Jump to content

julianjohannsen

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. julianjohannsen

    Websites

    @Errraddicator die Zeiten von DreamWeaver & Co sind vorbei? Gab es diese jemals
  2. julianjohannsen

    Projekt konnte nicht fertig gestellt werden

    Hallo Scarredhouse, zunächst einmal solltest du von deinem zuständigen Ausbilder eine Bescheinigung (mit Stempel und Unterschrift) abholen, aus welcher das geänderte Lastenheft hervorgeht. Im nächsten Schritt informierst du deine zuständige Kammer. Natürlich solltest du den Schriftwechsel an deine Dokumentation anhängen. Da du sicherlich deine bisherigen Schritte Dokumentiert hast, wirst du die folgenden Änderungen ebenfalls dokumentieren können. Es kommt immer etwas dazwischen, wie so oft im Leben. Wichtig hierbei "mit den Leuten kommunizieren"! Halte auf jeden Fall auch fest welche Probleme durch die Änderung entstehen, wie du diese bei mehr Zeit lösen und umsetzen würdest. Wie die nächsten Schritte und Organisation wäre. Usw. Gruß JJ
  3. julianjohannsen

    Websites

    Hallo Revtic, deine Frage ist leider sehr unpräzise und für uns nahezu nicht zu beantworten. Wir kennen weder deinen Geschmack noch dein Portfolio 🙂 Jedoch gerade als nebenberuflicher Webdesigner solltest du über genügend Know-How und Quellen verfügen. Hier wird dir niemand eine "fertige Lösung" präsentieren können. Kleiner Tipp: Hier mal ein Link Ansonsten helfen dir folgende Suchbegriffe: #webseiten trends 2018 #webseite fotograf #webseite webdesign #webseite 2018 vorlage #webseiten CMS #CMS für Webseiten #HTML Templates 2018 usw. Gruß JJ
  4. julianjohannsen

    Als Ausbilder - was vermitteln?

    Hallo RubberDog, dann wünsche ich dir jedenfalls viel Erfolg beim Austüffteln deiner Projekte. Vielleicht ist es hilfreich, wenn du diese Projekte anhand deiner eigenen ausrichtest, sprich nach deinem täglichem Doing. Anbei auch eine kleine Aufstellung interessanter Themen: Einrichten eines Intranet- bzw. Extranetservers mit Linux-Mandrake Erstellung eines sicheren Fernzugriffs auf Ressourcen mittels VPN-Software sowie eines Citrix-Clienten (Inklusive Konfiguration von Router und Terminalserver) Evaluierung des Microsoft SharePoint Portal Servers zum betrieblichen Einsatz als Contet-Management Systemsteste (Inklusive Präsentation der Ergebnisse vor der Geschäftsleitung) Installation und Konfiguration eines Collapsed Backbones Erstellung einer Schulung zum Thema „Kryptographie und PGP-Verschlüsselung“ Aufbau eines Concurrent-Versions-System (CVS) auf einem SPARC/Linux-System Realisierung einer externen Administration eines Kundennetzwerks Realisierung einer Firewall unter Linux mit Remote Administration über openSSH sowie ein VPN-Zugriff durch die Firewall auf Produktiv-Server mit FreeSWan Ablösen von RM-Konsolen durch ein LAN-Basierendes Konsolensystem Realisierung eines VPN mittels mehreren FLI4l Routern Implementierung und Konfiguration des Distributed File Systems Realisierung einer Dokumentationsplattform mit dem Content Management System „Tiki Wiki“ Beschaffung, Austausch und Erweiterung von Komponenten in einer bestehenden NT-Domäne (Inklusive Installation von PCs und Peripherie sowie Einrichtung des BDC-Servers und Glasfaserverkabelung) Anbindung von Telearbeitsplätzen an eine zentrale Navision Financials Datenbank Aufbau eines Testnetzes unter .Net Enterprise Server Projektierung und Migration eines Netzwerkes auf Windows 2000 (Inklusive Internetzugang über einen Proxyserver) Konzepterstellung zum Thema: Migration eines Storage-Area-Networks Automatisierung eines Backupprozesses Aufbau einer Remote-Access-VPN-Testumgebung unter Windows 2000 Realisierung einer Firewall sowie eines Gateways unter Linux Migration eines Netzwerks von Windows 98 auf Windows XP Professional Produktauswahl und -beschaffung einer Disk-Quota-Software Implementation eines Microsoft-System-Management-Servers Realisierung einer Weboberfläche für eine MySQL-Datenbank Realisierung einer Zeitsynchronisation im Netzwerk über eine Funkuhr Vernetzung zweier Firmenzweigstellen Implementierung eines Virtual-Private-Network (VPN) Aufbau eines vernetzten Schulungsraumes mit einem Fileserver und mehreren Clients
  5. julianjohannsen

    Länge der Doku

    Hallo Kane85, das hängst stark vom Thema ab. Mit ein paar Screenshots sollte die Dokumentation problemlos 50 + Seiten Umfang erreichen können. Erkläre auch deine Überlegungen und Vorgehensweise. Weshalb hast du diese Lösung favorisiert und nicht eine andere. Hast du Gespräche mit Kollegen geführt und Ratschläge erhalten? Wurde im Rahmen einer Projektarbeit eine Projektplanung durchgeführt, z.B. zeitlicher Ablauf? Gab es Ziele, Anforderungen und Eckdaten (siehe Lastenheft) die erfüllt werden mussten? Dann ab damit in die Doku Du solltest dein Projekt gut kennen, die Prüfer werden dich anhand deiner Doku befragen und auch einzelne Themen die "dazugehörig" sind ansprechen und hinterfragen. Dieses Fachgespräch kannst du mit deinem Ausbilder oder einem Kollegen gut simulieren. Wünsche dir jedenfalls viel Erfolg. Grüße JJ
  6. julianjohannsen

    Als Ausbilder - was vermitteln?

    Moin RubberDog, eine thematische Übersicht findest du im Ausbildungsplan deiner zuständigen IHK. Siehe beispielsweise diese PDF: https://www.frankfurt-main.ihk.de/pdf/berufsbildung/ausbildung/ausbildungsplan/Fachinformatiker_Ausbildungsplan.pdf Dort sind alle Inhalte die deine Azubi "können" sollte aufgelistet. Anhand dieser Themen würde ich kleine Projektarbeiten vorbereiten, damit lernt dein Azubi gleichzeitig Zeitmanagement und Projektplanung. Lass ihn auch einzelne Themen recherchieren, z.B. was ist Virtualisierung (Vorteile, Nachteile, techn. Aufbau usw. Hier kann er dann gleich einen HV oder VW System aufziehen und einfach mal probieren. Aus diesem probieren kann schnell eine richtige Azubi-Domäne erwachsen. Alles nötige Wissen kannst du ihm so nach und nach vermitteln. Je nach Vorkenntnis kannst du deinen Schützling auch "Produktiv" mitlaufen lassen. Gruß JJ
  7. julianjohannsen

    Was dauert länger Absage oder Zusage?

    Hallo pabloacho, sagt einer Firma ein Bewerber nicht zu, steht dies bereits direkt nach Lesen des Anschreiben und Einsicht der Noten fest. Damit geht die Bewerbung sprichwörtlich direkt in die "Tonne" und du erhälst wesentlich schneller eine Absage. Sollte eine Bewerbung interessant sein, wird diese in der Regel in mehreren Runden und Durchläufen verglichen und besprochen. Dieser Prozess dauert in der Regel seine Zeit, immerhin möchte das Unternehmen die "richtige" Entscheidung treffen. Es ist auch keine Seltenheit, dass zu einer ausgeschriebenen Stelle ein Bewerber 2-3 Vorstellungstermine bei derselben Firma hat. Abgesehen davon, gibt es natürlich auch jene Unternehmen, die grundsätzlich überhaupt keine Absagen verschicken. Gutes Personal zu finden dauert und aus Sicht der Unternehmen ein schwieriger Prozess. Man möchte die Mitarbeiter möglichst lange halten, man investiert schließlich in Weiterbildung und weist diese Person in viele Geschäftsbereiche ein. Beste Grüße JJ
  8. julianjohannsen

    Nebenjob klären

    Hallo MxDanger, der Nebenjob hat für den Arbeitgeber in der Regel mehrere Vorteile. Einerseits kann er dich vorab kennenlernen und dich für "günstiges" Geld einlernen. Im prinzip muss dich der Arbeitgeber nur bei der Sozialkasse anmelden. Dafür gibt es Vordrucke oder auch Software. Wenn sich der Betrieb hierbei schwer tut, obwohl nur ein Aufwand von wenigen Minuten, dann ist es ggf. der falsche Betrieb. Wenn du etwas mehr Geduld hast, alle Unterlagen wir Sozialsversicherungsnummer etc. abgegeben hast, kannst du natürlich noch etwas abwarten. VG
  9. julianjohannsen

    Unzureichende fachliche Tiefe?

    Hallo BorisM, besprich das am besten mit deiner zuständigen Kammer. Der Betrieb muss dir das nötige "Fachwissen" vermitteln. Tut er das nicht, kannst du hier auf alle Fälle die Schul und Kammer mit ins Boot holen. Meist hilft es dir auch, wenn dir dein Betrieb einen Betreuer zuweist, der dich bei dem Projekt unterstützt. Ansonsten gibt es noch https://stackoverflow.com/ 😉 VG
  10. julianjohannsen

    Wie wird man über das Ergebnis benachrichtigt?

    Hallo badloserman, die Ergebnisse deiner Prüfung werden dir in der Regel innerhalb 4-6 Wochen schriftlich mitgeteilt. Je nach IHK wird dir das Ergebnis direkt oder über deinen Betrieb zugestellt. Sollte der Zeitraum deutlich abweichen, solltest du ggf. bei deiner zuständigen Kammer nachfragen. Ansonsten kannst du mittels deiner Prüflingsnummer und deiner Identnummer bei den meisten Kammern die Ergebnisse auch online abfragen. Siehe hierzu den Beitrag von Gottlike. VG
  11. julianjohannsen

    Suche Prüfungen/Lösungen (10)

    Hallo Community, ich bin aktuell auf der Suche nach einer kompletten Zusammenstellung aller Abschlussprüfungen aus dem Zeitraum 2000 bis 2018 (gerne auch früher). Gesucht werden unter Anderem der fachspezifische Teil für Systemintegration und Wirtschaft und Sozialkunde inkl. aller Lösungen. E-Mail gibt es gerne als PN. Vielen Dank im Voraus 🙂

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung