Zum Inhalt springen

auch ich habe zu meckern


 Teilen

Empfohlene Beiträge

so, seid dem 01.08. bin auch ich in der ausbildung zu FIAE. soweit alles in ordnung. nur eines ****t mich ganz gewaltig an, und da hätte ich heute auch aus der haut fahren können. das man sich alles selbst beibringen muss, dass ist mir schon recht schnell bewusst geworden. wobei ich es auch zum ****en finde, dass man direkt produktiv für die firma werden soll und in ihrem system herumfroschen soll, von dem man keine ahnung hat. im speziellen von coldfusion. über das es bekanntlich ja nur englische literatur (ausser der referenz) gibt. wir haben ein buch über cf in deutsch. das ist cf 4.5. mittlerweile ist cf 8.0 bei uns am laufen. ergo, wenn ich mir cf beibringe stehe ich sehr oft vor dem problem, dass einige befehle so nicht mehr funktionieren. gleichfalls gilt es für sql, was allerdings ja einfach zu lernen ist und auch nachvollziehbar.

wenn man allerdings ne frage hat,oder mehrmals etwas fragt, weil man es nicht verstanden hat, dann heisst es meist "lies nach" "überleg doch mal" "denk doch mal logisch" ja, woher soll ich das denn wissen, wenn mir die frage, oder der vorliegende code absolut fremd ist? noch besser, jetzt soll ich drupal als ein cms erlernen. ganz große klasse, der admin will mir kein drupal installieren, so das ich ne lokale testumgebung einrichten kann, stattdessen soll ich mit einem testaccount mir drupal anschauen. was mir aber nicht viel weiterhilft, da ich ja nicht unser projekt oder zumindest ne eigene datenbank oder ein projekt habe um es mir plastischer vorzustellen. stattdessen, wenn ich etwas über drupal frage, kam heute der klopfer...."das war aber eine echt blöde frage" "du redest von zeug, von dem du nicht weisd was es ist oder bedeutet".. genau! ich weiss es nicht, weil es keiner ordentlich sagen kann. darauf hin kam direkt meine antwort: es gibt keine dumme fragen, nur echt dumme antworten.

immerhin will ich den beruf erlernen. abgesehen, dass ich kaum noch jemanden frage, weil man entweder keine zeit oder keine lust hat, es einem stift beizubringen, brüte ich über büchern und mache halt die testaufgaben und orientiere mich an der bekannten northwind datenbank. naja, so mache ich es. das schöne ist, wenn jemand mir etwas erklärt hat, kommt der nächste und sagt, mach es so und so, denn das ist *******e.. na ganz großes kino. weiss ich denn überhaupt was ichmachen soll und wie ich es machen soll. ansich zweifel ich echt, ob es sinn macht, überhaupt coldfusion zu lernen. ansich gibt es nur zwei dinge die wir machen: coldfusion und fusebox, yaml css (was ich ehrlich gesagt keinen meter verstehe, warum alle auf yaml abfahren) und sql. ich bin der meinung, dass einzige was ich bis dato wirklich gebrauchen kann, ist numal sql. ebenfalls wenn ich mal schaue, dass wohl die interessantesten dinge auf dem stellenmarkt, sql /mysql, php, vb, java und erweiterungen sind, zweifle ich an optimalen berufs- und zukunftschancen.

fazit, ich finde es *******e, einen ausbilder, der entweder keine zeit hat oder genervt ist für drei stifte abzustempeln. meiner meinung nach gehören halt auch ordentliche schulungen dazu etc. und nicht nur sätze wie die so oft gelesenen und zitierten, die man hier im forum findet.

so, jetzt gehts mir besser. wobei ich mich von diesem arbeitstag noch nicht wirklich erholt habe... sowas muss man sich doch nicht geben...:(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

im Grunde kann man als Aussenstehender wenig zu sagen. Das Beste, was du machen kannst, ist mit deinem Ausbilder genau über diese Situation zu sprechen. Du solltest dir genau über solche Dinge zukünftig Stichpunkte machen, und dann in einem Gespräch darüber sachlich diskutieren.

Das Problem ist, dass wenn du das jetzt monatelang in dich reinfrisst, es eskaliern könnte. Im "günstigsten" Fall fühlst du dich nur schlecht, im worst case gehst du dem dann an die Gurgel. Solche Situationen kenne ich.

Ob Coldfusion dich jetzt im Berufsleben weiterbringt, kann ich nicht sagen. Aber SQL ist in jedem Fall eine solide Grundlage. Aber auch das kann man ansprechen, evtl. gibt es ja noch die ein oder andere Sprache oder Technik, die du erlernen kannst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das probelm hab ja ich zum glück nicht nur allein. es sind ja noch die beiden anderen stiften das gleiche problem. ich habe halt nur keine lust, dass man allein dann zum chef rennt und dann keine unterstützung hat. das mit dem chef ist ja auch so eine kleine schwierigkeit: er war bei price-water und mc-kinsey und hat diese seltsame :tschakka! und du es gibt keine probleme, mentalität.... auch nicht gerade einfach...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

wie witzig. Einer meine Teamleiter, das war allerdings schon nach der Ausbildung, war auch bei McKinsey, wenn auch im IT-Bereich. Der war ne ziemliche Sau, um das mal auf den Punkt zu bringen.

ich find deren einstellung so *******e, dass sie immer dieses gekünstelte "so überzeugt" von allem was sie tun sind. noch schlimmer ist allerdings, dass man irgendwas im meeting bespricht und auf einaml ist es deine aufgabe obwohl es nie ne konkrete anweisung gab. es wird halt mal vorrausgesetzt das man das jetzt macht etc....

naja, wenn das mal nicht scheibenkleister ist...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich bekomm auch keine schulungen und seminare. wenn ich glück habe im dritten ausbildungsjahr.

ich kann auch nicht allenaselang zu meinem ausbilder gehen. der ist oft eh nicht im hause. mal davon abgesehen, dass ich fisi, einem erfahrenen anwendungsentwickler eh nix über routing etc. fragen könnte *g

hast du ein problem mit der englischen sprache? (ich hoffe, du fasst die frage nicht falsch auf) ich muss auch immerwieder durch englische dokus wühlen. funktioniert aber immer besser mit der zeit. kostenlose übersetzer gibt es ja auch zu hauf :)

ich hab spasseshalber grad mal coldfusion+forum bei google eingegeben. da sprangen mir direkt ein paar hits ins gesicht. foren gibt es für fast alles. ich glaube, dass du dort eher weiterkommst als hier, wenn dein aufgabengebiet wie beschrieben aussieht. außer du suchst moralische unterstützung. die gibts hier natürlich auch :D

und lass dich nicht von so pappenheimer anmachen. immer freundlich bleiben. wenn man sich auf deren niveau runterlässt hat man auch nichts gewonnen. und wenn einer sagt "so ist das aber ******e" direkt fragen wieso und warum. du kannst bei so offensichtlich verschiedenen sichtweisen ja mal ne diskussionsrunde starten ;)

"herr x wieso sind sie eigentlich der meinung, dass die funktion abc so angepackt werden muss, wenn herr y sagt, dass es so gemacht werden soll?"

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem mit dem Selbststudium kenn ich leider auch aus eigener Erfahrung. Bin nun Seit dem 1.8.07 in der Ausbildung als FIAE und Programmiere seitdem mit C naja sagen wir ma ich versuchs zumindest. Das ist alles absolutes neuland für mich aber wie heißt es immer so schön dafür macht man ja ne Ausbildung um das alles beigebracht zu bekommen und genau da ist der Punkt. Wir sind 2 Azubis einer im 2 Leerjahr und ich un haben 3 ich sag ma Ausbilder die allerdings selbst an Projekten arbeiten und deswegen auch ab un an ma nicht im Haus sind. Man bekommt zwar ständig gesagt wenn was ist frag doch aber so wirklich Zeit hat keiner, denn wenn man ma fragt dann heißt es "oh im mom ganz schlecht ich komm dann zu dir" und darauf wartet man dann schon ma nen Tag. Find es auch nicht wirklich gut aber lässt sich wohl nicht ändern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich würde solche Probleme sachlich ansprechen. Erfahrungsgemäß wird es dann zumindest zeitweise etwas besser, im schlimmsten Fall ändert sich halt nichts.

Find es auch nicht wirklich gut aber lässt sich wohl nicht ändern

Das ist die falsch Einstellung. Man kann von einem AZUBI auch erwarten, Dinge anzusprechen die nicht richtig funktionieren. Wenn es dann immer noch nicht besser wird, kann man immer noch meckern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich würde solche Probleme sachlich ansprechen. Erfahrungsgemäß wird es dann zumindest zeitweise etwas besser, im schlimmsten Fall ändert sich halt nichts.

Das ist die falsch Einstellung. Man kann von einem AZUBI auch erwarten, Dinge anzusprechen die nicht richtig funktionieren. Wenn es dann immer noch nicht besser wird, kann man immer noch meckern.

die frage stellt sich doch, was will man von einem azubi erwarten? immerhin erlernt man quasi neuland. sicherlich, mit dieser form der programmierung habe ich nicht viel erfahrung, da ich davor smd-programme geschrieben habe. was eine ganz andere form der programmierung war. aus der erfahrung, dass ich eben schon eine ausbildung absolviert habe im handwerk, weiss ich, wie es laufen kann. und manchmal muss man den stift eben bei der hand nehmen und ihm alles zeigen.

sicherlich, spreche ich dinge auch an. aber die verlaufen sich meist in gegenargumente wie:" ich hab selber andere dinge zu tun".. "jedes mal wenn ich mich um einen von euch kümmern muss, komme ich mit meinem nicht mehr hinterher"... ganz großes kino

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sicherlich, spreche ich dinge auch an. aber die verlaufen sich meist in gegenargumente wie:" ich hab selber andere dinge zu tun".. "jedes mal wenn ich mich um einen von euch kümmern muss, komme ich mit meinem nicht mehr hinterher"... ganz großes kino

Dann musst du mal versuchen mit dem nächst höherem Chef über die Probleme zu sprechen und wenn es keinen höheren Chef gibt überlegen ob es nicht besser wäre die Ausbildungsstelle zu wechseln (evtl mal mit deiner IHK drüber reden).

Denn Azubis sind keine billigen Arbeitskräfte und was bringt es dir 3 Jahre eine Ausbildung zu machen wo du so gut wie nichts lernst und am Ende nicht viel schlauer dastehst wie vorher?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann musst du mal versuchen mit dem nächst höherem Chef über die Probleme zu sprechen und wenn es keinen höheren Chef gibt überlegen ob es nicht besser wäre die Ausbildungsstelle zu wechseln (evtl mal mit deiner IHK drüber reden).

Denn Azubis sind keine billigen Arbeitskräfte und was bringt es dir 3 Jahre eine Ausbildung zu machen wo du so gut wie nichts lernst und am Ende nicht viel schlauer dastehst wie vorher?

da hast du vollkommen recht. ich selbst habe das schon einmal überlegt. da gibt es eine firma bei der ich mich beworben hatte die wollten mich wohl kennenlernen, da war ich allerdings schon hier in der ausbildung. vielleicht kennt die sogar jemand. die heisst : omnisys. wenn ich über einen solchen wechsel nachdenken sollte, wie sieht es dann aus. wie kann man es am besten anstellen und bei der firma anfragen, die einen mal einladen wollten?

hat jemand schon einmal damit erfahrungen gemacht?

grüße

cold-fusion

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

du könntest anrufen und dich auf deine bewerbung beziehen. vielleicht haben sie noch interesse? du kannst ja sagen, dass dein jetziger ausbildungsplatz wohl eine fehlentscheidung war. irren ist menschlich... aber bloß nicht den jetzigen arbeitgeber wind davon kriegen lassen. sowas sieht immer ganz doof aus :old

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

... das man sich alles selbst beibringen muss, dass ist mir schon recht schnell bewusst geworden

... wobei ich es auch zum ****en finde, dass man direkt produktiv für die firma werden soll und in ihrem system herumfroschen soll, von dem man keine ahnung hat......

im speziellen von XXX. über das es bekanntlich ja nur englische literatur ... gibt.

... dann heisst es meist "lies nach" "überleg doch mal" "denk doch mal logisch" ...(

Ich habe da schlechte Nachrichten für Dich:

Wenn Du in der Branche bleibst, wird sich das bis zu deiner Rente nicht ändern.

Es gibt nichts schlimmeres, als "Fragen wir doch mal ..." ohne vorher alle Bücher und Suchmaschinen konsultiert zu haben.

Ja glaubst Du ernsthaft, das die Ausbildenden und Ausbilder nicht mindestens einmal in der Woche vor etwas völlig neuem, unbekannten stehen ?

Wenn Du dann "gelernt" hast "zu überlegen", "logisch zu denken", zu wissen (oder zu ahnen) wo eine Information stehen könnte weisst Du, ob Du gut ausgebildet wurdest oder nur vorgebetetes Wissen "widerkäuen" kannst.

Wenn Du fragst, suche vorher selbst ! Sage dies beim Fragen auch ... i.d.R. solltest Du dann auch eher eine Antwort erhalten.

Zu guter letzt ... der Spruch "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" ist immer noch richtig.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt nichts schlimmeres, als "Fragen wir doch mal ..." ohne vorher alle Bücher und Suchmaschinen konsultiert zu haben.

Doch es gibt etwas schlimmeres. Ewig zu suchen, Zeit zu verbraten und dann erst zu fragen. Es ist effektiver, zwischendurch auch mal zu fragen, bevor man einen ganzen Tag an einer Problemlösung bastelt und andere Dinge deswegen in Verzug geraten.

Gewisse Dinge sollte man selbst rausfinden oder mal in einem Forum eine Frage posten oder die Hotline anrufen. Aber bei manchen Sachen ist es einfach geschickter mal einen Kollegen zu fragen. Nennt man auch Teamwork...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch es gibt etwas schlimmeres. Ewig zu suchen, Zeit zu verbraten und dann erst zu fragen. Es ist effektiver, zwischendurch auch mal zu fragen, bevor man einen ganzen Tag an einer Problemlösung bastelt und andere Dinge deswegen in Verzug geraten.

Gewisse Dinge sollte man selbst rausfinden oder mal in einem Forum eine Frage posten oder die Hotline anrufen. Aber bei manchen Sachen ist es einfach geschickter mal einen Kollegen zu fragen. Nennt man auch Teamwork...

jepp, da muss ich dir recht geben. ich hätte gestern mit einem enorm speziellen problem den ganzen tag im netz suchen können, literatur wälzen und nicht erreichen, oder lieber direkt fragen und prompt ne antwort erhalten.

p.s. lehrjahre sind keine herrenjahre... naja, es ist ja nicht meine erste ausbildung die ich mache. ich habe schon einen gesellenbrief. das war noch im letzten jahrtausend, als ich den gemacht habe. und zwischen einer ausbildung auf dem bau und einer im it-bereich sollten ja schon gewisse unterschiede existieren, oder? und wenn man den ganzen tag nach des rätsels lösung sucht und sich dann dafür rechtfertigen muss, was man getan hat... ist das wohl auch nicht der weisheits letzter schluss. mittlerweile habe ich eben auch schon meine strategie entwickelt und mich in zich speziellen foren angemeldet und nehme halt mein eigenes nb mit um selber zu froschen.

aber alles wird gut :-):byby:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung