Zum Inhalt springen

Gehalt 2-level Support als Einsteiger


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Moin!

Ich bin gerade in der Bewerbungsphase und fokusier mich momentan auf eine Stelle im 2nd-level Support. Dies passiert im Home-Office. Gebeten wird um eine Person die auch an Wochenenden und Feiertagen arbeiten kann. Nun bin ich mir bei meiner Gehaltsvorstellung unsicher. Besonders als Berufseinsteiger ist dies nicht so leicht. Bin ausgebildeter Fachinformatiker für Systemintegration in Niedersachsen. Meint ihr meine vorstellungen bei 37.000 Euro Brutto ist angemessen? Wird natürlich etwas niedriger ausfallen. Das ist mir bewusst. Was für Erfahrungen habt ihr da so gemacht? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich finde das auch etwas niedrig angesetzt, kann Dir aber nur den direkten Vergleich zu mir selbst liefern: 

Hab Ende Januar diesen Jahres meine Umschulung zum FiSi beendet, Beginn Arbeitsvertrag war am 01.04.2022, Bereich Helpdesk/1st-Level-Support. 

- 40 Std./Woche (regluär Mo - Fr., Keine Wochenenden/Feiertage, keine Rufbereitschaft etc)
- Urlaub: 28 Tage/Jahr
- Bruttogehalt: 39 K (13 Gehälter)
- Standort: Duisburg (NRW)

Wenn ich Du wäre würde ich bei Dir in Niedersachen mal online schauen wie die Gehälter generell bei den Unternehmen liegen die 2nd-Level-Support anbieten, da gibt es ja mehrere Vergleichstabellen, auch auf den Seiten vom Brutto-Netto-Rechner, Stepstone etc. 

Ganz wichtig finde ich, vor allem als Einsteiger: Sich selbst nicht unter Wert verkaufen. Lieber das Gehalt höher ansetzen, runter handeln lassen kann man sich dann immer noch. 

Wenn aber ein Unternehmen an Dir ernsthaft interessiert ist, dann wird ein höheres Ansetzen vom Gehalt mit Sicherheit nicht zu einer Absage führen. Bei uns hier in NRW ist ein Ansatz von 42 - 45 K Jahresbrutto im 2nd-Level ein guter Ansatzpunkt (wenn ich von dem ausgehe was bei uns im Unternehmen gezahlt wird). Allerdings gibt es auch einige die da auch wesentlich niedriger angesetzt sind.

Bearbeitet von Montaine
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb Montaine:

Ganz wichtig finde ich, vor allem als Einsteiger: Sich selbst nicht unter Wert verkaufen. Lieber das Gehalt höher ansetzen, runter handeln lassen kann man sich dann immer noch. 

Das ist ein sehr guter Punkt und ich habe auch stetig Probleme damit. Ich bin ganz gut durch die Ausbildung gekommen aber irgendwie bekomme ich das Imposter Syndrom nicht so ganz los. 
Ich hab natülich auch mit gehaltsrechner, stepstone und die ganzen anderen 101 Dalmatiner rumhantiert. zwischen 34k und 45k war alles dabei. Du hast mir aber aufjedenfall weiterhelfen können. Danke für die Antwort.  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung