Jump to content

geloescht_nibor

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    443
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von geloescht_nibor

  1. dann bitte aber für jeden öffentlich zugänglich, damit auch andere bei Anfängerproblemen darauf kommen können. Ebenso als Nachschlagewerk.
  2. schreibt mich mal per PN an. Ich wäre aber dann für einen gemeinsamen SVN Server und ein kostenloses Schulungsportal. Ala moodle. Bin allerdings schon etwas weiter in C#. Ich kann daher sicherlich Hilfestellungen geben und mitlernen tut man ja sowieso.
  3. die haben auch CDs und eBooks. Naja, Bücherei machst möglich == fast umsonst für eine gewisse Dauer. Ich finde schon, dass die sehr viel gute Vorschläge bringen. Die Referenzen geben ihnen ja Recht. Allgemein scheinen viele Hochschulabsolventen Bewerbungscoaches einzuschalten. Die verschicken dir sogar deine Bewerbung an den Personaler. (stand mal in einem Forum) Allerdings verfehlen wir ein wenig den Sinn des Threads.
  4. schau mal, ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass du für die FH nichts mehr lernen musst. Es ist halt anders anspruchsvoll. Ich kenne Lerninhalte aus der Uni, auch wenn ich noch nicht studiere. Man darf es einfach nicht pauschalisieren, dass will ich damit aussagen. Würdest du jetzt sagen Medizinstudium vs. Nebenjob. Ja, dass ist ein extremes Beispiel. Doch jeder sieht das mit FH und Uni anders. Jeder hat andere Schwerpunkte und andere Lernmethoden. Ich kenne daher auch einen Abiturient, der ganz bewusst FH gewählt hat, statt Uni. Genauso gibt es auch FH-Studenten, die dann auf die Uni gewechselt sind. Ich möchte einfach das nicht glauben, dass man so strikt trennen kann. Wie oben schon gesagt, ist das Schichtendenken. So lange man in der oberen ist, sieht man sich immer besser an. Außerdem, muss man sich immer vergleichen ala "ich mach das ...", "was machst den überhaupt DU?". Ich sag ja nicht, dass ich die Mathe-Vorlesung leicht finde, weil ich es nicht beurteilen kann. Mit meinen Beiträgen bleibe ich schon sehr distanziert.
  5. Deine Äußerung klingt immer so, als ob FH das einfachste von der Welt wäre. Wenn du dich da mal nicht täuscht.
  6. Klingt nach einer Standardfrage, wo das Eis gebrochen wird. Laut Schneider und Pütjer kann man allerdings hier schon Fehler machen ;-)
  7. Es gibt so Flokeln, wenn es um Azubis geht: "Einmal Azubi, immer Azubi" Wer das nicht will, der soll den Betrieb wechseln. So wurde es mir früher immer gesagt und eure Aussagen schildern genau diesen Fall.
  8. M.A.Knapp macht es sich in seinem Beitag auch zu leicht. Seine Aussage betrachte ich als eigene Meinung, weil er sich aufgrund seines studiums gar nicht mit der qualitaet einer fh auskennen kann. Geht er nach den verdienstmoeglichkeiten, dann hat er leider recht. Es ist doch immer so, die die oben sind versuchen das Feld nach oben sehr gross zu machen und die unten moeglichst klein zu halten. Dieser streit und Diskussion zwischen fh und Uni geht doch schon seit Jahren. M.A.Knapp wird es sicherlich nicht freuen, dass FHS mittlerweile genauso Hochschulen bzw. Im englischen universitaet genannt werden. Ein vorschlag m.a.knapp wir fuehren Colleges in deutschland ein. Dann hoert der ewige klassenkampf auf. Außerdem hätten wir mehr Studenten, weil die zulassungsbesingungen rapide sinken wuerden. Was mich jetzt aber mal interressiert: im Internet gibt es Videos zum bachelor und Diplom. Darin geht der bachelor meistens ein oder endet tragisch. Satire oder bittere Wahrheit?
  9. Genau! Um was fuer eine Branche und firmengroesse handelt es sich bei dir, Te? Denke daran, dass der it-Fachwort nicht unbedingt mehr als du jetzt verdienen koennte. Vom mediendesign mal ganz zu schweigen. Meistens sind die berufe, die einen erfuellen nicht die Bestbezahlten. Schulungen sind immer gut, bereite dich sehr gut vor, arbeite in der Schulung mit. Der dozent wird dir es danken und das erfaehrt womoeglich dein ag. Vielleicht ist es bei der Schulung ja auch so: was glaubste, wie dein chef aus dem haeuschen ist, wenn du mit auszeichnung bestehst? Im moment hast du die besten Voraussetzung, um richtig erfolgreich zu werden. Mein Rat: nutze sie p.s. Solltest du das anders sehen, dann sich doch mal die Berufs/studienberatung der Bundesagentur fuer Arbeit auf.
  10. es ging in diesem Thread nicht um ein Studium. Ob dieser Thread unnötig war, darf dennoch jeder für sich selbst entscheiden. Den restlichen Beitrag solltest du nicht mir, sondern dem TE erzählen.
  11. TOFL wäre auch eine Variante. Verlangen beispielsweise manche Privatuniversitäten als Aufnahmevoraussetzung.
  12. was hat deine Äußerung jetzt eigentlich noch mit dem Topic "1. Schultag" zu tun? Der/ Die TE(in) macht doch erst eine Ausbildung. Außerdem wissen wir nicht, ob sie/ er ein Abitur bzw. Fachabitur besitzt. Es ging doch vielmehr darum, wie man den 1. Schultag findet und nicht "wie sind deine Pläne für 201x". Zu deiner Aussage: Den AG könnte es durchaus interessieren, ob du neben dem Studium noch eine Ausbildung hast. Dann musst du das Arbeitszeugnis sehr wohl vorzeigen. :mod:
  13. sagst du einem bitte die Lösung. Wäre auch für die anderen Leser, sollten sie das selbe Problem haben hilfreich. // könnte man das nicht als Frage-Antwort-Regel einführen?
  14. @itOR||2b einen käufmännischen Beruf hast du nicht schon vorher erlernt, oder? Ansonsten hab ich noch einen schönen Link für dich gefunden.
  15. programmierst du auf dem 13" auch?
  16. was sprichst bei dir genau gegen ein Studium? Gibt weitaus ältere Studenten und Auszubildende. Durch eine Werkstudententätigkeit kannst du auch gut Geld verdienen. Mit einem Studium hättest du halt evtl auch mehr Entfaltungsvielfalt. Doch diese Entscheidung wird hier gerne zum Streitthema gemacht und daher ist es schon nicht einfach.
  17. es macht sich in der Bewerbung auch gut, wenn man erwähnt das man dort war, sollte es die selbe Firma sein. Ansonsten würde ich jetzt nicht unbedingt an die große Glocke hängen, dass ich bei der Konkurrenz es ja so toll fand. Man sollte eh dahin gehen, womit man sich identifizieren kann. Notfalls setzt man seine Prioritäten neu und steht dahinter. Ansonsten würde ich schon erwähnen, was ich da so tolles selbstständig im Praktikum gemacht hab. Wer liest den nicht gerne, dass der Bewerber selbstständig ist? Nur Umschreibungen machen deine Ernsthaftigkeit nicht wirklich deutlich. Also Fakten nennen.
  18. Trag mal einen 15" jedes Mal mit dir rum und hab noch anderes Zeug zum tragen. Irgendwann willst du nicht mehr und schreist innerlich förmlich nach einem 13" oder 10" (wobei ich den jetzt nicht zum programmieren hernehmen würde). Stell dir das ganze mit einem 17" vor. So ein Gerät ist eine Gewalt und dieser muss man sich bewusst werden. Spielen wirst du in der Arbeit bzw. in der Schule wohl kaum, außer dir sind Erfolge und Noten egal. Letztes entscheidet zwar nicht primär, aber schon zum großen Teil wie gut du die IHK-Prüfung meistern wirst. @Chief Wiggum das was du schreibst wäre wohl der Traum eines jeden Azubis. Gaming hat sowieso am Arbeitsplatz nichts verloren, meine Meinung. Des Weiteren würde mich interessieren, ob du bestimmte Ports als Administrator auch sperrst? Bzw. gibt es Software wo man auswählen kann "WoW im Netz sperren"?
  19. Wie weit kann uns eine Gewerkschaft bei Fachkräftemangel helfen? Andererseits klingt der Ruf nach einer Gewerkschaft interessant. :mod:
  20. womit du richtig Recht hast. Wollte schon diese Aufzählung beginnen. Es sind einfach schon viel zu viele Beweise erbracht worden, dass es möglich ist. Ein Stichwort: zweiter Bildungsweg. Was pruefer_gg macht ist aus meiner Sicht "Kastendenken". Wer Abi hat, der kommt zu den Abileuten und damit in den elitären Kreis. Doch wer kein Abitur hat, der wird kategorisch aussortiert. Wie weit das jetzt in der Realität so stattfindet, würde mich mal interessieren. Schließlich kannst du jemanden als Person doch nicht aufgrund seiner Herkunft beurteilen. Damit wäre der zweite Bildungsweg ja komplett umsonst und jeder Absolvent der Bos, Abendschule würde ohne alles darstehen. Irgendwo geht die Rechnung nicht auf. Seine Vergleiche mögen manchmal sehr abstrus erscheinen, aber vielleicht weiß er ja wirklich von was erspricht. Nur das Thema zweiter Bildungsweg solltest du nochmal überdenken, ob diese Leute mit deinem "Abitur" mithalten können.
  21. die 2 Tage waren mir auch etwas kurz erschienen. Vor allem, wo du ja am 25. erst geschrieben hast und das wäre der Samstag gewesen. Andererseits hast du somit einen gewaltigen Bonus. Locker, schlicht - da hast die richtige Firma und Branche getroffen. In einem anderen IT-Haus hättest du mit auf jeden Fall mit Jeans und weißen Hemd erscheinen müssen. Naja hast du im Grunde ja. Klingt alles sehr gut. Freue dich schonmal auf die Post.
  22. viel Erfolg beim Gespräch. Bleib du selbst. Das ist wohl das wichtigste. :mod:

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung