Zum Inhalt springen

Kauft euch ja keine ATI-Grafikkarte


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi!

Ich hatte hier ja schon mal ein Problem mit einer ATI-Grafikkarte gepostet ("Nervige Bildfehler"). So, das war beim Rechner eines Bekannten - und nun habe ich das auch.

Vorher (d. h., bis vor zwei Wochen) hatte ich eine Matrox-Karte, dann wurde das System aufgerüstet und nun habe ich eben eine ATI Xpert 2000 Pro mit 32 MB.

Will 3D machen, und was ist - nix Pro, nix Expert: Riesen Probleme mit AutoCAD, mit Rendern, eben mit allem, was richtig Spass macht. Bei mir helfen geänderte Treibereinstellungen allerallerhöchstwahrscheinlich nichts - ich werde wohl eine neue Grafikkarte brauchen.

Wenigstens kann ich die alte Grafikkarte zurückgeben und bekomme den vollen Kaufpreis erstattet, wenn ich eine neue Grafikkarte brauche - Glück gehabt.

Aber was ich euch unbedingt raten will: Wenn es sich nicht nur um einen einfachen Bürorechner handelt, sondern daran auch mit 3D gearbeitet werden soll (Grafik, Konstruktion und natürlich Spiele ;-) ), dann nehmt keine ATI-Grafikkarte!!!

Jede andere, auch wenn sie viel billiger ist, ist besser - nehmt Elsa oder irgendwas anderes, nur ja kein ATI.

mfg

eure leidgeplagte

Technician

------------------

|Man darf nicht das, was uns unwahrscheinlich erscheint,

mit dem verwechseln, was absolut unmöglich ist.

(C.F.Gauss)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von

:

Hi!

Ich hatte hier ja schon mal ein Problem mit einer ATI-Grafikkarte gepostet ("Nervige Bildfehler"). So, das war beim Rechner eines Bekannten - und nun habe ich das auch.

Vorher (d. h., bis vor zwei Wochen) hatte ich eine Matrox-Karte, dann wurde das System aufgerüstet und nun habe ich eben eine ATI Xpert 2000 Pro mit 32 MB.

Will 3D machen, und was ist - nix Pro, nix Expert: Riesen Probleme mit AutoCAD, mit Rendern, eben mit allem, was richtig Spass macht. Bei mir helfen geänderte Treibereinstellungen allerallerhöchstwahrscheinlich nichts - ich werde wohl eine neue Grafikkarte brauchen.

Wenigstens kann ich die alte Grafikkarte zurückgeben und bekomme den vollen Kaufpreis erstattet, wenn ich eine neue Grafikkarte brauche - Glück gehabt.

Aber was ich euch unbedingt raten will: Wenn es sich nicht nur um einen einfachen Bürorechner handelt, sondern daran auch mit 3D gearbeitet werden soll (Grafik, Konstruktion und natürlich Spiele ;-) ), dann nehmt keine ATI-Grafikkarte!!!

Jede andere, auch wenn sie viel billiger ist, ist besser - nehmt Elsa oder irgendwas anderes, nur ja kein ATI.

mfg

eure leidgeplagte

Technician

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi @ all,

ich hatte in den letzten jahren nie probleme mit ati im office bereich. allerdings wie schon erwaehnt ist die karte nicht gerade der hit fuer games.

kompatibilitaets probleme hatte ich mit ati auch noch nie! anders sah es dann schon mit matrox aus und vorallem mit dem a7v :(

nun ja

cu

McL

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nabend!

Also ich bin ATI-User seit der ATI Rage Pro. Und die waren meinen Erfahrungen nach immer sehr gut. Kaum Probleme mit Treibern und Betriebssystemen. Momentan habe ich die RADEON SDR mit TV-Out und ich muß sagen, eine dermaßen gute Bildqualität auf dem Fernseher habe ich noch nie gesehen.

Um DVDs oder Spiele auf der Glotze zu zocken ist die RADEON optimal!

Ich hatte einmal die Geforce 2MX von einem Kumpel drin... und ich habe um's Verrecken diese Trauerränder nicht weggekriegt... mit der ATI gibt's keine Trauerränder.

mfg

SpawnX

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin

naja ATI Karten unter der Radeon Familie sind sicherlich gut für Office Rechner, für Spiele sind sie wohl nicht ausreichend. Mein Freund wollte mit mir CS zocken und mein 2t Rechner hat nur ne ATI Karte, naja, als die fps dann unter 30 fielen hat er es aufgegeben *G* Ansonsten würde ich mir auch nicht ums Verrecken ne GeForce holen, die haben einfach keine gute 2D Qualität.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Grafzahl:

Moin

naja ATI Karten unter der Radeon Familie sind sicherlich gut für Office Rechner, für Spiele sind sie wohl nicht ausreichend. Mein Freund wollte mit mir CS zocken und mein 2t Rechner hat nur ne ATI Karte, naja, als die fps dann unter 30 fielen hat er es aufgegeben *G* Ansonsten würde ich mir auch nicht ums Verrecken ne GeForce holen, die haben einfach keine gute 2D Qualität.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 'ne ATI Rage Pro II 128 (oder so ähnlich). Läuft eigentlich wie geschmiert, auch bei Spielen.

alternativ habe ich auf 'nem anderen Rechner noch 'ne ATI mach64 und die ATI-TV. Nur Probleme, die mitgelieferte Treiber-CD taugt überhaupt nichts.....

Das ist ein großes Problem bei ATI-Karten : Die richtigen Treiber mitzulieferen......

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

XPert2000

Probleme? Verzerrte Darstellung?

Versuch mal unter der DirectX-Kofiguration die 3D-Beschleunigung zu dekativieren, und starte erneut ein Programm welches vorher Fehler produziert hatte.

Bei manchen Spielen & Progs. hilft das, aber manche Spiele lassen sich dann verständlicherweise nicht mehr starten (weil 3D aus)

Hilft z.B. bei HOMM3 (Heroes of Might And Magic3) und Warlord Battlecry, sowie Siedler IV!

H.I.N.S.E :cool:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal ne Xpert2000. Und dann ist die kaputt gegangen, und dann habe ich dieselbe nochmal bekommen, das ganze spielchen 2x. Also insgesamt 3x Ati Xpert2000 durchgebrannt! Die kam nicht mit hohen Aüflösungen klar, 1600*1200 32 bit, 1.6Mio Farben. Sie lief, ja, abernicht lange.....

Zum gamen ist die sowieso viel zu schlecht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

autoCAD, 3D-Anwendungen ??? dafür würde doch niemand, der sich vorher etwas infotmiert ne ati expert holen. die ati expert ist nur ne billige grafikkarte für bürorechner, ohne nennenswerte 3d-leistung.

warum nicht ne elsa-karte für cad-anwendungen (idealerweise ne gloria, aber wer hat schon sooo viel geld übrig 1.500-2.500 DM !!!!!)

;)

na ja ansosnten wünsch ich viel spaß mit der neuen graka

was mich mal interessieren würde, wäre ne geforce 2 mx und gts im vergleich zu einer radeon zu sehen (hab aber leider kein geld und keine bekannte mit ner radeon :confused:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@chiren

Hi!

Diese "Grafikkiste" ist auch der Computer, an dem ich für die Berufsschule übe. So, und nun geht das Teil kaputt und ein paar Tage später sollst du eine Schulaufgabe schreiben - C++...

Lange überlegen? Ich habe *schnell* was gebraucht. Sowas wie ne ATI kaufe ich mir nie wieder - wenigstens kann ich das Teil ohne Verlust zurückgeben.

Eine neue Karte habe ich noch nicht, wie du unter "Hardware" im "Grammophon"-Thread lesen kannst.

P.S.: Die 3D-Programme, die ich verwende, brauchen k e i n e Polygonbeschleunigung sondern sind "parametrische Renderer"*, da wird die Grafikkarte wirklich nur zum Darstellen verwendet und nicht zum Rechnen(www.bryceforum.de/index2.htm); die Grafikkarte macht also (wenn es eine ordentliche ist und keine ATI ;)) überhaupt nichts von der Geschwindigkeit aus -> deswegen werde ich mir auch keine sooo teure kaufen.

Gruß,

Technician

---

*

Ein parametrischer Renderer definiert seine Objekte vorzugsweise über mathematische Formeln, d.h. die Objekte werden nicht nur auf Polygonbasis gespeichert. Zur Darstellung einer Kugel wird die echte mathematische Kreisformel (c²=a²+b² mit c²=1) hinzugezogen. Ein auf Polygonbasis arbeitender Renderer speichert eine Kugel als große Anzahl von einzelnen Dreiecken ab, die zusammengenommen fast eine Kugeloberfläche beschreiben. Mit Hilfe spezieller Glättungstechniken kann so der Eindruck einer gekrümmten Oberfläche simuliert werden. Der parametrische Renderer erreicht durch die mathematische Definition eine unendliche Dichte der Dreiecke, wobei diese nicht einzeln, sondern per Formel gespeichert werden, was natürlich enorm Platz spart, sehr viel natürlicher bei Krümmungen aussieht, aber auch mehr Rechenleistung in Anspruch nimmt.

(Zitat: www.bryceforum.de)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Nach einer Neuinstallation von Windows (aufgrund des Soundfehlers) sind die Fehlerpixel w e g !!!!

Dann kann's wohl doch nicht an der Grafikkarte liegen - dann bleibt die doch drin; wie gesagt, die 3D-Programme sind ja parametrische Renderer ;)

Ich könnte mir natürlich auch ne Grafikkarte für 2000 DM reinbauen, aber das würde bei diesen Programmen gar nichts bringen; da spare ich lieber auf ne neue SCSI-Festplatte ;)

Technician,

die sich freut, morgen wieder einen richtigen Computer zu haben *freu*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen!

Ich habe selbst neben der Ausbildung noch ein Computergeschäft. Eigentlich sind ATI-Grafikkarten für Business-PCs ganz in Ordnung, solange kein 3D ins Spiel kommt

Jedoch eine ganz große Warnung: Kauft Euch keine ATI-Radeon Karte, wenn ihr ein Mainboard mit VIA-Chipsatz habt, denn dann bekommt ihr sie mit 95%iger Sicherheit nicht zum laufen. Habe ich auch auf dem ATI-Stand auf der CeBit bestätigt bekommen. ATI arbeitet gerade an dem Problem, aber wer weiß, wie lange eine Lösung auf sich warten lässt.

Legt dann lieber ein paar Mark drauf und holt Euch eine GeForce (die jetzt deutlich im Preis gefallen sind).

Bis dann

Max Megabyte

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung