Zum Inhalt springen

Karriereplanung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey Leute ich habe die Wahl zwischen dem Studiengang Wirtschaftsinformatik auf einer STAATLICHEN FH (allerdings [noch] nicht akkreditiert!)

oder einer Ausbildung zum 01.09. zum FIAE.

Ich habe 2 Fragen:

1.) Hat hier schon jemand einen nicht akkreditierten Studiengang abgeschlossen und danach irgendwelche Probleme mit dem Abschluss gehabt?

2.) Besteht die Möglichkeit, das ich

-wenn ich neben der Ausbildung mir im Selbststudium umfassende Programmierkenntnisse aneigne (z.B. PHP,MySQL, Java, C usw.)

-und diese auch über eigene nachweisbare Projekte umsetze,

-und den Berufsabschluss sehr gut schaffe,

relativ schnell in einen gut dotierten Job als Softwareentwickler einsteigen kann? (also ohne Studium);

Denn in Stellenanzeigen steht oft "Informatikstudium ODER Ausbildung Fachinformatiker mit entsprechenden Kenntnissen"!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schreib doch mal um welchen Abschluss an welcher Uni es konkret geht. Bezüglich Zukunftsaussichten: "Relativ schnell" und "gut dotiert" sind kombinierbar, hängt aber von der persönlichen Eignung (Knowhow, Flexibilität, Erfahrung ab). In der Regel steigt das Einkommen mit der fachspezifischen Berufserfahrung. Und daran mangelt es dann doch leider oft nach einer Ausbildung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hättest du die Möglichkeit auch an einer anderen FH zu studieren?

Nein, im Moment nicht, weil mich die anderen 2 FH's bei denen ich mich beworben hatte, abgelehnt haben.

Ich könnte natürlich auch 6 Monate Zivildienst machen und mich dann noch bei anderen FH's bewerben..,

aber irgendwie hab ich kein Bock auf Zivildienst ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur weil man keine Lust auf den Zivildienst hat, heißt das nicht, dass er stattdessen nichts anderes machen würde oder vom Staat lebt.

Aber wie gesagt, seit dem 01.07. kann man den Zivildienst nicht einmal mehr freiwillig antreten. Die letzten Zivildienstleistenden beenden am 31.12.2011 ihren Dienst. Stattdessen gibt es den Bundesfreiwilligendienst und man kann jemanden nur schwerlich vorwerfen, dass er einen grundsätzlich freiwilligen Dienst NICHT macht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Stattdessen gibt es den Bundesfreiwilligendienst und man kann jemanden nur schwerlich vorwerfen, dass er einen grundsätzlich freiwilligen Dienst NICHT macht.

Es gibt auch das FSJ, welcher wesentlich interessanter klingt. Als Beispiel ist zu nennen, dass man eine Rettungssanitäter-Ausbildung machen kann. Diese Ausbildung kann dir für dein weiteres Leben durchaus helfen. Für eine FH/Uni-Bewerbung kann der Dienst (er wird immer noch so angesehen) eine Notenbonierung bzw. der springende Punkt zur Zulassung sein.

Aber wie gesagt, seit dem 01.07. kann man den Zivildienst nicht einmal mehr freiwillig antreten.

Doch das ganze nennt sich nur Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), es gibt auch ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

@TE

welche 2 weiteren FHs haben dir abgesagt? Die FH Augsburg macht auf mich einen seriösen Eindruck und daher würde ich immer noch mit diesem Studiengang beginnen. Studiengänge können auch im Nachhinein akkrediert werden. Beispielsweise ist das bei den DHBWs so passiert. (Info aus Dritter Hand)

Hast du eine Fachhochschulreife?

irgendwie haben viele steuerzahler noch weniger bock faule menschen durchzufüttern...

gibt es nicht diese Azubis, welche nach der Ausbildung erstmal für 1-2 Monate sich arbeitslos melden?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Doch das ganze nennt sich nur Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ), es gibt auch ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

FSJ und FÖJ konnte man sich als Wehrersatzdienst anerkennen lassen, aber es ist trotzdem etwas anderes als der Zivildienst. Mit den Begrifflichkeiten bitte etwas genauer umgehen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

FSJ und FÖJ konnte man sich als Wehrersatzdienst anerkennen lassen, aber es ist trotzdem etwas anderes als der Zivildienst. Mit den Begrifflichkeiten bitte etwas genauer umgehen.

Sicherlich ist der FSJ und FÖJ nicht ein Zivildienst. Erklärst du mir allerdings mal den konkreten Unterschied für dich selbst? Es hat eher was mit Länder- und Bundesebene zu tun. Das betrifft dich als Leistenden allerdings nicht so stark.

Oben hab ich mit "Doch" geantwortet. Mein "Doch" bezieht sich auf "nicht mehr freiwillig".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dieses Zivildienstthema brauchen wir nicht endlos zu diskutieren. Zivildienst, Bundesfreiwilligendienst, FSJ und FÖJ sind vier verschiedene Dinge, also hat es auch vier verschiedene Begriffe verdient. Überschneidungen sind freiwillig gegeben, die gibt es aber auch zwischen Golf und Minigolf, Pool und Billard, Fachinformatiker und Informatikkaufmann.

Es gibt unterschiedliche Träger, unterschiedliche gesetzliche Grundlagen, eine unterschiedliche Entlohnung, eine unterschiedlich Dienstlänge, etwas andere Ziele und etwas andere Tätigkeitsfelder.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ändert nichts an dem Punkt, dass dem TE diese Möglichkeit offen steht. Solange wir nicht wissen, welche Vorbildung (Abi/Fachabi/Berufsausbildung) der TE hat, kann ihm eh keiner zu was raten. Er könnte ja genauso gut ein unbezahltes Praktikum in einer Firma machen. Sind alles Möglichkeiten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Es ändert nichts an dem Punkt, dass dem TE diese Möglichkeit offen steht.

Es ändert auch nichts daran, dass es etwas anderes als der Zivildienst ist. Aber ja, um Himmels Willen: Er kann auch zur Feuerwehr gehen oder zum Technischen Hilfswerk, bei der Tafel helfen, Work & Study, ein Austauschjahr machen, Spenden sammeln für Unicef, als Mediator für Jugendveranstaltungen arbeiten, Seniorenweiterbildungen am PC anbieten, ein Praktikum im Krankenhaus machen, sich für den Schutz von Auenwäldern oder einer gefährdeten Tierart einsetzen, sich in einem Sportverein oder sonst wo engagieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey danke für eure Antworten,

@itazubi, ja ich hab fachhochschulreife,

Ich habe eigentlich wie gesagt keine Lust Monate mit für mich sinnlosem (z.b. FSJ) zu vergeuden sondern würde gerne vorankommen.

die FH Augsburg ist bestimmt seriös, keine Frage.

Ich hab jedoch die Angst, das wenn ich in Augsburg studiere es dann nach dem Abschluss in 3 Jahren auf dem Arbeitsmarkt plötzlich heißt, er sei nichts Wert oder nur Zweitklassig wegen der fehlenden Akkreditierung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das ist definitiv nicht der Fall. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sind für Winfo-Leute aus Augsburg generell sehr gut - lokal gesehen konkurriert man natürlich mit den Absolventen der FH München, aber der Bedarf ist anscheinend sehr hoch. Ein Bekannter von mir hat dieses Jahr seinen Abschluss an der FH Augsburg gemacht, und weder er noch irgend ein anderer seiner Studienkollegen hatte Probleme, etwas zu finden.

Wie es in ein paar Jahren aussieht kann natürlich keiner sagen - aber bei Arbeitgebern hat Augsburg auf keinen Fall einen schlechten Ruf.

Wo steht das denn mit der fehlenden Akkreditierung? Ist echt seltsam und da solltest du vllt. mal per Email in der Fakultät nachfragen.

Die Frage ist nur: Gefällt dir Augsburg? Denn die FH selbst ist eigentlich sehr gut (Professoren sind fair, Ausstattung ist meiner Meinung nach besser als in München). Aber sie liegt eben in Schwaben, und das merkt man auch :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab jedoch die Angst, das wenn ich in Augsburg studiere es dann nach dem Abschluss in 3 Jahren auf dem Arbeitsmarkt plötzlich heißt, er sei nichts Wert oder nur Zweitklassig wegen der fehlenden Akkreditierung.

Bezüglich einem Masterstudienplatz könnte es Probleme geben. Doch wo gibt es das nicht, wenn man von FH zu Uni will ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

mein reden -

und selbst wenn die uni keinen so guten ruf hat,

machst du das ja durch können wieder gut ^^

ich bin ja der Meinung, dass es keine schlechte Uni gibt. Gut, die eine hat eben keine 24-Stunden-Bib. Aber braucht man das? Genauso wie es mit super schönen Räumen aussieht. Ich bin doch dort um meine Prüfung zu schreiben, nicht Innenarchitektur zu bewundern. Mir geht es viel mehr darum, dass die Leute dort freundlich, ehrlich und ansprechbar sind. Weil wenn auf einen Prof 20 Studenten kommen und der dennoch jeden Kontakt vermeidet. Das ist auch nicht das wahre ;-) Hauptsache der redet und die Prüfungsräume sind ruhig und beleuchtet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Fernstudent

Welche FHs stehen denn noch zur Auswahl? München, Furtwangen oder Karlsruhe? Ist es halbwegs sicher, dass du nach einem halben Jahr an einer deiner Wunsch-FHs studieren kannst?

Eine fehlende Akkreditierung sollte für dich kein großes Hindernis sein, in Augsburg zu studieren, sofern eine Akkreditierung von der Hochschule angestrebt wird und dir ein Bachelor an einer durchschnittlichen Hochschule ausreicht.

Das halbe Jahr würde ich, sofern nötig, nicht durch irgendwelche Freiwilligendienste sondern mit interessante Praktika füllen. Drei Monate bei Daimler in Stuttgart und drei Monate bei Siemens in München? Ein halbes Jahr bei Bosch in Shanghai? Hier kannst du schon deinen Karriereplan umsetzen oder zumindest eine gute Basis aufbauen, sofern dein Titel noch aktuell ist.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung