Zum Inhalt springen

Fachhochschulreife nach Ausbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

also eins vorweg: Ich konnte nichts richtiges in der Suche bezüglich dieses Themas finden. Ich habs also vorher die Suchfunktion genutzt :bimei

Meine Frage:

ich habe bevor ich meine Ausbildung angefangen (Fachinformatiker Anwendungsentwicklung) habe den Realschulabschluss mit Qualifikation für die Gymnasiale Oberstufe erlangt. Ich habe meine Ausbildung in der Berufsschule mit einem Notendurchschnitt von 1,9 abgeschlossen. Ich meine ein Lehrer teilte uns mal mit, dass man bei einem bestimmten Notendurchschnitt seine Fachhochschulreife durch die Berufsschule erlangen KÖNNTE. Ist dies richtig? Habe ich jetzt nach meiner Ausbildung die Fachhochschulreife?

Oder müsste ich die seperat an einer Abendschule nachholen?

Ich bin für alle Antworten dankbar :)

Achja ich wohne in NRW. Evtl. ist diese Information auch noch ausschlaggebend.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also laut meinen Unterlagen mußt Du die 11 an einer Berufsfachschule mit gymnasialer Oberstufe machen. Dann hast Du den schulischen Teil der Fachhochschulreife. Mit deiner mindestens zweijährigen Berufsausbildung hast Du danach die Fachhochschulreife.

Die Grafik ist zwar von 2001 aber so viel sollte sich nicht geändert haben.

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke schonmal für die Infos.

Aber woher weisst du, dass der Schulische Teil der Fachhochschulreife durch die Berufsschule gedeckt ist?

Eines vorweg: Die Regelungen sind kompliziert und kaum einer hat Ahnung, selbst die die es wissen müssten nicht. Ich bin Niedersachse und habe gerade in wenig gegoogelt um was für nrw zu finden:

Mit der Versetzung in die Jahrgangsstufe 12 erwirbt man die Fachhochschulreife in Verbindung mit einer Berufsausbildung. Diese FHR wird nur in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland anerkannt.

Also glaube ich das es bei euch wie bei uns in nds gehandhabt wird.

Heißt:

Du hättest die 11. Klasse eines Gymnasiums erfolgreich durchlaufen müssen um den schulischen Teil der Fachhochschulreife zu erlangen, die Ausbildung ist der praktische Teil.

Du müsstest nach deiner Ausbildung an einer Fachoberschule (FoS) wo du die Fachhochschulreife nachholen kannst.

Aber bitte bitte informier dich noch überall, denn jeder wird dir etwas anderes sagen. Selbst wenn du beim Kultusministerium anrufen wirst :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der schulische Teil der Fachhochschulreife wird nicht durch die Berufsschule gedeckt.

Solltest du allerdings die 11. Klasse eines Gymnasiums abgeschlossen haben bekommst du mit einer mindestens zweijährigen Ausbildung die Fachhochschulreife dazu.

Falls du die Schule aber nach der 10. Klasse abgeschlossen hast führt kein Weg an der Fachoberschule vorbei, es sei denn du bestehst den Eignungstest an der FH. Da du in der Berufsschule aber wahrscheinlich wenig mit Optimierung oder Kurvendiskussionen zu tun gehabt hast, ist die einjährige FOS wohl die beste Wahl. Mittlerweile gibt es auch Klassen für Informatiker, mit dem Schulabschluss und der Fachhochschulreife werden dir dann auch erweiterte berufliche Kenntnisse bescheinigt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

der schulische Teil der Fachhochschulreife wird nicht durch die Berufsschule gedeckt.

Kannst du das für NRW belgen?

Es gibt zumindestens in NRW die Möglichkeit während seiner Berufschulzeit die Fachhochschulreife zu erlangen. Du musst dazu aber mindestend Mathematik als Zusatzkurs besuchen. Ob die Fachhochschulreife dann auch in allen Bundesländern anerkannt wird weiß ich nicht.

Pönk

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich besuche zur Zeit selber die Fachoberschule in NRW und mir ist nicht bekannt, dass es eine solche Regelung gäbe. Mit Mathe alleine ist es auch nicht getan, es wird einfach eine bestimmte Allgemeinbildung vorrausgesetzt, dazu gehören unter anderem Mathe, Englisch, Deutsch, Politik, Physik und je nach Orientierung bestimmte Schwerpunkte. Die Themen die in der Berufsschule behandelt wurden, werden als Grundwissen vorrausgesetzt und sind, selbst im fachbezogenen Bereich, nach spätestens einem Monat nichts mehr wert.

Mit der 11. Klasse eines Gymnasiums hast du diesen Teil schon hinter dir, ansonsten führt der Weg nur über die Fachoberschule oder den Eignungstest der jeweiligen Hochschule. Die Chancen diesen ohne die nötige Vorbildung zu bestehen sind aber gering, es sei denn du hast dir das Wissen privat angeeignet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Herakles

Kann man mit dieser Fachhochschulreife die du mit der einjährigen FOS erringst in ganz Deutschland studieren?

Ich hab in NRW die Versetzung in die Klasse 12 des Gyms geschafft (schulischer Teil) und darf dadurch nach der Ausbildung nur in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und im Saarland studieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So ich habe mich jetzt ausführlich informiert und für alle, die auch mal die selbe Frage wie ich haben werden und die Suchfunktion nutzen oder für alle den es interessiert:

Es ist definitiv so, dass ich erst meine FHS an einer entsprechenden Schule nachholen muss. Nach meiner Lehre als Fachinformatiker und ohne abgeschlossenen Teil der Fachhochschulreife habe ich keine Berechtigung an einer FH zu studieren.

Dabei gibt es folgende Möglichkeiten um den FHS zu erlangen (wurde mir von einem ehemaligen Berufsschullehrer so bestätigt):

a) 1Jahr Fachoberschule (FOS 12) mit abschliessender Prüfung Vollzeit!

B) Teilzeit FOS 12 berufsbegleitend meistens immer nur ein Nachmittag und der Samstag in der Woche (... nur an wenigen BK`s angeboten z.B. Essen) Dauer 2 Jahre

c)Abengymnasium 4-6 Jahre; dann aber Vollabi

d) Technikerschule: z.B. Elektrotechnik oder Informationstechnik 2 Jahre Vollzeit 4 Jahre Teilzeit; Abschluss zählt nur in NRW als Fachhochschulzugangsberechtigung!

Das heisst also:

Gute 6 - 7 Jahre nach der Arbeit pauken um an ein Diplom oder ähnliches zu kommen. :beagolisc

Danke für Eure Hilfe.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung