Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich hatte in letzter Zeit einige Bewerbungsgespraeche und durfte viel dabei lernen. In die Gespraeche ging ich gut vorbereitet (ich habe einige Bewerberratgeber gelesen und war auch bei einem Bewerbertraining seitens der Uni). Trotzdem habe ich einige Fehler gemacht, die mich im Nachhinein aergern. Deshalb wuerde ich vorschlagen, hier Dos & Don'ts zu sammeln und nach einer gewissen Zeit zu kategorisieren um anderen eine Hilfestellung zu geben. Ich finde das gerade fuer unsere Informatikerspezies recht wichtig, da wir uns (ueblicherweise) nicht so gut verkaufen koennen wie beispielsweise BWLer und es keine/kaum Literatur dazu gibt.

Ich moechte mal einige Dos & Don'ts aus meiner Erfahrung nennen. Einige der Dinge moegen trivial klingen, aber trotzdem habe ich festgestellt, dass viele Fehler einfach passieren.

Dos:

Geschickte Vorbereitung der eigenen Vorstellung (ich habe mich mit einer 3- und 5-Minuten-Version vorbereitet) und diese auch auf Englisch eingeuebt. Anscheinend soll es auch Bewerbungsgespraeche mit 10 und 15-minuetigen Vorstellungsrunden geben. Da sollte man sich zumindest noch Gedanken machen, was man noch alles interessantes zu sagen hat. Bei dieser Vorbereitung habe ich insbesondere auch ueberlegt wie man Medien sinnvoll einsetzen kann.

Vorbereitungen der wichtigsten Projekte (Beispiel Masterarbeit), die man in seinem bisherigen Leben bearbeitet hat und ueberlegen wie man diese gut und klar strukturiert praesentiert.

In einer Gruppendiskussion versuchen, eine Moderatorstellung einzunehmen.

Gerade in Assessment Centern/Case Studies sollte man, wenn die Angaben vage sind, einfach viele Annahmen treffen, die die Welt erleichtern (aber nicht zu einfach machen).

Immer versuchen, das Gespraech zu suchen (bei Assessment Centern in der Pause, bei Vorstellungsgespraechen auch im Aufzug).

Selbstbewusstsein wenn es ums Gehalt geht, aber realistisch bleiben.

Sich ganz klar machen wieso man in ein bestimmtes Unternehmen will (es argumentiert sich gut ueber die Werte, Erfahrungen von Freunden, ...) - wobei bei genauerer Betrachtung die Werte oftmals sehr aehnlich sind.

Don'ts:

In einem Assessment Center brachte ich bei der Vorstellung mit einem Beobachter nicht meinen Namen raus, weil der mich uebelst boese anschaute. Da muss man drueber stehen und selbstsicher auftreten.

Etwas sagen, nur damit etwas gesagt ist. War im gleichen Assessment Center, wo viele Blender in meiner Gruppe waren. Ich brachte mich da dann oefters ein, weil ich kaum zu Wort kam und wurde staendig unterbrochen. Mein Fehler war, dass es mir dann oefters passiert ist, nur Trivialitaeten zu erzaehlen, weil ich Angst hatte unterzugehen.

Wenn das VG-Gespraech weit entfernt ist (bei mir waren es > 400 km), dann nicht am selben Tag anreisen (um 4 h aufstehen) und am gleichen Tag wieder zurueckfahren. Vor allem dann nicht, wenn es wie bei mir ein Assessment Center ist.

Wenn man Fragen stellen darf, versuchen, die Fragen klar strukturiert vorzubereiten. Ich hatte ein Gespraech auf einer Messe und fragte: "Wie sieht der Recruitingprozess aus?" ... das kam nicht gut an, weil die Frage so allgemein gestellt wurde. Eigentlich wollte ich ja wissen: "Wie geht es jetzt nach der Messe weiter?" Dann sollte man auch sagen was man wissen will.

Niemals zu nem Flipchart sprechen.

Ellbogenmentalitaet (kommt leider bei manchen gut an, finde ich aber absolut daneben).

---

Ich hoffe, es entsteht eine Diskussion :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo.

Erstmal zu mir selbst. Ich hab Informatik studiert und war während des Studiums als Werksstudent bei einer großen internationalen Firma tätig. Momentan arbeite ich in meinem 2ten festen Job als Programmieren für .NET-Anwendungen.

Alle meine Vorstellungsgepräche liefen meiner Meinung nach recht unkompliziert. Meiner Meinung nach sollte man bei einem Vorstellungsgespräch offen sein und ehrlich.

Don'ts:

Ich hab bei meinem Vorstellungsgespräch zum Werksstudent auf die Frage "Warum möchten Sie bei uns als Werksstudent arbeiten?" mit "Naja, um Geld zu verdienen." geantwortet. Im nächsten Moment hab ich dann noch "und natürlich um Erfahrung zu sammeln..." *hüstl* Sie haben mich trotzdem genommen :)

Do:

- wie bereits erwähnt: offen und ehrlich sein.

- offene Sitzhaltung und dem sprecher in die augen schauen

- auf eine frage nicht sofort mit einer einstudierten antwort antworten. (war bei mir zwar noch nie der fall, aber ich könnte mir vorstellen, das personaler es lieber sehen, wenn man sich zunächst über die frage gedanken macht)

mehr fällt mir grad nicht ein. Ich meld mich dann nochmal wenn mir noch was einfallen sollte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tolles Thema :)

Zur Gehaltsfrage: Da habe ich einen interessanten Tip von einem Trainer erhalten:

"Wenn Sie nach Ihrem Wunschgehalt gefragt werden beugen Sie sich interessiert vor. Schauen Sie nicht weg. Drucksen Sie nicht rum. Sie müssen mit Ihrer Körpersprache signalisieren dass Ihnen das Thema nicht unangenehm ist."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Don'ts:

Ich hab bei meinem Vorstellungsgespräch zum Werksstudent auf die Frage "Warum möchten Sie bei uns als Werksstudent arbeiten?" mit "Naja, um Geld zu verdienen." geantwortet. Im nächsten Moment hab ich dann noch "und natürlich um Erfahrung zu sammeln..." *hüstl*

Do:

- wie bereits erwähnt: offen und ehrlich sein.

Ja wat denn nu? ;)

"Wenn Sie nach Ihrem Wunschgehalt gefragt werden beugen Sie sich interessiert vor. Schauen Sie nicht weg. Drucksen Sie nicht rum. Sie müssen mit Ihrer Körpersprache signalisieren dass Ihnen das Thema nicht unangenehm ist."

Ich verstehe. Als Frau also was weit ausgeschnittenes anziehen und dann "interessiert vorbeugen" - schon bekomm ich JEDES Gahalt *lach* :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier mal meine Erfahrungen aus sicherlich ein paar Dutzend Gesprächen.

DO's:

- Die Webseite der Firma studieren, Kennzahlen (Gründung, Mitarbeiter, Umsatz) aufschreiben

- Die wichtigsten Produkte/Dienstleistungen herausfinden (womit wird dort Geld gemacht?)

- Die Namen der Gesprächspartner, falls bekannt, in Google schmeißen (wer sitzt da?)

- Fragen notieren (bei mir zB: Arbeitszeit, Home-Office, Weiterbildung, eingesetzte Software)

- Gute Kleidung aus dem Schrank holen (man kann nicht overdressed sein)

- Früh anreisen, falls nötig auch am Vorabend

- Manieren zeigen (das sollte keiner Erklärung bedürfen)

DONTs:

- Zu spät kommen

- Keine konkrete Gehaltsvorstellung haben

- Namen der Gesprächspartner vergessen

- Nichts über die Firma wissen

Wünsche allen bei Ihren zukünftigen Gesprächen viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dos:

-gepflegt sein, nicht nur feine klamotten

-ehrlich sein (bsp. War eine Stelle bei der von vorn herein schon nicht soviel gehalt verhandelbar war, ca. 24k p.a, als er mich fragte ob mir das nicht zu wenig waere habe idh ihm das direkt damit beantwortet das ich das nur als springbrett innerhalb der firma nutzen wuerde)

Dont's:

-andere mitbewerber schlecht reden (bsp: mich fragte ein Chef ,,wieso sie und nicht die anderen bewerber?'', meine antwort war in etwa so:,,ich kann ihnen nicht sagen was mich besser macht als die anderen, aber ich kann ihnen zusichern das ich funktioniere'')

Beides kam sehr gut an und ich hab damit sogut eindruck geschunden das mir eine stelle in einer anderen abteilung angeboten wurde bei der man eigentlich erst nach mehreren jahren berufserfahrung hinkommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung