Zum Inhalt springen

Projektantrag: Modernisierung der Virtualisierungsumgebung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin,

 

ich bin derzeit dabei meinen Antrag endlich fertig zu stellen, dennoch bin ich mir unsicher ob ich alles erwähnt habe was benötigt wird und/oder ob ich etwas zu unklar geschrieben habe.

Kurze Infos:

IHK Arnsberg FiSi

Projekt wird beim Kunden durchgeführt, alter Bladeserver mit 6 ESXI Hosts wird durch 2 Rackserver mit Hyper-V ersetzt. Übernahme der VM's inklusive - In-Betriebnahme ist aber noch nicht geplant

z.B. bei dem "1. Thema der Projektarbeit" bin ich mir um Unklaren ob das genügt, oder verlangen die noch mehr?

 

1    Thema der Projektarbeit

Modernisierung der Virtualisierungsumgebung der Firma XYZ


2    Geplanter Bearbeitungszeitraum

Beginn: XYZ
Ende: XYZ


3     Projektbeschreibung

Im Rahmen meines Projekts habe ich die Aufgabe, die bestehende Virtualisierungsumgebung gegen leistungsfähigere Lösungen auszutauschen. Darüber hinaus soll ein Wechsel des Hypervisors vorgenommen werden.
Zu meinen Aufgaben im Projekt gehören:
-    Planung, Auswahl und Dimensionierung der Hardware Ressourcen
-    Planung der Migrationsphase
-    Aufbau der neuen Hardware beim Kunden
-    Ersteinrichtung der Server
o    Installation und Anpassung der Hyper-V Rolle
o    Installation und Anpassung der Failover-Cluster Rolle
o    Anpassung von Storage Spaces Direct
o    Anpassung der Netzwerkkarten
-    Migration der VM‘s
-    Funktionstest
o    Replikationstest
o    Failovertest
-    Leistungsmessung
-    Dokumentation der Kundenumgebung

4    Projektumfeld

Der Auftraggeber ist ein bekanntes XYZ Unternehmen, welches sich auf den Bereich Druck spezialisiert hat. Aktuell sind dort ca. 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Virtualisierungsinfrastruktur des Kunden ist fast 10 Jahre alt und erfüllt nicht mehr die Anforderung des Kunden. Zum Einsatz kommen 6 einzelne Intel Compute Module, welche als einzelnen VM Ware Virtualisierungshosts eingesetzt werden.
Auf diesen Hypervisor sind insgesamt 14 Virtuelle Maschinen verteilt, welche alle unterschiedliche Leitungsanforderungen haben, welche von der alten Hardware nicht mehr gegeben ist.

Der Auftragnehmer ist die ACME OHG aus Anywhere. Das Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als IT-Systemhaus für Unternehmen. Der Projektbetreuer ist der Senior Techniker Thomas B.

Die Umsetzung des Projekts findet zu teilen im Home-Office und zu teilen beim Auftraggeber vor Ort statt. Folgende Aufteilung der Tätigkeiten ergibt sich daraus:


Das Projekt ist ein komplett eigeständiges Projekt und nicht Teil einer größeren EDV-Umstellung. Es handelt sich um einen Umstieg auf eine neue Hypervisor Technik welche die Anschaffungskosten geringhalten soll aber dennoch eine Redundante Sicherheit gibt.

5    Projektphasen mit Zeitplanung

Planung 

   Ist Aufnahme    2    Std    
    Zielsetzung    1    Std    
    Planung notwendiger Ressourcen und Beschaffung    2    Std    
    Planung der Migrationsphase    1    Std    
            6    Std
                
Durchführung

    Hardware Einbau, Verkabelung    2    Std    
    Ersteinrichtung der Server    2    Std    
    Installation und Anpassung (Hyper-V, Failover-Cluster, Storage Spaces Direct, Netzwerkkarte)    9    Std    
    Migration der VM’s (Server2019, CBLServer, ELOSrv, PS01, C3-Server, DATEVSRV, AD01, RDS01, EX01, OTC, AD02, AEPOS-Label, Pagina, IPEV-Server)    4    Std    
    Funktionstest (Replikation, Failover, Netzwerkdurchsatz)    1    Std    
    Fehlerkorrekturen    2    Std    
    Leitungsmessung    1    Std    
            20    Std
                
Abschluss  

 Erstellung der Projektdokumentation    8    Std    
            8        Std
Zeit Gesamt            35    Std


6    Projektdokumentation

Für das Projekt wird im Rahmen der Arbeit eine Dokumentation erstellt, welche die Planung und alle Arbeitsschritte beinhaltet.


7    Anlagen

Keine


8    Präsentationsmittel

PowerPoint, Beamer

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was entscheidest Du ? Wo ist eine Betrachtung von Alternativen ?

Das ist kein Projekt, das ist eine Arbeitsanleitung. Wird mit hoher Wahrscheinlichkeit so baden gehen

 

Es geht darum, ein komplexes Problem nachvollziehbar mit eigenen Entscheidungen zu lösen. Es geht also NICHT um eine Anleitung, wie man den Server XYZ mit User ABC in die tolle Domäne 123 integriert. Es geht darum, WIESO man das macht, WANN sich das rechnet und welche Alternativen ( es gibt IMMER welche ) WARUM ausgeschlossen wurden.
Und installieren darfst Du es auch ... nur ist Deine Entscheidungsleistung und deren Sachlichkeit die Grundlage der Beurteilung. Klicken kann jeder, es geht darum, daß Du auch ne Idee hast was Du da tust ;)
Ganz grobe und ganz neue Übersetzung meines Lieblingstextes: "Komplex" im Sinne der Prüfungsordnung sind Ansätze, welche in einem Datacenter oder einem Rechenzentrum eingesetzt werden können und nicht mehr in einem kleinen zb Handwerksbetrieb Verwendung finden.
Damit scheiden Ansätze wie "Domaineneinrichung" oder "Ich suche ne Plattform für ein Windows Programm" fast automatisch aus.
Gerne genommen werden:
- Telefonanlagen ( weil Musterprojekt der IHK )
- Monitoring
- Heterogenes Backup
- Softwareverteilung
- Massenbetankung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meinen Antrag in der Hinsicht noch einmal angepasst, siehe unten.

 

Ich muss mir noch überlegen wie es formuliert bekomme, den "Schmerz" der Firma darzustellen wieso dieses Projekt duchgeführt wird.

 

Der Vergleich der verschiedenen Lösungen in Hinsicht auf ESXi / Hyper-V wurde auch vorgenommen und auch kaufmännisch abgewägt. Ich hatte den Teil nur nicht mit in der Auflistung 😓

 

 

Im Endeffekt habe ich damit doch den Punkt der "Entscheidungsfreiheit" / Alternativensuche getroffen oder?

 

3 	Projektbeschreibung

Der Auftraggeber ist ein Druckbetrieb aus XYZ. Der Arbeitsnehmer ist das Unternehmen XYZaus XYZ.
Die Unternehmensinfrastruktur ist in den letzten Jahren Stark gewachsen. Die vorhandene Hardware ist an ihrer Kapazitätsgrenze angekommen und erfüllt nicht mehr die gestiegenen Anforderungen der benutzten Software, weshalb leistungsfähigere Hardware angeschafft werden muss. 
Das Unternehmen setzt derzeit ein Intel Modular Server Chassis mit 6 Compute Modulen ein, welche jeweils mit 2 Prozessoren und 4 GB RAM ausgestattet sind. Auf diesen Compute Modulen läuft jeweils eine ESXi Instanz.
Das Ziel des Projekts ist es eine neue Clusterumgebung einzuführen welche Leistungsfähige ist.
Die Meilensteine:
1.	Projektaufnahme
2.	Entscheidung & Bestellung der passenden Virtualisierungslösung
3.	Entscheidung & Bestellung der passenden Hardware Ressourcen
4.	Planung der Migrationsphase
5.	Installation und Ersteinrichtung des Clusters
6.	Abschließen der Testphase
7.	Migration der VM‘s
Zu meinen Aufgaben im Projekt gehören:
-	Erstellung einer IST-Analyse und eines SOLL-Konzepts
-	Recherche, kaufmännische Gegenüberstellung und Entscheidung für eine der in Frage kommenden Virtualisierungslösungen
-	Planung, Auswahl und Dimensionierung der Hardware Ressourcen
-	Erstellung eines Angebots für die Virtualisierungslösung
-	Planung der Migrationsphase
-	Aufbau der neuen Hardware beim Kunden
-	Ersteinrichtung der Server
o	Installation und Anpassung der Hyper-V Rolle
o	Installation und Anpassung der Failover-Cluster Rolle
o	Anpassung von Storage Spaces Direct
o	Anpassung der Netzwerkkarten
-	Migration der VM‘s
-	Funktionstest
o	Replikationstest
o	Failovertest
-	Leistungsmessung
-	Dokumentation der Kundenumgebung
4	Projektumfeld

Der Auftraggeber ist ein bekanntes Lippstädter Unternehmen, welches sich auf den Bereich Druck spezialisiert hat. Aktuell sind dort ca. 50 Mitarbeiter beschäftigt.

Der Auftragnehmer ist die XYZ aus XYZ. Das Unternehmen verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung als IT-Systemhaus für Unternehmen. Der Projektbetreuer ist der Senior Techniker XYZ.

Die XYZ hat bereits diverse IT-Projekte mit dem Auftraggeber durchgeführt und Ihr obliegt auch die komplette Systemadministration.

Die Virtualisierungsinfrastruktur des Kunden ist fast 10 Jahre alt und erfüllt nicht mehr die Anforderung des Kunden. Zum Einsatz kommen 6 einzelne Intel Compute Module, welche als einzelnen VM Ware Virtualisierungshosts eingesetzt werden.
Auf diesen Hypervisor sind insgesamt 14 Virtuelle Maschinen verteilt, welche alle unterschiedliche Leitungsanforderungen haben, welche von der alten Hardware nicht mehr gegeben ist.

Die Umsetzung des Projekts findet zu teilen im Home-Office und zu teilen beim Auftraggeber vor Ort statt.  


Das Projekt ist ein komplett eigeständiges Projekt und nicht Teil einer größeren EDV-Umstellung. Es handelt sich um einen Umstieg auf eine neue Hypervisor Technik welche die Anschaffungskosten geringhalten soll aber dennoch eine Redundante Sicherheit gibt.

 

5	Projektphasen mit Zeitplanung

Planung:
-	Ermittlung des IST-Zustands 			1 Std.
-	Erstellung eines Soll-Konzepts	 		1 Std.
-	Entscheidungsfindung einer passenden Lösung 	2 Std.
-	Ermittlung der benötigten Hardware 		1 Std.
-	Angebotserstellung					1 Std.
Durchführung:
-	Hardware Einbau, Verkabelung 			1Std.
-	Ersteinrichtung der Server 				2 Std.
-	Installation und Anpassung der Dienste		9 Std.
-	Migration der Virtuellen Maschinen			4 Std.
-	Testphase						1 Std.
-	Fehlerkorrekturen					2 Std.
-	Leistungsmessung					1 Std.
Abschluss:
-	Erstellung der Projektdokumentation 		9 Std
Zeit Gesamt: 							35 Std.

 

Bearbeitet von xore
Das Gehirn denkt schneller, als die Finger schreiben :^)
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 38 Minuten schrieb xore:

Der Vergleich der verschiedenen Lösungen in Hinsicht auf ESXi / Hyper-V wurde auch vorgenommen und auch kaufmännisch abgewägt.


Wurde? Also ist das alles bereits gelaufen? Und wer hat den Vergleich/ die Abwägung vorgenommen?

 

Nach dem aktuellen Informationsstand bin ich ganz bei charmanta:

vor einer Stunde schrieb charmanta:

Wird mit hoher Wahrscheinlichkeit so baden gehen

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung