Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da ich den ITA (in NRW, 3 Jahre mit Fachhochschulreife) gemacht habe, kann ich mit mit Recht behaupten das zumindest der ITA Abschluss Berufsmäßig nur für Vorkenntnisse nutzt. Jobangebote als IT Assistent gehen schon nahe dem Gefrierpunkt.

Um zu Studieren oder ne Praxisausbildung hinterzu schieben eignet sich das Teil allerdings hervorragend :-)

Das große Problem beim Informatonstechnischen Assistenten (staatlich geprüft steht im Abschlusszeugnis noch davor bei mir) ist einfach das es nicht Bundesweit einheitlich geregelt ist.

Ich wohne zum Beispiel nahe der Grenze zu Hessen und da müssen die ITAler nur 2 Jahre machen, ich musste 3 Jahre die Schulbank drücken.

Mal abgesehen davon das kaum ein Peronalchef überhaupt weiß was das ist :-)

Wie es mit der rein schulischen Ausbildung zum FISI/FIAE aussieht, inwieweit die für den praktischen Beruf was bringt könnte ich nur raten wenn ich wollte.

BTW:

Hier mal die Stundentafel für die ITA in NRW:

Stundentafel: erufs[K]olleg [O]lsberg :: BKO-Website 2010

Nen Lehrplan hab ich gerade nicht zur Hand ;-)

So Long

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

zuerst einmal sry, dass ich mich jetzt erst wieder melde :rolleyes:

Ich hatte am Montag ein Vorstellungsgespräch bei einer Firma & wurde am Dienstag informiert, dass ich überzeugt hätte & sie mir gerne eine Ausbildungsstelle anbieten würden. Ich hab bis Freitag Zeit, alles abzuklären.

Jedoch weiß ich nicht, ob ich die Ausbildungsstelle möchte :/ ... Die Mitarbeiter sind auf den ersten Blick alle durchweg okay. Nur der Ausbildungsplatz liegt ca. 100km entfernt - Fahrzeit: 2 h. Dadurch muss ich umziehen, wenn ich die Ausbildung nehme. Die Berufsschule findet auch wieder über 1h Fahrentfernung statt. Somit bräuchte ich auch noch ein Zimmer. Ein Auto, was bis jetzt noch nicht vorhanden ist, wird ebenfalls vorrausgesetzt. :old

Das Gehalt soll bei der IHK erfragt werden. Der Mitarbeiter sagte mir heute am Telefon, dass es 450 € sind (sicher brutto?).

Nun weiß ich nicht wirklich, wie ich verfahren soll. Irgendwie ist mir die Firma sympatisch, zumal ich nicht weiß, ob sich irgendwann in den nächsten Jahren wieder einmal die Chance auf eine Ausbildung als FIAE ergibt...andererseits ist mir die Gegend viel zu ... ruhig :/ Kein Bahnhof...kein garnix...2000 Einwohner - keine Städte in der Gegend...ich kann mir nicht vorstellen, dass ich in der Gegend glücklich werde... :rolleyes:

Viele werden sich jetzt fragen, warum ich mich überhaupt dort beworben habe...hätte man sich doch in Zeiten von Internet/Google Maps über die örtlichen Gegebenheiten informieren können. Ums kurz zu sagen: ich weiß nicht, warum ich mir kein Kopf gemacht hab..sicher weil es unter den vielen Absagen eher unwahr. war, dass genau dort eine Ausbildung entsteht...

Außerdem fehlen mir dort sicher auch Familie, Freunde, !!!Freundin!!! & so...alles warum es sich lohnt zu leben :/

Ich verlange nicht von euch, dass ihr mir sagt, was ich machen soll...aber es ürde mich freuen, wenn ihr mir sagt, was ihr machen würdet :/

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich kann dir nur sagen ich fahre jeden tag 1,5h zur abeit und ca 1,5h wieder zurück mich laufen usw .... und bin heilfroh das ich nochn Platz als FISI bekommen hab in einer Firma die mir gefällt und wo ich mich frei austoben darf...

und bei mir waren es 4 Wochen Praktikum ^^ ( ok Chef wollte das ich schon mal Sever Neuaufbau sehe ) ^^

Wenn du dieses Jahr noch was reißen willst dann würde ich da anfangen...

allerdings wäre ne wohnung in der nähe bestimmt nicht schlecht ...

und du kannst zu deinem Ausbildungsgehalt ja noch Alg II oder BaB bzw. Wohngeld usw usw beantragen also du sitzt nicht ganz ohne moos da ... aussser deine Eltern verdienen zu viel :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.....ich fahre jeden tag 1,5h zur abeit und ca 1,5h wieder zurück...

Der Chef setzt leider einen Umzug vorraus :rolleyes:

und du kannst zu deinem Ausbildungsgehalt ja noch Alg II oder BaB bzw. Wohngeld usw usw beantragen also du sitzt nicht ganz ohne moos da ... aussser deine Eltern verdienen zu viel :P

Wohnungsgeld kann ich leider nicht beantragen.

Das Problem für mich ist vielmehr die einöde...Handyempfang ist dort nicht...das ist natürlich nicht entscheidend...aber dann kann man sich die einöde besser vorstellen :old

Lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und du kannst zu deinem Ausbildungsgehalt ja noch Alg II oder BaB bzw. Wohngeld usw usw beantragen also du sitzt nicht ganz ohne moos da ... aussser deine Eltern verdienen zu viel :P

Ist die Ausbildung förderungsfähig (in diesem Fall ja), hättest du nur Anspruch auf BAB, wenn deine Eltern nicht zu viel verdienen.

Wenn man eine Ausbildung macht, hat man keinen Anspruch auf Alg II, weil man schon verdient.

Das gleiche gilt für Wohngeld. Wenn man eine BAB förderungsfähige Ausbildung macht, hat man keinen Anspruch auf Wohngeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn man eine Ausbildung macht, hat man keinen Anspruch auf Alg II, weil man schon verdient.

BaB ist die erstleistung... wenn die nicht bewilligt wird hat man immer noch die Möglichkeit über ALG II die Kosten der unterkunft zu bekommen.

Zumindest ist das hier in Berlin und Brandenburg so ...

Du bekommst ja auch Alg II ,wenn dein allgemeines Einkommen zu gering ist.

BTT:

Hmm wenn das so eine Einöde ist dann musst du das mit dir ausmachen ob du das 3Jahre ertragen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

Hmm wenn das so eine Einöde ist dann musst du das mit dir ausmachen ob du das 3Jahre ertragen kannst.

Mir tuts irgendwie voll leid, dort abzusagen..der Chef & die Mitarbeiter sind echt nett...kann man nicht anders sagen...aber die Einöde ist halt......ich denke nicht, dass ich das lange aushalte...ich bekomms schon nicht hin, bei meiner freundin im Ort länger zu sein...sind fast genauso wenig einwohner

Ich hab nur Angst, dass ich 2011 keine Lehrstelle mehr finde :upps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich weiß ja nicht, wie du gestrickt bist, aber ich hätte das Angebot angenommen. Ein gutes Betriebsklima ist soviel wert und bevor du jetzt ein Jahr Däumchen drehst, hätte ich in diesen (sauren) Apfel gebissen.

Unter der Woche steht die Arbeit im Vordergrund und am Wochenende kannst du ja aus diesem "Kaff" in deine geliebte Heimat verschwinden.

Aber wenn du nicht davon überzeugt bist, bringt es ohnehin nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angst hätte ich auch. 2011 gibt es einen doppelten Abiturjahrgang und damit mehr Konkurrenz um Ausbildungsplätze.

Außerdem steht ein (weiteres) Jahr Leerlauf im Lebenslauf. Das macht sich nicht sonderlich gut - und wird schwierig zu erklären!

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Angst hätte ich auch. 2011 gibt es einen doppelten Abiturjahrgang und damit mehr Konkurrenz um Ausbildungsplätze.

Eher bezüglich eines Studienplatzes solltest du dir Gedanken machen. Ausbildungen laufen ja noch nach dem eigenen Können ab, aber der NC entscheidet nicht über die Person dahinter. Es wird also eher einfacher einen Ausbildungsplatz zu finden, als einen zulassungsbeschränkten Studienplatz. Dazu gehört doch Informatik, Wirtschaftsinformatik, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bis auf glaub zwei FHs (München & Furtwangen) ist mir keine Uni oder FH bekannt wo Informatik oder Wirtschaftsinformatik zulassungsbeschränkt wäre.

Außerdem vergeben viele Universitäten auch Plätze nach eigenen Auswahlverfahren, teilweise mit Motivationsschreiben und "Bewerbungsgesprächen".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bis auf glaub zwei FHs (München & Furtwangen) ist mir keine Uni oder FH bekannt wo Informatik oder Wirtschaftsinformatik zulassungsbeschränkt wäre.

Außerdem vergeben viele Universitäten auch Plätze nach eigenen Auswahlverfahren, teilweise mit Motivationsschreiben und "Bewerbungsgesprächen".

Abgesehen davon, dass auch solche Auswahlverfahren eine Zulassungsbeschränkung darstellen, ändert das nichts daran, dass 2011 doppelt so viele Abgänger auf den Ausbildungs-/ Studienmarkt drängen. Und es weder doppelt so viele Ausbildungsplätze, noch doppelt so viele Studienplätze geben wird.

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wer sagt den, dass davon keiner ein FSJ macht? Hört sich ja gerade so an 100 machen Abschluss und 50 gehen Ausbildung, 50 Studium. Das wäre wohl eine Traumvorstellung, welche die G8 aber wohl nicht erfüllt. Von einigen höre ich eher, dass die erstmal eine Auszeit nehmen und das geschenkte Jahr dadurch verbringen wollen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Abgesehen davon, dass auch solche Auswahlverfahren eine Zulassungsbeschränkung darstellen, ändert das nichts daran, dass 2011 doppelt so viele Abgänger auf den Ausbildungs-/ Studienmarkt drängen. Und es weder doppelt so viele Ausbildungsplätze, noch doppelt so viele Studienplätze geben wird.

GG

Bei diesen Auswahlverfahren zählt aber der Faktor Mensch.. etwas was robin. wegen dem NC beim Studium ausgeschlossen hat.

Außerdem gehe ich davon aus das dennoch wenig Universitäten in den naturwissenschaftlichen Fächern in diesem "Schwemme" Jahr das Angebot einschränken. Vorallem in Fächern wie Mathematik & Informatik werden die Übungsgruppen und die Tutorien größer, die Vorlesungen sind eh schon groß genug. Der natürliche Ausleseprozess wird dann schon schnell für eine passende Reduktion sorgen.

Für Mediziner und Lehramt Grundschule wirds nur hart ;).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wer sagt den, dass davon keiner ein FSJ macht? Hört sich ja gerade so an 100 machen Abschluss und 50 gehen Ausbildung, 50 Studium. Das wäre wohl eine Traumvorstellung, welche die G8 aber wohl nicht erfüllt.

Warum sollte jetzt auf einmal verstärkt bzw. in nennenswert verstärktem Umfang ein FJS gemacht werden?

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber unser Ausbildungssuchender90 kommt nun einmal aus Thüringen und das grenzt an Niedersachsen und auch an Bayern. Da würde ich mir schon Sorgen machen und den Spatz in der Hand nehmen.

Und zum Thema Studium, FSJ und Ausbildungsplatz habe ich auch ganz andere Erfahrungen gemacht: Aus meiner Klasse (Wirtschaftsgymnasium, Abschluss Allgemeine Hochschulreife) haben sich nur drei Mitschüler nach dem Abi für ein Studium entschieden, zwei Drittel hatten sich für eine duale Ausbildung entschieden, zwei sind zum Bund gegangen und ein Mädel macht tatsächlich das FSJ.

Ist jetzt ein anderes Thema, aber auch ganz interessant:

Vom Informatikzweig unserer Schule hat sich übrigens kein einziger Abiturient zu einer Ausbildung zum Fachinformatiker oder gar zu einem Informatikstudium durchringen können. Da kam dann eher ein Chemie- oder Mathematikstudium in Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aber unser Ausbildungssuchender90 kommt nun einmal aus Thüringen und das grenzt an Niedersachsen und auch an Bayern. Da würde ich mir schon Sorgen machen und den Spatz in der Hand nehmen.

Es gibt gute Gründe den Spatz in der Hand zu nehmen ja.

Aber ganz ehrlich muss man auch sagen, dass eine gute Ausbildung Gold wert ist. Spatz in der Hand kann sich sehr schnell zum Griff ins Klo entwickeln.

Ich persöhnlich würd eher nächstes Jahr kucken was wirklich gutes zu finden, und "räumlich flexibel" werden dafür. Die Ausbildung ist für dich der Einstieg ins wirkliche Leben, und die Qualität dieser, wird dein Leben zumindest für einige Jahre mitbestimmen. Dem würd ich auch die Freundin, Familie, und gewohnte Umgebung unterordnen.

Betonung is da aber >Ich<.

Das ist ne Entscheidung, die kann dir keiner Abnehmen. DU musst wissen was du willst, und was für dich das beste ist.

Welcome to real Life.

(das war nicht geringschätzend sondern wörtlich gemeint)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt gute Gründe den Spatz in der Hand zu nehmen ja.

Aber ganz ehrlich muss man auch sagen, dass eine gute Ausbildung Gold wert ist. Spatz in der Hand kann sich sehr schnell zum Griff ins Klo entwickeln.

Der TO hat ja nicht gesagt, dass er dort eine schlechte Ausbildung bekommt. Ihm war dieser Ort nur zu sehr am A**** der Welt.

Ob ich deswegen einen Ausbildungsplatz sausen lassen, ein Jahr warten und meinen Lebenslauf versauen würde, weiß ich nicht.

Sein Problem ist halt, dass er viel zu spät mit der Suche eines Ausbildungsplatzes begonnen hat - das rächst sich jetzt.

GG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BaB ist die erstleistung... wenn die nicht bewilligt wird hat man immer noch die Möglichkeit über ALG II die Kosten der unterkunft zu bekommen.

Zumindest ist das hier in Berlin und Brandenburg so ...

Du bekommst ja auch Alg II ,wenn dein allgemeines Einkommen zu gering ist.

BTT:

Hmm wenn das so eine Einöde ist dann musst du das mit dir ausmachen ob du das 3Jahre ertragen kannst.

Dann kann man vllt ALG II bekommen, wenn man vorher gearbeitet hat. Das weiss ich nicht.

Danach hat man mich bei sämtlichen hiesigen Ämtern allerdings nicht gefragt. Man hat von vornherein gesagt, dass man keinen Anspruch auf sonstige Leistungen außer BAB hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der TO hat ja nicht gesagt, dass er dort eine schlechte Ausbildung bekommt. Ihm war dieser Ort nur zu sehr am A**** der Welt.

Ob ich deswegen einen Ausbildungsplatz sausen lassen, ein Jahr warten und meinen Lebenslauf versauen würde, weiß ich nicht.

Sein Problem ist halt, dass er viel zu spät mit der Suche eines Ausbildungsplatzes begonnen hat - das rächst sich jetzt.

Stimmt schon, aber ich denke tendenziös wird nimmer viel anständiges da sein dieses Jahr. Es ist ja auch nicht gesagt, dass man das Jahr Wartezeit sinnlos verplempert. Praktika oder Nebenjob in dem Gebiet sind so grausam auch wieder nicht für eine kurze Überbrückungszeit. Dazu kommt, dass die neue Bewerbungsoffensive ja zum Jahreswechsel schon wieder anfängt, das ist so lange nicht hin.

Gruß

Sven

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung