Jump to content

MarkusLe

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    519
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über MarkusLe

  • Rang
    Reg.-Benutzer
  • Geburtstag 11.11.1983
  1. Quellmenge * Quellfaktor = Zwischenmenge Zwischenmenge / Zielfaktor = Zielmenge 100cm * 0.01 = 1m 1m / 0.1 = 10dm edit: Und andersrum: 10dm * 0.1 = 1m 1m / 0.01 = 100cm
  2. 24 - 5 Jahre Berufserfahrung - 3,5 Jahre Studium (Bachelor) = Abi mit 15,5 Jahren *hüstel
  3. Hi, erstmal zu den Noten und Bewerbungen: Das erste was ein Personaller macht ist, sich aus den 20 Bewerbungen die Noten und bereits gesammelte Vorkenntnisse (z.B. Programmierung ...) anzuschauen, danach entscheidet er wer in die Nächste Runde (Test/Gespräch) kommt. Daher sind die Noten vorwiegend in dieser Phase wichtig, später im Gespräch werden desshalb höchstens ein paar unangenehme Fragen, auf die Du DIch vorbereiten kannst kommen. Der Zweite Part ist der Einstellungstest, bei den meisten Firmen besteht dieser aus einem Klassischen Intelligenztest und einigen Berufsspezifischen Tests, häufig auch Gruppentests, um die Softskills abzuprüfen. Hast Du diesen Test erfolgreich bestanden, dann kommt das Bewerbungsgespräch, um dieses erfolgreich abzuschließen bist Du entweder entsprechend gut, oder hast einige Bewerbungstrainings (Würde ich Dir aufjedenfall empfehlen) hinter Dir. Die größte Hürde für Dich ist dir ja bereits hinreichend bekannt, daher wirst Du in dem Bereich sicherlich einiges machen, behalte dabei am besten eines im Hinterkopf: "Was kannst Du, was andere Bewerber nicht können und warum die Firma Dich, und nicht einen anderen Bewerber auswählen soll?" Mein Vorschlag an Dich wäre, nach der Realschule, BK 1 und BK 2 MIT Fachhochschulreife (Mindestschnitt von 2.5 und Zusatzprüfung für FH-Reife, BaWü) ranzuhängen, und dies am besten in dem Bereich in dem Du später einmal arbeiten oder studieren willst. MfG Markus
  4. Verschwende keine Zeit, mach den dualen Studiengang (Oder mach einen Dualen Studiengang ohne FIAE, dann sparst Du nochmal ein Jahr), zieh ihn gut durch und setz den Master hintendrauf MfG Markus
  5. MarkusLe

    Höchst Gehalt

    Ich hab mal irgendwo gelesen, dass Du als Spielentwickler gerademal 1500 Brutto bekommst wenn Du einsteigst, und auch später scheinen die Gehaltsaussichten in dieser Branche nicht die besten zu sein, ausser Du machst eben Deine eigene Firma auf. Als unstudierter Softwareentwickler mit Berufsausbildung (FIAE), steigst Du normal im Bereich 2.4k Brutto ein und wirst Dich nach 6 Jahren ohne Führungsverantwortung im Breich 3k aufhalten, evtl. etwas mehr wenn Du Dich spezialisierst. Da Du von reiner Programmierung (Den es in dieser Form eigentlich nicht mehr gibt) und nicht Softwareentwicklung sprichst wirst Du grob geschätzt niemals die 4k Brutto erreichen und nach 6 Jahren mit sehr viel Glück bei 2,5 liegen, mehr gibts dann allerdings auch nicht. Wenn Du 4k Brutto haben willst, was immerhin einem Jahresbrutto von 48k entspricht wirst Du um ein Studium nur schwer herumkommen. Wenn Du willst kannst Du Dir mal folgende Seite anschauen: Lohnspiegel - sueddeutsche.de MfG Markus
  6. Zurzeit 15h Arbeit + 25h BKFHT = 40h Überstunden gibts offiziell keine.
  7. Das kommt 1. auf den Studiengang an und 2. auf die Hochschule. Angewandte Informatik ist meist mehr wirtschaftlich orientiert, reine Informatik hat einen höheren Methematischen Anteil. Der technische Anteil hängt auch von Deinen Wahlfächern und Schwerpunkten ab. Jenachdem auf welche FH oder Uni Du gehen willst können die einzelnen Studiengänge stark voneinander abweichen, da solltest Du Dich evtl. vorher schlau machen. MfG Markus
  8. Hi KaLu, ich bin gerade vor 3 Tagen von einer 5 wöchigen Sprachreise (Intensivkurs) aus Malta zurückgekommen und muss sagen es lohnt sich nicht wirklich, mein Englisch ist auf dem gleichen Stand vie zuvor, Grammatik wird sogut wie garnicht gemacht und in der Schule wird praktisch nur gesprochen und sehr einfache Texte werden bearbeitet. Das einzige was ich gelernt habe waren ein paar neue Vokabeln. Zum Englisch lernen ist Malta nicht geeignet, eher zum Leute kennenlernen und Party machen. Jetzt im Nachhinein denke ich, wäre ich mit einem Privatlehrer besser dran gewesen (Und wahrscheinlich günstiger). Wenn Du wirklich englisch lernen willst, dann solltest Du Dich sehr genau über die Schulen erkundigen und dem Katalog keine Sekunde trauen (von wegen kleine Klassen und Nativspeaker ... wir hatten zu 90% 19-25 jährige Studenten mit Akzent als Lehrer und waren teilweise bis zu 17 Schüler in den Klassen). Mein Tipp: Fahr nach England, quartier Dich irgendwo günstig ein, lern ein paar Muttersprachler kennen und such dir dort einen privaten Englischlehrer. MfG Markus
  9. Wenn Dich das Studium interessiert, dann schlage ich vor Du beginnst es bevor Du richtig arbeiten gehst, dann wenn Du erstmal Blut geleckt hast (Arbeiten + Geld verdienen), dann wird es nur umso schwieriger für Dich ein Studium nachzuholen. Das Studium an sich wird Dich einiges an Zeit kosten aber wenn Du erstmal die richtigen Wahlfächer für Dich gefunden hast, und Dich das ganze wirklich interessiert, dann kann es auch viel Spaß machen. Evtl. kannst Du ja mal Bei Der Firma anfragen, ob Du dort Werksstudent werden kannst, dann hast Du beides. MfG Markus
  10. VB .NET 1.0 ist alles andere als Ebenbürtig zu C# 1.1, es gibt viele Dinge, die mit VB .NET 1.0 nicht möglich waren (z.B. Operatorenüberladungen), die meisten fehlenden Möglichkeiten wurden, sowei ich weiß, mit VB 2005 ergänzt. Dementsprechend lässt sich frühestens mit VB .NET 2005 eine Ebenbürtigkeit zu C# feststelln. Genauers, siehe Microsoft Corporation MfG Markus
  11. O_o 1. private DbUserData cTest = new dev5ApS.Datenstruktur.DbUserData Hier müsste dir eigentlich der Compiler bereits 2 Fehlermeldungen bringen. Richtig wäre: private DbUserData cTest = new dev5ApS.Datenstruktur.DbUserData(); Und auf die Eigenschaften zugreifen, das kannst Du wie in jedem C# Programm auch, mit cTest.PropertyName. Wenn Du die DbUserData Objekte beim Erstellen bereits mit Werten füllen willst, dann würde ich dir das Factory-Pattern emfehlen. MfG Markus
  12. Für den tägl. Gebrauch zwar nicht unbedingt, aber für den häufig wiederkehrenden: 1 PC 2 Monitore 1 Maus ... Das Microsoft Office Paket Microsoft VS 2003 (C# und C++) Microsoft VS 2005 (C# und C++) Microsoft VS6 (VB6 C++) VPC/VMWare InstallShield FireFox Thunderbird TotalCommander Microstation v8 MfG Markus
  13. Ich versteh ehrlich gesagt Dein Problem mit dem Variablenzugriff überhaupt nicht. Wenn Du mit andern nicht .NET Sprachen auf eine .NET Dll zugreifen willst, dann musst Du die .NET Dll mit regasm.exe auf dem Rechner registrieren und kannst sie genau wie jede andere COM Dll auch verwenden. MfG Markus
  14. Kannst Du evtl. noch die Bundesländer nach ihren Ergebnissen sortieren?
  15. Hmm, was is das denn für ne Frage? Eigenangagement auf der Arbeit zu zeigen ist Dir wahrsheinlich klar, so dass Dein Chef Dir nicht alles vorkauen muss und dass Du immer am Ball bleiben musst weißt Du sicher auch. Weiter könntest Du Dich privat weiterbilden um immer besser und proffesioneller zu werden. Ich vermute mal, Dein Chef meint mit Eigeninitiative, dass Du Dir neue Arbeit holen sollst, wenn Du fertig bisst, und nicht erst wartest bis der Chef fragt, ob Du Zeit für was neues hast.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung