-web-development-bootcamp/) deckt die oberen Punkte ab, ist aber nicht so modern wie der erste Kurs...

Beide Stimmen und Personen sagen mir zu und die Bewertung, sowie die Anzahl an Käufen, sind beides spitze... Was meint ihr?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

Ich nehme mal an das die Professional Certificates tatsächlich einen Mehrwert haben, die normalen Kurse auf edX allerdings nicht.

Warum? Der WC3 der 750€ kostet (was im vgl. zu anderen "Industrie" Zertifikaten immer noch billig ist) nimmt am Ende nur die Basics von JavaScript durch.

vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

Beide Stimmen und Personen sagen mir zu und die Bewertung, sowie die Anzahl an Käufen, sind beides spitze... Was meint ihr?

Werd dir erstmal im Klaren, was du machen willst. Du willst ein Kurs in dem du die Basics + Javascript lernst und redest dann schon von PHP und von React. Es gibt Leute die nach Jahren immer noch nicht richtig JS können. Du nimmst Kurse die nichts halbes und nichts ganzes sind.

Imo: Nimm dir nen Kurs in dem du erstmal richtig JS lernst. Dann einen Kurs für JS Framework XY. Sobald du eins kannst solltest  du selbst ein anderes lernen können (z.B. von React auf Vue umsteigen usw). Dann kannst du auch Node.js lernen und mit Datenbanken anfangen.

Die Kurse die du verlinkt hast decken viel in wenig Zeit ab. 39 Minuten Node.js? Was soll das jetzt aussagen?

Ich raten zu den Kursen von https://www.udemy.com/user/maximilian-schwarzmuller/

Ein Thema, mehrere Stunden Content zum lernen.

 

  

vor 16 Minuten schrieb Tobi_8:

Dir ist aber schon klar, dass der Sinn solcher Kurse nicht ist, dass du 40€ ausgibst...oder den Wisch bekommst...sondern die IBM Cloud nutzt ;) 

Bearbeitet von KeeperOfCoffee
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Warum? Der WC3 der 750€ kostet (was im vgl. zu anderen "Industrie" Zertifikaten immer noch billig ist) nimmt am Ende nur die Basics von JavaScript durch.

Also lohnt sich der Kurs für Privatpersonen eigentlich gar nicht, oder? 750€ für 170h und das Zert. ist nicht viel wert... da rentiert sich w3schools, codebootcamp, youtube etc. um einiges mehr

 

vor 12 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Werd dir erstmal im Klaren, was du machen willst. Du willst ein Kurs in dem du die Basics + Javascript lernst und redest dann schon von PHP und von React. Es gibt Leute die nach Jahren immer noch nicht richtig JS können. Du nimmst Kurse die nichts halbes und nichts ganzes sind.

Es geht ja um den Einstieg in die Web-Entwicklung. Meines Erachtens ist da ein "Komplett"-Kurs sinnvoller als ein spezialisierter Kurs... Wenn mir die Web-Entwicklung taugt und ich da weitermachen will, kann ich mich ja immer noch vertieft damit befassen...

 

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Imo: Nimm dir nen Kurs in dem du erstmal richtig JS lernst. Dann einen Kurs für JS Framework XY. Sobald du eins kannst solltest  du selbst ein anderes lernen können (z.B. von React auf Vue umsteigen usw). Dann kannst du auch Node.js lernen und mit Datenbanken anfangen.

Erstmal danke für den Tipp. 

Siehe oben. Ein JS-Kurs wäre dann der nächste Schritt nach dem Komplettkurs, dann JS-Framework XY usw.

 

vor 17 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Die Kurse die du verlinkt hast decken viel in wenig Zeit ab. 39 Minuten Node.js? Was soll das jetzt aussagen?

39 Minuten Node.js vermitteln mir hoffentlich, was Node.js genau ist, macht und was es ausmacht...

 

vor 19 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Dir ist aber schon klar, dass der Sinn solcher Kurse nicht ist, dass du 40€ ausgibst...oder den Wisch bekommst...sondern die IBM Cloud nutzt ;) 

Solange ich am Ende was über die JS-Frameworks lerne kann mir das doch eigentlich egal sein, oder?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vor geraumer Zeit einen Zugang zu einem Udemy Kurs bekommen, der die Grundlagen, und darüber hinaus, von React vermittelt. Aus der Sicht von jemanden der theoretisch und praktisch mit React und JavaScript anwendungsfähig arbeiten kann, war der Kurs erfrischend. Wenig neues, allerdings vieles aus einer anderen Perspektive. Letztendlich konnte ich mein Wissen etwas weiter vertiefen und habe auch ein paar neue Kniffe kennengelernt. Empfehlenswert? Ja, aber ich kann nur von diesem einen Kurs sprechen. 

Allerdings wird dir eine Tutorial und Kurs Umgebung, mit schicken und tollen Zertifikaten, nicht die Erfahrung bieten, die du in echten Projekten und mit echten Problemstellungen sammeln kannst. 

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es wichtiger ist erst einmal anzufangen. Wenn du motiviert bist, neue und innovative Wege für deinen Programmiercode zu finden, bist du auf dem besten Weg zu lernen.

Bearbeitet von ctrl-beepboop
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung