Jump to content

erdmelone

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    37
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

2 Benutzer folgen diesem Benutzer

Letzte Besucher des Profils

1.137 Profilaufrufe
  1. Vielen Dank für die schnellen Antowrten, Ihr beide! Oh, das war natürllich gar nicht meine Intention hinter dem Satz Wollte damit eigentlich ausdrücken, dass ich mich deutlich und verständlich artikulieren kann (sprachlich) und auch in der Lage bin, mich dem Gegenüber sprachlich anzupassen und nicht einem Kunden mit "Ey, yo, Alter..." begegne. Solche Leute hab ich leider auch schon kennengelernt... Hast du da eine Verbesserungsidee?
  2. Hallo zusammen, Ich werde dieses Jahr vorraussichtlich im Juni meine Ausbildung abschließen und bin derzeit damit beschäftigt, meine Bewerbungsunterlagen auf einen aktuellen Stand zu bringen, da ich leider nicht übernommen werden kann bzw. mir das Angebot meiner Ausbildungsfirma so nicht zusagt. Habe damit begonnen ersteinmal mein Anschreiben grob auszuformulieren anhand der ersten Stellenanzeige. Es ist also bei weitem nicht die Endversion, allerhöchstens die 0.1. Jetzt bin ich mir jedoch unschlüssig, was dort (gerade in der IT - bin FISI) alles reingehört und was nicht. Vielleicht hat ja noch jemand einen Tipp. (Formatierung bitte nicht beachten) Habe in dem folgenden Anschreiben, meine Fragen noch in rot ergänzt. Sehr geehrter Herr XY, über die Jobbörse der Agentur für Arbeit bin ich auf Ihre Stellenanzeige für den Standort Z aufmerksam geworden. Ich stehe derzeit am Ende meiner Ausbildung und sehe in Ihrer Stelle die Möglichkeit, mich beruflich weiterzubilden. Derzeit mache ich eine Ausbildung als Fachinformatikerin für Systemintegration. Die Abschlussprüfung werde ich voraussichtlich im Juni 2018 erfolgreich abschließen. (Gehört das rein?) In meiner derzeitigen Anstellung gehört das Betreuen von Windows Systemen zu meiner täglichen Hauptaufgabe. Auch verantworte ich sowohl das Back-Up der Firma, als auch, den von mir aufgesetzten, SharePoint Server mit dem dazugehörigen Intranet. Zudem bin ich für das Software Deployment zuständig. (Noch detailierter?) Kommunikation ist eine meiner Stärken, daher komme ich leicht mit Kunden in Kontakt. Ich arbeite seit Beginn der Ausbildung im Kundensupport und bin dazu in der Lage Problemstellungen kundenorientiert zu lösen. Ich lerne schnell und bin dazu in der Lage strukturiert zu denken und zu arbeiten. Mein freundliches und souveränes Auftreten machen mich zu einem guten Teammitglied. Zudem bringe ich aufgrund meiner ersten Ausbildung Wissen im Bereich Design und Marketing mit. Durch dieses Wissen bin ich fähig die Bereiche Informationstechnologie und Design kreativ zu verbinden. (soll ich meine erste Ausbildung überhaupt erwähnen?) Aufgrund meiner Erfahrung in diesen Aufgabenbereichen, sehe ich in Ihrer Stelle als Level 2 Supportmitarbeiter die ideale Chance zur beruflichen Weiterbildung. (Wollte hier reinbringen, warum ich mich überhaupt auf DIESE Stelle bewerbe. Okay so? Oder eher an den Anfang?) Wenn Sie Interesse haben, würde ich mich über ein persönliches Gespräch mit Ihnen freuen. Gerne beantworte ich bei dieser Gelegenheit auch noch weitere Fragen. Mit freundlichen Grüßen
  3. Hey, Vielen Dank! Dann bin ich ja schonmal etwas schlauer. LG
  4. Hallo zusammen, Wie genau ist das mit dem Projektzeitraum? In der Handreichung (IHK Aachen) steht: "Den Durchführungszeitraum geben Sie am Ende des Antrages ein (6 Wochenfrist). Am letzten Tag des Durchführungszeitraumes muss die Dokumentation bis 12:00 Uhr eingestellt werden!!!" (https://www.aachen.ihk.de/blob/acihk24/bildung/downloads/604226/6a90b012c710946413155249f1b953ea/handreichung_abschlusspruefung_it_berufe-data.pdf) Was heißt das nun genau? Muss ich den angegeben Zeitraum aus den Briefen entnehmen und so eintragen oder mir innerhalb dieser Frist einen eigenen Zeitraum festlegen? Vielen Dank LG
  5. Hallo, Vielen Dank, da bin dann schon einmal etwas schlauer. Werd aber ggf. noch mal Rücksprache mit Ausbilder und IHK halten. Du meinst ausschreiben, oder? Grad etwas verwirrt wie man https noch weiter abkrüzen sollte. ^.^ Die Variante mit dem "(nachfolgend xy genannt)" kannte ich auch, aber außer AD, kommt jede Abkürzung nur einmal vor Vielen Dank!
  6. Hallo, Wie händelt man das mit den Fachbezogenen Abkürzungen im Pantrag? Bspw. Active Directory, einmal auscchreiben und dann nur noch Abkürzungen oder immer ausgeschrieben? Oder anderes konkretes Beispiel "https". Kann man das so stehen lassen? Oder sollte man die ausgeschriebene Variante ergänzen / benutzen? Gleiches bei DHCP, DNS, SQL, etc. Vielen Dank schonmal im Vorraus und eine schöne Rest Woche!
  7. Vielen Dank auch noch an die weiteren Antworten. Das man wissen sollte, wie man sich wann/wo kleidet, geb ich euch Recht. Aber vorher, wenn man noch nie so ein "Event" hatte. Bei uns in der Firma, sind die Kunden unsere Kollegen, alle duzen sich, jeder trägt, was er will, manche laufen im Sommer sogar gänzlich ohne Schuhe rum. Also bei uns ist was Klamotten angeht alles vertreten und nur die Abteilungsleiter / Geschäftsführung ziehen sich immer "schick" an. Der Rest von uns, naja, wie er halt will. Auch auf Firmenfeiern o.ä. gibt es da kein underdresst. Jeder kommt wie er mag. Gab halt auch privat bisher noch nie ne vergleichbare Angelegenheit. Beerdigungen, Hochzeiten, Abschluss, etc da zieht man ja dann doch was anderes an Aber jetzt hab ich da ja mal ein guten Einblick, da weiß ich jetzt eher, was mit angemessen gemeint ist. Hatte schon befürchtet mir so ein Kostüm kaufen zu müssen, und das wäre echt GAR nicht meins ^.^
  8. Okay, das hört sich doch gut an. Mit sowas kann ich mich auch als Hoodie-Fan anfreunden. Lieben Dank!
  9. Hallo, Jetzt habe ich mal Zeit vernünftig zu Antworten. Das hat nichts mit "What the Fuck" oder sonst was zu tun. Ich arbeite in einer sehr lockeren Firma und meine Alltagskleidung kann ich dort ebenfalls anziehen. Da ich aber der "Hoodie-Typ" bin und noch nicht mal eine Bluse besitze (wofür auch, bisher nie gebraucht) wollte ich einfach nur wissen, was man konkret als Mädchen anziehen kann. Das ihr Männer da keine Ahnung habt, ist mir auch bewusst. Ich wollte einfach nur wissen, ob eher Richtung Abendkleidung, sprich Kleid und hohe Schuhe, oder was auch immer. Da ich sowas nicht besitze, wollt ich einfach mal hören, was ihr anderen Weiber so angezogen habt / anziehen werdet. Ich muss den ganzen Sick halt noch kaufen und bevor ich völlig unnötig irgendwas kaufe, was dann überhaupt nicht angemessen ist, habe ich gedacht ich frag mal nach. Und davon mal abgesehen, war meine Info halt seit Ausbildungsbeginn: Ist dein Outfit unangemessen, gibt es Punktabzug. Uuuund da ich, wie erwähnt, einfach selber keine Ahnung hab was angemessen ist, dachte ich, ich frag mal nach. Das hat nichts mit WTF oder übervorsorglich oder sonst was zu tun. Ich bin für sowas halt nicht der Typ und brauchte da einfach mal Rat.
  10. Danke für die vielen Antworten. Dann bin ich ja schonmal schlauer. Mir wurde das halt einfach so gesagt, dass man das muss, da es sonst bei unangemessenen Auftreten Punktabzug gibt.
  11. Hallo ihr, Mal eine ganz andere Frage: Was sollte / muss man als Mädchen bei der Klamottenauswahl beachten? Soweit ich weiß, sollten Jungs ja mindestens ein Jaket tragen, aber was wir Mädchen? Vielen Dank im Vorraus!
  12. Ich weiß jetzt nicht, ob das durch Copy&Paste kommt oder wirklich ein Fehler ist, aber sollten da statt den Dollar-Zeichen ($) nicht eher Paragraph-Zeichen (§) sein? Ansonsten liest es sich sehr gut. Das die Lösung schon feststeht, kann ich aber nicht rauslesen. LG
  13. Hallo, ich kann dir nicht all zu viel bei deinem Problem helfen, aber allerdings den Tipp geben (Falls du das noch nicht getan hast) Dich mal in Richtung SharePoint zu informieren. Er KANN fachliche Tiefe bringen, und sollte eigentlich deinen "Anforderungen" gerecht werden können. Habe selbst auch den SharePoint für meine Projektarbeit ausgewählt und habe auch die letzten 2 Jahre meiner Ausbildung (FISI) damit verbracht. Könnte aber evtl. wenn du neu ins Thema einsteigst, etwas Overkill für dich sein. Aber schau dir das einfach mal an. (Habe selber hier einen Thread für mein Projekt, kannst ja mal reinschauen, ob dir das dahin gehend vielleicht etwas hilft) Ich hoffe der Tipp kann dir etwas weiterhelfen. Viel Glück&Erfolg weiterhin.
  14. Soooo, dann jetzt endlich mal die Zeit gefunden die neuste (& mittlerweile 4. Version) vom PA. Titel muss noch geändert werden, da sich der grundlegende Aufbau des Projektes doch nochmal auf Wunsch meines Ausbilders geändert hat. Für Tipps für den Titel (Roter Teil) wäre ich sehr dankbar, oder Anregungen. Das "Evaluierung" passt halt nicht mehr. PROJEKTTITEL Evaluierung und Implementierung eines Intranets mit SharePoint 2013 Foundation 1. PROJEKTBEZEICHNUNG 1.1. Kurzform und Aufgabenstellung Für die Mitarbeiter der Firma XY soll eine neue Intranet-Lösung auf Basis von SharePoint 2013 Foundation bereitgestellt werden. Diese soll die Möglichkeit bieten wichtige Informationen und Dokumente in einer klaren und übersichtlichen Form zur Verfügung zu stellen. Zudem soll es möglich sein, firmeninterne Prozesse zu vereinfachen und zu integrieren. 1.2. Ist- Analyse Das Intranet der Firma wird derzeit auf einem Windows Server 2003 auf Basis von SharePoint 2003 betrieben. Sowohl das Server-Betriebssystem, als auch die Intranet-Software werden seit 2015 nicht mehr mit Sicherheitsupdates versorgt, was ein Sicherheitsrisiko für das Firmennetzwerk darstellt. Ebenfalls werden für diese Software keine neuen Lizenzen herausgegeben und die vorhandene Lizenz der Firma ist abgelaufen. Daher muss die Software zeitnah umgestellt werden. Als das Intranet aufgesetzt wurde, hatte die Firma wesentlich mehr Abteilungen und Mitarbeiter als heutzutage. Somit wurde das Intranet Team-Orientiert aufgebaut. Die Struktur des Intranets bietet die Möglichkeit, dass sich sowohl die Abteilungen als auch die einzelnen Mitarbeiter vorstellen und die Seiten nach ihren eigenen Vorstellungen bearbeiten können. Die Mitarbeiter haben zusätzlich die Möglichkeit Daten im jeweiligen Bereich untereinander auszutauschen. Die Struktur des Intranets ist mittlerweile sehr veraltet, da dort Abteilungen aufgeführt werden, die in der Firma entweder gar nicht mehr oder in dieser Belegung nicht mehr existieren. Zudem bietet das Intranet keine funktionierende Suche, was das Finden eines bestimmten Dokumentes erschwert. Die manuelle Suche nach einem bestimmten Dokument wird durch die unübersichtliche Struktur noch schwieriger gestaltet. Innerhalb des Intranets befinden sich Dokumente, die der Aufbewahrungspflicht von zehn Jahren unterliegen. Die Anträge zur Bestellung von Arbeitsmitteln, sowie zur Urlaubsbeantragung werden derzeit über Outlook Formulare bereitgestellt. Die Outlook Formulare funktionieren in der Outlook Web-App nicht und müssen daher durch eine neue Lösung ersetzt werden. 2. ZIELSETZUNG ENTWICKELN / SOLL-KONZEPT 2.1. Was soll am Ende des Projektes erreicht sein Mit Übergabe des Projektes soll ein Intranet in einer Informationsorientierten Struktur vorliegen. Es soll bereits soweit eingerichtet sein, dass es durch die Zuständigen Abteilungen mit Dokumenten und Informationen gefüllt werden kann. Die Struktur des Intranets soll lediglich die organisatorischen Aufgaben und Informationen der Firma widerspiegeln. Im Intranet sollen Themengebiete wie Controlling, Travel Management oder ähnliches abgebildet werden. Es soll den Abteilungen der Entwickler nicht möglich sein, eigene Seiten zur Vorstellung zu erstellen. Zudem soll die fertige Struktur die Möglichkeit bieten, firmeninterne Prozesse zu vereinfachen und zu integrieren. Dazu sollen die Prozesse zur Urlaubsbeantragung und zum Bestellvorgang von Arbeitsmitteln beispielhaft in das Intranet integriert werden. Hierfür müssen die Prozesse an die Funktionen von SharePoint angepasst werden. Das entwickelte Sicherheitskonzept soll auf Basis von Active Directory Gruppen zur Übergabe vollständig eingerichtet sein. Die zuständigen Personen sollen auf ihren Bereich Bearbeitungsrechte haben. Alle anderen Mitarbeiter sollen lediglich ein Leserecht zugeordnet bekommen. Zudem muss es möglich sein, Berechtigungen für firmenexterne Benutzer eintragen zu können, da die Personalabteilung der Firma extern eingerichtet ist. Die Intranet Seite soll nur über https erreichbar sein. Nach Produktivschaltung des Intranets, soll von dem alten Intranet ein finales Voll-Back-Up gemacht werden und der Server danach heruntergefahren werden, um die korrekte Vorhaltung, der unter Aufbewahrungspflicht stehenden Dokumente, zu sichern. 2.2. Welche Anforderungen müssen erfüllt sein Zur Durchführung des Projektes wird eine Test-Umgebung benötigt, die ein Active Directory, einen Exchange Server, sowie einen DHCP- und DNS-Server bietet. Zudem werden Administrations Rechte für das Active Directory benötigt um Test-Benutzer und -Gruppen Anlegen zu können. Die Umgebung muss ebenfalls mindestens zwei weitere Server bieten, deren Betriebssystem schon installiert ist, um sowohl den SharePoint Server als auch einen SQL-Server aufsetzen zu können. Für die Produktivinstallation ist die Unterstützung der jeweiligen Administratoren aus der IT-Abteilung von Nöten. Zum einen wird die Unterstützung des VMware Administrators benötigt um die entsprechende virtuelle Maschine in der vorhandenen VSAN-Umgebung zu erstellen. Zudem wird die Hilfe des Active-Directory Zuständigen benötigt, um die Dienstkonten und Benutzergruppen gemäß des Berechtigungskonzeptes zu erstellen. Auch wird die Mithilfe des Datenbankadministrators benötigt, um den SharePoint-Server an den vorhandenen Datenbank-Server anzubinden. 2.3. Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden Bei der endgültigen Implementierung des Systems in die Produktivumgebung der Firma muss darauf geachtet werden, dass das Netzwerk sowie die produktiven Systeme der Firma nicht gestört werden. Bei der Entwicklung des Sicherheitskonzeptes, muss darauf geachtet werden, dass Benutzer die nicht Teil der Firmendomäne sind, ebenfalls Berechtigungen erhalten können. Die Personalbelange der Firma werden extern in der Firma ABC bearbeitet. Zwischen den beiden Domänen besteht ein Vertrauensverhältnis. Das Projekt ist gemäß der Prüfungsordnung der IHK Aachen durchzuführen. 3. STRUKTURPLAN ENTWICKELN 3.1. Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich Zunächst müssen die genauen Details zu Vorgaben und Anforderungen an das neue Intranet und an den Server mit dem Auftraggeber besprochen werden. Im nächsten Schritt müssen die besprochenen Details in einer Testumgebung umgesetzt werden. Sobald das Sicherheitskonzept und die Struktur umgesetzt worden sind, folgt eine Absprache mit den Zuständigen aus den verschiedenen Abteilungen. Nachdem das Intranet abgesegnet wurde folgt dann die Implementierung des Intranets in das Produktivnetz der Firma. Als letzter Schritt werden die beiden Prozesse an die Struktur des Intranet angepasst und in das Intranet integriert. 3.2. Haupt- und Teilaufgaben auflisten Planung Ist-Analyse Erstellung des Soll-Konzeptes Planung eines Sicherheitskonzeptes Planung des Struktur- und Designkonzepts Besprechung der Konzepte mit Auftraggeber Testphase (Test-Umgebung) Einpflegen von Test-Benutzern und -Gruppen ins AD Installation des SharePoint Servers inklusive Datenbank Server Entwicklung der Struktur und der Berechtigungen Besprechung der Struktur mit der Verantwortlichen Realisierung des Intranet (Produktivumgebung) Active Directory Gruppen und ggf. Dienstkonten anlegen Installation und Konfiguration des Server-Betriebssystems Installation und Konfiguration des SharePoints Anbindung an den SQL-Server Erstellung der Struktur und der Berechtigungen Anpassung und Integration der Prozesse ins Intranet Abschluss Erstellung der Projekt-Dokumentation Abnahme durch Auftraggeber Schulung der Zuständigen Produktivschaltung des Intranets 4. PROJEKTPHASEN MIT ZEITPLANUNG IN STUNDEN 1. Planung 5 Std. 1.1. Ist-Analyse 1 Std. 1.2. Erstellung des Soll-Konzeptes 1 Std. 1.3. Planung eines Sicherheitskonzeptes 1 Std. 1.4. Planung des Struktur- und Designkonzepts 1 Std. 1.5. Besprechung der Konzepte mit Auftraggeber 1 Std. 2. Testphase (Test-Umgebung) 8 Std. 2.1. Einpflegen von Test-Benutzern und -Gruppen ins AD 1 Std. 2.2. Installation des SharePoint Servers inklusive Datenbank Server 3 Std. 2.3. Entwicklung der Struktur und der Berechtigungen 3 Std. 2.4. Besprechung der Struktur mit der Verantwortlichen 1 Std. 3. Realisierung des Intranet (Produktivumgebung) 11 Std. 3.1. Active Directory Gruppen und ggf. Dienstkonten anlegen 1 Std. 3.2. Installation und Konfiguration des Server-Betriebssystems 3 Std. 3.3. Installation und Konfiguration des SharePoints 3 Std. 3.4. Anbindung an den SQL-Server 1 Std. 3.5. Erstellung der Struktur und der Berechtigungen 2 Std. 3.6. Anpassung und Integration der Prozesse ins Intranet 1 Std. 4. Abschluss 11 Std. 4.1. Erstellung der Projekt-Dokumentation 9 Std. 4.2. Abnahme durch Auftraggeber 1 Std. 4.3. Schulung der Zuständigen 1 Std. 4.4. Produktivschaltung des Intranets Gesamt 35 Std.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung