Jump to content

colisa

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    42
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  1. Arbeitsverträge werden immer unverschämter

    Schonmal daran gedacht, deine Suche beispielsweise auf Xing zu veröffentlichen? Leitende Kräfte werden gesucht. Frag als erstes nach dem Gehalt, wenn das dein KO-Kriterium ist, kannst du dir die weitere Mühe sparen. Ein Bekannter von mir macht das auch so.
  2. Gehaltsverhandlung FiSi

    oha, hab ich überlesen, sorry. Na dann Gratulation!
  3. Gehaltsverhandlung FiSi

    xxx
  4. Wieviel Verantwortung trägst du denn? Oder hat sich schon etwas getan? Kinder werden die übrigens nicht interessieren...
  5. Zwei mögliche Vertragsangebote

    Du solltest die Arbeitatmosphäre nicht unterschätzen, aber leider kannst du die nicht testen. Wenn du über Leichen gehen kannst, fang bei der einen Firma an, du kannst ja 2 Wochen später kündigen, wenn du einen Monat später noch bei der anderen Firma anfangen möchtest, schliesslich darfst du auch kündigen, im ersten Monat glaub ich sogar sofort. Aber letzten Endes musst du dich entscheiden. In jedem Fall gratuliere ich zu dem tollen dotierten Job.
  6. Entscheidung der Geschäftsleitung

    Ich kann mich dem Geschriebenen von Uhu nur anschliessen. Du als kleiner Angestellter hast da auch kein Mitspracherecht und solltest auch höchstens deinen Abteilungsleiter fragen. Wenn der Kunde abspringt, dann muß dein Chef gesund schrumpfen, das kann immer passieren. Wenn du zuviel Ängste hast, proaktiv woanders bewerben.
  7. Gehaltsverhandlung FiSi

    Hallo Hypocrissy, das Gute als Erstes: In unserem Job gibt es keine Begrenzung und wir mit Erfahrung sind heiß begehrt, da es kaum Götter...Hust...Administratoren gibt. Mir selbst wurden schon bis 120.000,- angeboten, was ich nicht angenommen habe. Jetzt kommen wir mal zur Realität zurück: nach deinen angegebenen Qualifikationen (keine) schätze ich das mögliche Salär bei ca. 40.000,- ein. Aber: - nicht in deiner Firma, so einen grossen Sprung macht kein Chef(zumindest kenne ich keinen) - Firmenwagen nur, wenn du für die Firma unterwegs bist, als Consultant. Hier gehen auch 1% des Autowertes monatlich von deinem Lohn ab(geldwerter Vorteil), nicht zu vergessen. Jetzt aber mal Butter zu den Fischen: Was hast du genau gemacht? Geh mal auf folgende Punkt e ein: 1. Netzwerk: Performance/Sicherheit ? 2. Virtualisierung? 3. SAN ? 4. Linux oder windows oder beides? 5. Welche zusätzlichen Zertifizierungen hast du? Sei mir nicht böse, aber ein 1500Mann Unternehmen kannst du nicht alleine stemmen, vor allem bei einer AG fast strafbar, da fehlt die Transparenz. Es sollten mindestens 3 Leute sein. Ausserdem frisst dich das Alltagsgeschäft auf, man hat keine Zeit für strategische Themen. Vielleicht erzählst du einmal etwas zur Rollenverteilung(ITIL) mit deinen Kollegen. Melde dich bitte schnell, je nachdem, was du kannst hab ich da was für dich. Wir können auch einmal telefonieren, ich würde dich dann technisch abklopfen, damit ich ein Bild von dir bekomme.
  8. Thema schon zu ? Hast du einen Platz gefunden?
  9. Hier gebe ich dir den Tip klar den Beruf des höchsten Gehaltes anzuvisieren, um gleich zu auszudrücken auf was ich hinaus will. Hierzu gehören unter anderem die Prozesse, die besonders diesen Beruf kennzeichnen. Klar, als Admin macht man zwar alles, aber hast du meiner Meinung nach auch die Rollen eines IT-Projektleiters inne, was nicht unter 70.000 honoriert werden sollte. Um deine Teamfähigkeit zu betonen, solltest du grundsätzlich nach ITIL(ITSM) agieren. Beles dich da mal bitte, das Thema ist umfassend. Insgesamt musst du ja bei der Planung eines Projektes auch die (menschlichen) Ressourcen bestimmen, CABs erstellen, Rollen zuweisen, Arbeitspakete delegieren, ein Controlling einführen und desweiteren. Dazu müssen Rahmendaten abgesprochen sein und das Konzept auch noch vom Chef genehmigt werden, welches du Ihm ja per ppt sicherlich vorgestellt hast. Du siehst, du bist der Teamplayer zum Chef, zu deinem CAB, zu eventuellen Externen und muss ständig den Fortschritt beobachten/kontrollieren und den Plan neu anpassen. Fairerweise muss man hier auch sagen, dass du hoffentlich mittels Doku eine ausreichend hohe Transparenz geschaffen hast für den Fall, dass du aus irgendeinem Grund ausfällst, denn grundsätzlich sollte der Ausfall eines Mitarbeiters nicht unternehmenskritisch werden. Ich hoffe, das hilft dir etwas
  10. Asyl-berechtiger , Flüchtlinge

    Bitte keine Korinten k... . Natürlich gibt es meist nur eine Muttersprache. Hier gehts darum, wie gut er spricht, bei C2 dürfte man ohne Kenntnisse zur Person kaum Unterschiede feststellen, folglich ist in der praxis C2=Muttersprache. Der Junge ist erwachsen, bitte nicht herabwürdigen. Solche Äusserungen von mir sollten lediglich der Motivation dienen. Bis dahin ist es ein weiter Weg, ich schrieb ja, ca 10 jahre... . Wichtig in Deutschland ist, das er gut deutsch spricht. Die Angebote, die ich aus dem Orient erhielt, sind meist auf Englisch, allerdings wird klar auch Arabisch bevorzugt. Und ich sprach vom Ausland, oder? Es ist also ebenso diskriminierend wie bei bevorzugte Einstellung Behinderter und Frauenquoten? JA, solche Listen gibt es, zur Zeit versucht man Seitens der Regierung, in grossen Unternehmen finanzielle Unterstützungen in Aussicht zu stellen. Die sind schon weiter als der untere link zeigt. schau hier: https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/09/16/bundesamt-will-loehne-fuer-fluechtlinge-subventionieren/ Lieber Uhu, bitte nicht weiter drauf eingehen, falsches Thema, ich will doch garnicht feilschen. Back to Topic Lieber Dasso.94, insgesamt kommt es mir darauf an, dass du nicht den Mut verlierst. Ich und auch Uhu wissen, wie es aufs Gemüt schlagen kann, wenn man nur Absagen bekommt. Bei Weiterbildungsinstituten bekommt man auch die Möglichkeit, erst zu lernen und dann im Stück die Praxis zum Beruf zu machen. Dort hat man auch die Möglichkeit über die Schule etwas zu bekommen. Weiterbildungsinstitute sind für etwas ältere Leute gemacht, die sich zum Beispiel vom Amt umschulen lassen. Kann das eventuell auch auf dich zutreffen? Hier kenne ich leider nicht die Altersgrenze oder ob es überhaupt eine gibt. Bei Bewerbungen musst du schon fleissiger werden, Uhu hat da natürlich recht, ich schrieb meine über 400 Bewerbungen in 2 Wochen, was natürlich auch krass ist, aber ich wollte unbedingt Arbeit in meinem Beruf. Wenn du noch Fragen hast, frag. Gerne setze ich auch deine Bewerbungsunterlagen neu auf, noch habe ich Zeit. mfg, Colisa
  11. Gib einfach 48.000 an. Schreib dazu, daß das Grundgehalt abhängig von den Benefits ist. Dadurch hast du mehr Spielraum. Oder: Andersrum: Da du ja bereits in dem Unternehmen arbeitest, wirf den Ball erst einmal zurück mit der Angabe, das ein Gehalt erst einmal nicht so wichtig ist wie eine Weiterbeschäftigung. Im persönlichen Gespräch dann aber verhandeln. Meist haben die Personale eh schon eine Zahl im Kopf. Viel mehr Gehalt bekommst du nur bei einem Firmenwechsel.
  12. Asyl-berechtiger , Flüchtlinge

    Lieber Dasso.94, ich habe damals 430 Bewerbungen schreiben müssen. Heraus kamen 8 Bewerbungsgespräche und 3 Arbeitsverträge. Hier habe ich natürlich für einen entschieden. Wenn du 30 geschrieben hast, nur zu, da geht noch was. Nach über 50 Bewerbungen kam die erste Chance bei mir. Hast du hier schon geschaut? https://de.indeed.com/Jobs?q=ausbildung+fachinformatiker&l= Oder hier? https://www.stepstone.de/5/ergebnisliste.html?stf=freeText&ns=1&qs=[]&companyID=0&cityID=0&sourceOfTheSearchField=duplo%3Ahomepage&searchOrigin=Homepage_top-search&candidateCentricKeywords=false&candidateCentricKeywordsTestVariant=&ke=ausbildung+fachinformatiker&ws=&ra=30 Besinne dich auf deine Vorteile und mache aus der Not eine Tugend: Lass dir von deinem Betreuer eine Liste von Unternehmen geben, die bevorzugt Leute mit Integrationshintergrund einstellen. Lets go!
  13. Lieber Fisi1990, Ich rate dir ab, mit deinen Kenntnissen und Erfahrungen Initiativbewerbungen zu schreiben, dafür bist du schon zu gut, denn du kannst auf über 3 Jahre Erfahrung zurückgreifen. Du möchtest Richtung Client Support, so findest du auf jeden Fall Stellen. Dazu stellst du folgende Weichen, oder soll ich sagen: So ziehst du in den Krieg, im Kampf um eine Vakanz 1. Fahnen hissen: Profil erstellen, bei Monster.de, bei LinkedIn.de und Xing.com und bitte möglichst vollständig ausfüllen. Damit wirst du schon einmal von Firmen gesehen und bekommst Anrufe(Handynummer hinterlegen ist das Wichtigste!) - Hier kommt passiv was rein, du wirst echt staunen! 2.1. Folgende Foren werden dein neuer Kriegsschauplatz, Vakanzen zu finden: indeed.com, stepstone.de, aber auch die Jobbörse (https://jobboerse.arbeitsagentur.de/vamJB/startseite.html?kgr=as&aa=1&m=1&vorschlagsfunktionaktiv=true) 2.2. Hier hinterlegst du kein Profil. Suche in deinem Fall mit dem Stichwort "Mitarbeiter IT Support" Achte auf das Datum der Anzeigen(nicht älter als ein Monat, mein Tip, eingrenzen unter "erweitert"), eventull Ort angeben, falls du nicht bundesweit suchst, lass dir alle angebote mit Angabe deiner EMail einfach zuschicken und werte Sie aus und bewerbe dich dann auf die, die für dich in Frage kommen. 2.3 Anfangs sind das recht viele Vakanzen, aber das pendelt sich ein. 3. Bewirb dich auch bei Zeitarbeitsfirmen, allerdings sind nicht alle gut. Persönlich sehr aktiv war bei mir GECO und Gulp(ehemals Randstad). Natürlich wollen die an dir verdienen, aber Sie haben hier und da den Fuß in der Tür und entscheiden tust letzten Endes du) Tips zum mehr Geld verdienen Mit deinem Vorwissen solltest du unbedingt Zertifizierungen bei Microsoft machen. Du brauchst noch nicht einmal die Kurse machen, sondern nur die Prüfungen(certbase.de ist zum üben ideal). Eine Prüfung(Voucher) kostet ca. 150 €, es geht aber auch für 90 €, wenn die Voucher kurz vorm Ablaufen sind. Dann bist du auch auf dem Papier das wert, was du jetzt schon kannst. Und jetzt zu deiner Arbeit: Deine Arbeit ist ein sogenannter "low-Budget-Bereich", willst du denn unbedingt wenig verdienen(musst du Unterhalt zahlen? ) allerdings ist der Support in drei Bereiche unterteilt, die ich dir auch mal mit Jahresgehältern aus meiner Erfahrung hinterlege: 1st-lvl Support, Annahme von problemen, eventuell auch Lösungen schaffen, maximal bis 30.000,-€/Jahr 2nd-lvl Support Lösung etwas schwieriger Probleme, maximal bis 35.000,-€/Jahr 3rd-lvl Support Lösung aller noch nicht gelösten Problem einschliesslich Server, ab 35.000,-€/Jahr, je nach Erfahrungen Ich hoffe, ich konnte dich motivieren, noch einmal dein Hirn zu belasten. Mach was draus. Bei Fragen: ich folge dir für 2 Wochen
×