Zum Inhalt springen

Zwei Ausbildungen in 3,5 Jahren?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte von euch mal Meinungen und Erfahrungen zu einem bestimmten Thema hören.

Und zwar hat uns ein Lehrer in der Berufsschule von einem Schüler erzählt der ursprünglich eine Ausbildung zum IT-Systemelektroniker gemacht hat und nach den 3 Jahren eine 6 monatige Ausbildung zum Fachinformatiker - Fr. Systemintegration praktisch 'anknüpfen' konnte die er nun ausübt. Nach den 6 Monaten schreibt man dann praktisch zwei Abschlussprüfungen und hat nach 3,5 Jahren zwei Ausbildungen in der Tasche - im Prinzip zwei Fliegen mit einer Klappe gefangen wie man so schön sagt.

Das war das erste Mal, dass ich von so einer Möglichkeit gehört habe.. ich nehme an dies ist dadurch möglich, dass die Theorie der zwei Berufe die man in der Schule beigebracht bekommt doch recht ähnlich ist.. (selbst als IT-Systemkaufmann gibt es so viele Parallelen zum Systemelektroniker oder Fachinformatiker was die Theorie in der Schule angeht habe ich bemerkt)

Nun wollte ich mich vergewissern ob das jemand hier schon gemacht hat und Erfahrung damit gesammelt hat?

Ich bin nämlich zur Zeit dabei eine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann zu machen (2. Lehrjahr) und der Lehrer meinte, dass es bei diesem Beruf auch möglich sei.

Ich muss zugeben, dass ich mich schon damals als Systemelektroniker oder Fachinformatiker beworben hatte, es aber nie geklappt hat da ich auch zugegebenermaßen spät angefangen habe.

Die Stelle als Systemkaufmann hab ich durch Glück, sogar nach dem eigentlichen Ausbildungsbeginn noch bekommen. Natürlich hab ich das Angebot angenommen da ich nicht 1 Jahr verplempern wollte doch es wurde mir schnell klar, dass die kaufmännische Richtung nicht die richtige für mich ist.

Außerdem werden abgebrochene Ausbildungen generell nicht gern gesehen und es wären wieder weitere 1-2 Jahre für die Katz gewesen.

Als ich jedoch von dieser oben genannten Möglichkeit gehört habe, kam mir ein Hoffnungsschimmer auf. Ich könnte im Prinzip die Ausbildung zu Ende führen und dann - sofern ich es richtig verstanden habe - eine zweite 6 monatige Ausbildung als beispielsweise IT-Systemelektroniker o.ä. dranhängen!

Dadurch müsste ich nicht abbrechen und neu anfangen sondern könnte es in einem Zug durchziehen und hätte am Ende sogar zwei abgeschlossene Berufsausbildungen in diesem Bereich was sich natürlich auch gut macht.

Wäre für Meinungen oder gar Erfahrungen euerseits dankbar.

MfG

Bearbeitet von Stator
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Gesperrt_61948
Ausbildung abschließen, auf FISI stellen bewerben, fertig.

Ne zweite Ausbildung im gleichen Bereich ist absolute Zeitverschwendung.

Da kann ich Wuwu nur Recht geben!

Ich bin mir aber auch sicher, dass kein Lehrer in der Berufsschule die Aussage getroffen hat, dass man nach einer ersten IT-Ausbildung in nur 6 Monaten noch eine zweite/andere IT Ausbildung kann. Das ist unmöglich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Stator,

nur mal so als Anregung: Du musst später ja nicht genau in dem Bereich arbeiten, in dem du gerade ausgebildet wirst, sondern du kannst dich beruflich noch umorientieren. Mach erstmal diese Ausbildung zu Ende und schreib gute Prüfungen. Mit genügend Berufserfahrung kannst du später immer noch wechseln. Viel Erfolg!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo gimbo,

nun er ist im 2. Lehrjahr von 3.Lehrjahren. Nun einen Wechselwunsch festzustellen, kann als reichlich spät wahrgenommen werden. Auf der anderen Seite kann er aber auch seine Ausbildung normal abschließen und sich dann dennoch in den Bereich Systemintegration bewerben. Außerdem hat Stator oben ja selbst schon darauf verwiesen, dass "ich mich schon damals als Systemelektroniker oder Fachinformatiker beworben hatte, es aber nie geklappt hat".

Die Inhalte nach Rahmenlehrplan überschneiden sich ja tatsächlich stark nach BIBB / Fachinformatiker/ Fachinformatikerin - FR Systemintegration**<img alt="Logo Informationssystem Aus- und Weiterbildungsberufe (A.WE.B)" src="logo_aweb.gif" height="25" width="25" align="right"/> (FISI) und zum IT-Systemkaufmenschen findet sich dort auch eine Übersicht.

Zu der Frage: Welcher Mensch braucht schon 2 Ausbildungen? Wenn diese Frage mehrheitlich mit Niemand zu beantworten wäre, gäbe es möglicherweise keine Dualen Studiengänge kombiniert mit Ausbildungen für wirtschaftliche und technische Arbeitsbereiche. Es scheint wohl etwas dran zu sein, beide Seiten kennenzulernen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das unter anderem gemacht. Ich habe zuerst IT-SE gelernt. Verkürzt auf 2,5 Jahre und dann in dem halben Jahr noch den FISI hinten dran.

Das hat nichts mit Unsicherheit etc zu tun. Warum sollte es schlecht sein 2 Ausbildungen in einem Bereich zu haben? Bei Bewerbungen kommt sowas super an.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Niveau auf dem Du diskutierst. Ich bin erfreut. Warum nicht noch eine dritte oder vierte? Weil mich die anderen Bereiche nicht interessieren. Ich will kein AWEler sein oder viel mit kaufmännischem Kram zu tun haben. IT-SE habe ich z.B viel um Elektrotechnik gelernt, während ich bei FISI noch mal einen Ticken tiefer in die Softwareecke geschaut habe. Klar, gibts Überschneidungen, aber wenn dann noch zusätzlich im FISI Bereich arbeiten möchte ist das optimal.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Niveau auf dem Du diskutierst. Ich bin erfreut.

Ach so, aber pauschale Aussagen und damit letztlich Empfehlungen abzugeben ist ein tolles Niveau?

Warum nicht noch eine dritte oder vierte? Weil mich die anderen Bereiche nicht interessieren.

Ich dachte hier geht es um den ursprüngliche Threadersteller und nicht um dich. Vielleicht interessiert der sich ja auch noch für andere Bereiche oder entwickelt dieses Interesse. Unter dieser Voraussetzung wären also drei oder vier IT-Ausbildungen noch besser bei Bewerbungen, ja?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn es machbar ist, einen selbst interessiert und man es für den richtigen weg hält ist es doch in ordnung.

es ist sehr kurzsichtig pauschal zu sagen, es sei quatsch. zumal es einige leute gibt, welche zb zwei ähnliche berufe erlernt haben.

dachdecker und schreiner fällt mir gerade zb ein. wo da der nachteil liegen soll ist mir unklar. mir als kunden macht das jedenfalls

vieles einfacher.

jedoch sollte das augenmerk nicht primär auf die zukünftigen personaler fallen, viel wichtiger ist, denke ich, dass du das machst

was dir freude bereitet und dich persönlich weiter bringt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast Gesperrt_61948
Ich habe das unter anderem gemacht. Ich habe zuerst IT-SE gelernt. Verkürzt auf 2,5 Jahre und dann in dem halben Jahr noch den FISI hinten dran.

Das hat nichts mit Unsicherheit etc zu tun. Warum sollte es schlecht sein 2 Ausbildungen in einem Bereich zu haben? Bei Bewerbungen kommt sowas super an.

Das habe ich ja noch nie gehört! Bei welcher Kammer?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung