Zum Inhalt springen

Reicht dass als Abschlussprojekt?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich mache eine Ausbildung zum FISI und werde meine Ausbildung vorraussichtlich verkürzen und deshalb brauch ich bis Mitte/Ende August ein vernünftiges Projekt.

In der Abteilung in der ich momentan eingesetzt bin wurde ich mit einer Aufgabe betreut und mir wurde vorgeschlagen diese als Abschlussprojekt zu nehmen. Allerdings weiß ich nicht so wirklich ob das ausreicht bzw. ob ich das Projekt überhaupt zum laufen bekomme.

Kurze Beschreibung:

Wir betreuen mit unserer Abteilung die Telekommunikations- und Internetleitungen von internationalen Kunden. Meine Aufgabe ist es einen Cisco Router Modell 2600 als ISDN Einwahlrouter zu konfigurieren. Es soll für Techniker möglich sein sich auf den Router einzuwählen um die Leitungen von entfernten Standorten zu messen, und irgendwie wollen die von hier auch über den Router auf andere Standorte rauswählen. Wobei ich beim letzten Punkt meine Zweifel habe da dass keine Aufgabe eines Einwahlrouters ist oder?

Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.

Grüße

snake

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mache FISI.

Das Problem ist dass meine Betriebskraft hier nicht wirklich eine Idee hat was ich hier in der Abteilung als Projekt machen könnte.

Außerdem glaube ich dass ich mit dem Projekt eh nicht klar komme. Sitze an der Konfig glaub ich seit 2 Wochen und finde einfach keine Informationen wie ich die Problemstellung angehen kann. Mein Ausbilder halt überhaupt keinen Plan und die Leute hier in der Abteilung kennen sich mit Routern auch nicht aus. Deswegen wurde ich ja mit der Aufgabe betraut weil die hoffen dass ein FISI das hinbekommt.

Ich weiß nicht in wie weit ich das Projekt noch ausweiten könnte. Suche auch gerne eine Alternative was Abschlussprojekt angeht. Sehr wahrscheinlich wirds aber auf irgendwas mit Routerkonfig rauslaufen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meine Aufgabe ist es einen Cisco Router Modell 2600 als ISDN Einwahlrouter zu konfigurieren

Das "NEIN" ist deutlicher nicht zu beschreiben....

________________

Du musst eine eigentsändige Planung und Entscheidung in deinem Projekt vorweisen. Heraus zu finden, wie man einen Router konfiguriert, zählt nicht als Abschlussprojekt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also Entscheidungen wären alle meine Eigenen was zumindest die Realisierung angeht. Weil die aus der Abteilung keine Ahnung von Routern haben.

Deswegen fühl ich mich hier auch ziemlich verloren.

Hab ja auch gesagt dass ich nicht weiß ob ich das Projekt überhaupt fertig bekommen würde.

Und was das kaufmännische angeht ist auch schwierig. Die Vorgabe ist halt die Konfiguration zu machen, zu testen und das Team anschließend einzuweisen.

Die Geräte sind soweit ja alle vorhanden, also musste nichts mehr eingekauft werden.

Mit Router könnt ich hier nämlich ein Häusle bauen soviele stehen hier rum.

Ist halt schwierig in einem großen Unternehmen da selbst Entscheidungen zu treffen was vorallem kaufmännische Aspekte betrifft.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal wenn er eine Auswahl treffen muss (sich div. Router anschaut und sich für den besten entscheidet- dies dann auch später begrüdnbar ist) und die Mitarbeiter entspr. einweist, könnte es schon besser aussehen.

Man kann also noch mehr aus der Sache rausholen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Man kann also noch mehr aus der Sache rausholen...

Aber inwiefern könnte man da noch mehr draus machen? Sieht ja schon ziemlich arm aus dass ich nur einen Router konfiguriert habe im Endeffekt. Ist zwar schön und gut dass meinetwegen der Techniker in Paris beim Kunden vor Ort sitzt und sich über eine bestehende ISDN Verbindung bei uns einwählen kann um die Leitung zwischen uns und dem Kundenstandort an dem er sich befindet messen kann.

Hört sich vielleicht nach viel, aber wirkt doch irgendwie arm.

Ich schau auch ständig schon nach alternative als Projekt aber in meinem momentanen Einsatz sieht das schwierig aus, weil dass Projekt ja auch einen Nutzen für den Betrieb haben soll und nicht einfach wahllos erfunden werden sollte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du sollst ja auch nicht zeigen das du 200 Routerkonfigurationen in 35 Stunden durchklicken kannst, sondern das du Entscheidungen treffen und begründen kannst.

So ist das "Projekt" definitiv zu klein bzw. entspricht nicht den Anforderungen. Du könntest natürlich vorher (Zauberwort) evaluieren und mehrere ISDN Router vergleichen oder sogar mehrere Zugriffsmöglichkeiten für die Messung. Warum kein VNC, TS oder ein VPN Tunnel sondern einen ISDN Zugang? Vergleiche doch Vor- und Nachteile sowie die Kosten.

Wenn du das gut begründest (z.B. weil die Messsoftware nur auf dem Laptop sein darf, wegen Sicherheitsgründen und imens hohen Lizenzkosten der Messsoftware:rolleyes:) fällt die Entscheidung auf deine Lösung und dann reicht auch "nur" die Konfiguration von einem Router.

PS: Eure Firma beschäftigt sich nur mit Routern, lebt quasi davon (weil du sagtest ihr habt da haufenweise von rumstehen) und keiner kann die Dinger konfigurieren?:upps:old

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja meine Abteilung hat von einem anderen Standort 32 Router abgeholt. Hauptsache man hat sie halt.

Man sollte vielleicht dazu sagen dass ich meine Ausbildung bei der Telekom mache. Deshalb sind die eigenständigen Entscheidungen auch so schwierig.

Die Nutzen hier in meinem Einsatz nur 2 Router für ATM Leitungen und SDH und die wurden nicht von meinen Kollegen selbst konfiguriert.

Müsste dann schauen ob ich das Projekt irgendwie noch vergrößert bekommen bzw. ausgeschmückt.

Ein Azubi der vor mir hier war hatte in seinem Projekt 2 Router über eine E1 Leitung verbunden und dann mit Hilfe eines Messgerätes die Leitung gemessen das wars. Projekt genehmigt und Prüfung bestanden.

Will halt nur nicht eine schlechte Prüfung riskieren weil mein Projekt zu schlecht oder zu wenig ist. Immerhin will ich die Prüfung ja vorziehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ein Azubi der vor mir hier war hatte in seinem Projekt 2 Router über eine E1 Leitung verbunden und dann mit Hilfe eines Messgerätes die Leitung gemessen das wars. Projekt genehmigt und Prüfung bestanden.

Will halt nur nicht eine schlechte Prüfung riskieren weil mein Projekt zu schlecht oder zu wenig ist. Immerhin will ich die Prüfung ja vorziehen.

Also erstmal: Ich hab auch bei der telekom gelernt und meine prüfung gerade hinter mir, mein Projekt war ebenso in der Netzwerkwelt, aber der komplette aufbau eines geswitchten Firmennetzwerks mit vlans bla.

Dein Azubikollege hat doch aber kein FiSi gelernt? Sowas wäre ein typisches ITSE Projekt, bei der IHK Karlsruhe wäre das sicherlich nicht durchgegangen.

Du sitzt 2 Wochen an einer cisco Config für eine ISDN einwahl? Schonmal systematisch ein paar dokus bei cisco.com studiert?

Mit den eigenständigen Entscheidungen kann ich nicht nachvollziehen, du musst denen ja auch nicht verklickern dass der Routertyp schon gegeben war. Hier kannst du bspw Entscheidungsmatrixen anführen im vergleich zu anderen kisten.

Inwiefern es sinnvoll ist, vielleicht was mit VPNs zu machen weiß ich nicht, da du ja schreibst es geht nur um die leitungsmessungen?

Desweiteren gibt es kein gutes und kein schlechtes projekt. es gibt aber gut und schlecht DURCHGEFÜHRTE projekte.

wenn dein antrag durchgeht, geht es nichtmehr darum, welchen schwierigkeitsgrad das projekt hat, sondern die art und weise wie du es durchführst. das war zumindest meine erfahrung, bei uns gabs vom niveau her massive unterschiede zw den projekten.

frag mal deinen ausbilder, unserer stand uns mit ideen zur seite.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch mein Kollege hat auch FISI gelernt.

Und was meinen Ausbilder angeht kann man es auch vergessen weil er gelernter Fernmeldehandwerker ist, Beamter und somit nicht gefeuert werden kann. Also hat man ihn zum Ausbilder gemacht der von den Berufen die er ausbilden soll keine Ahnung hat.

Ja ich habe mir schon Dokus zu der Config vom dem Router angeschaut aber irgendwie steig ich nicht ganz dahinter.

Also meinst du dass man aus dem Projekt noch mehr rausholen kann oder wie?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn DU für dich sagst, da geht nicht mehr, und kannst das nicht besser verkaufen, dann musst du es lassen.

Du hast doch fachkundige Leute in der Abteilung?! Kann mir nicht vorstellen, dass nicht. Momentan bin ich bei T-Systems auf der Plattformseite, viele Fachleute. In der Ausbildung war ich auch mal im Monitoring und der Schaltung von Trunks und Leitungen für Großkunden, auch da waren Fachleute vor Ort. Sprich die an! Auch wenn du bislang nix mit ihnen zu tun hattest.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sprich deine Kollegen nochmal an und evaluiere dann eine Lösung zwischen verschiedenen Routern, ein Durchklicken reicht bei den wenigsten IHKs (ich behaupte sogar mal bei keiner).

OT: Nun weiß ich warum bei den Telekomikern nie was hinhaut. Dann bin ich mal auf Montag gespannt wenn die bei einem unserer Kunden zwei VPN Leitungen legen. Zum Glück richten wir die Cisco Router selber ein und das dauert keine 35 Std:D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung