Zum Inhalt springen

Arbeitslos nach derAusbildung


Empfohlene Beiträge

Morgen zusammen,

ich weiss nciht genau ob das Thema in das Forum hier gehört aber ich hoffe doch mal :)

ALs mich interessiert folgendes. WEnn ich nach der Ausbildung nicht übernommen werde und keinen neunen Job habe, was bekomm ich dann.

Wenn ich in der Ausbildung 800€ (Brutto) bekomme was erhalt ich als "arbeitsloser"?

Hab gelesen das es noch unterschieden wird zw. bestandener und nichtbestandener Prüfung. Und muss das was ich dann erhalte auch nochversteuert werden?

Kann mir jemand , der sich damit auskennt mal ne Rechnung machen was ich erhalten müsste (NETTO) wenn es soweit ist?

Danke im VOraus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nein, bei "frischer" Arbeitslosigkeit gibt's ALG I, danach ALG II (Hartz IV). Ich kenne mich mit der Berechnung der Bezüge nicht aus, aber laut Wikipedia dürftest du unter ALG I ein Jahr deinen vollen Azubi-Lohn abzüglich alles außer Lohnsteuer (siehe Berechnung) bekommen, da du dich mit deinem Azubi-Lohn wahrscheinlich noch in den Freibeträgen befindest. Im Prinzip könnten die 60% des Azubi-Lohns stimmen (ist IMHO weniger als Hartz IV), denn die Bezüge errechnen sich immer aus dem Verdienst der letzten 12 Monate. Genauere Infos würde ich mir aber bei einem Berater von der Agentur für Arbeit einholen. Richtig heftig dürfte es nach einem Jahr werden, wenn du dann von ALG I zu ALG II wechselst. Wenn du noch bei deinen Eltern wohnst, dürften die größtenteils für deinen Lebensunterhalt aufkommen, da die Bezüge stark abhängig von den Lebensumständen sind. Alle Angaben ohne Gewähr und mit gefährlichem Halbwissen erstellt ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich war nach meiner Ausbildung für ein paar Monate arbeitslos und hab das so erklärt bekommen: du bekommst 60% deines Durchschnittsgehaltes bzw Ausbildungsvergütung der letzten 12 Monate die du gearbeitet hast.

dein Arbeitgeber muss dazu ein formblatt ausfüllen wo die letzten 12 gehälter aufgeführt werden.

Bei einem Azubigehalt kann das natürlich ein wenig happig ausfallen.

Ich z.B. hab 390 € vom arbeitsamt bekommen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So lange, bis dir der Vorsatz nachgewiesen wird, wegen welchem man dann die fristlose Kündigung erhältst. Zudem es im Lebenslauf sehr schlecht aussieht sowie die Chancen auf eine spätere Übernahme noch weiter sinken.

Oder was, wenn man dann plötzlich mit 50% doch besteht?

Oder man durch eine MErP bestehen könnte? Diese dann verweigern? Siehe Anfang dieses Postings...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung