Jump to content

JanJang

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Ich hoffe doch. Ne, aber ernsthaft ich habe keinen Plan, wie mir das jetzt aufgetischt wird. Ich warte mal ab, bis die mir schreiben, dass der Arbeitsvertrag fertig ist. @KeeperOfCoffee Habe mich schon seit Beginn der Ausbildung (ist auch ÖD) damit auseinander gesetzt. Die EG die ich bekomme ist gut, darum wechsle ich auch (habe mich auch an deinen damaligen Rat orientiert 😳) und das mit den Stufen verstehe ich auch. Aber nirgends steht, wie eine Einstellung von dannen geht. Denke, das ist eher Erfahrungssache, oder?
  2. Upps, jaaa stimmt. Ja, genau so wollte ich das erfragen. Die Personalbetreuung hat mir halt nur die geschilderten Sachen gesagt, über das weitere Vorgehen kein Plan und dass das Entgeltgremium meinen Personalbogen weitergeleitet bekommt. Vielleicht bekomme ich ja danach mal mehr Informationen. Aber danke, sehe jetzt wie schwammig doch alles noch ist. 😂
  3. Hey Ich denke nicht, dass du, unabhängig von dem was du machen wirst, zu alt sein wirst. In meiner Berufsschulklasse sind viele die vorher studiert haben und sogar ein Fall, welcher auch bei seinem Referendariat abgebrochen hat. Wenn du eine verkürzte Ausbildung findest (ggf. kannst du die Abschlussprüfung sogar noch vorziehen und machst nur 1 1/2 Jahre), würde ich das auf jeden Fall empfehlen, da machst du nichts falsch mit und mit deinen Erfahrungen würdest du auch bestimmt einen richtig guten Abschluss schaffen. Falls es doch das Studium wird, würde ich auf jeden Fall schauen irgendwo eine Hiwi-Stelle zu suchen, damit man auch praktische Erfahrung sammelt und natürlich der Geldaspekt.
  4. Das Gehalt, also die Entgeltgruppe steht fest. Stufe wurde mir nicht mitgeteilt, da hat man auch bis jetzt nie drüber geredet. Letzteres kann ich nicht widersprechen, aber ich kann verstehen warum es die niedrigere von beiden Stufen wurde, weil eigentlich ein Hochschulstudium vorausgesetzt wird. Nach der Zusage kommt jetzt direkt der Termin zum unterschreiben. Ehrlich: Ich habe keinen Plan, wie alles im ÖD geregelt wird und wie man das anspricht. Hätte jetzt bis zur Erstellung des Arbeitsvertrages gewartet und zur vorherigen Ansicht gewünscht, um dann ggf. etwas anzusprechen. Deswegen frage ich als Laie...🤔
  5. Ich habe noch nichts unterschrieben und der Vertrag ist an sich auch noch nicht konkret erstellt. (Muss erst noch vom Personalsachbearbeiter zu den Entgeltgremien 😁) Meine EG und die normalen Konditionen des Tarifes kenne ich schon, aber von der Stufeneinordnung habe ich noch nichts gehört. Weiß auch gar nicht, ob mir sowas mitgeteilt wird. Ist ja jetzt auch mein erster richtiger Arbeitsvertrag. Bis jetzt wurde nichts verhandelt, oder ich habe es nicht mitbekommen. Die Stelle war mit EG x - EG y ausgeschrieben und man hatte mir jetzt die x gegeben. Das war aber auch eine Aussage, womit man mir mitgeteilt hat, das ich eingestellt werde. Als nächstes kommt jetzt nur noch der Termin zum unterschreiben. Achja, danke nochmals! @tTt Ok, daran kann es natürlich gelegen haben. Die sind nämlich auch alle beim Ausbildungsbetrieb geblieben.
  6. Hallo unfortunate, kannst du nicht sagen, dass du schon seit 2015 deine Eltern pflegst oder wird das bei der Krankenkasse hinterlegt? Eventuell, dass du für deine Eltern da warst und versucht hast einen Pfleger zu finden. Letztendlich dann selber eingesprungen bist. Bin durch was ähnliches durch.. Was ich auch empfehlen kann sind diese Azubimessen, da gibt es meistens auch kostenloses Coaching, professionelle Bewerbungsfotos und kostenlose Einsicht und Beratung der Bewerbungsunterlagen Sind auch immer Firmen vor Ort, mit denen man mal quatschen kann und eventuell findest du noch andere Berufe/Themengebiete die dich interessieren. Oder diese Azubi-Speed-Dating- / Last-Minute-Ausbildungen-Veranstaltungen, welche von der IHK veranstaltet werden. Müsstest du für deinen Bereich mal schauen, hatte nur gesehen das es nächsten Monat hier bei meiner IHK wieder einen gibt. Viel Kraft Dir!
  7. Sorry, war gestern eingeschnappt und nach dem abkühlen war's schon zu spät zum editieren. Fand den Witz aber auch nicht nett.
  8. @Flammkuchen Ich wäre die Letzte, die da zuviel reininterpretiert. Hatte mir nur immer selber Druck gemacht, da es anfangs von meinem Chef indirekt hieß: "Unter 92 Punkten stellen wir nicht ein.". Seitdem war ich so gestresst abzuliefern, bis zu dem Zeitpunkt, wo mein neuer AG keinen Wert darauf legt, mir dennoch mehr bietet. War wahrscheinlich irritierend für mich. @allesweg Kurz und knackig, danke!
  9. @PVoss Deswegen frage ich ja, da ich nicht weiß, wie sowas gewertet wird. Ich weiß, dass die ersten 3 Stufen nur mit Berufserfahrung erfolgen. Ich kenne aber auch 2-3 Fälle da hatten Berufseinsteiger mit der zweiten Stufe angefangen. Da wurde ein Teil der Ausbildungszeit anerkannt, obwohl die im "Regelwerk" explizit nicht als Berufserfahrung gelten. Ja, dass stimmt. Zumindest gehen manche Einrichtungen endlich den Trend der Anpassung an die freie Marktwirtschaft an. Wie ich gelesen habe oben, gibt es dennoch Fälle, wo solche Klauseln existieren und die Noten dem AG schon interessieren. Bei meinem Ausbildungsbetrieb wird auch nach Abschlussnote in die Entgeltgruppe sortiert. Ich werde deinen Rat aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, Danke Dir! @larrud Danke für deine Voreingenommenheit und informativen Beitrag. Nächstes Mal orientiere ich mich an deiner Arroganz und schreibe "einem Abschluss >95 Punkte" anstatt "supi Abschluss". 😚
  10. Ich würde bleiben, aber nur aus dem Grund, dass ich so eine Pendelei schon hinter mir habe und ich absolut kein Mensch dafür bin. Wie die anderen schon sagen, jetzt zeitnah ein Gespräch bei deinem jetzigen AG suchen und schauen, was der zu sagen hat. Außerdem ist ja jetzt auch nur noch ein halbes Jahr bis dein 1. Arbeitsjahr vorbei ist, da kann man schon mal nach der Zukunft fragen. Wenn gibt es ja auch die Option zu bleiben, sich weiter zu bewerben und die neuen Angebote abzuwägen. Außer du magst das Plus JETZT gerne spüren.
  11. Ja, genau dies habe ich auch erwähnt. Würde ich sogar in Kauf nehmen, wäre ja mal ein eine nette Belohnung für all die Mühen 🤔 Aber, ich verstehe. Natürlich wird er nicht mehr Profit machen, vor allem nicht als öffentlicher Träger. Das einzige, was der AG hätte wäre ein Top-Mitarbeiter, der mit Ehrgeiz besticht -> weil guter Abschluss (Zumindest formal auf dem Papierchen 😂) Hahaha ja, das denke ich auch. Der AG ist denke ich nicht soo an meinen Noten interessiert, wie @bigvic sagt, war es aber auf jeden Fall ein Türöffner für mich. Habe halt nur die normale Klausel, dass ich die AP erfolgreich abschließen muss. Ein Schulterklopfen bekomme ich aber hoffentlich, hehe 😂 Werde einfach mal nebenbei wegen der Stufenzuordnung in meiner EG mal nachfragen, ob das zu guten Leistungen zählt, eventuell kann ich ja die Stufe 2 rausholen. Kenne mich halt als Berufseinsteiger kaum aus (vor allem nicht in den Tiefen des Tvöd's)....Deswegen danke für euren Input!
  12. Huhu, ich werde vor meiner Abschlussprüfung einen Arbeitsvertrag bei einem anderen Arbeitgeber unterschreiben. Gehalt steht auch schon fest. Jetzt ist meine Frage, was wäre denn wenn ich einen supi IHK-Abschluss mache. Könnte man da im nachhinein nochmal das Gehalt (Stufe) bequatschen, ob da was zu machen ist? Einerseits denke ich, dass dies etwas dreist ist/wirkt und die mir auch nicht weniger zahlen würden, wenn ich schlechte Ergebnisse bringe. Aber andererseits strenge ich mich echt an und liefere immer sehr gut ab. Ich weiß aber auch, dass das IHK-Zeugnis nachher nichts mehr zur Sache tut. 😁 Im ÖD ist bestimmt sowieso nicht viel Spielraum, wegen Tätigkeitsfeld etc. und nichts zu machen 😆 Wie seht ihr das? Will mal eure Meinungen dazu hören, auch wenn ich nichts machen kann.
  13. Die Anmeldefristen für diese Prüfungsvorbereitungskurse vom IHK sind auch noch nicht abgelaufen (zumindest im Ruhrgebiet). Ich habe mich auch dafür angemeldet. Das sind dann um die 20 Termine abends und da geht man vieles nochmal durch! Gaaaanz viele alte Prüfungen vor allem! Zahlt normalerweise auch der Arbeitgeber (so 300€).
  14. JanJang

    Pkw

    Nur im Sinne von BAB kannst du ein Teil der Spritkosten erstattet bekommen, wenn du damit zur Arbeit/Berufsschule fährst Dafür müssen aber Hin- und Rückweg zusammen mit Öffis über 2 Stunden dauern. Aber ein komplettes Auto inkl. aller Kosten bekommst du nicht gestellt, wenn dann wirklich nur, wie RubberDog sagt, einen Zuschuss... Würde auch sagen, dass der Zug bei Dir schon längst abgefahren ist, siehe hier: https://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiii/44.html

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung