Jump to content

Guybrush Threepwood

Moderators
  • Gesamte Inhalte

    4.909
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Guybrush Threepwood hat zuletzt am 8. November gewonnen

Guybrush Threepwood hat die beliebtesten Inhalte erstellt!

Über Guybrush Threepwood

  • Rang
    Moderator Daily Talk

Letzte Besucher des Profils

4.970 Profilaufrufe
  1. PC-Spiele raten die vierte

    Korrekt
  2. PC-Spiele raten die vierte

    Dann hier mal ein neues
  3. PC-Spiele raten die vierte

    Vom Interface her sieht es nach Jedi Knight 2 aus. Der Roboterkopf erinnert auch irgendwie an Star Wars,
  4. Frauen in der IT

    Dito und genau aus den Gründen und weil sich die Diskussion im Kreis dreht mache ich hier jetzt auch mal dicht. Wer noch Diskussionsbedarf hat kann das gerne per PN oder auf anderen Kommunikationswegen klären.
  5. Frauen in der IT

    Du kannst auch gerne Tische nicht als Möbel sehen, das ändert aber nichts daran, dass es welche sind. Alle deine Argumente zeigen, dass du nicht weißt wovon du sprichst. China hat seine 1 Kind Politik nicht ohne Grund beendet, denn die hat nur dazu geführt, dass die Bevölkerung überaltert. Es gibt übrigens auch eine sehr Interessante Vorstellung eines Statistikers zum Mythos Überbevölkerung. Auch zu behaupten Ungeborene hätten keine Rechte ist etwas bei dem dir der überwiegende Teil der Gesellschaft wohl widersprechen dürfte; davon, dass es rechtlich falsch ist mal ganz abgesehen. Das Ungeborene noch nicht lebendig wären zeugt eigentlich auch nur von Unwissenheit, denn das Leben beginnt nach allgemeiner Auffassung mit der Befruchtung und nur wenn eine Eizelle befruchtet ist macht es überhaupt Sinn diese abzutreiben. Wie war das nochmal mit den Spekulationen? Das Warum ist eben keine andere Baustelle sondern genau der Kern der Diskussion. Natürlich gibt es immer Einzelfälle die andere Gründe haben. Wenn du aber eine klare Verschiebung in die eine Richtung hast, dann sind es nicht die Einzelfälle die das Gesamtbild überdecken sondern das Gesamtbild die Einzelfälle und wenn sich die vielen Berichte und Erfahrungen von Frauen anschaut dann zeigt das eigentlich ein sehr eindeutiges Gesamtbild.
  6. Frauen in der IT

    Nein ist es nicht, denn das von dir beschriebene Ungleichgewicht der Männer und Frauen Zahl in China kommt nicht von ungefähr, sondern daher, dass Mädchen massenhaft abgetrieben wurden weil alle lieber Jungen haben wollten.
  7. Frauen in der IT

    Nein ist es nicht, es ist einfach nur Unsinn. Was ist das denn bitte für eine Aussage Männer würden in Vorstandspositionen nicht bevorzugt weil nur ein kleiner Teil der Männer in Deutschland in Vorständen wären? Das macht rein logisch so wenig Sinn, dass es schon schwer fällt wie man es noch einfacher erklären soll als alleine die Tatsache, dass 2014 nicht mal 6% der Vorstände weiblich waren (http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/frauen-in-vorstaenden-anteil-sinkt-a-996169.html)
  8. Wer zu faul ist zuerst selbst nach einer Lösung zu suchen der braucht sich über bissige Bemerkungen auch nicht zu beschweren.
  9. Frauen in der IT

    Wie wäre es wenn einige Leute aufhören sich hier absichtlich dumm zu stellen um die andere Seite zu provozieren und stattdessen vernünftig weiter diskutiert wird?
  10. Äh doch eigentlich ist ein Forum genau dafür da, dass man zuerst schaut ob sein Problem schon irgendwo gelöst wurde und erst dann einen Thread eröffnet wenn das nicht der Fall ist.
  11. Frage: Muss das Projekt wirtschaftlich sein?

    Die Frage ist ja ob der alte Weg im Problemfall immer noch der bessere ist. Wenn ja, warum dann die Umstellung?
  12. Frage: Muss das Projekt wirtschaftlich sein?

    Genau, wenn das Projekt nicht wirtschaftlich wäre würde eine (rational handelnde) Firma dieses ja gar nicht erst durchführen, weil es ihr nichts bringt. Bei dem beschriebenden Projekt würde sich die Wirtschaftlichkeit ja wahrscheinlich aus mehr Sicherheit ergeben, welche in Zukunft dazu führt, dass weniger Probleme auftreten die dann wiederum Geld kosten würden.
  13. Ich hasse (Firmen-)Partys und möchte das ändern!!

    Auch wenn es schwierig ist, sollte man üben sich darüber "einfach" keine Gedanken zu machen. Vielleicht hilft es auch sich vorher ein paar lockere Gesprächsthemen zu überlegen über die man sich mit den Kollegen normal unterhalten kann. Wichtig ist, dass sich diese nicht um die Arbeit drehen. Außerdem ist es denke ich wichtig sich zu verinnerlichen, dass die allermeisten anderen auch nicht tanzen können. Das heißt wenn du dann ab und zu mal auf die Tantfläche gehst und dich halbwegs zum Rythmus bewegst dann siehst du dabei auch nicht anders aus als alle anderen. Wenn man das ein paar mal gemacht hat fällt es auch immer leichter sich dabei gehen zu lassen, so dass man auch nicht mehr so steif dabei wirkt. Natürlich solltest du vermeiden dich total gehen zu lassen und auf der Tanzfläche rumzuhampeln
  14. Ungleichheit Beamtenpension vs. Rentner

    So und was ist an dem Beispiel von dir jetzt fragwürdig? Da war jemand über mehrere Monate krank und danach wohl dauerhaft arbeitsunfähig und das führst du als Beispiel für "kein Bock" auf ohne das du weiteres darüber weißt. Das heißt du stehst nach wie vor auf dem Standpunkt, dass krank sein = sich ein schönes Leben ohne Arbeit machen. Da brauchst du dich auch nicht wundern wenn dich andere für 12 halten. Wie kann man denn bitteschön als erwachsener Mensch so Naiv sein?
  15. Frage zum Arbeitsrecht (Kündigung)

    Das kommt aber auch darauf an ob auf das Arbeitsverhältnis das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet. Denn dann kann der AG dich nicht einfach so kündigen ohne dafür triftige Gründe zu haben. In der Probezeit ist das ja gerade nicht der Fall.
×