Zum Inhalt springen

stefan.macke

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    908
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    46

Reputationsaktivitäten

  1. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von VanilleWaffel erhalten in IHK Lösungen für Lehrer   
    Die Lösungshinweise sind nicht käuflich zu erwerben. Eine Ausnahme für Lehrer ist mir auch nicht bekannt.
    Du findest die Lösungen aber sicherlich in einiger Zeit in einem der Threads hier im Forum.
  2. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von WYSIFISI erhalten in Phaseneinteilung Projektantrag vs. Projektdokumentation   
    Meine Vorlage ist nur das: eine Vorlage. Du musst dich bei deiner Projektdokumentation an deinem Projekt orientieren und nicht an irgendeiner Vorlage aus dem Internet. Kapitel, die nicht zu deinem Projekt passen oder in der falschen Reihenfolge sind, löschst du bitte oder verschiebst sie entsprechend. Die Vorlage ist nicht das Non-Plus-Ultra für alle Projekte, sondern nur eine Hilfe, damit du nichts Wichtiges vergisst. Bitte nutze deinen eigenen Verstand und lass dich nicht vom Internet fernsteuern.
  3. Like
    stefan.macke reagierte auf Cevrah in Externe Zulassung (Externenprüfung) – Fachinformatiker   
    Information
    So, nachdem ich heute als Externer Prüfling meine Prüfungsergebnisse erhalten und auch mit gut bestanden habe würde ich gerne eine kurze Anleitung für zukünftige Studienabbrecher / Studierende geben.
    Das nachfolgende richtet sich an Studienabbrecher oder Studierende welche gerne einen Berufsabschluss als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung oder Systemintegration machen möchten, ohne eine Berufsausbildung zu durchlaufen. (Womöglich hat der Studienabbrecher bereits mehr oder weniger erfolgreich 3 Jahre lang studiert und ist an lediglich einer Klausur gescheitert!)
    (Studienabbrecher haben keine Bezugsquellen (Ausbilder) um den Ablauf einer Prüfung o. ä. nachzuvollziehen, aufgrund dessen schreibe ich diesen Post)
     
    Externe Zulassung (Externenprüfung)
    Generell ist es möglich die Abschlussprüfung als Externer zu absolvieren wenn man das 1,5 Fache der Ausbildungszeit in einem Beruf fachlich unmittelbar verbunden mit dem Ausbildungsberuf in Vollzeit gearbeitet hat. Das bedeutet, um als Externer zur Abschlussprüfung zugelassen zu werden musst du bei einem Ausbildungsberuf mit einer Dauer von 3 Jahren mindestens 4,5 Jahre in dem Bereich in Vollzeit gearbeitet haben. 
    Da dies in der Regel auf die allermeisten Studierenden nicht zutrifft scheitert es bei den meisten Industrie- und Handelskammern am fehlenden Nachweis der Berufstätigkeit. Mit Ausnahme der IHK zu Düsseldorf, diese bietet mit dem Projekt "MOVE" die Möglichkeit sich Studienleistungen für eine Externenzulassung anzurechnen.
    Um sich Studienleistungen anerkennen zu lassen müssen folgende Vorraussetzungen erfüllt sein:
    Du als Studienabbrecher musst in einem Studiengang unmittelbar verbunden mit dem Ausbildungsberuf mindestens 27 Monate (4,5 Semester) studiert haben. (z. B.  Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, Informatik) Du musst mindestens ein fachbezogenes Praktikum oder eine fachbezogenen Berufstätigkeit (auch Selbständigkeit) mit einer Dauer von 6 Monaten nachweisen können, diese kann auch während des Studiums erbracht worden sein. (Selbständigkeit) Du musst mindestens 60 ECTS Punkte erreicht haben, idr. 12 Klausuren geschrieben und bestanden haben.  
    Genaue Informationen zum Projekt "MOVE" kann auf der Projektseite nachgelesen werden: http://www.duesseldorf-move.de/move/index.php?id=62
     
    Ablauf der Zulassung
    Du solltest in Düsseldorf wohnen um als Externer bei der IHK Düsseldorf zugelassen zu werden, da die IHK normalerweise nur für Personen im jeweiligen Einzugsgebiet zuständig ist.
    Es gibt Ausnahmen, wie in meinem Fall, dass die IHK auch wenn sie nicht für einen zuständig ist eine Ausnahme macht und dich trotzdem zur Prüfung zulässt. 
    Falls du nicht bereit sein solltest kurzfristig nach Düsseldorf umzuziehen oder keine Ausnahme erfolgt, kannst du deine für dich zuständigen IHK auch über das Projekt "MOVE" informieren, und um Anerkennung der Studienleistungen bitten. Meine IHK (Koblenz) hat dies nicht zugelassen weshalb ich bei der IHK Düsseldorf nachfragte.
    Schreib am besten eine E-Mail an die IHK Düsseldorf und erkläre deine aktuelle Situation, ob es möglich ist die Externenzulassung in Anspruch zu nehmen etc. Nachdem du dich mit den zuständigen Betreuern ausgetauscht hast und du theoretisch zugelassen werden kannst musst du den unten verlinkten Antrag ausfüllen.
    Nachdem du den unten verlinkten Antrag ausgefüllt und abgeschickt hast dauert es in der Regel bis zu 4 Wochen bis du eine Antwort von der IHK über die Externenzulassung erhälst, fällt dieser Positiv aus wird es Zeit eine Projektidee zu finden sowie für die Abschlussprüfung zu lernen.
    (Du musst Nachweise über ein Praktikum oder Arbeit und deine Prüfungsleistungen in dem Antrag hochladen!)
    Den Antrag zur Zulassung als Externer bei der IHK Düsseldorf kann hier gestellt werden: https://www.duesseldorf.ihk.de/produktmarken/ausbildung/downloads/zulassung-zur-abschlusspruefung-4609612
     
    Prüfung und Projekt
    Zuallererst solltest du als Studienabbrecher wissen, dass du als Externer die gleiche Prüfung und das gleiche Abschlussprojekt wie jeder normaler Auszubildende absolvieren musst.
    Deine Projektidee sollte ein Problem sein was es zu lösen gilt. Beispiele gibt es wie Sand am Meer, eine gute Quelle für Informationen findest du hier: https://it-berufe-podcast.de/beispiele-fuer-abschlussprojekte/
    Dort findest du ebenfalls eine LaTeX Beispiel Dokumentation welche sehr hilfreich ist. https://it-berufe-podcast.de/vorlage-fuer-die-projektdokumentation/ 
    Wenn du einen Arbeitgeber hast kannst du ihn bitten dein Projekt in dem Unternehmen durchzuführen, andernfalls geht es auch ohne.
     
    Fachgespräch
    Im Fachgespräch läuft es wie bei jedem Auszubildenden, der einzige Unterschied du brauchst als Externer kein Berichtsheft. Informationen über das Fachgespräch findest du hier: https://it-berufe-podcast.de/serie/haeufige-fragen-im-fachgespraech/
     
    Re­sü­mee
    Die Abschlussprüfung ist definitiv mit ein wenig Übung machbar, sofern du im Studium gut warst / bist sollte es auf jeden Fall klappen.
    Ich habe für die Abschlussprüfung (Sommer 2020) ca. 2 Wochen gelernt und habe GA 1 (3 Punkte für eine 2 😪) und GA 2 jeweils mit einer 3 bestanden. Wirtschaft und Sozialkunde ist gut machbar auch ohne hierfür zu lernen, ich habe diese mit einer 2 bestanden.
    Die Projektdokumentation und das Fachgespräch habe ich mit einer 2 bestanden.
     
    Es kommt natürlich auf dich selbst an, wenn du nicht gut bist / dir Inhalte fehlen lege ich dir den Prüfungstrainer von U-Form ans Herz. Alte Prüfungsaufgaben (diese kann man bei U-Form kaufen oder man findet sie im Netz mit einer entsprechenden Google-Suche) sind ebenfalls eine gute Möglichkeit für die Prüfung zu lernen, ich sage nicht, dass du nur zwei Wochen lernen solltest - ich habe bereits seit meiner Kindheit relativ viel Erfahrung im Bereich Programmierung, Linux (Server) etc. gesammelt, die Theorie aus dem Studium sollte man im besten Fall anwenden können.
     
    Ich hoffe dieser Post hilft einigen da draußen welche aktuell am verzweifeln sind oder sich einfach sicherheitshalber weiterbilden möchten. (Ich habe die Prüfung (Anwendungsentwickler) absolviert um auch vorzeitig Ausbilden zu dürfen (Ausbildereignung nötig) noch bevor ich mit meinem Studium fertig bin!)
     
    Grüße
    Cevrah
  4. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Devinius erhalten in Neue Ausbildungsverordnungen (Novellierung der IT-Berufe 2020)   
    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle (!) Inhalte des alten und neuen Ausbildungsrahmenplans (für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, aber zu >80% relevant für die anderen Fachinformatiker und zu >60% für alle IT-Berufe) gegenüberzustellen:
    Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020
    Ich habe geschaut, welche alten Inhalte in welchen neuen Inhalte aufgehen, welche gestrichen oder verändert wurden usw.
    Vielleicht hilft das ja dem/r ein oder anderen bei der Planung der betrieblichen Ausbildung ab dem 01.08.2020.
    Achja: Und ich habe das alles in Excel-Dateien zum Download bereitgestellt! 🙂
  5. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Karmacoma erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  6. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Maniska erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm

    Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  7. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von thereisnospace erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm

    Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  8. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von 0x00 erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm

    Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  9. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von allesweg erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm

    Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  10. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Chief Wiggum erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    So die Herrschaften, dann schauen wir doch mal ins Gesetz! :-D
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44185.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm
     
    https://www.buzer.de/gesetz/3118/a44187.htm

    Also zusammengefasst: Der Prüfungsausschuss bewertet alle Prüfungsleistungen, schriftlich und mündlich. Mind. 2 Prüfer müssen zu einer gemeinsamen Note kommen (das ist sogar erst 2020 im neuen BBiG hinzugekommen). Von einer "Auslagerung" nur an die prüfenden Lehrer oder gar an Lehrer, die keine IHK-Prüfer sind, lese ich dort nichts. Vielleicht gibt es Corona-bedingt dieses Jahr Ausnahmen, aber die grundsätzliche Regelung sieht anders aus.
  11. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von thereisnospace erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Diese Aussage ist so wie sie hier steht falsch. Allerdings können Berufsschullehrer natürlich auch gleichzeitig IHK-Prüfer sein. Der Ausschuss muss nämlich paritätisch aus Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Berufsschullehrer zusammengesetzt sein. Daher kann es sein, dass deine Prüfung von einem Lehrer korrigiert wird. Die Chance dafür liegt also bei einem Drittel. 😉
    In vielen Ausschüssen wird allerdings nicht die gesamte Prüfung von einer Person korrigiert, sondern eine Person korrigiert eine Aufgabe (z.B. GA1, HS1) über alle Prüfungen hinweg. Somit ist eine bessere Vergleichbarkeit der Bewertung gegeben.
  12. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Chief Wiggum erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Diese Aussage ist so wie sie hier steht falsch. Allerdings können Berufsschullehrer natürlich auch gleichzeitig IHK-Prüfer sein. Der Ausschuss muss nämlich paritätisch aus Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Berufsschullehrer zusammengesetzt sein. Daher kann es sein, dass deine Prüfung von einem Lehrer korrigiert wird. Die Chance dafür liegt also bei einem Drittel. 😉
    In vielen Ausschüssen wird allerdings nicht die gesamte Prüfung von einer Person korrigiert, sondern eine Person korrigiert eine Aufgabe (z.B. GA1, HS1) über alle Prüfungen hinweg. Somit ist eine bessere Vergleichbarkeit der Bewertung gegeben.
  13. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von xell17 erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  14. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Der Grieche erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  15. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von MasterCyrus erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  16. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Weysincha erhalten in Weggestrichener Handlungsschritt nicht angegeben   
    Macht euch doch bitte nicht verrückt. GA1 und GA2 werden von Menschen korrigiert. Da passiert nichts "automatisch". Wenn vorne eine Zahl fehlt, aber offensichtlich (!) ist, welcher Handlungsschritt nicht bearbeitet wurde (das ist oft leider nicht der Fall), wird ein Prüfer das entsprechend berücksichtigen. Ich kenne keinen Prüfer, der wegen so einer Kleinigkeit einem Prüfling einen Strick dreht, auch wenn das die "korrekte" Vorgehensweise wäre. Ich finde es zwar auch seltsam, dass erwachsene Menschen die simpelsten Anweisungen bei so einer wichtigen Prüfung nicht befolgen können, aber deswegen steiche ich niemandem 25% seiner Punkte.
  17. Like
  18. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Valtteri erhalten in Ausbildung FIAE Mainframe/Cobol   
    Ich würde bei der Frage nach der Ausbildung nicht die Anforderungen der Abschlussprüfung vergessen. COBOL ist eine prozedurale Sprache, in der Prüfung wird aber viel Objektorientierung abgefragt. Daher lernen die Azubis bei uns z.B. mind. noch eine weitere Sprache wie Java dazu (wir arbeiten bei uns in der Versicherung mit Natural, das sehr ähnlich zu COBOL ist). Darauf würde ich auch bei der Auswahl des Ausbildungsbetriebs achten. Drei Jahre lang prozedural programmieren und dann eine Prüfung mit Schwerpunkt auf einem anderen Paradigma absolvieren könnte schwierig werden. Sicherlich lernt man das alles auch in der Berufsschule, aber die Anwendung in der Praxis verfestigt das Wissen wahrscheinlich besser.
    Ansonsten kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Es wird wohl noch eine ganze Weile lang Jobs im COBOL-Umfeld geben. Aber die Tendenz ist in vielen Unternehmen auch, den teuren und schwerfälligen Mainframe-Bereich zu verlassen. Ob ich heute noch eine Karriere darauf aufbauen würde, weiß ich nicht. Ich würde beide Welten verbinden.
  19. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von Grimlet erhalten in Neue Ausbildungsverordnungen (Novellierung der IT-Berufe 2020)   
    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle (!) Inhalte des alten und neuen Ausbildungsrahmenplans (für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, aber zu >80% relevant für die anderen Fachinformatiker und zu >60% für alle IT-Berufe) gegenüberzustellen:
    Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020
    Ich habe geschaut, welche alten Inhalte in welchen neuen Inhalte aufgehen, welche gestrichen oder verändert wurden usw.
    Vielleicht hilft das ja dem/r ein oder anderen bei der Planung der betrieblichen Ausbildung ab dem 01.08.2020.
    Achja: Und ich habe das alles in Excel-Dateien zum Download bereitgestellt! 🙂
  20. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von page erhalten in Neue Ausbildungsverordnungen (Novellierung der IT-Berufe 2020)   
    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle (!) Inhalte des alten und neuen Ausbildungsrahmenplans (für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, aber zu >80% relevant für die anderen Fachinformatiker und zu >60% für alle IT-Berufe) gegenüberzustellen:
    Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020
    Ich habe geschaut, welche alten Inhalte in welchen neuen Inhalte aufgehen, welche gestrichen oder verändert wurden usw.
    Vielleicht hilft das ja dem/r ein oder anderen bei der Planung der betrieblichen Ausbildung ab dem 01.08.2020.
    Achja: Und ich habe das alles in Excel-Dateien zum Download bereitgestellt! 🙂
  21. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Balu34 erhalten in Neue Ausbildungsverordnungen (Novellierung der IT-Berufe 2020)   
    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle (!) Inhalte des alten und neuen Ausbildungsrahmenplans (für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, aber zu >80% relevant für die anderen Fachinformatiker und zu >60% für alle IT-Berufe) gegenüberzustellen:
    Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020
    Ich habe geschaut, welche alten Inhalte in welchen neuen Inhalte aufgehen, welche gestrichen oder verändert wurden usw.
    Vielleicht hilft das ja dem/r ein oder anderen bei der Planung der betrieblichen Ausbildung ab dem 01.08.2020.
    Achja: Und ich habe das alles in Excel-Dateien zum Download bereitgestellt! 🙂
  22. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von carstenj erhalten in Neue Ausbildungsverordnungen (Novellierung der IT-Berufe 2020)   
    Hallo zusammen,
    ich habe mir mal die Mühe gemacht und alle (!) Inhalte des alten und neuen Ausbildungsrahmenplans (für Fachinformatiker Anwendungsentwicklung, aber zu >80% relevant für die anderen Fachinformatiker und zu >60% für alle IT-Berufe) gegenüberzustellen:
    Neuordnung der IT-Berufe zum 01.08.2020
    Ich habe geschaut, welche alten Inhalte in welchen neuen Inhalte aufgehen, welche gestrichen oder verändert wurden usw.
    Vielleicht hilft das ja dem/r ein oder anderen bei der Planung der betrieblichen Ausbildung ab dem 01.08.2020.
    Achja: Und ich habe das alles in Excel-Dateien zum Download bereitgestellt! 🙂
  23. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Visar erhalten in Phaseneinteilung Projektantrag vs. Projektdokumentation   
    Meine Vorlage ist nur das: eine Vorlage. Du musst dich bei deiner Projektdokumentation an deinem Projekt orientieren und nicht an irgendeiner Vorlage aus dem Internet. Kapitel, die nicht zu deinem Projekt passen oder in der falschen Reihenfolge sind, löschst du bitte oder verschiebst sie entsprechend. Die Vorlage ist nicht das Non-Plus-Ultra für alle Projekte, sondern nur eine Hilfe, damit du nichts Wichtiges vergisst. Bitte nutze deinen eigenen Verstand und lass dich nicht vom Internet fernsteuern.
  24. Danke
    stefan.macke hat eine Reaktion von Soios erhalten in Frage zur Amortisationsdauer/Wirtschaftlichkeit generell   
    Das hört sich für mich eher wie eine klassische Auftragsarbeit an. Der Kunde bezahlt euch eure Kosten (plus den Gewinn). Eine Amortisation könnte man dann zwar vielleicht nicht berechnen, aber indem du z.B. die Gesamtkosten des Projektes korrekt ermittelst (inkl. laufender Kosten) und alles einrechnest, was der Kunde euch letztlich bezahlen muss, würdest du deine wirtschaftlichen Fähigkeiten ja auch unter Beweis stellen.
    Woher kommt die Idee, dass es für jedes (!) Projekt immer gewisse Inhalte in der Doku geben muss? Jedes Projekt hat Inhalte, die gut oder schlecht passen. Und hier passt die Amortisation halt nicht.
  25. Like
    stefan.macke hat eine Reaktion von horosh erhalten in Recyceln von Diagrammen aus der Projektarbeit in der Abschlusspräsentation   
    Abzüge wegen Copy/Paste gibt es höchstens, wenn du Artefakte aus anderen Arbeiten kopierst!
    Die Projektpräsentation soll doch genau das gleiche Projekt zeigen wie die Projektdokumentation. Und wie du selbst sagst: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
    Also: Selbstverständlich kannst (und sollst) du die Artefakte der Projektdokumentation für die Präsentation wiederverwenden!
    Die Darstellung musst du aber ggfs. anpassen, da ein riesiges Klassendiagramm natürlich nicht sinnvoll auf eine Folie passt.

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung