Zum Inhalt springen

thaga

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    126
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Beiträge erstellt von thaga


  1. Vertrag ab 1.9.

    Alter  46

    Wohnort  Potsdam

    letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) FiSi 2014

    Berufserfahrung 6 Jahre

    Vorbildung diverses

     

    Arbeitsort Potsdam

    Grösse der Firma ca 700 Personen

    Tarif - 

    Branche der Firma Medien

    Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag 40

    Arbeitsstunden pro Woche real ?

     

    Gesamtjahresbrutto  38000

    Anzahl der Monatsgehälter 12

    Anzahl der Urlaubstage 30

    Sonder- / Sozialleistungen -

    Variabler Anteil am Gehalt -

     

    Verantwortung

    Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) On Site Technikerin


  2. vor 5 Stunden schrieb frfr:

    "Sie betreute ihre Mitarbeiter zielorientiert und sachlich und förderte eine sehr gute Teamatmosphäre. " -- Warst Du Teamleitung o.ä.? Oder hat man da einfach Zeugnis von anderen Menschen kopiert?

    Nein - ich habe keine Leitungsfunktion.

    Der Chef ist kein Muttersprachler und wollte mir ein Arbeitszeugnis zwischen 1 und 2 ausstellen ... ich lese da aber 3 - 4


  3. Zeugnis

    1. Absatz Beschäftigungsverhältnis von bis

    2. Absatz Firmenvorstellung

    3. Aufgabenbeschreibung

    Thaga verfügt über ein umfassendes und hervorragendes Fachwissen, das sie zur Bewältigung ihrer Aufgaben sicher und erfolgreich einsetzte, sowie in internen und externen Schulungen stets weiterentwickelte. Sie ist hochmotiviert und zeigte ein hohes Maß an Initiative und Leistungsbereitschaft.

    Thaga war zuverlässig und ihr Arbeitsstil ist geprägt durch eine sorgfältige Planung und Systematik. Ihre Arbeitsergebnisse waren, auch bei wechselnden Anforderungen und unter sehr schwierigen Bedingungen, von guter Qualität. Auch in Situationen mit extrem hohem Arbeitsanfall zeigte sich Thaga als belastbare Mitarbeiterin und ging überlegt, ruhig und zielorientiert vor.

    Thaga war für ihre Mitarbeiter stets ein geschätztes Vorbild. Sie betreute ihre Mitarbeiter zielorientiert und sachlich und förderte eine sehr gute Teamatmosphäre.

    Thaga erledigte alle ihre Aufgaben engagiert, selbständig, proaktiv und zu unserer vollen Zufriedenheit. Wir waren mit ihren Leistungen jederzeit zufrieden. Von Vorgesetzten, Kollegen, Kunden und Lieferanten wurde sie gleichermaßen geschätzt. Sie trug zu einer hervorragenden und effizienten Teamarbeit bei.

    Thaga verhielt sich jederzeit loyal gegenüber dem Unternehmen und überzeugte durch ihre persönliche Integrität. Ihr Verhalten war immer vorbildlich. Im Kontakt mit Mitarbeitern zeichnete sich Thaga durch äußerst professionelles Auftreten aus. Sie verfügt über gut Umgangsformen, tritt gewandt und sicher auf.

     

    Thaga verlässt unser Unternehmen auf eigenen Wunsch.Wir danken Thaga für die hervorragende Zusammenarbeit und bedauern es sehr, sie als Mitarbeiterin zu verlieren. Für ihren weiteren Berufs- und Lebensweg wünschen wir ihr alles Gute und auch weiterhin viel Erfolg.

     


  4. @Chief Wiggum da bin ich dabei - nach mehreren Aufenthalten in der Tagesklinik bin ich jetzt ambulant in Betreuung - und mache eine Ausbildung zur Kunst- und Kreativitätstherapeutin als Selbsttherapie. Außerdem benötige ich eine Arbeitsstelle um meinen Depressionen Struktur entgegenzuhalten.

    Hab schon einige Schritte geschafft - benötige aber ein Einkommen, um die Kids vernünftig zu versorgen.

    Daher kommt auch der First Level Support als Stelle in Frage.

     

    (Arbeitsstellen werden höchstens auf 35 Stunden herauslaufen)


  5. Nachdem Nervenzusammenbruch Sonntag vor 1,5 Wochen habe ich beschlossen, mich auf dem Arbeitsmarkt umzuschauen.

     

    Wie als Zeichen kamen auf länger zurückliegende Bewerbungen prompt 3 Einladungen zu Vorstellungssgesprächen:

     

    1. 1st Level Support/ Onsite - 8 Minuten von mir entfernt in einem für mich spannendem Umfeld (Künstlerisch)

    2. IT Unternehmen, das Admin als zusätzliche Dienstleistung anbietet - hier fundierte Einarbeitung - auch nur 10 min von mir entfernt.

     

    Bei beiden hatte ich super angenehme Vorstellungsgespräche - beide Jobs haben Perspektive, bei beiden steht ein Team Kennenlernen an.

    3. ÖD - im Schulbereich.

    Da warte ich das Vorstellungsgespräch noch ab.

     

    Momentan schwanke ich zwischen ÖD und Position 2 - habt ihr Ratschläge? 

    Wonach wählt ihr Jobs aus?

     

    Mir als Alleinerziehende ist Familienfreundlichkeit und ein nettes Team extrem wichtig.

     

    Und bei Euch?

     

     

     

     

     

     


  6. Ja - es ist ein Mädchen für alles Stelle...

    wir sind 2 ITler - Cheffe macht Planung, hilft aber auch im 1st Level aus ...

     

    Wie spreche ich eine Gehaltserhöhung an? Seit 1,5 Jahren gibt es das nicht ^^ Bin da ein bißchen schüchtern.

    Die Firma nimmt Rücksicht auf mein Alleinerziehenden Dasein - das find ich klasse. Wäre mit 5000 € pro Jahr als Steigerung schon zufrieden....


  7. Alter 46

    Wohnort Potsdam

    letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) FiSi 2014

    Berufserfahrung 6 Jahre

    Vorbildung abgebrochenes Studium, kaufmänn. Tätigkeiten

    Arbeitsort Berlin

    Grösse der Firma k(klitzekleines) KMU - ca 50 MA

    Tarif -

    Branche der Firma Chemie

    Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag 35

    Arbeitsstunden pro Woche real 35

    Gesamtjahresbrutto 35000

    Anzahl der Monatsgehälter 12

    Anzahl der Urlaubstage 25

    Sonder- / Sozialleistungen BAV, Kaffee und Wasser

    Variabler Anteil am Gehalt -

    Verantwortung keine Personalverantwortung

    Tätigkeiten

    1st/ 2nd Level Support, Administration der Server, SQL/PowerShell Scripte, VoIP - eigentlich alles, was so anfällt

     

    arbeite seit 1,5 Jahren wieder in der Firma (vorher schonmal 2 Jahre), MA Gespräch gab es zum Jahresende nicht wirklich. 

    Kann ich danach fragen, wie macht man das am besten?

    Oder ist das Gehalt so absolut stimmig?


  8. Alter 46

    Wohnort Potsdam

    letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) FiSi 2014

    Berufserfahrung 6 Jahre

    Vorbildung abgebrochenes Studium, kaufmänn. Tätigkeiten

     

    Arbeitsort Berlin

    Grösse der Firma k(klitzekleines) KMU - ca 50 MA

    Tarif -

    Branche der Firma Chemie

    Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag 35

    Arbeitsstunden pro Woche real 35

     

    Gesamtjahresbrutto 35000

    Anzahl der Monatsgehälter 12

    Anzahl der Urlaubstage 25

    Sonder- / Sozialleistungen BAV, Kaffee und Wasser

    Variabler Anteil am Gehalt -

     

    Verantwortung keine Personalverantwortung

    Tätigkeiten

    1st/ 2nd Level Support, Administration der Server, SQL/PowerShell Scripte, VoIP - eigentlich alles, was so anfällt


  9. Ich kann aus Erfahrung sagen, ich hatte auch in einer Firma gearbeitet, wo ich Dez bis Februar nächsten Jahres durcharbeiten mußte... weil alles soooo wichtig war und das bis zu 12 Stunden am Tag....

    Das Ende vom Lied - als ich nach meinen Überstunden und dem restlichen Jahresurlaub gefragt habe, bekam ich die Kündigung...

    Seitdem achte ich auf eine Work Life Balance.

    Ich mache auch gern Überstunden - aber in Maßen.

    Wenn ich lese, daß Du noch über (!) 20 Urlaubstage hast, würd ich ernsthaft einen Wechsel in Betracht ziehen - Arbeit ist vieles im Leben, aber nicht alles.

    Irgendwann nimmt sich der Körper oder die Psyche dann die notwendige Auszeit....


  10. Top 3 Dinge - di mich frustrieren - 1. Ich habe keine Glaskugel, ich habe keinen Scotty zum beamen und ich habe keinen Replikator ^^

    schließe mich Charmanta an - damit ich mit meinen Antworten deiner Studie weiterhelfen, fehlen ein paar Hintergundinfos und den Grund, warum ich meine Zeit damit verbringen soll.


  11. Das ist eine Frage, auf die es keine allgemeingültige Antwort gibt.

    Ich denke, das Vorurteil beruht auf der Geschichte, daß alle Informatik affinen Menschen Kellerkinder sind, die nur dafür Interesse zeigen, HW zu schrauben oder zu programmieren.

    Es gibt in jedem Bereich sozial eher inkompetente Menschen.

    Aber - wie lange wird sich ein Supporter halten der unfreundlich ist? Wie können Projekte abgewickelt werden, wenn auf Grund mangelnder Kommunikation weder Anforderungen definiert noch auftretende Probleme gelöst werden können?

    Am 27.12.2018 um 02:45 schrieb PeterNeuer:

    Sind Fachinformatiker/Informatiker/Leute, die sich mit Programmierung beschäftigen sozial unintelligenter?

    Und wie ist "sozial unintelligent" definiert werden?

     

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung