Jump to content

Rohde

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    441
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Hallo Chaostante, die Beschreibung Deines zweiten Ausbildungsverhältnisses liest sich so, als ob das Unternehmen nur eine billige Hilfskraft gesucht hätte, die es bequem wieder loswerden kann. Dabei scheint das Unternehmen "vergessen" zu haben, dass es mit der Unterzeichnung Deines Ausbildungsvertrages auch Pflichten übernommen hat, beispielsweise, die Pflicht, Dich auszubilden (BBiG §14). Es ist auf jeden Fall eine schwierige Situation. Theoretisch könntest Du in einem Vorstellungsgespräch angeben, dass die Kündigung von Dir ausgegangen ist, da trotz wiederholter Aufforderung Deinerseits Dein Arbeitgeber nicht seinen Pflichten nachgekommen ist und Du das Ausbildungsziel gefährdest gesehen hast. Die Gefahr dabei ist, dass sich ein potentieller neuer Arbeitgeber bei Deinem alten Arbeitgeber erkunden könnte (wobei dieser niemals einen Verstoß gegen BBiG §14 zugeben würde). Ein weiterer Schwachpunkt einer solchen Geschichte wäre, dass man in einem solchen Fall üblicherweise erst einen neuen Ausbildungsbetrieb sucht und dann beim alten kündigt, was bei Dir ja komplett anders verlaufen wäre. Besser wäre aus meiner Sicht, einfach bei der Wahrheit zu bleiben, auch wenn es dadurch schwieriger wird, eine entsprechende Stelle zu finden. Sollte das nämlich herauskommen, wird's ungemütlich. Wenn das Arbeitsverhältnis schon auf Grundlage einer Lüge zustande kommt, ist das Vertrauen dahin. Viel Glück bei Deiner Suche.
  2. Rohde

    Genial Daneben

    Alle daneben. Die (nicht ganz eindeutige) Lösung steht unter http://de.wikipedia.org/wiki/Fr%C3%BChst%C3%BCcksei
  3. Rohde

    Genial Daneben

    Was bezeichnet man als Gupf (nicht gemeint ist die Schweizer Bergkuppe)?
  4. Rohde

    verweise

    Falls Dir PHP zur Verfügung steht kannst Du beispielsweise auch fgets nutzen. Damit liest Du Dir die Datei zeilenweise ein und kannst Sie anschließend noch mit den String-Funktionen von PHP bearbeiten, so daß es auch an Dein Layout anpassen kannst. Aus urheberrechtlichen Gründen solltest Du beim DWD aber auf alle Fälle nachfragen, ob die was dagegen haben (und Dir das schriftlich geben lassen). Quellenangaben solltest Du dann aber auf alle Fälle auch drin lassen.
  5. Rohde

    Aufbau einer Website ?

    Das mit Frames und Tabellen in einem Satz bezog sich ausschließlich auf meine Vermutung, daß Du diese Techniken zum Design benutzen möchtest, was ich persönlich nicht (mehr) so machen würde. Das mag für die überwiegende Mehrheit der Benutzer auch völlig in Ordnung sein. Aber es soll ja auch Leute geben, die andere Wege benutzen, um Informationen im Web zu bekommen. So benutzen beispielsweise Blinde Screenreader oder Braille-Zeilen. Und dafür sind Tabellen bzw. Frames nicht wirklich die beste Art, Seiten zu gestalten. Du kannst das relativ leicht nachvollziehen, indem Du einfach mal Lynx als Browser benutzt, um Deine oder auch beliebige andere Seiten zu betrachten. Der zeigt in etwa das an, was Screenreader und Braille-Zeilen erfassen. Eine weitere Benutzergruppe, die Probleme bekommen könnten sind Leute mit mobilen Geräten (PDA, Mobiltelefon), die ja über ein sehr viel kleineren Bildschirm verfügen und deren Browser meist mit z.B. Frames nicht zurechtkommen. Meiner Meinung nach ist es besser, HTML ausschließlich zur Strukturierung der Seite zu nehmen. Beispiels handelt es sich bei einer Navigation ja um eine Auflistung von Links. Dementsprechend benutzt man als am besten die Tags <ul>/<li> in Verbindung mit <a>, um die Navigation darzustellen. Per CSS läßt sich diese Navigation dann optisch wunderbar anpassen und auf der Seite beliebig positionieren. Der Nachteil bei dieser Methode ist, daß ältere Browser mit CSS nicht oder nur schlecht zurecht kommen. Dort werden aber trotzdem alle Inhalte dargestellt, wenn auch nicht in der Form, wie es moderne Browser vermögen.
  6. Wenn Du das professionell lösen möchtest, wirst Du um Zertifikate nicht drumherum kommen, was aber auch etwas teurer werden wird.
  7. Rohde

    Aufbau einer Website ?

    Das wichtigste ist erst einmal, daß Du Dir Gedanken um Deine Inhalt machst. Das betrifft auch die Frage, wie Du diesen inhaltlich strukturieren möchtest. Erst danach kommt die Frage nach der Technik. Frames und Tabellen in einem Satz? Bäh, das hört sich so an, als ob Du das Design der Seite darüber machen möchtest. HTML ist für Design gar nicht vorgesehen, sondern wurde nach und nach dazu mißbraucht. Aber zum Glück sind wir ja aus dieser Steinzeit mittels CSS ja schon rausgekommen. Du solltest HTML nur zur Strukturierung Deiner Inhalte nehmen. Wenn Du Daten tabellarisch darstellen möchtest, nimmst Du dafür selbstverständlich Tabellen. Die Positionierung der einzelnen Elemente nimmst Du dann mit CSS vor. http://selfhtml.teamone.de/html/index.htm http://selfhtml.teamone.de/css/index.htm Hier noch ein schönes Beispiel, wie vielfältig man CSS einsetzen kann: http://www.csszengarden.com/ Klick Dich einfach mal durch die verschiedenen Designs. Der Inhalt bleibt immer der gleiche.
  8. Nimm einfach mal align='left' aus den table-Tags. Wenn nichts angegeben ist, wird sowieso alles linksbündig gesetzt.
  9. Rohde

    Drucken mit JavaScript

    Vielleicht hilft Dir meine Funktion printversion() aus meinem Beitrag vom 07.02.2003 weiter. Dummweise funktioniert das ganze nur mit dem IE (wegen innerHTML). Die aus meiner Sicht idealste Lösung wäre, Deine Funktion, die dafür sorgt, daß nur ein Layer sichtbar ist, so zu ändern, daß Sie bei Übergabe eines bestimmten Parameters nicht ausgeführt wird und dann mit dem von Dir schon angesprochenen Print-StyleSheet zu arbeiten.
  10. Rohde

    Button focus

    Jop, genau so sollte es gehen. Den Pixel, den Du da jetzt evtl. noch siehst, versteckst Du, indem Du dem Button noch 'ne passende Farbe (identisch mit der Hintergrundfarbe) gibst. Leider geht es nicht, einem versteckten Element den Fokus zuzuweisen. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Du das direkt in dem input-Tag per visibility:hidden machst oder ein div drumrumlegst und das versteckst. Habe ich auch schon alles probiert. Die einzig halbwegs praktikable Lösung schien mir dann der kleine Submit-Button zu sein.
  11. Kleiner Tip: Wenn man zu php.net referenziert, kann man gleich den Befehl hintendranhängen. (www.php.net/wordwrap).
  12. Rohde

    Blocktext

    Auch wenn es aufgeräumter aussieht läßt sich Blocksatz übrigens schlechter lesen als linksbündiger Text, da sich das Auge an den unterschiedlichen Zeilenlängen orientieren kann . Bei Blocksatz kann man sich leichter in der Zeile vertun.
  13. Rohde

    Button focus

    Du verpaßt Deinem Formular noch einen Submit-Button, der über CSS auf 1x1 Pixel verkleinert wird und als onSubmit-Ereignis "return false" hat und setzt anschließend per Javascript den Fokus auf den Button.
  14. Rohde

    DHTML Pagescroller

    Nachdem ich "dhtml +scroll" bei Google eingegeben habe, habe ich unter anderem diesen Adresse gefunden: http://www.bitstorm.org/edwin/cursus/scroll.html
  15. Vielleicht ist natürlich auch gemeint, daß die Tabelle über einem anderen Inhalt liegt, der durch die Tabelle durchscheinen soll. Dann ist der alpha-Filter wahrscheinlich gemeint, der aber nur mit dem Internet Explorer funktioniert.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung