Zum Inhalt springen

Was soll ichmachen? Bitte um Rat!


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebes Forum!

Habe da folgendes Problem und vielleicht kann mal einer Stellung nehmen.

Ich hab bisher studiert(Richtung Naturwissenschaften), jedoch abgebrochen und bin nun 28 Jahre alt. Die Gründe für den Abbruch sind vielfältig und will ich jetzt hier auch nicht ausbreiten.

Ich bin derzeit auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz als Fachinformatiker und meine Aussichten sind da, aufgrund meiner Vorkenntnisse, sicher nicht so schlecht. ABER, wenn ich mir die Berufsschulinhalte anschaue, dann hab ich den Eindruck, ich muss nochmal in den Kindergarten (Sry wenn ich hier Leuten auf die Füße trete, aber meine Welt bestand bisher aus Graphentheorie und Funktionalanalysis). Ich würde auch gerne im wissenschaftlichen Bereich bleiben und mir gefällt die Ausbildung zum Mathematisch-technischen Assistenten tierisch gut! Hier in der Nähe gibt es eine tolle Forschungseinrichtung die diese Ausbildung anbieten, aber leider sind für 2006 alle Stellen besetzt. Jetzt habe ich mal den Ausbildungsleiter angemailt und mein Alter von 28 Jahren mitgeteilt und gefragt, ob das ein Problem sei. Und da meinte er, dass die das Alter erstmal nicht interessiert. Hm, eine Überraschung für mich und ich glaube, dass ich mit meinem Vorwissen in Naturwissenschaften, Mathematik und vor allem Programmierung sehr gute Karten hätte. Nun sind aber alle Stellen besetzt wie gesagt und da hab ich mir gedacht: Ich warte bis Ende des Jahres und bewerbe mich dann für eine Ausbildung mit Beginn in 2007. Dann geh ich halt ein bissl Arbeiten und beginne die Ausbildung im nächsten Jahr.

Ist die Idee bescheuert? Ich meine ich will wirklich gerne in die wissenschaftliche Ecke und diese Ausbildung ist superinteressant für mich. Und wenn die das Alter erstmal sowieso nich interessiert...

Was würdet ihr machen?

Viele Grüße

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja Kindergarten? Mhh ich würde es nicht so definieren... und ohne dir nun zu nahe treten zu wollen möchte ich dich mal fragen, wenn dir diese Ausbildung vom Niveau her zu "lasch" ist, warum hast du nicht zuende Studiert?

Ich habe auch mein Studium abgebrochen, aber mehr aus dem Grund, dass ich die gelehrten Inhalte fern ab jedweder realität und Praxisbezüge empfand.

Das eine "normale" Berufsausbildung kein Hochschulniveu haben kann sollte allerdings logisch sein, eine solche Ausbildung ist für Jugendliche ab einem alter von 15-16 Jahren gedacht, die einen mitleren oder gar einen Hauptschulabschluss haben. Um es mal etwas schwammig in einem Beispiel zu sagen, der Azubi lernt was ein Computer ist, aus welchen Komponenten er besteht und wie er ihn für den gegebenen Zweck benutzt, der Ingeneur kann Komponenten planen, entwerfen und bauen, was natürlich ganz andere Bedingungen zur Folge hat. Es wäre auch sinnfrei so etwas einem Azubi zu vermitteln, denn es wird für die Praxis und nicht für Forschung und Entwicklung ausgebildet, oder um es mal anders zu sagen, wieviele Fachinformatiker kennst du die Microprozessoren in normalen Berufsaltag entwickeln müssen?

Da du 28 bist gehe ich mal stark davon aus, dass du mindestens eine Berufsausbildung abgeschlossen hast, daher solltest du auch wissen, dass grade die Berufschule für all dijenigen wichtig ist, die in kleinen "krauter" Betrieben lernen und wenig bis garkeine Inhalte im Betrieb vermittelt bekommen.

Ob der Mathematisch tenische Assistent da deinen Anforderungen gerecht wird wage ich zu bezweifeln, denn es handelt sich hierbei schließlich "nur" um eine schulische Ausbildung (die sich mit dem SEK2 Stoff beschäftigt) und deren Qualität hängt stark von dem Institut ab, in dem sie angeboten wird.

Wenn du da allerdings eine Forschungseinrichtung gefunden hast und du dir mal die Arbeit vor Ort angesehen hast (solltest unbedingt einen schnupper Tag oder Praktikum erfragen) steht dem ganzen eigentlich nix mehr im weg.

Bedenken solltest du auch, das eine schulische Ausbildung bezahlt werden muss, somit enstehen von Institut zu Institut verschiedenne kosten.

Alternativ gäbe es da noch etwas anderes, der Name will mir nicht einfallen, aber es gibt in Jeder Uni / FH Leute die mit den Professoren oder Doktoranten Experimente vorbereiten, bei Forschungsprojekten Assistieren und noch ein paar andere Dinge übernehmen, ich meine allerdings keine technischen Assistenten... Villeicht ist das ja mehr dein Ding.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wäre die MaTe Assistent Ausbildung für dich dann nicht wie die Grundschule? Da du nicht geschrieben hast wie lange du Studiert hast und mit welchen erfolg (nen abbruch muss ja nicht heißen, dass du überfordert warst) kann man das als Außenstehender schwer einschätzen.

Für mich kommt es eher so rüber aus hättest du schon viel ahnung und würdest in so einer ausbildung nicht mehr viel neues lernen (zumal ausbildungen ja meist bei null anfangen), aber was dir fehlt ist nen Abschluss.

Wenn dem so sei würde ich eher dazu raten dich als wissenschaftlicher Mitarbeiter oder sowas in der art bei forschungs/wissenschaftlichen -instituten oder änlichem zu bewerben. Wenn du eine Stelle findest wird die berufserfahrung sicher die fehlende Ausbildung einigermaßen ausgleichen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dir die Ausbildung zum Fachinformatiker wie ein Kindergarten vorkommt dann frage ich mich welche Vorstellungen du vom Mathematisch technischen Assistenten hast?

Bei mir in der Firma ist einer das hat das vor seiner Ausbildung gemacht und hat damit erst einen Ausbildungsplatz bekommen. Ich kenne da auch einige aus meiner ehemaligen Klasse die die Ausbildung zu Mathematisch technischen Assistenten gemacht haben und zum Schluss gesagt haben das sie da eher nicht so sehr viel gelernt haben und auch die Chancen danach eher nicht so gut aussehen da kaum Leute mit einer solchen Ausbildung gesucht werden.

Den Mathematisch technischen Assistenten würde ich dir auch nicht empfehlen dann schon eher eine Ausbildung zum Fachinformatiker. Wenn dir der Berufsschulinhalt nicht zusagt dann kannst du dich sicherlich frei stellen lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung