Zum Inhalt springen

Zertifikate und Weiterbildungen für gute Junior Stellen nach Ausbildung


Gast deRoOx
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin zusammen, ich hoffe ihr habt alle ein schönes Wochenende.
 

Ich komme gerade ins 2. Ausbildungsjahr zum FiSi und überlege langsam, in welche Richtung ich nach der Ausbildung gehen möchte.
Erst mal zu meiner Person:
Ich arbeite in NRW in einem kleinen Unternehmen (IT-Systemhaus) und kümmere mich dort um verschiedene Sachen.
Hauptsächliche Aufgabengebierte für alle sind eigentlich 1st und 2nd Level Support, sowie Administration.
Ich denke für einen Azubi, der nun das erste Ausbildungsjahr hinter sich hat, habe ich in beiden Bereichen schon viel mitgenommen.
Wenn ich meinen Mitschülern aus der Berufsschule Glauben schenken darf, bin ich vom Wissenstand und von den Aufgaben her schon weiter als die meisten.
Support läuft mittlerweile eigentlich nahezu selbstständig (außer es stehen irgendwelche kritischen Sachen an, dann schaut ein Geselle mit drüber). Bei Administration halte ich bei komplexeren Sachen noch Rücksprache, ansonsten mache ich es ebenfalls eher selbsständig.

In den letzten Monaten habe ich mich im Betrieb viel mit Ansible beschäftigt und gemeinsam mit einem Gesellen viele Dienste automatisiert (Automatisierung gab es bei uns vorher noch nicht).

Daher bin ich mittlerweile auch recht fit im Umgang damit, wobei die Erfahrung ja sowieso noch bis zum Ausbildungsende dazu kommt ;)

Während des ersten Jahres habe ich gemerkt, dass ich in Zukunft möglichst wenig Support machen möchte, mich die Administration und das Skripten aber sehr interessiert.
Bin natürlich erst einmal auf den System-Administrator gestoßen, wobei das ja häufig auch mit Support verbunden ist und im Alltag relativ wenig bis gar nicht gescriptet wird.
Vor wenigen Wochen habe ich jedoch auch den DevOps Engineer gefunden. Soweit ich das verstanden habe, ist dies ja häufig eine Kombination aus Administration und Scripten.
Vor allem viele Automatisierungsarbeiten mit u.A. Ansible.
Soweit ich das beurteilen kann, würde mich das sehr interessieren.
Jedoch scheinen oftmals Anwendungsentwickler bevorzugt werden, soweit ich das hier im Forum gelesen habe.
Habe ich da als FiSi überhaupt eine Chance eine Junior Stelle zu bekommen?
Wenn ja, wie bereite ich mich am besten dafür vor?
Was ich bisher dazu gefunden habe: Der Umgang mit diversen Linux Distributionen (Debian,Red Hat...), Ansible, Docker/Kubernets, Shell?
Gibt es sonst noch Themen die ich mir schon einmal anschauen könnte?
Irgendwelche Zertifikate die empfehlenswert sind?

Des Weiteren, an die DevOps unter euch:

- Wie sieht euer Alltag so aus?
- Gibt es viele Überstunden bei euch?
- Was ist euer Gehalt (mit Berufserfahrung, Ausbildung gerne)?

 

Viele Grüße aus dem (leider) nicht sonnigen Borken ;)

Bearbeitet von deRoOx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb Han_Trio:

Da war doch letztens schon was:

Ja, da bin ich zuvor auch schon draufgestoßen.
Da der:die User:in jedoch AE macht und andere Vorkenntnisse als ich besitzt, dachte ich, es wäre schlau nochmal nachzufragen, ob es da bzw fort/weiterbildung evtl. andere Punkte gibt, die ich beachten muss und ob es als FiSi überhaupt (gut) möglich ist an solch eine Stelle ran zu kommen.
Evtl. sind für einen FiSi andere Zertifikate empfehlenswert, die z.B. mehr programmierlastiger sind, um dem potentiellen AG zu zeigen, dass man da auch fit drin ist.

Ist mein Gedanke, wieso ich nach diesen Punkten explizit gefragt habe nachvollziehbar? :)

Des Weiteren habe ich ja noch ein, zwei andere Fragen mit drinnen, die im anderen Thread noch nicht beantwortet wurden. ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 31.7.2021 um 22:03 schrieb deRoOx:

Des Weiteren habe ich ja noch ein, zwei andere Fragen mit drinnen, die im anderen Thread noch nicht beantwortet wurden. ^^

Ich hangle mich mal von Fragezeichen zu Fragezeichen und beantworte selbst bzw. verlinke auf DEN passenden Thread:

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

Habe ich da als FiSi überhaupt eine Chance eine Junior Stelle zu bekommen?

Welche Qualifikation sollte man den sonst noch zwingend brauchen, um eine Junior-FISI-Stelle antreten zu dürfen?

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

Wenn ja, wie bereite ich mich am besten dafür vor?

Gute Noten in den Zeugnissen (ggf. sogar ein vorläufiges Ausbildungszeugnis beim Betrieb anfordern), ordentliche Bewerbungsunterlagen und rechtzeitig in den Bewerbungsprozess einsteigen. Alternativ Übernahme anstreben - dafür wird manchmal weniger dieser Bürokratie benötigt.

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

Was ich bisher dazu gefunden habe: Der Umgang mit diversen Linux Distributionen (Debian,Red Hat...), Ansible, Docker/Kubernets, Shell?

Ich sehe das Fragezeichen - jedoch keine Frage.

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

- Wie sieht euer Alltag so aus?

Je nach Arbeitgeber und Rolle war der immer anders.

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

- Gibt es viele Überstunden bei euch?

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

- Was ist euer Gehalt (mit Berufserfahrung, Ausbildung gerne)?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 31.7.2021 um 22:03 schrieb deRoOx:

Ja, da bin ich zuvor auch schon draufgestoßen.
Da der:die User:in jedoch AE macht und andere Vorkenntnisse als ich besitzt, dachte ich, es wäre schlau nochmal nachzufragen, ob es da bzw fort/weiterbildung evtl. andere Punkte gibt, die ich beachten muss und ob es als FiSi überhaupt (gut) möglich ist an solch eine Stelle ran zu kommen.
Evtl. sind für einen FiSi andere Zertifikate empfehlenswert, die z.B. mehr programmierlastiger sind, um dem potentiellen AG zu zeigen, dass man da auch fit drin ist.

Hallo ich war im bereits verlinkten Thread aktiv und habe dort ja Fragen beantwortet. Generell kann ich dir aber auch gerne weitere Fragen hier beantworten. 

Du kannst sowohl als FiSi, FiAe, Diplom-Informatiker, M.Sc. Informatik oder wie auch immer DevOps werden. Das sind IHK bzw. Hochschulabschlüsse und keine Berufe. Jede Seite hat andere Stärken und Schwächen.

Ich selber bin gelernter FiSi und hatte in der Ausbildung in einer Abteilung Berührung mit Terraform, Linux, Ansible und AWS. Deshalb habe ich mich für eine DevOps-Stelle nach der Ausbildung entschieden :)

Ich sehe Zertifikate nicht als besten Weg um DevOps zu werden. Es gibt zwar gute Zertifikate wie den RHSCA (das ist ein Zertifikat wo du alleine gegen das Linux Terminal kämpfst), aber oft zählt GitHub + private Projekte mehr. Zertifikate sind eher ein I-Tüpfelchen auf richtige Erfahrung. 

  • Schau das du während der Ausbildung am besten in eine Abteilung mit passenden Themen (Dev, AQA, Linux, DevOps ) rotierst. (Haben viele Firmen leider nicht)
  • Bewirb dich auf eine DevOps Junior-Stelle oder als Junior Linux-Admin. Hier musst du natürlich rüber bringen, dass du Lernbereit bist und dir schnell neues Wissen aneignen kannst. 
  • Du kannst im Homelab schon mal etwas reinkommen und es auf GitHub stellen (wenn gut ist).
    • Kauf dir 3 Raspberry Pis und betreibe die im Cluster
    • Konfiguriere die Raspberry Pis mit Ansible + Codeverwaltung in Github
    • Auf den RPs kannst du diverse Software laufen lassen
      • Consul für Service Discovery (als HA einrichten auf allen 3 Servern !)
      • Monitoring/Metriken der Rasperry Pis mit Prometheus + Node_exporter + Grafana
      • Einrichten eines Nginx Webservers (mach 2 Nginx + 1 Loadbalancer raus, wenn du es knackig willst)
      • ....
    • Ich kann dir das Buch "How Linux Works, 3rd Edition by Brian Ward" empfehlen. Wenn man das aktiv durcharbeitet, dann hat man schon eine nette Basis. Aktiv durcharbeiten = Alle Befehle austesten, selber eine kleine Zusammenfassung schreib. Natürlich findet man alle Infos auch im Internet aber in dem Buch sind sie komprimiert und aufbereitet.

  

Am 31.7.2021 um 21:33 schrieb deRoOx:

Des Weiteren, an die DevOps unter euch:

- Wie sieht euer Alltag so aus?
- Gibt es viele Überstunden bei euch?
- Was ist euer Gehalt (mit Berufserfahrung, Ausbildung gerne)?

Ich bin Teil eines Scum Teams. Das Scum Team besteht aus Productowner, Entwicklern, Testern und mir (DevOps). Wir entwickeln ein internes Tool für unsere Firma und stellen es in AWS bereit. In meinem Alltag arbeite ich an Pipelines (Deployments automatisieren, die AQA Tests der Tester einbauen), Scripte in der AWS Cloud, erstelle Cloudinfrastruktur mit AWS, erstelle Dashboards, erstelle Monitoring für das Tool, etc.

Überstunden mache ich selten und kann diese 1:1 abfeiern. Ich habe auch keine Bereitschaft. Das kann bei anderen Firmen/Teams natürlich alles anders aussehen. 

Generell wird DevOps besser bezahlt als 0815- Windows-Gui-Klickibunti-Admin. 

Bearbeitet von Flammkuchen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung