Zum Inhalt springen

Frage bez. Kündigungsfristen


Gast watweissich
 Teilen

Empfohlene Beiträge

Gast watweissich

Hallo.

Ich lese mir gerade mein Vertrag durch, den ich noch unterschreiben muss. Und beim Punkt "Kündigung" bin ich ein wenig am stolpern.

Dies ist der Text aus dem Vertrag:

Während der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist einen Monat zum Monatsende.

Danach ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses von jeder Vertragspartei mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende möglich.

Das Recht zur Außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Der Arbeitgeber ist berechtigt, den Arbeitnehmer nach Ausspruch einer Kündigung bei Fortzahlung des regelmäßigen Monatsentgelts und unter Anrechnung etwaiger Urlaubsansprüche von der Arbeit ganz oder teilweise freizustellen.

Eine Kündigung vor Antritt des Arbeitsverhältnisses ist nicht möglich.

So nun meine Frage (mit Außerachtlassung der fristlosen Kündigung).

Habe ich richtig verstanden, dass wenn ich, nach Ablauf der Probezeit kündige, ab Tag der Kündigung noch weitere 3 Monate im Betrieb arbeiten muss?

Oder ist das nur bezogen auf den Arbeitgeber, dass er mich bei einer Kündigung seinerseits, noch min. drei Monate weiterbeschäftigen muss?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein nein, du musst natürlich auch noch 3 Monate beim AG bleiben. Steht doch ganz klar darin. Kündigungsfrist 3 Monate und das gilt normal für beide.

Is aber ne übliche klausel.

Aber das entspricht nur meiner persönlichen Meinung.

Für juristisch einwandfreie Beratung musst du zum Rechtsanwalt, nur er darf beratend tätig werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warum solls du andere Rechte haben als dein Arbeitgeber ?

So wie du das Rechts hast nach einer Kündigung 3 Monate in Ruhe einen neuen Job zu finden hat dein Arbeitgeber das Recht, nach einer Kündigung deinerseits, das die die auf dem Tisch liegenden Projekt zuende bringst oder jemanden einarbeiten kannst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Ich lese mir gerade mein Vertrag durch, den ich noch unterschreiben muss. Und beim Punkt "Kündigung" bin ich ein wenig am stolpern.

Dies ist der Text aus dem Vertrag:

Während der Probezeit beträgt die Kündigungsfrist einen Monat zum Monatsende.

Danach ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses von jeder Vertragspartei mit einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende möglich.

Das Recht zur Außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Der Arbeitgeber ist berechtigt, den Arbeitnehmer nach Ausspruch einer Kündigung bei Fortzahlung des regelmäßigen Monatsentgelts und unter Anrechnung etwaiger Urlaubsansprüche von der Arbeit ganz oder teilweise freizustellen.

Eine Kündigung vor Antritt des Arbeitsverhältnisses ist nicht möglich.

So nun meine Frage (mit Außerachtlassung der fristlosen Kündigung).

Habe ich richtig verstanden, dass wenn ich, nach Ablauf der Probezeit kündige, ab Tag der Kündigung noch weitere 3 Monate im Betrieb arbeiten muss?

Oder ist das nur bezogen auf den Arbeitgeber, dass er mich bei einer Kündigung seinerseits, noch min. drei Monate weiterbeschäftigen muss?

ist gängiges arbeitsrecht :-) alternativen: aufhebungsvertrag oder freistellung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast watweissich

nun, nachdem ich mir etwas mehr gedanken darüber gemacht habe, ist es ja auch garnicht verkehrt, dass es 3 monate (für beide parteien) sind.

denn somit hab ich bei einer ordentlichen kündigung tatsächlich die vollen 3 monate, in denen ich noch weiter beschäftigt werden MUSS und mir in der zeit dann in ruhe eine andere stelle suchen kann.

naja, schaunwa mal wie die arbeit morgen wird. :-)

thx

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach, das wäre zu einfach gewesen ;)

Aber wenn du schon klug ******t, schreib doch Ausbildungsverhältnis bitte wenigstens richtig :P

@watweissich: Sagmal, was hattest du eigentlich vorher für Vorstellungen? Sagen "ich kündige" und dann gehen? Oder was? Bzw vom Chef gesagt bekommen "geh bitte" und dann stehste auf der Straße? Hmn..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...schreib doch Ausbildungsverhältnis bitte wenigstens richtig :P

Rechtschreibfehler sind zur Erhöhung der Aufmerksamkeit gedacht :D

Ach, das wäre zu einfach gewesen ;)

Aber wenn du schon klug ******t, ...

Da bitte ich doch um Aufklärung bzgl. Arbeitsverhältnis, Ausbildungsverhältnis, Unterschiede, Gemeinsamkeiten, etc.

Danke

Grüße

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast watweissich

@DeathKid

meine vorstellung war gewesen, dass ich bis zum 15. des monats zum ende des monats kündigen kann.

naja.. so ist es ja auch nicht schlimm...

@all es handelt sich hierbei um ein arbeitsverhältnis und nicht um ein ausbildungsverhältnis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung