Zum Inhalt springen

Platte gegrillt? Elektroniktransplantation?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi Leute,

hab gestern im eifer des Gefechtes eine meiner Platten gegrillt. Beim einschalten des PCs gabs eine der 5 Platten nen komisches Geräusch ab. Um das zu analysieren Rechner aus, Strom von einer Platte abgezogen und dann eingeschalten. So ging ich die Platten durch. Tja, und bei einer geschah was morgens um 7 Uhr eben passieren musste. Ich zog den Stecker ab, schalte ein... eine andere Platte klackt nach wie vor komisch, ich las den Stromstecker den ich gerade abgezogen habe los und er fällt wieder an die Platte vor. Eigentlich da wo er hin soll, keine Funken, kein Qualm nix. Ich lass es also gut sein, bis ich merke das diese Platte beim anschliesenden Booten nicht erkannt wird. Beim anschalten läuft sie nicht an, tut keinen rucker. Ich fürchte ich habe die Elektronik gegrillt... Und? Natürlich war das die Platte mit meinen persönlichen Dokumenten sowie der Sammlung von 4 GB die ich an Tools, Programmen und Treibern in den letzten 2 Jahren durch die ISDN Leitung geqäult habe. Natürlich kein Backup (wozu im privaten bereich, die Platten sterben nicht, und wenn isses nicht so schlimm.... ******). Selber schuld, ich weis...

Lange rede kurzer Sinn:

Hat von euch schonmal einer ne Elektroniktransplantation an ner Platte durchgeführt? Gehört habe ich schon davon, aber hat einer Erfahrung? Klar, gleiches Modell muss es sein, aber sonst?

Is übrigens ne Maxtor 120 GB Platte.

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, is ne heikle Sache. Du könntest dabei beide Platten schrotten...

Funktioniert sowieso nur, wenn du das Gehäuse nicht öffnen musst, um wirklich die gesamte Elektronik auszutauschen.

Aber ansonsten könnte das schon klappen.

Wenn dir die Daten soviel wert sind, dass du eventuell beim Versuch noch eine Platte ruinierst, dann wünsch ich dir viel Glück. Mir wars das nie wert, ausserdem brenn ich meine Daten hin und wieder mal auf CD/DVD, verlier also im normalfall höchstens die Daten von ein paar Wochen. :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mit der genauen Bezeichnung der Platte könnte man evtl mal im Internet nachschaun.

Ich schätz mal es gibt mehrere 120GB Platten von Maxtor. :rolleyes:

Wenn du noch Garantie drauf hast, würd ich sie lieber umtauschen, das kannst du nach so einem Experiment allerdings vergessen, also würde ich da gut abwägen.

Ne Headcrashplatte zu verwenden ist imho ne gute Idee, aber in Ebay wär ich vorsichtig... Wer garantiert dir da, dass das wirklich nur ein Headcrash ist... :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie das jetzt genau bei deiner Platte ist, kann ich dir nicht sagen. Bei der Platte, die ich schonmal auf hatte (ne 40er Seagate), war im Gehäuse noch Elektronik. Vor allem zur Kopfansteuerung die Stellglieder und der Stellmotor sind da natürlich drin.

Hab damals statt der Elektronik einfach den Plattenstapel in ne andere Platte transplantiert.

Tricks:

Raum mit Parkett (oder Kacheln)

ordentlich durchsaugen vorher

nochmal überwischen und staub wischen

ein paar Stunden warten bis sich der Staub in der Luft gelegt hat

und dann rein in den raum nen augenblick gewartet bis die luft sich nicht mehr gross bewegt und die platten dann mit latexhandschuhen aus dem krankenhaus getauscht.

achja und zur weiteren staubvermeidung hab ich das ganze nackig gemacht um nicht durch staub in den klamotten was zu ruinieren. klingt blöde aber überall wo sich staub vermeiden liess hab ich das halt vermieden.

natürlich sollte man tunlichst keine magnetisierten schraubenzieher verwenden :-)

der umbau ist jetzt knapp 2 jahre her und die platte läuft seitdem im 24/7 betrieb und tut immer noch !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, klar, sicher kann ich mir da nicht sein das es "nur" nen Headcrash ist. Ist aber sicher weiter verbreitet....

Garantie? Nachdem ich selber die Elektronik gegrillt habe? Hm... nein, glaube ich nicht.

Platte ist die 6Y120L0

Ist soweit ich weis die einzige 120er von Maxtor mit nur 2 MB Cache.

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Glaub ich auch, dass da innen noch Elektronik ist.

Naja, ein Scheibentausch wär schon mal interessant. *gg*

Auch wenn du selber schuld bist, würd ichs mal über die Garantie versuchen. Stell dich einfach blöd, und sag einfach, geht nichtmehr.

Mir is auch mal ne Platte von Wd abgeraucht, keine Ahnung warum, hat sich auch nicht mehr gemuckt, hab aber auf Garantie ne neue bekommen.

Die Daten waren natürlich weg... :beagolisc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Plattenstapel in ein Baugleiches Modell umziehen? Wäre die 2 Möglichkeit die ich im anschluss daran versuchen könnte, ja.

Stell mir das komisch vor wie du da die Platte operiert hast... *fg* ...aber war sicherlich richtig.

Einer ne ahnung ob ich bei einem dieser Datenrettungscentren "billig" davon komme wenn nur die Elektronik gar ist und nicht wie bei denen üblich die Platte nen Wasser/Feuerschaden hatte? Wäre auch noch ne Erkundigung wert...

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tag Sven,

ich lese da immer was von Platte futsch und ausbauen usw...

Die Platte macht seltsame geräusche, läuft aber an ... (richtitsch?)

Hier meine Standards

@festgefahrene_Festplatte: mit Föhn die "Babe-you-like-it-hot-Variante" probieren @Pladde_garn_nich_booten_will: HP-Controller tauschen mit gleichem Modell

@Pladde_läuft_an_will_abba_nich: mach_dich_naggich s.o. Beitrag & hab Schrauberglück

@Platte_is_nich_meh: CD´s & SW legal kaufen oder DSL beantragen ;--)

un nich trauritsch sein,

Glück auf!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von BeetleJuice

Tag Sven,

ich lese da immer was von Platte futsch und ausbauen usw...

Die Platte macht seltsame geräusche, läuft aber an ... (richtitsch?)

Falsch. Die mit den komischen Geräuschen war ne andere....

Original geschrieben von BeetleJuice

[...]CD´s & SW legal kaufen....

Das war legale Software. Kleine Tools, Treiber usw sind auch legal zu bekommen....

Original geschrieben von BeetleJuice

[...] oder DSL beantragen ;--)

Haha... schön wärs. Schlag ruhig auch noch in die Wunde... :rolleyes:;) ;) ;)

Da ich jetzt schon meherer Hinweise bekommen habe die Teilweise sagen keine Chance, zum anderen Teil sagen, ganz Easy, werd ichs probieren. Bei einem waren sich bisher alle einig: Die Platine tauschen ist soweit relativ sicher zu bewerkstelligen, die Chance das die Spenderplatte nach rückbau noch läuft ist wohl sehr gut.

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von BeetleJuice

...

Tja, und da hatte ich mal wieder mein Freitagsproblem: ich habe erstmal nichts verstanden, da das, was da geschrieben wurde, mit deutscher Sprache herzlich wenig zu tun hat.

Bitte drückt euch doch vernünftig aus, oder wollt ihr euch so auch vor einem VIP-Kunden artikulieren?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Sven!

Für IBM bzw Hitacji Platten gibts den Drive Fitness Test (DFT), dieser hat bei mir auch schon Platten erkannt die beim Booten scheinbar auch nicht mehr das waren!

Vielleicht gibts so was ja auch von Maxtor!

Elektrotransplantation --> Es gibt schon ein Grund warum Spezialfirmen so viel Gels verlangen (Staubfreier Raum usw.) Würde mir aber im Internet ein Angebot raussuchen und mir die Daten retten lassen!

mfg

Tobi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also bei einer 13 GB Maxtor hab ich sowas mal gemacht. Da war auch die Plattenelektronik im Eimer. Hab dann bei EBay eine identische Platte gekauft (muss aber wirklich das identische Modell sein) und deren Platine an meine Platte geschraubt. Das war vor 4 Jahren. Die Platte geht heute noch. Das beste war, dass ich dann die defekte Platine an die andere Platte geschraubt und das Teil zu Maxtor geschickt habe. Und die haben mir dann tatsächlich eine neue geschickt...

Probieren würde ichs also...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Tobi:

Ja, es gibt ein Tool, erkennt die Platte aber wirklich auch nicht.

Und nein, bei der Elektronik brauche ich keinen Reinraum, die hängt unten an der Platte dran. Da kommt man ohne Probleme ran.

Ja, ich werde heute mal versuchen die Elektronik zu tauschen. Hoffentlich klappts... :rolleyes:

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Krasse Sache,.......:D

Also die Datenrettungszentren kannst du wirklich vergessen. Bei einer 120 GB eventuell voll,.. das sind mehrere CDs und ich weiss von jemandem der hat sich ne Rettung machen lassen, ok innerhalb von 24 Stunden. der hatte danach 15 gebrannte CDs.

Das Fazit: Kosten von 8000€......also stellt sich die Frage ob sich des wirklich lohnt.....

Versuch es wirklich erst mal mit einer Transplantation...:) vile glück dabei.

Mehr kannst du ansonsten für diese Platte nicht mehr tun. Dumm das die Platte nicht mehr erkannt wird, weil sonst hättest du sie in einen anderen Rechner einbauen können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sodele hab grad mal von ner Headcrash Platte, die normal als Schreibtischdeko bei mir steht n paar Fotos gemacht, damit du weißt was auf dich zu kommt:

Die Platte ist ne Uralte Maxtor 1,2GB Platte.

In neueren wirst du mehr als eine Platte finden. Vermutlich zwischen 2 und 4 Platten übereinander. Dazwischen liegen die einzelnen Köpfe.

Es gilt beim herausnehmen des Plattenstapels die Köpfe und die Platten nicht miteinander in Berührung zu bringen.

Ansonsten bitte die Hinweise weiter oben noch beachten und so staubfrei wie irgend möglich arbeiten. Vor allem Luftzug unter ner Tür durch oder so kann extrem lästig sein, da dieser immer - auch wenn man noch so gut gesaubstaugt und gewischt hat - Staub aufwirbelt.

Wie gesacht die 40er Platte (hatte n Plattenstapel von 2 Platten mit insgesamt 4 Köpfen) löppt immer noch....

Nur n ruhiges Händchen ist halt Pflicht.

Wenns zu Eng ist mit den Köpfen, dann lieber erst die Motormechanik mit den Köpfen ausbauen, da man da meist mehr Platz hat die sanft aus dem Plattenstapel rauszubekommen.

Sodele und hier die Bilder:

http://de.geocities.com/suzie322002/platte/aussen.jpg

http://de.geocities.com/suzie322002/platte/unten.jpg

http://de.geocities.com/suzie322002/platte/innen.jpg

http://de.geocities.com/suzie322002/platte/elektro.jpg

http://de.geocities.com/suzie322002/platte/platte.jpg

Wenn der sacht, dass die Seite nicht erreichbar ist, dann bitte mit rechtsclick -> Speichern unter. Liegt halt auf Geocities, weil mein Ureigenster Webspace mal wieder voll is :rolleyes:

P.s.: Achja viel Erfolg !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke, werd mir die Bilder gleich mal anschauen.

Also, der Umbau selber war problemlos möglich. Platte wurde erkannt, Windows startete (laaangsaaaam!). Ich sehe noch die Daten auf der Platte... da fängt Windows an richtig langsam zu werden. Als sich nach 5 Minuten scheinbar überhaupt nix getan hat haben wir neu gestartet (groooooßer Fehler!): Nach dem Reboot hatte die Platte ihre TOC vergessen. "Partitionsart nicht erkannt", bzw manchmal auch "Partitionstyp: MBR".

Gibts ein Tool das so ne Platte auslesen und Daten wieder herstellen kann, auch wenn das TOC und die Partitionsdaten futsch sind? Sollte halt mit NTFS klarkommen :(

Ansonsten kann ich die Platte wohl abschreiben.

Achso: Die Spenderplatte hat ihre Elektronik zurückbekommen und läuft ohne Probleme! Zumindest etwas gelernt ;)

Gruß

Sven

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung