Jump to content

stefan.macke

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    886
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    42

Reputationsaktivitäten

  1. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Filou80 erhalten in Vorlage Präsentation   
    https://fachinformatiker-anwendungsentwicklung.net/vorlage-fuer-die-projektpraesentation-der-it-berufe
    😁
  2. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Nienmaii erhalten in IHK-Prüfer werden   
    Das ist wohl wieder stark von den einzelnen IHKen abhängig, aber ich kann dir mal meine Erfahrung schildern.
    Es ist meist der Abschluss nötig, den du als Prüfer selbst vergibst, also z.B. Fachinformatiker Anwendungsentwicklung. Es ist aber auch möglich, mit einem abgeschlossenen Studium der Informatik Prüfer zu werden. Du musst dich einfach mit der Materie des Berufs auskennen. "Erfahrung" ist nicht unbedingt nötig. Ich kenne Prüfer, die direkt nach ihrer Ausbildung angefangen haben. Ein AdA-Schein dürfte daher auch keine Voraussetzung sein.
    Aber bitte halte dich immer an deine IHK und frag die Voraussetzungen konkret nach.
    Das Prüferamt ist ein Ehrenamt. Du machst alles in deiner privaten Zeit! Außer du hast ein nettes Unternehmen, das dich für die Prüfungstage freistellt. Für die Korrekturen der Dokus, Genehmigung der Anträge usw. wird das aber eher nicht passieren. Die liest du zuhause.
    Die Anzahl der Dokus richtet sich nach deinem Ausschuss. Bei uns wird einfach gleichverteilt vom Vorsitzenden. Du kannst zu Beginn aber sicher darum bitten, erstmal weniger Dokus zu lesen.
    Eine "Vergütung" bekommst du nicht (siehe Ehrenamt), sondern nur eine Aufwandsentschädigung für gefahrene Kilometer, ausgedruckte Dokus, genehmigte Anträge usw. Du sollst keine Kosten haben, aber auch nichts verdienen. Insb. bekommst du keinerlei Vergütung für gearbeitete Stunden!
    Nein, das kannst du nicht. Du musst eher in der Breite aufgestellt sein und hast dann deine eigenen Schwerpunkte, die du in der Tiefe beherrschst. Der Ausschuss besteht nicht umsonst aus mind. 3 Mitgliedern. Da ist die Chance hoch, dass irgendjemand sich gut mit dem jeweiligen Thema auskennt. Du solltest aber schon grundsätzlich viele Bereiche des Berufs kennen und auch bewerten können, ob die Lösungen der Prüflinge sinnvoll sind oder nicht. Im Zweifel liest du das nach! Du kannst nicht erwarten, dass man sich als Prüfer nicht fortbilden muss. Insb. die rechtliche Situation der Prüfungen wirst du dir aneignen müssen. Es steckt schon ein initialer Lernaufwand für dich dahinter!
    Finde ich gut! Junge Nachwuchsprüfer stellen meist ganz andere Fragen als die "alten Hasen" und sind oft auch in den modernen Technologien unterwegs. Das bereichert sicherlich einen Ausschuss.
    Ich wünsche dir viel Erfolg!
  3. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von charmanta erhalten in Projektdokumentation wie schreiben   
    Hast du meine obige Antwort eigentlich gelesen? Ich habe das exakte Gegenteil geschrieben. Du musst mir (und deinen Prüfern) nicht erklären, was eine for-Schleife ist.
    Implementierung = Programmierung. Also ja. Auch hier wieder: niemand will von dir ein if-Statement erläutert haben. Es geht ums große Ganze.
    Der Entwicklungsprozess könnte aber auch gemeint sein. Beides Dinge, die ich in einer Projektdokumentation erwarte.
  4. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Chief Wiggum erhalten in Projektdokumentation wie schreiben   
    Hast du meine obige Antwort eigentlich gelesen? Ich habe das exakte Gegenteil geschrieben. Du musst mir (und deinen Prüfern) nicht erklären, was eine for-Schleife ist.
    Implementierung = Programmierung. Also ja. Auch hier wieder: niemand will von dir ein if-Statement erläutert haben. Es geht ums große Ganze.
    Der Entwicklungsprozess könnte aber auch gemeint sein. Beides Dinge, die ich in einer Projektdokumentation erwarte.
  5. Haha
    stefan.macke hat eine Reaktion von Asura erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  6. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von niklas1893 erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  7. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von thereisnospace erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  8. Haha
    stefan.macke hat eine Reaktion von Visar erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  9. Haha
    stefan.macke hat eine Reaktion von userbig erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  10. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Eilo erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  11. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Listener erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  12. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Chief Wiggum erhalten in Projektdoku Implementierungsphase   
    Das ist nur eine Vorlage mit allen möglichen (!) Inhalten, die mir (!) eingefallen sind. Das ist keine verbindliche Liste mit Kapiteln, die jeder Prüfling auszufüllen hat. Was für dein Projekt nötig und sinnvoll ist, musst du individuell entscheiden. Das kann dir niemand vorgeben.
  13. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Sullidor erhalten in Darf mein Ausbilder das ?   
    Wir müssen vielleicht mal kurz die Begriffe klären:
    1) Rahmenlehrplan: Vorgabe für die Inhalte an den Berufsschulen (Lernfelder usw.)
    2) Ausbildungsrahmenplan: Verbindliche Vorgabe der im Betrieb zu vermittelnden Inhalte, unabhängig von IHKen, enthält die sachliche und einen Vorschlag für die zeitliche Gliederung der Ausbildung
    3) Betrieblicher Ausbildungsplan: Den bekommt der Azubi mit Vertragsunterzeichnung von seinem Unternehmen, das ihn aus 2) abgeleitet und auf die betrieblichen Anforderungen angepasst hat (z.B. Lernen der ERP-Software im 1. Lehrjahr)
    @NegatronDerSchwarzeAutobot: Du solltest dir also 2) anschauen (Internet) und mit 3) vergleichen (Ausbildungsvertrag), ob alle Inhalte enthalten sind und wann diese in deinem Betrieb vermittelt werden sollen.
  14. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von wolf.rasmussen erhalten in Projektdoku: Welche Zeitform?   
    Hallo aekakias,

    bei der Ich-Form würde ich zustimmen: unbedingt vermeiden.

    Bei der Zeitform bin ich der Meinung, dass auch das Präteritum sinnvoll ist, da deine Projektarbeit ja bereits durchgeführt wurde. Außerdem können dann allgemeine Aussagen (wie z.B. "Ein Entwicklungsprozess definiert die Abläufe...") besser von der Beschreibung deiner Arbeit (wie z.B. "Als Entwicklungsprozess wurde Scrum eingesetzt") abgegrenzt werden.

    Aber wichtiger als die Entscheidung für Präsens oder Präteritum ist meiner Meinung nach die konsequente Einhaltung einer Zeitform. In vielen Dokus wird munter zwischen Präsens, Präteritum und Perfekt (oder gar Plusquamperfekt) hin- und hergesprungen. Das ist absolut unschön!

    Viele Grüße!
    Stefan
  15. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von treffnix erhalten in Darf mein Ausbilder das ?   
    Wir müssen vielleicht mal kurz die Begriffe klären:
    1) Rahmenlehrplan: Vorgabe für die Inhalte an den Berufsschulen (Lernfelder usw.)
    2) Ausbildungsrahmenplan: Verbindliche Vorgabe der im Betrieb zu vermittelnden Inhalte, unabhängig von IHKen, enthält die sachliche und einen Vorschlag für die zeitliche Gliederung der Ausbildung
    3) Betrieblicher Ausbildungsplan: Den bekommt der Azubi mit Vertragsunterzeichnung von seinem Unternehmen, das ihn aus 2) abgeleitet und auf die betrieblichen Anforderungen angepasst hat (z.B. Lernen der ERP-Software im 1. Lehrjahr)
    @NegatronDerSchwarzeAutobot: Du solltest dir also 2) anschauen (Internet) und mit 3) vergleichen (Ausbildungsvertrag), ob alle Inhalte enthalten sind und wann diese in deinem Betrieb vermittelt werden sollen.
  16. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Listener erhalten in Darf mein Ausbilder das ?   
    Wir müssen vielleicht mal kurz die Begriffe klären:
    1) Rahmenlehrplan: Vorgabe für die Inhalte an den Berufsschulen (Lernfelder usw.)
    2) Ausbildungsrahmenplan: Verbindliche Vorgabe der im Betrieb zu vermittelnden Inhalte, unabhängig von IHKen, enthält die sachliche und einen Vorschlag für die zeitliche Gliederung der Ausbildung
    3) Betrieblicher Ausbildungsplan: Den bekommt der Azubi mit Vertragsunterzeichnung von seinem Unternehmen, das ihn aus 2) abgeleitet und auf die betrieblichen Anforderungen angepasst hat (z.B. Lernen der ERP-Software im 1. Lehrjahr)
    @NegatronDerSchwarzeAutobot: Du solltest dir also 2) anschauen (Internet) und mit 3) vergleichen (Ausbildungsvertrag), ob alle Inhalte enthalten sind und wann diese in deinem Betrieb vermittelt werden sollen.
  17. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von tkreutz2 erhalten in Darf mein Ausbilder das ?   
    Wir müssen vielleicht mal kurz die Begriffe klären:
    1) Rahmenlehrplan: Vorgabe für die Inhalte an den Berufsschulen (Lernfelder usw.)
    2) Ausbildungsrahmenplan: Verbindliche Vorgabe der im Betrieb zu vermittelnden Inhalte, unabhängig von IHKen, enthält die sachliche und einen Vorschlag für die zeitliche Gliederung der Ausbildung
    3) Betrieblicher Ausbildungsplan: Den bekommt der Azubi mit Vertragsunterzeichnung von seinem Unternehmen, das ihn aus 2) abgeleitet und auf die betrieblichen Anforderungen angepasst hat (z.B. Lernen der ERP-Software im 1. Lehrjahr)
    @NegatronDerSchwarzeAutobot: Du solltest dir also 2) anschauen (Internet) und mit 3) vergleichen (Ausbildungsvertrag), ob alle Inhalte enthalten sind und wann diese in deinem Betrieb vermittelt werden sollen.
  18. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von KeeperOfCoffee erhalten in Darf mein Ausbilder das ?   
    Wir müssen vielleicht mal kurz die Begriffe klären:
    1) Rahmenlehrplan: Vorgabe für die Inhalte an den Berufsschulen (Lernfelder usw.)
    2) Ausbildungsrahmenplan: Verbindliche Vorgabe der im Betrieb zu vermittelnden Inhalte, unabhängig von IHKen, enthält die sachliche und einen Vorschlag für die zeitliche Gliederung der Ausbildung
    3) Betrieblicher Ausbildungsplan: Den bekommt der Azubi mit Vertragsunterzeichnung von seinem Unternehmen, das ihn aus 2) abgeleitet und auf die betrieblichen Anforderungen angepasst hat (z.B. Lernen der ERP-Software im 1. Lehrjahr)
    @NegatronDerSchwarzeAutobot: Du solltest dir also 2) anschauen (Internet) und mit 3) vergleichen (Ausbildungsvertrag), ob alle Inhalte enthalten sind und wann diese in deinem Betrieb vermittelt werden sollen.
  19. Like
    stefan.macke reagierte auf Alexi29 in Projektdokumentation Merkmale   
    Vielen dank Leute für eure Antworten, Sie helfen mir schon weiter.
    @alex123321 Danke jetzt verstehe ich es besser dass mit der Vorgehenweise.
    Über die Projektdokumentation, gibt es nicht so viele Beispiele allgemein im Internet, ich kenne nur hier im Forum gibt es ein paar Beispiele und auf der Seite  von Stefan Macke https://fachinformatiker-anwendungsentwicklung.net/beispiele-fuer-abschlussprojekte/ hat es noch viele Projektdokumentation die sehr gut Bewertet wurde, und man kann sich daran orientieren.
    Ich schiebe nichts auf dem Ausbilder.Natürlich gibt es im Internet einige Informationen, und es gibt auch sehr gute Beiträge hier im Forum mit vielen Informationen allgemein für die Prüfungen was sehr toll ist.
    Vielen dank für das Feedback zu meiner Projektdokumentation echt hilfreich, Danke Leute.
    Ich werde versuchen bei meiner nächsten Projektdokumentation es besser zu machen, mit mehr Text usw...

    Soweit ich es verstanden haben muss man bei den Prozessen (Implementierung) nur ein paar (Klassen ) vom Quellcode beschreiben und wie man es gemacht(programmiert) hat, und welche Probleme entstanden sind, und wie man es letzendlich gelöst hat. Habe ich das richtig verstanden?
    @stefan.macke Ich möchte für dich ein großes Lob aussprechen für deine Website, weil sie ist sehr Hilfreich für alle IT-Azubis.Vielen Dank Stefan
  20. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Tearek erhalten in Mein alter AG und seine Azubi Armee   
    BBiG § 27, Eignung der Ausbildungsstätte: (https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__27.html)
    Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung vom 16. Dezember 2015 zur Eignung der Ausbildungsstätten, 2.5.1  Relation zwischen Fachkräften und Auszubildenden: (https://www.bibb.de/dokumente/pdf/HA162.pdf)
     
  21. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Listener erhalten in Mein alter AG und seine Azubi Armee   
    BBiG § 27, Eignung der Ausbildungsstätte: (https://www.gesetze-im-internet.de/bbig_2005/__27.html)
    Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung vom 16. Dezember 2015 zur Eignung der Ausbildungsstätten, 2.5.1  Relation zwischen Fachkräften und Auszubildenden: (https://www.bibb.de/dokumente/pdf/HA162.pdf)
     
  22. traurig
    stefan.macke hat eine Reaktion von Marcel1900 erhalten in Mündliche Prüfung erst bestanden, dann nicht   
    Deswegen geben viele Prüfungsausschüsse nach der mündlichen Prüfung gar keine Noten bekannt. Ist zwar auch doof für den Prüfling, aber die hier beschriebene Situation ist ja noch unglücklicher :-/
  23. Like
    stefan.macke reagierte auf Skye in Prüfungsergebnisse   
    Habe nun auch endlich mein Prüfungszeugnis (FISI) erhalten.
    GA1: 61 Pkt.
    GA2: 74 Pkt.
    WISO: 87 Pkt.
    Doku: 86 Pkt
    Präsi/Gespräch: 93 Pkt.
    Gesamt: 81 Pkt. /  Note 2
     
    Nochmal vielen Dank an alle hier im Forum, inbesondere Stefan Macke, ohne dessen sehr hilfreiche Podcasts und Beiträge ich sicher nicht so eine starke mündliche Leistung geschafft hätte. Bin mit der Abschlussnote auf jeden Fall sehr zufrieden und die harte Arbeit am Projekt hat sich doch bezahlt gemacht am Ende.
     
     
  24. Like
    stefan.macke reagierte auf hendrik232 in Präsentation beginn   
    Die Einleitung ist mit das Wichtigste bei einem Vortrag. Ich würde da nicht mit einem langweiligen "Hallo, ich bin x und mein Thema ist y" beginnen. Zum Einen wissen die Prüfer das und zum Anderen ist das langweilig..... Das heißt natürlich nicht, dass diese Informationen im zweiten und dritten Satz nicht folgen sollten. Das müssen sie! Der Einstieg sollte aber das Interesse am Vortag und am Thema wecken. Überlege dir einen interessanten und passenden Einstieg. Das kann ein Zitat, eine (provokante) Frage oder kurze Anekdote sein. Es muss aber passen. Keine Showeffekte des Showeffekts wegen.
    Beispiel: Zum Thema IT-Sicherheit könnte man das Zitat von Erich Kästner „An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.“ verwenden.
  25. Like
    stefan.macke reagierte auf 4equalworld in Bestanden!   
    Hallo Leute,
    ich habe meine Prüfung bestanden.. (fiae).
    Ich möchte mich bei allen bedanken ... bei den Leuten, die ihre Informationen geteilt haben. Besonderer Dank geht an Stefan Macke und seine Website ...
    Ich bin so nervös und ahnungslos von Ihk und seinen Abläufen ...
    Aber ihr (und Stefen) habt mir alles ermöglicht.
    Nochmals vielen Dank
     
     

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung