Zum Inhalt springen

Unknown User

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    168
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Falls jemand die Lösungen für FISI Sommer 2020 bereits hat, inkl der Aufgaben von GA1, GA2 und WISO würde ich mich auch über eine PM freuen. Ringrocker18@gmx.de Kann im Gegenzug alle Prüfungen von 94 bis 2019 bereitsstellen. Gruß
  2. Kurze Hintergrundinfo; Mir ist klar, dass das nicht so dermaßen in die Tiefe gehen kann, wie ein anspruchsvolleres Projekt. Ursprünglich wollte ich eigentlich eine komplette Praxisumstellung durchführen, aber da hat mir Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht. Zur dieser "Hochphasen-Coronazeit" durfte ich, da ich zur Risikogruppe zähle, nicht das Haus verlassen. Dementsprechend wurde ich ins HO verbannt. Ich habe dauerhaft Rücksprache mit meiner zuständigen IHK gehalten und den Sachverhalt geschildert. Bis zur Abgabe der Doku hatte ich maximal 3 Wochen Zeit gehabt. Die IHK ist in diesem Falle, was das alles betrifft, informiert. Daher gehe ich schon davon aus, da ich asap ein Projekt finden musste, was ich aus dem HO erledigen kann, Rücksicht genommen wird. Natürlich ruhe ich mich nicht darauf aus...., aber auf die schnelle ist mir nichts besseres eingefallen. Ich hätte auch einfach nur GPOs erstellen, umändern etc können, aber naja...soviel dazu. Mir fällt jedenfalls kein anspruchvolleres Thema ein, welches ich machen könnte bzw was Praxisbezug hat. Die "großen" Projekte intern, waren alle schon abgearbeitet bzw. im Gange gewesen. Aber trotzdem Danke für die Infos von euch.
  3. Weshalb bist der Meinung, dass das so ist? Weshalb sollte das bei mir nicht vorkommen können? Du weißt doch gar nicht, wie meine Dokumentation aussieht? Wo habe ich deiner Meinung nach, das vergeigt? 🙂
  4. Warum? Warum habe ich das vergeigt? Laut deiner Meinung bin ich direkt zum scheitern verurteilt... Möglich. Trotzdem fragt man lieber einmal mehr nach, als einmal zu wenig 🙂
  5. Hallo zusammen, in 10 Tagen habe ich meine Präsentation / Fachgespräch zum Thema "Einrichtung eines Fernzugriffs ins Praxisnetzwerk" Das Thema habe ich so "simple" gewählt, damit ich mir selbst nicht ins Bein schieße und um genügend Freiraum zu haben. In der Theorie hätte ich einfach auch Teamviewer installieren können und fertig. Den Zugriff habe ich direkt aus dem HO durchgeführt. Umgesetzt habe ich wie folgt: Radius-Server aufgesetzt, VPN per SSL in der Firewall eingerichtet und Rechte vergeben. Die Hard- und Software war bereits vorhanden. Die VPN - Konfiguration war bei der Umstellung auf Win 10 nicht erwünscht. Dazu habe ich ein paar Fragen: 1) Präsentation Ich wollte die Präsentation mit PowerPoint erstellen. Zwecks Inhalt habe ich verschiedene Antworten erhalten. Einige meinen, wenn ich mein Projekt 1:1 in die PowerPoint übernehme, ist es zu monoton, da die Prüfer meine Doku bereits haben. Wiederum meinen andere, ich kann hier z.B. Soll & Ist übernehmen. 2) Was für Fragen könnten mich eventuell erwarten? -> Warum Radius? -> Warum gerade die Firewall? -> Kosten / Nutzenfaktor? -> Warum SSL und nicht IPSec? -> Wie sieht es mit der Sicherheit aus? -> Warum gerade solche Richtlinien ? -> DSGVO Beste Grüße
  6. FISI Ich hatte kein Glück im Unglück, sondern eher Pech im Glück. GA1 hat mir das Genick gebrochen, obwohl das exakt 1:1 die Aufgaben waren, die ich vorab in den Prüfungen gerechnet hatte. Hatte total das Blackout. Abgesehen davon, dass wir nie über Standleitungen, WLAN Mash oder WPA2-Enterprise / Personal gesprochen haben, kann ich durchaus etwas positives sehen. GA1 hat mir deutlich gezeigt, wo ich noch enorme Wissenslücken habe bzw. bei welchen Aufgaben ich sicherer werden muss. Gerade die Umrechnungsaufgaben und das Thema WLAN muss ich deutlich vertiefen. Ich denke, dass ich hier gerade mal an die 50% kratze bzw. die GA1 nachholen muss. GA2 Ging deutlich besser. Hier dürfte ich mindestens 50 % erreicht haben. WISO Sollte eigentlich auch ganz gut gelaufen sein. Die 50 % sollten auch hier enthalten sein. Fazit: "Eigentlich" war die Prüfung, rein vom Inhalt her, "machbar". Wenn ich mich deutlich mehr mit der Thematik beschäftigt hätte und in gewissen Punkten sicherer gewesen wäre, wäre es sicherlich anders verlaufen 🙂
  7. Danke.... "wortwörtlich" bin ich echt ein "Trottel".... Da heißt es wieder: "Genau lesen".... In den 60 Euro ist ein Gewinnzuschlag von 6 % enthalten. Dementsprechend sind meine 60 Euro nicht die 100 % sondern 106 %... Also 60 / 106 x 100 = 56.60 Euro. Das kann so einfach sein...
  8. Hallo zusammen, in dieser Prüfung habe ich die erste Aufgabe vom dritten Handlungsschritt nicht richtig verstanden. Ich soll die Selbstkosten berechnen, wobei es schonmal damit beginnt, dass die Gemeinkosten nicht gegeben sind. Daher verstehe ich den Lösungsansatz der IHK nicht wirklich. Also, mir ist nicht ganz klar, weshalb ich erst den Gewinn ausrechne. 60,00 Euro x 6 / 106 = 3,40 Euro um im Anschluss die 3,40 von den 60 Euro abzuziehen. Die Selbstkosten betragen laut Lösung: 56,60. Mein Ansatz war, dass ich die 60 Euro als 100% nehme, um davon die 106 % zu berechnen, die ich dann von den 60 Euro abziehe. Nur in dieser Variante komme ich auf 3,60 Euro. Wo ist hier mein Denkfehler? BG
  9. Hallo zusammen, folgende Aufgabe betritt es: Sommer 2017 GA1. Handlungsschritt 4. Aufgabe C. Mir ist die ganze Aufgabe nicht so ganz verständlich. Als erstes rechne ich die 100 VA + 60 Min / 300 Watt = 20 Minuten bei 100 % Entladung. Das kann ich mir soweit herleiten. Der Ladebestand soll die 40 % nicht unterschreiten. Dementsprechend rechne ich die 100 % minus 60 % wodurch ich 40 % erhalte. Was ich nicht verstehe ist folgendes: Bei der Berechnung der Laufzeit zum Shutdown: Wieso rechne ich die 20 Minuten x 60 % = 12 Minuten ? Weshalb ziehe ich die 12 Minuten von den 5 Minuten ab, sodass ich auf die 7 Minuten komme? Weshalb rechne ich im letzten Schritt 100 % * (20 - 7 Minuten) / 20 Min, sodass ich auf die 65 % komme? Könnte mir das jemand erklären? Beste Grüße!
  10. Hallo, danke für die ausführliche Erklärung. D.h also; Sonntag ist das letzte Vollbackup gelaufen. Beide Sicherungskonzepte starten am Montag mit 30 Gibyte. Beim ersten wurden nur 20 Gibyte veränderten Datenbestand gesichert. Die 20 Gibyte zähle ich beim differenziellen BU haben sich nicht nur die 30 Gibyte verändert, sondern zusätzlich die 20 Gibyte am Dienstag. Die 20 Gibyte zähle ich im Bezug zum letzten Vollbackup oben drauf, sodass ich auf die 50 GiByte komme. Am Freitag haben sich dann 30+20+10+20+15 = 95 Am Samstag 30+20+10+20+15+5 = 100 Ergo, dass ist doch gar nicht so schwer... einfach die inkrementellen aufzählen. Besten Dank!
  11. Hallo zusammen, wenn ich das richtig verstehe; beim differenziellen Backup werden nur die Daten gespeichert, die sich nach der Vollsicherung (Montag) verändert haben, richtig? Wenn am Montag eine Vollsicherung durchgeführt wird, wie kommt man auf die Angaben innerhalb der Lösung? Wäre es falsch, wenn ich z.B am Dienstag nur bis 40 Gig einzeichne und so wirklich stufenartig auf die 100 Gig am Samstag komme? Beste Grüße
  12. Moin, ich schreibe gerade meine Dokumentation. Habe mir verschiedene Dokumentationen mal angeschaut, zwecks Ideen zum Aufbau, Gliederung etc. Laut meiner IHK darf ich maximal 18 Seiten schreiben. In manchen Dokumentationen sehe ich teilweise bis zu 60 Seiten. Da ich u.a auch eine Wirtschaftsanalyse oder den Kosten-Nutzen-Faktor mit einbeziehen möchte, meint ihr ich kann das in "abgespeckter Form" in die Soll-Analyse schreiben? Habe meine Doku vereinzelt als Klatte vorgeschrieben und komme hier bereits über 18 Sachen, mit Bildern noch mehr. LG Unknown
  13. Danke für das Statement! Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Mehr bedarf es hier zu nicht. Das Thema kann daher gerne geschlossen werden. LG
  14. Hallo zusammen, ich "muss" mir mal den Frust von der Seele schreiben.... Im Verlaufe des dritten Lehrjahres habe ich mich des Öfteren erkundigt, wie meine Übernahmechancen sind, da ich bis Februar nie ein offizielles Gespräch mit der Personalabteilung hatte. Beim inoffiziellen Gespräch, Mitte Februar, hieß es durch die Blume hinweg, ich soll mich weiterhin bewerben, jedoch sollte ein Offizielles Gespräch im Verlaufe der Märzwochen folgen. Dem war aber nicht so, da die Coronakrise zwischengrätschte. Erneute Planung war, entweder eine Telko mit der Personalabteilung plus meinen Ausbilder innerhalb der nächsten Wochen oder ein Gespräch im Sommer. Da läuteten erneut meine Alarmglocken, dass ich nur noch bis zur Abschlussprüfung geduldet werde. Letzte Woche habe ich erneut ein inoffizielles Gespräch via Telefon mit der Personalabteilung geführt und hier hat man mir mitgeteilt, dass ich auf Grund der aktuellen Coronakrise nicht übernommen werde. Auf meine Nachfrage, unabhängig von Corona, hieß es, das ich tatsächlich nicht übernommen werde. Begründung, durch die Blume hinweg, es hat mit meinen technischen und fachlichen Aufgaben zu tun. Zumindest ging das in die Richtung. Offiziell erhalte ich noch die Begründung, arum und weshalb. Lt. meiner Meinung nach, hätte ich mich mehr selbstausbilden müssen. Mehr "learnig by doing", mehr Intensität und mehr Zeit in die Arbeit investieren sollen und nicht darauf bestehen, dass der Betrieb mich ausbilden sollte, was der Betrieb sowieso nicht kann. Da ich ausgebildet werden wollte und ich denke, dass der Azubi auch das Recht hat, richtig ausgebildet zu werden, habe ich öfters Gespräche gesucht und denen mein Leid beklagt. In den letzten Jahren waren meine hauptsächlichen Aufgaben, die eigentlich ein Azubi auch im ersten LJ / zweiten LJ macht. Einkaufen fahren Laptops, PC's reparieren (Teile tauschen) Telematik Infrastruktur (Geräte tauschen, IP Adresse zuweisen, anschließen, fertig) Resultierend daraus, habe ich extrems viele Wissenslücken. Ich kann z.B. keine Firewalls konfigurieren, keine Server einrichten - GPOs etc, keine Sicherungskonzepte alla Acronis Arcserve erstellen, keine Router konfigurieren, kein Netzwerkkonfigurieren, VLANs einrichten, Switching, Routing etc. Im Grunde stehe ich am Ende vor dem nicht's. Ich versuche gerade an Hand von diversen Prüfungen, mir vieles "Wissen" selbst anzueignen. Wie "Trichtersaufen" - Alles rein, was rein geht. Des Weiteren hat mich mein Betrieb zu Null Prozent bei dem zweiten Antrag meines HomeOffices Projektes unterstützt. Auch hier habe ich 100 Mails geschrieben, dass ich zeitnah den Antrag einreichen muss, damit ich nicht in Verzug komme. All das, musste ich während meiner jetzigen Urlaubszeit abwickeln. Erst als ich final geschrieben habe, dass ich das schon längst hätte abschicken müssen, habe ich das GO von meinem Betrieb erhalten. Das hat wohl meinem Betrieb dezent "angepisst", dass ich mal wieder so ein Druck ausübe. Zusammengefasst ergibt sich meine Problematik: Krasse Wissenslücken Abschlussprüfung irgendwie bestehen und dann weg Projektdurchführen (Muss ich alleine ohne Unterstützung machen) Massenhaft Bewerbungen schreiben. Bei den letzten Bewerbungsgesprächen haben selbst die Personaler gemerkt, dass ich im dritten LJ total die Defizite habe, weshalb es neben meinem Alter, ende 20, noch schwieriger wird einen Job zu suchen. Wenn ich die Prüfung nicht bestehe, muss ich zwar ein weiteres halbes Jahr dort bleiben, eventuell hätte ich dann, je nach Coronalage villeicht besser chancen, aber das glaube ich nicht mehr. Zumal mein Ausbilder mir vor der ganzen Krise immer gesagt hatte, ich brauche mich nicht bewerben, wir wollen dich! Das war und ist die reinste Lüge gewesen. der Betrieb nutzt die Lage momentan aus... Am Ende war ich auch selbst bisschen sehr Naiv, aber bei den diversen Aussagen seitens meines Betriebes, fühl ich mich gerade verarscht... Habt ihr zufällig irgendwelche Ratschläge? Gruß
  15. Moin zusammen, aktuell bereitet mir diese Aufgabe Kopfschmerzen. Ich weiß weder wie ich auf die Lösung komme bzw. wie ich an die Aufgabe überhaupt herangehen soll... ich stehe total auf dem Schlauch... Bezüglich der Lösung: Stuck at 1 Fault habe ich auch nur geraten... das wäre so eine Aufgabe gewesen die ich in der Schule geklärt haben wollte... Könnte mir einer die Aufgabe näher bringen? LG

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung