Zum Inhalt springen

Cevrah

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    9
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Information So, nachdem ich heute als Externer Prüfling meine Prüfungsergebnisse erhalten und auch mit gut bestanden habe würde ich gerne eine kurze Anleitung für zukünftige Studienabbrecher / Studierende geben. Das nachfolgende richtet sich an Studienabbrecher oder Studierende welche gerne einen Berufsabschluss als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration machen möchten, ohne eine Berufsausbildung zu durchlaufen. (Womöglich hat der Studienabbrecher bereits mehr oder weniger erfolgreich 3 Jahre lang studiert und ist an lediglich einer Klausur gescheitert!) (Studienabbrecher haben keine Bezugsquellen (Ausbilder) um den Ablauf einer Prüfung o. ä. nachzuvollziehen, aufgrund dessen schreibe ich diesen Post) Externe Zulassung (Externenprüfung) Generell ist es möglich die Abschlussprüfung als Externer zu absolvieren wenn man das 1,5 Fache der Ausbildungszeit in einem Beruf fachlich unmittelbar verbunden mit dem Ausbildungsberuf in Vollzeit gearbeitet hat. Das bedeutet, um als Externer zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden musst du bei einem Ausbildungsberuf mit einer Dauer von 3 Jahren mindestens 4,5 Jahre in dem Bereich in Vollzeit gearbeitet haben. Da dies in der Regel auf die allermeisten Studierenden nicht zutrifft scheitert es bei den meisten Industrie- und Handelskammern am fehlenden Nachweis der Berufstätigkeit. Mit Ausnahme der IHK zu Düsseldorf, diese bietet mit dem Projekt "MOVE" die Möglichkeit sich Studienleistungen für eine Externenzulassung anzurechnen. Um sich Studienleistungen anerkennen zu lassen müssen folgende Vorraussetzungen erfüllt sein: Du als Studienabbrecher musst in einem Studiengang unmittelbar verbunden mit dem Ausbildungsberuf mindestens 27 Monate (4,5 Semester) studiert haben. (z. B. Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Informatik) Du musst mindestens ein fachbezogenes Praktikum oder eine fachbezogenen Berufstätigkeit (auch Selbständigkeit) mit einer Dauer von 6 Monaten nachweisen können, diese kann auch während des Studiums erbracht worden sein. (Selbständigkeit) Du musst mindestens 60 ECTS Punkte erreicht haben, idr. 12 Klausuren geschrieben und bestanden haben. Genaue Informationen zum Projekt "MOVE" kann auf der Projektseite nachgelesen werden: http://www.duesseldorf-move.de/move/index.php?id=62 Ablauf der Zulassung Du solltest in Düsseldorf wohnen um als Externer bei der IHK Düsseldorf zugelassen zu werden, da die IHK normalerweise nur für Personen im jeweiligen Einzugsgebiet zuständig ist. Es gibt Ausnahmen, wie in meinem Fall, dass die IHK auch wenn sie nicht für einen zuständig ist eine Ausnahme macht und dich trotzdem zur Prüfung zulässt. Falls du nicht bereit sein solltest kurzfristig nach Düsseldorf umzuziehen oder keine Ausnahme erfolgt, kannst du deine für dich zuständigen IHK auch über das Projekt "MOVE" informieren, und um Anerkennung der Studienleistungen bitten. Meine IHK (Koblenz) hat dies nicht zugelassen weshalb ich bei der IHK Düsseldorf nachfragte. Schreib am besten eine E-Mail an die IHK Düsseldorf und erkläre deine aktuelle Situation, ob es möglich ist die Externenzulassung in Anspruch zu nehmen etc. Nachdem du dich mit den zuständigen Betreuern ausgetauscht hast und du theoretisch zugelassen werden kannst musst du den unten verlinkten Antrag ausfüllen. Nachdem du den unten verlinkten Antrag ausgefüllt und abgeschickt hast dauert es in der Regel bis zu 4 Wochen bis du eine Antwort von der IHK über die Externenzulassung erhälst, fällt dieser Positiv aus wird es Zeit eine Projektidee zu finden sowie für die Abschlussprüfung zu lernen. (Du musst Nachweise über ein Praktikum oder Arbeit und deine Prüfungsleistungen in dem Antrag hochladen!) Den Antrag zur Zulassung als Externer bei der IHK Düsseldorf kann hier gestellt werden: https://www.duesseldorf.ihk.de/produktmarken/ausbildung/downloads/zulassung-zur-abschlusspruefung-4609612 Prüfung und Projekt Zuallererst solltest du als Studienabbrecher wissen, dass du als Externer die gleiche Prüfung und das gleiche Abschlussprojekt wie jeder normaler Auszubildende absolvieren musst. Deine Projektidee sollte ein Problem sein was es zu lösen gilt. Beispiele gibt es wie Sand am Meer, eine gute Quelle für Informationen findest du hier: https://it-berufe-podcast.de/beispiele-fuer-abschlussprojekte/ Dort findest du ebenfalls eine LaTeX Beispiel Dokumentation welche sehr hilfreich ist. https://it-berufe-podcast.de/vorlage-fuer-die-projektdokumentation/ Wenn du einen Arbeitgeber hast kannst du ihn bitten dein Projekt in dem Unternehmen durchzuführen, andernfalls geht es auch ohne. Fachgespräch Im Fachgespräch läuft es wie bei jedem Auszubildenden, der einzige Unterschied du brauchst als Externer kein Berichtsheft. Informationen über das Fachgespräch findest du hier: https://it-berufe-podcast.de/serie/haeufige-fragen-im-fachgespraech/ Re­sü­mee Die Abschlussprüfung ist definitiv mit ein wenig Übung machbar, sofern du im Studium gut warst / bist sollte es auf jeden Fall klappen. Ich habe für die Abschlussprüfung (Sommer 2020) ca. 2 Wochen gelernt und habe GA 1 (3 Punkte für eine 2 😪) und GA 2 jeweils mit einer 3 bestanden. Wirtschaft und Sozialkunde ist gut machbar auch ohne hierfür zu lernen, ich habe diese mit einer 2 bestanden. Die Projektdokumentation und das Fachgespräch habe ich mit einer 2 bestanden. Es kommt natürlich auf dich selbst an, wenn du nicht gut bist / dir Inhalte fehlen lege ich dir den Prüfungstrainer von U-Form ans Herz. Alte Prüfungsaufgaben (diese kann man bei U-Form kaufen oder man findet sie im Netz mit einer entsprechenden Google-Suche) sind ebenfalls eine gute Möglichkeit für die Prüfung zu lernen, ich sage nicht, dass du nur zwei Wochen lernen solltest - ich habe bereits seit meiner Kindheit relativ viel Erfahrung im Bereich Programmierung, Linux (Server) etc. gesammelt, die Theorie aus dem Studium sollte man im besten Fall anwenden können. Ich hoffe dieser Post hilft einigen da draußen welche aktuell am verzweifeln sind oder sich einfach sicherheitshalber weiterbilden möchten. (Ich habe die Prüfung (Anwendungsentwickler) absolviert um auch vorzeitig Ausbilden zu dürfen (Ausbildereignung nötig) noch bevor ich mit meinem Studium fertig bin!) Grüße Cevrah
  2. Es wäre wahrscheinlich besser nach einem qualifizierten Arbeitszeugnis zu fragen, allgemein wäre es auch für zukünftige Stellen besser statt dem normalen Arbeitszeugnis. Der alte AG ist verpflichtet auf Wunsch dir ein qualifiziertes Zeugnis zu schreiben. Zu dem ersten Satz, hast du nicht mitgeteilt, dass du kündigst?
  3. Hey, ich würde gerne euren Rat beanspruchen und wissen was ihr zu dem unten gelinkten Projektantrag für Fragen haben könntet? Danke
  4. Fertigungsmaterial beträgt 8600 Fertigungslöhne beträgt 6000 Gemeinkosten 120% beträgt 7200 Macht insgesamt Kosten in Höhe von 21800 dh. Aufwand (Selbstkosten) Mehr rechnest du nicht von oben, den Gewinn würdest du theoretisch ausrechnen z. B. veranschlagst du auch 10 Prozent, tatsächlich musst du aber schauen wie viel Gewinn du gemacht hast wenn der Zahlungsbetrag Fix 25950 € beträgt. Dh. du rechnest nicht weiter im BAB sondern rechnest wie viel sind 19 % also die Umsatzsteuer die immer abgeführt werden müssen, egal wie viel das andere Unternehmen nur zahlt: Zahlungsbetrag (25950) - Umsatzsteuer (4143,28) = Barverkaufspreis beträgt 21806,72, die Summe die du für dich haben darfst, also die wirkliche Summe die du mit dem Unternehmen verdienst, denn 19 % von 25950 gehen in jedem Fall an das Finanzamt, dh. nicht dein Geld. So wir haben also noch 21806,72 jetzt rechnen wir den Etrag durch den Aufwand dh. 21806,72 - 21800 = 6,72 Euro Gewinn Warum rechnen wir nicht weiter mit Skonto und veranschlagen einen Gewinn? Ganz einfach, wir haben ja schon das Geld erhalten und zwar weniger als im eigentlichen Angebot - unser BAB würde Sinn machen wenn wir vom Kunden die volle Summe erhalten hätten, haben wir aber nicht weshalb wir hinschreiben wie viel Geld unser Brutto Betrag ist, 25950 Kleines Beispiel: Du rechnest dir aus wenn du einen USB Stick kaufst: verkaufst den für 100 euro, 90 euro hat er gekostet, dann würdest du 10 euro gewinn machen. Jetzt zahlt dir dein Kumpel aber nur 83,31 Euro und sagt der war verkratzt, wie viel Gewinn hast du jetzt gemacht? Du rechnest also Ertrag - Aufwand (83,31 - 90 = -6,69) du hast also 6,69 euro verlust gemacht.
  5. 25.950 / 1,19 (19 %) = 21.806,72 in der Aufgabe überweise der Kunde ja nur 25.950 € dh. er hat 25.950 gezahlt, davon müssen aber noch 19 % Umsatzsteuer abgehen welcher dann den Barverkaufspreis ergibt. Du musst von unten (Zahlungsbetrag) hoch zu dem Gewinn rechnen, musst also von unten nach oben und nicht von oben nach unten rechnen. Es macht keinen Sinn 10 % Gewinn draufzuschlagen wenn er das sowieso nicht bezahlt, stattdessen rechnest du aus wie der tatsächlich Gewinn ist, in dem Beispiel macht es Sinn erst ba, bb, bc und bd zu berechnen und nicht direkt den BAB durchzurechnen. Skonto und Angebotspreis sind bewusst in der Tabelle ohne Inhalte.
  6. Student, jetzt 7 Semester - würde gerne nebenbei noch die Abschlussprüfung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung absolvieren. Ich habe mich informiert wie es aussieht, ob es die Möglichkeit zur Anrechnung gibt etc. meine IHK (Koblenz) sagt es gibt nur die Möglichkeit der Anrechnung sofern man das 1.5-fache in einem nahen Job absolviert hat, damit war ich natürlich nicht zufrieden und habe weitergesucht, wer sucht der findet - die IHK Düsseldorf und das Projekt MOVE. Was ist das Projekt "MOVE" der IHK Düsseldorf? Wer Studiert hat kann sich die Zeit anrechnen lassen und sogar Weiterbildungen in Anspruch nehmen. Wie geht das? Kurzfristig nach Düsseldorf ziehen. (Jemand der an solch einem Punkt steht und alles verloren hat wird damit kurzfristig denke ich weniger Probleme haben.) Oder sehr nett bei der IHK nachfragen ob es evtl. eine Möglichkeit gibt dennoch, auch wenn die IHK nicht für einen zuständig, ist die Prüfung zu absolvieren - war bei mir der Fall, wird aber normalerweise nicht gemacht! (Mehrere E-Mails sowie Unterhaltungsnachweise der IHK Koblenz waren nötig etc.) Bei der IHK Düsseldorf eine Externenprüfung beantragen und auf das Programm MOVE hinweisen, die Unterlagen - Leistungsübersicht etc. mitsenden und abwarten. Einige Zeit später, vielen Dank für die Anfrage ... gerne können Wir Ihnen mitteilen, dass Sie zur Externenprüfung zugelassen wurden. Was muss erfüllt werden? Wenn ihr Selbstständig seid bspw. im Web-Bereich, oder an der Hochschule etc. angestellt seid zählt dies als Praxistätigkeit. (Bei mir waren es mehrjährige Selbständigkeit inklusive Unternehmergesellschaft im Bereich Marketing, Web, App und allg. Softwareentwicklung) Wie geht es danach weiter? Man muss ein Projekt absolvieren, wie jeder Prüfling und man muss die Abschlussprüfung mitschreiben, und im besten Falle bestehen. Herzlichen Glückwunsch du bist offizieller Fachinformatiker/in für Anwendungsentwicklung. Ich hoffe es hilft jemandem der nicht mehr weiter weiß - es gibt viele die Probleme mit Mathematik im Studium haben aber ansonsten fit in allem anderen sind, eben auch jenes was ein Fachinformatiker AE macht. (Ich studiere übrigens noch immer und bin fast fertig, ich mag es allerdings etwas auf der Rückhand zu haben) Sorry für das "ausgraben" des Beitrags. http://www.duesseldorf-move.de/move/index.php?id=62
  7. Da hast du in einem gewissen Punkt recht, aber er möchte CSS und HTML lernen - SCSS, Frameworks und co. sind da erstmal zweiter Klasse, es bringt einem nicht viel wenn man ein Framework beherrscht aber das dahinterliegende nicht versteht. Um CSS grob nutzen zu können muss man einen großen Teil auswendig lernen und einen gewissen Teil auch verstehen (wie ist etwas miteinander verbunden, wie verbinde ich etwas) "Ich kann mit Bootstrap und HTML Webseiten erstellen, aber ich weiß nicht was eine Klasse in CSS ist." Wenn er CSS im groben gelernt hat kann er dann z. B. auf SCSS wechseln und lernen wie man mit z. B. Webpack eine CSS Datei aus SCSS kompiliert. Das braucht natürlich Zeit, ist aber neben der Ausbildung machbar, wie alles neben der Ausbildung ist es dann evtl. aber auch mehr Stress.
  8. Natürlich, wenn du die Zeit reinsteckst, ich kann Codecademy (gibt es auch kostenlos) empfehlen um als Anfänger die Basics zu lernen, CSS und HTML ist hauptsächlich auswendig lernen, da gibt es keine Programmierung dementsprechend auch keine höhere "Logik". Die Basics kennen zu lernen geht schnell, es zu beherrschen und gut anwenden zu können ist eine anderes Thema.
  9. Hey, ich würde mich auch riesig freuen wenn mir jemand die Lösungen zu den Abschlussprüfungen Sommer und Winter 2019/2020 für FIAE senden könnte, meine Mail: blventure@live.de Danke Grüße

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung