Zum Inhalt springen

[ITSK] 1 Jahr "Berufserfahrung" und nun ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da in Eurem Forum ja scheinbar echt viele Leute sind die Ahnung haben, wende ich mich nun mal hilfesuchend an Euch :)

Also ersteinmal zu meiner jetzigen Situation:

Ich habe nach meinem Abitur 5 Semester Wirtschaft studiert dabei jedoch gemerkt, dass ein reines Studium für mich einfach zu "langweilig" ist und daher eine Ausbildung als Systemkaufmann angefangen.

Diese Ausbildung habe ich dann nach 2 Jahren erfolgreich abgeschlossen und wurde danach auch von der Firma übernommen. Bei dieser arbeite ich nun ein Jahr wobei mein Vertrag unbefristet ist.

Jedoch stört mich schon (seitdem ich die Ausbildung angefangen habe) einiges an meiner bisherigen Stelle. Ich werde zu 99% als Anwendungsentwickler eingesetzt werde (Ich wollte nie Anwendungsentwickler werden), ich verdiene relativ wenig und habe keinerlei berufliche Perspektiven. Dazu kommt noch das das Betriebklima mehr und mehr verschlechtert.

Jetzt stehe ich vor dem großen Problem eine neue Stelle zu finden. Schaue ich in diverse Stellenangebote, lese ich immer mehrjährige Berufserfahrung oder SAP-kenntnisse oder gar einen Hochschulabschluss. Auch werden ja nie direkt Systemkaufleute gesucht. Ich habe einfach keine wirkliche Ahnung auf was ich mich bewerben kann da ich ja wie gesagt kein Hochschulabschluss habe und meinen IT-Systemkaufmann im Grunde als "Anwendungsentwickler" gemacht habe (alle kaufmännischen Themen durfte ich mir privat aneignen).

Ich fände eine Stelle super in der ich die möglichkeit hätte nicht nur doof 8 Stunden an einem PC zu sitzen und Quellcode zu schreiben (und nichtmal wirklich zu telefonieren)... Das ist einfach nichts für mich. Ich arbeite eigentlich ganz gerne, nur brauche ich halt Perspektiven. Irgendwann mal eine leitende Stelle oder auch etwas wie "Das haben wir mit ihnen vor"... Hier bekomme ich nur "blabla".

Habt Ihr da vieleicht ein paar Tips oder zumindest etwas was mir als Leitfaden bei der Suche dienen könnte, da ich zur Zeit echt wie ein Ochs vor dem Berge stehe

Grüße aus dem schönen NRW

Bernardi

Update:

Hatte noch vergessen zu erwähnen dass ich bereits 28 bin.

Bearbeitet von Bernardi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Bernardi!

Was genau willst du denn machen? Im Zweifel gibt es immer die Möglichkeit, dich auf ne Junior-Stelle zu bewerben, wo du mit einem Jahr Berufserfahrung ja an sich auch noch reinfällst. Solche Stellen bieten i.d.R. die Möglichkeit, Berufserfahrung in einem spezifischen Gebiet mit Mentor im Austausch für einen Anteil des Gehalts zu erwerben. (Man lernt viel, wird aber schlechter bezahlt :P)

Erzähl mal ein bisschen was, wo du gerne präzise hin möchtest.

Gruß, Goulasz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Goulasz,

danke für die Antwort :)

Was mich damals an der Ausbildung bzw der allgemeinen Jobbeschreibung gereizt hatte war das Beratende/Planerische. Habe bei meiner jetzigen Stelle auch mal pseudomäßig die Projektleitung gemacht (sprich ***** für alles aber trotzdem nur Angestellter) und fänd sowas in der Richtung eigentlich ganz nett.

In meiner beruflichen Zukunft sehe ich mich eigentlich auch in einer Stelle, in der ich auch Verantwortung habe. Ich brauche bei der Arbeit halt einfach irgendwo Herausforderungen an denen ich mich (mir selber) "beweisen" kann. Ich finde es z.B. sehr interessant wenn ein Kunde ein konkretes Problem hat und ich ihm helfe dieses zu lösen (daher der Consulting-Bereich). Hier wäre natürlich SAP sehr schön. Jedoch habe ich noch nie wirklich mit dem System gearbeitet (außer den Schnittstellen welche wir zu SAP nutzen). Natürlich möchte ich gleichzeitig mir und meinem (kleinen) Kind auch ein schönes Leben ermöglichen. Daher stört es mich auch etwas was ich z.Zt. an Gehalt bekomme.

Zu den Junior-Stellen: Die kannte ich bisher garnicht... werde ich mich mal dazu informieren :)

Bearbeitet von Bernardi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich fände eine Stelle super in der ich die möglichkeit hätte nicht nur doof 8 Stunden an einem PC zu sitzen und Quellcode zu schreiben (und nichtmal wirklich zu telefonieren)... Das ist einfach nichts für mich.

Ich denke dein Bild von einem ITler ist ein wenig falsch, kaum einer wird Tag für Tag seine 8 Stunden nur vor dem PC sitzen. Ein ITler muss heute sehr viel Sozialkompetenz mitbringen, schließlich hat man mit Kollegen, Kunden usw. sehr viel zu tun. Zum Teil kenne ich Programmierer, die zB drei Monate Planungsphase haben (ein Haufen Meetings) und dann drei Monate entwickeln, dann aber auch noch nebenbei ständig Besprechungen. Ich kenne auch einen, der hat seine Stelle aufgehört, weil er monatlich nur ein paar Zeilen programmiert hat, den Rest aber nur in Meetings verbracht hat.

Für mich hört es sich so an, als ob du zwar auf dem Papier eine IT-Systemkaufmann-Ausbildung gemacht hast, aber als Anwendungsentwickler verwendet wurdest. Aber als Systemkaufmann müsstest du doch gerade mit Planungen von IT-Systemen, derren kaufmännischen Abwicklung usw. zu tun haben, was überwiegend im Dialog als vor dem PC stattfindet.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@afo

Also mit dem Studium ist es so eine Sache. Da ich ja schonmal eins angefangen hatte welches mir aber zu theoretisch war, bin ich da etwas skeptisch. Was ich vor meiner Ausbildung ganz interessant fand war ein duales Studium. Also Studium mit Ausbildung. Da hätte ich Theorie und Praxis gehabt.

@wuwu

Habe gerade mal nach Pre-Sale gesucht. Verstehe ich das richtig dass das die ganzen Aufgaben beinhaltet die zwischen "Kunde zeigt Interesse" und "Kunde bekommt angebot" beinhaltet ?

@pr0gg3r

Ich denke dein Bild von einem ITler is

ein wenig falsch, kaum einer wird Tag für Tag seine 8 Stunden nur vor dem PC sitzen.

Das ist leider bisher meine Welt. Ich gehe morgens ins Büro mache den Monitor an und wenn ich Glück habe habe ich eine konkrete Aufgabe. Normalerweise versuche ich aber nur irgendwie den Tag rum zu bekommen. Und wie gesagt, Kundenkontakt geht gegen 0.

Für mich hört es sich so an, als ob du zwar auf dem Papier eine IT-Systemkaufmann-Ausbildung gemacht hast, aber als Anwendungsentwickler verwendet wurdest.

Genauso ist es. Das einzige PC-System welches ich geplant und kalkuliert habe, war die in meiner Anschlussarbeit. Und das auch nur theoretisch da wir den Server schon längst gekauft hatten und es nichts anderes gab bzw. es auch keinen wirklich interessiert hat ob ich eine Aufgabe bekomme oder nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

[...]Habe gerade mal nach Pre-Sale gesucht. Verstehe ich das richtig dass das die ganzen Aufgaben beinhaltet die zwischen "Kunde zeigt Interesse" und "Kunde bekommt angebot" beinhaltet ?[...]
Also eigentlich zwischen dem Kunden eine Sache schmackhaft machen, oder halt eine Anfrage bekommen, das ganze vorstellen / für den Kunden ein Angebot ausarbeiten, bis zu dem Zeitpunkt, wo der Vertrag unterschrieben wird. Wobei man nicht zwingend dann raus ist, sondern eventuell halt im Sales-Bereich oder aber bei der Erfüllung des Vertrags das Projekt / den Kunden auch noch begleiten könnte. Kommt halt drauf an, was gemacht werden soll, oder was verkauft werden soll.

Typische Aufgaben hier wären z.B. Pflichtenheft schreiben, Anforderungskatalog aufnehmen, schauen, was alles möglich ist und welche Funktionen der Kunde z.B. haben möchte und dementsprechend ihn dann halt beraten.

Genauso halt die Nacharbeiten (z.B. Programm xyz fehlt eine Funktion, die der Kunde vermisst) regeln.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe gerade mal nach Pre-Sale gesucht. Verstehe ich das richtig dass das die ganzen Aufgaben beinhaltet die zwischen "Kunde zeigt Interesse" und "Kunde bekommt angebot" beinhaltet ?

Kommt ganz auf die Stelle drauf an, in der IT heisst alles immer anders als man denkt und selbst die gleiche Benamung kann in 2 unterschiedlichen Firmen zu komplett unterschiedlichen Jobs fuehren.

Im Allgemeinen hat Crash aber recht gut beschrieben was Du bei Pre-Sales erwarten darfst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung