Zum Inhalt springen

Vorstellungsgespräch und Gesprächsrunde bei der Deutschen Telekom AG und bei Siemens!


Gast IMPARATOR
 Teilen

Empfohlene Beiträge

hallo;

ich habe eine bitte an euch. weiß einer von euch wie ein vorstellungsgespräch bei der telekom oder bei siemens abläuft. die machen auch noch gesprächsrunden; ich weiß aber nicht was ich darunter verstehen soll.

danke

[editiert; halte Dich bitte wie von Hawkeye schon angemerkt an die Boardregeln. bimei]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man versucht bei solchen Gesprächsrunden auch gerne die Reaktionen untereinander herauszufinden. Dann schmeißen die in die Runde ein Thema und schauen, wer wie wem gegenüber welche Position einnimmt und loten so Dein Charakterprofil aus. Aufsässige ohne Selbstbeherrschung und Eigenbrötler ohne Einfühlungsvermögen sind meist nicht so gern gesehen. Überlege Dir genau, welchen Charakter Du repräsentieren solltest um Erfolg zu haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich weiß dass bei der Deutschen Telekom auch einige bescheierte Fragen gestellt wernde. Zum Beispiel:

"Was muss ich mit einer Diskette machen, so dass man sie nicht mehr beschreiben kann?"

"Was welchem Betriebssystem basiert Windows 2000?"

Aber auch persönliche Fragen wie:

"Was hast du für einen Computer?"

"Wie lange bist du im Internet am Tag?"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Vorstellungsgespräche bei der Telekom kannst Du von mir ausführliche Infos bekommen. Jetz hier die ausführlich alles niederzuschreiben sprengt aber wohl ein bischen den Rahmen. Aber so ungefähr so funktionierts:

1. Bewerbungschreiben mit Zeugnis wobei nur Mathe, Deutsch und Englisch zählen.

2. Schriftlicher Test in diesen drei Fächern.

3. Gruppenarbeit ca. 90 min mit Präsentation z.B. Klassenfahrt organisieren.

4. Gruppengespräch mit verschiedenen Fragen z.B. Wissen über das Unternehmen, Fachwissen und Vorkenntnisse, aktuelles TAgesgeschen aus Politik usw.

Wenn Du noch fragen hast mail mir maniac25@gmx.de

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 23. November 2001 11:54: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Jensemann ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei Siemens laeuft es folgendermassen ab:

1. Schriftlicher Einstellungstest

Hier wird Wissen und Kombinationsgabe in verschiedenen Bereichen (Deutsch, Mathe, Logik, ..) ueberprueft. Aehnelt teilweise einem der ganzen IQ Tests im Netz.

2. Hat man den ersten Bestanden wird man zu nem Vorstellungsgespraech eingeladen. Das ist meistens so ne Runde aus ca. 15 Leuten wenn ich mich recht erinnere. Zuerst muss sich jeder vorne einmal vorstellen, dann wirds in zwei kleingruppen aufgeteilt, die 2 oder 3 Szenarien durchspielen muessen bzw Loesungen erarbeiten. Am Ende gibts dann nochmal ein persönliches Gespraech mit einem der "Pruefer", wo u.a. ueber die gruppenarbeiten gesprochen wird, evtl. auch ueber den einstellungstest und dann noch einige unangenehme fragen (wieso ausgerechnet siemens, wieso kein studium, ...)

Und irgendwann flattert dann hoffentlich der Vertrag ins Haus ;)

Impulz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich hab am 5 Dezember 2001 ein Vorstellungsgespräch bei der Telekom.

Wo kann ich mich den jetzt um schauen nach einigen Tests die ich im Vorfeld üben könnte. Ich hab erfahren, im BIZ soll es sowas geben. Da werde ich morgen mal vorbei schaun und nachfragen. Aber vielleicht gibt es ja hier im Netz einige hilfreiche Seiten. Also wenn ihr was wisst dann sagt es mir bitte.

Bis dann Simon

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ich hatte heute den Einstellungstest.

Als erstes musste sich jeder von uns an einen einzelnen Tisch setzen und ein Diktat schreiben, das ich gar nicht so leicht fand. Danach musste jeder einen Mathetest machen und einen Logictest.

Wer mehr als 30 Fehler im Diktat hatte, konnte die Ausbildungstelle vergessen. Den für jeden Test bekam man Punkte und wenn man am schluss nicht min. 105 Punkte hatte, war man raus.

Wir waren insgesamt 18 Leute, wovon 4 weiter zum Vortstellungsgespräch kamen. Die andren 14 durften sofort gehen. Ich finde das ziemlich KACKE !! wie können die nur nach den Test ergebnissen gehn. Wenn einer schon bei 100 Firmen war packt der so nen Test doch voll einfach. Das war mein erster Test und ich fands schwer. Aber das ich nicht mal mit denen reden durfte fand ich mies.

Ich würde für Mathe alle Grundrechenarten nochmal lernen. Wie Prozent rechnen, Dreisatz, ...

Naja viel Glück

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...

Mein Vorstellungsgespräch bei der Telekom lief so ab, dass die 5 Bewerber in eine Runde gebeten haben und haben dann einen Auftrag verteilt.

Wir sollten aus verschiedenen Katalogen und Prospekten Informationen über verschiedene Telekomprodukte zusammenstellen. Wir mussten uns dabei einteilen wer welchen Part übernimmt. Danach haben wir das jeweilige Thema in einer Art Kundenberatung vorgestellt.

Dann wurde kurz beraten und jeder der Bewerber wurde noch einmal einzeln zu einem Gespräch gebeten. Dabei wurde der Lebenslauf besrpochen, warum man zur Telekom möchte, was man über die Telekom und Ihre Töchter weiß.

Bei mir liefs recht gut, hab noch direkt eine schriftliche Zusage bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute

Nun muss ich mir doch mal ein wenig Luft machen weil ich grad bisserl *saeuerlich* bin

Ich habe mir gerade vor ein paar tagen sehr viel gedanken ueber das Thema gemacht ( oki eigentlich schon seit ein paar Wochen)

Aber ich finde es schon recht kake, was bei Einstellungstest so abgeht

Wie DonSimon schon sagt:

Wenn einer schon bei 100 Firmen war packt der so nen Test doch voll einfach.

dem kann ich nur Zustimmen, ich mein ich geh da hin, weis was die hoeren wollen und fake einfach ein wenig. Supertoll!

Die ham dann ne Chance oder gar ne Zusage,

Leute die aber aufgeregt sind weil einfach ihre komplette Zukunft an diesem Seidenen faden haengt sind etwas verklempter, aufgeregt, und unsicher.. die fallen dann komplett durch...

Klar muessen die Sortieren, auswaehlen, aber doch nicht auf so eine durchsichtige Art und Weise.

*seuftzl*

.oO vielleicht sollte ich das irgendwie mal Anstreben nach der Ausbildung... Ausbilder werden.. mit mitspracherecht wer als Azubi ne Chance bekommt bei mir

*gruebl*

So long...

Versucht das beste draus zumachen... und wenn ihr wirklich was koennt, versucht es auf umwegen.. das bringt einen auch ans Ziel *aus erfahrung red*

Melana

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung