Jump to content

Unknown User

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    49
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Hallo, wer kennt es nicht? Man sucht sich bei google, bing und co manchmal dumm und dämlich... Welche Suchmaschine benutzt ihr? Ich habe eine Zeit lang neben Google, Duckduckgo, Startpage und Ecosia genutzt, bin aber gerade im IT Bereich relativ unzufrieden was die Ergebnisse angeht. Momentan suche ich wieder mit duckduckgo, da die Suchmaschine den Algorhytmus von Google nutzt. Aber so ganz zu frieden bin ich immer noch nicht... vielleicht "google" ich auch zu "blöd". Kennt ihr noch weitere Suchmaschinen oder anders gefragt, wenn ihr im Netz nach einer IT Lösung sucht, mit welcher Suchmaschine habt ihr die besten Lösungen gefunden?
  2. Das Alter wäre recht interessant zu wissen. Wobei es bei meinem Gedanken erst mal keine Rolle spielt. War deine hauptsächliche Aufgabe die eines Admins? Käme für dich ein Umzug in Frage? Wir suchen dringend EDV-Affine Leute, die Lust und Laune auf etwas neues haben. Dabei u.a auch erfahrene in Bereich Administration etc. Dabei wird der Fokus eher auf das "Können" ansich Wert gelegt, als auf Noten / Bildungsabschluss. Heißt, wenn du weißt was du kannst, spielt der Abschluss / Noten keine Rolle. Haben selbst ein paar Quereinsteiger in der Firma, die durch pures Können sich täglich zeigen.
  3. Den Fehler habe ich beim Gespräch eingesehen und mich dafür entschuldigt. Am Ende war es mein Tonfall gar nicht so gemeint. Ja, dem bin ich mir bewusst. Ich weiß das ich mir einen solchen Schlitzer nicht erlauben darf bzw. sollte. Was ich nur nicht möchte und das war eigentlich mein Knackpunkt, mich gegen Anweisungen widersetzen, welche strikt vorgegeben sind. Dieser besagte Mensch entwickelt hin und wieder seine eigenen Methoden und will nach seinem Schema arbeiten, obwohl ein Schema vorgegeben ist. Ansonsten wenn es heißt "Koche Kaffee" koche ich Kaffee. (Blödes Beispiel) Am Ende habe ich daraus gelernt. Ich seh meine Fehler ein. Neustart nächste Woche und damit hat sich für mich der Fall erledigt. Ich will und möchte nicht ständig der Buhmann sein, sondern einfach meine Arbeit machen und gut ist. Habe danach noch kurz ein persönliches Gespräch gesucht und wie zu erwarten kam nur die Aussage, erledigt. Punkt. Schade, dass es mir nicht möglich war, das richtig zu klären, aber da ist wohl jeder Mensch eigen. Danke fürs Feedback!
  4. Moin, hat jemand die Abschlussprüfungen FISI von 2017 bis 2018/19 komplett? mit lösungen? Bitte an RingRocker18@gmx.de schicken
  5. Naja, das Problem entsteht wenn ich von Regeln höre, die mir bis dato nicht bekannt sind / waren. Kann natürlich sein, das diese Regeln in diesem Bereich greifen, was ich jedoch nicht weiß, weshalb ich mich grundsätzlich an die mir bekannten Vorgaben halten werde. Es ist in der Tat unter Kollegen "bekannt", dass diese Person "eigenständig" neue Abläufe erstellt, mit der Begründung, das die Vorgaben "schwachsinn" sind. Genau, das halte ich für richtig. Ich werde mich an meine Vorgesetzten halte, welche ebenso seine sind. Es geht nicht nicht um das Wissen was mir fehlt, sondern um festgelegte Arbeitsabläufe an die sich alle halten müssen. Keine backt seine Brötchen alleine, weshalb ich argumentierte, wenn Änderungen durchgeführt werden, dann durch meinen Teamleiter und nicht durch ein Kollegen, der sich mal so verhält, als wäre er für diesen Bereich der "Chef". Ich bin noch "neu" in diesem Bereich, nicht in der Firma, aber werde mal schauen was bei den Besprechungen zu Wort fällt. Die Chance werde ich als erstes nutzen, um direkt zu erfragen, wie das in diesem Bereich gehandhabt wird.
  6. Hi, vielleicht kennt der eine oder andere die Situation auch. Momentan bin ich in der technischen Hotline eingesetzt. Vom First-Level, erst Kontakt mit Kunden, Analyse der Probleme, darf ich mich nun tiefer und intensiver mit der Materie beschäftigen. Das ich teilweise absolut keine Ahnung habe, finde ich auch noch ganz ok. Ich habe damit ansich kein Problem Hersteller, Entwickler und deren Support mit ins Boot zu holen, wenn ich gar nicht weiter komme. Letztenendlich kann ich nicht jedes Programm, jede App kennen. Soweit erst Mal dazu. Grundlegend ist es so, dass ich nach dem Motto "Try & Error" & "Learning by doing" ausgebildet werde. Passt für mich wunderbar, da ich mich eigenständig um Probleme kümmern darf bzw. wenn ich nicht weiter komme, neben meinen technischen Kollegen im Second - Level zu Rate ziehen kann. Wenn ich etwas in die Grütze fahre, setze ich mich mit meinem Teamleiter außeinander und der Fall wird bis ins kleinste Detail besprochen. Abgesehen davon, kann ich meine Kollegen aus der Technik immer zu Rate ziehen und meinen Teamleiter ebenso. Solche Freiheiten und Eigenständigkeiten, sprich erst denken, dann klicken ohne alles vorgekaut zu bekommen, find ich echt klasse. Mein einziges Problem habe ich mit einem Kollegen aus der technischen Hotline. Abgesehen davon, dass diese Person älter als ich ist und manches besser macht als ich, greift er für meine Verhältnisse zu stark in meine Entwicklung und Ausbildung ein. Beispw. "Du bist jetzt hier also wirst du das so und so machen müssen..." oder "Du machst nie nie nie XY..." Meine Gegenargumente waren, du bist nicht mein Vorgesetzter, Punkt. Worauf er wiederrum meinte, ich bin jetzt hier und was ich sage wird gemacht! Ich wiederum, nein, du bist nicht mein Vorgesetzter. Wenn technische Arbeitsabläufe angepasst, verändert oder oder werden, dann richte ich mich nach meinem Teamleiter und meinem Chef. Schließlich sind das meine Vorgesetzten und nicht er. Das ganze ging endlos weiter. Worauf der ganze Sachverhalt vollkommen eskaliert ist und ein Gespräch mit dem Chef zustande gekommen ist. Da war der Fall vollkommen anders dargestellt. Wörter im Munde verdreht und mein Kollege war super freundlich! (Am Ende habe ich mich einfach entschuldigt und es akzeptiert und hingenommen). Ich habe absolut kein Problem mir von meinen Kollegen etwas sagen zu lassen, gerade weil ich Azubi bin. Jedoch meint er, ich muss mich komplett nach ihm richten. Wenn er selber etwas an die Wand fährt, ist der Sachverhalt immer gleich geklärt.Über sein Verhalten oder eine Entschuldigung, kann ich lange warten. Jeder macht mal Fehler. Kurz und knapp: Ich liege doch prinziepell richtig?! Er darf sich doch gar nicht so stark in meine Ausbildung einmischen und mir neue Regeln zu den Abläufen auferlegen?! Vielleicht hat jemand einen Tipp. Danke euch!
  7. Ich kenne das auch so. Im ersten LJ habe ich erst Mal die betrieblichen Abläufe kennengelernt, bevor ich im Ansatz etwas mit der IT zu tun gehabt hatte. Kurz vor Beginn des zweiten LJ wechselte ich in die nächste Abteiltung und durchlaufe jetzt alle relevanten technische Sachen. Das erste LJ hat mir in Hinblick zu den Abläufen, egal ob technisch oder nicht, auch etwas gebracht. Wenn du dir komplett unsicher bist, würde ich einfach mal deinen Ausbilder ansprechen, wie der Werdegang ist.
  8. Hi zusammen, mir liegt der Zeit ein aktues Problem im Magen. Vorab die Info: Gespräche mit dem Betrieb sind dauerhauft am Laufen und mit meinem Lehrer habe ich auch mehrfach gesprochen. Kurze Hintergrundgeschichte: Ich habe jeweils an zwei hintereinanderfolgenden Tagen Fachunterricht. Jeweils 6 Stunden am Stück. Mein Lehrer war in den letzten beiden Wochen auf Klassenfahrt und es gab keinen fachbezogenen Unterricht als Vertretung. Mir fehlen also 24 Stunden Fachunterricht. Im letzten Block hieß es, dass wir in diesem Block eine weitere Klausur über das Thema Netzwerke schreiben werden. Themen sollten eigentlich noch bekannt gemacht werden, was aber nicht geschehen ist. Letzte Woche ist mein Klassenlehrer auf Klassenfahrt gefahren. Per Buschfunk verteilte sich die Meldung, dass wir schreiben werden. Keiner wusste und weiß über was, weil das Thema Netzwerke mehrere Themenfelder einbezieht. Jetzt werde ich morgen die Themen erhalten und da liegt mein Ärger... Ich werde morgen noch mal mit meinem Klassenlehrer sprechen, um sachlich meinen "Ärger" kunt zu tun, da ich nicht verstehe, warum das ganze so "scheisse" verplant und geplant ist. Zu mal meine Mitschüler noch die erste Netzwerkklausur als Grundlage haben, welche ich bis heute nicht mal wiederbekommen habe. Ich weiß also nicht, wo meine Fehler sind. Zusätzlich behandelten wir die Themen beispw. Ipv4 und Ipv6 nur über Youtube. Eine Playlist angemacht und das wars. Keine Aufgaben, keine Lernmittel, nichts. Natürlich bezieht sich mein Lehrer darauf, er habe sie angekündigt. Ursprünglich war die Klausur auch schon im Block vor der Klassenfahrt angedacht, aber da hat mein Lehrer verpennt, genau wie jetzt auch. Warum wird das ganze zu meinem Problem, wenn a) Klassenfahrten angedacht sind und b) es für keine fachliche Vertretung gesorgt wird? Ich habe ebenfalls die Klassengemeinschaft zu rate gezogen. Ansich ist die Klasse ebenfalls empört darüber, wobei einige meinen "Wird schon... wir können eh nichts ändern" Doch die, die ebenfalls darüber emöprt sind, haben nicht den Mumm auch mal etwas dazu sagen, sondern sind klein mit Hut, wenn ich das Thema allgemein anspreche. Sorry für das bissel durcheinander, hoffentlich ist das bissel verständlich.. habt ihr noch eine Idee, was ich dagegen tun könnte? Vielen Dank! Gruß!
  9. Das weiß ich eben nicht. Es hieße nur PowerShell. Ah, alles klar. Dann werde ich mich da auch mal schlau machen. Schaden kann es ja nicht. Alles klar, dann habe ich da schon mal ein ersten Ansatzpunkt. Besten dank! Edit: Unix.-Shell ist doch Linux oder? Ist es tatsächlich wichtig sich mit Linux zu beschäftigen? Bisher hatte ich mit Linux keine Berührungspunkte gehabt.
  10. Hi. da mir Programmieren eigentlich nicht liegt, ich jedoch mit PowerShell in meiner Zukunft zu tun haben werde, habe ich den Anreiz von Beginn an mich besser mit PowerShell zu beschäftigen. Eine Aufgabe habe ich auch bereits erhalten. Aufgabe 1: Erarbeiten Sie eine Liste aller Shell-Befehle (Windows-Eingabeaufforderung oder Unix-Shell), die Ihnen im Gedächtnis sind, mit ihren Funktionen.Die Liste soll in der ersten Spalte die Stichwort(e)-Beschreibung der Funktion enthalten, in den weiteren Spalten die verschiedenen Befehle, sortiert nach Shell-Technologie (z.B. Batch, Bash, Powershell, ...) Laut unserem Lehrer sollen wir nicht recherchieren, sondern die Liste nur mit unserem Wissen von jetzt füllen. Bisher habe ich kaum bis garkeine Berührungen mit PowerShell gehabt. Ergo meine Liste bliebe leer. Das will ich jedoch nicht, weshalb ich mich selbst schon bereits über PowerShell informiert habe Vom Verständnis her, habe ich https://www.linetwork.de/powershell-lernen/# Kann man bei PowerShell sagen, das es wichtige Grundfunktionen gibt, die man wissen muss? Wenn ja, welche wären das? Was sollte ich bei PowerShell von Beginn an beachten? Danke für die Informationen! Gruß
  11. Wie sieht es eigentlich mit Teilpunkten aus? Bei manchen Aufgaben waren 2 oder mehr Lösungen gefragt. Wenn zb 1 von 4 falsch ist, bekomme ich dann 3 von 4 Punkten ?
  12. Auch wir durften den Durchschlag + Prüfungsbögen mitnehmen, damit wir die ZWP mit dem zuständigen Ausbilder durchgehen können.
  13. Kurzes Zwischenfeedback. Morgen geht die Prüfung los. Innerlich bin ich wohlgesonnen und hab verstanden, dass die Prüfung "keine Bewertung" hat, sondern nur für mich als Quiz und Wissenstest. Mein Lehrer meinte, ich könnte meinen Namen schreiben und die Prüfung abgeben. So wie ihr mir es ebenfalls sagtet. Ich schau mir jetzt noch ein paar Aufgaben an, aber stecke keine große Zeit in die Vorbereitung. Mal schauen wie es wird. In diesem Sinne
  14. Ich kann dir die von 2018 zur Verfügung stellen. Glaube das ist auch die einzige. Denke nicht, das jemand die von 2019 hat
  15. Oh, da habe ich etwas Bevor ich auf den Punkt eingehe, wie kann ich eigentlich mehrere Abschnitte zitieren? Zu der Übernahme: Ich bin der Meinung, dass es unter Dach und Fach ist. Ist mein Gefühl, da habe ich mich gestern missverständlich ausgedrückt. Bisher wurden alle übernommen, weshalb ich mit meiner Leistungsbereitschaft keinen Grund sehe, nicht übernommen zu werden. Mit Einzelheiten meinte ich eher, dass ich gewisse Einzeleinheiten klären möchte und nicht alles 0815 - Blind unterschreiben möchte. Es ist schließlich doch nur ein Angebot, wodurch ich ein Gegenangebot bringen möchte. Unter Dach und Fach ist noch nichts offiziell. Solche Gespräche werde ich auch erst am Ende haben.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung