Jump to content

Präsi und Fachgespräch in den einzelnen IHKs

Empfohlene Beiträge

Hallo werte Mitforisten,

nachdem ich eine lange Zeit nur mitgelesen habe, möchte ich mich nun auch hier mit einbringen.
Ich fang direkt mit einer Frage an.

Und zwar habe ich in einigen Tagen meine Projektpräsi inkl. Fachgespräch bei der IHK Dresden.
Gibt es hier jemanden, der dort seine Präsi und Fachgespräch hatte?

Ich möchte gern wissen, wie zum einen die Prüfer drauf sind und zum anderen wie die Räumlichkeit ist.
Letztes Jahr war der mündliche Teil laut Prüfungsstatistik ziemlich schlecht ausgefallen, würde mich interessieren ob es an den Schülern lag oder ob die Prüfer ziemlich verbissen sind.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand weiterhelfen kann :)

Den Thread können aber auch andere User für ihre jeweilige IHK nutzen, um Erfahrungsberichte einzuholen :)

 

Viele Grüße
Freddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte im Februar meine Präsi und mein FG bei der IHK Dresden und ein Kumpel jetzt im Juni. Mein Eindruck von den Prüfern war eigentlich ganz normal. Verbissen oder so waren Sie nicht. Was mich ein wenig gewundert hat, war das junge Alter von 2 Prüfern. Würde die so auf 30 Jahre tippen. Den anderen so um die 50.

Zum Raum. Ich fand den Raum sehr sehr hell. Also achte darauf, dass du einen lichtstarken Beamer hast. Ein Rollo hab ich an den Fenstern nicht gesehen. Die Prüfer sitzen zu dritt direkt vor dir an zwei zusammengestellten Tischen. Du hälst die Präsi direkt vor ihnen. 

Beim Ablauf der Prüfung gab es ein Unterschied. Nach meiner Präsi musste ich erstmal den Raum für ca. 10 min. verlassen und wurde dann wieder zum FG reingerufen. Mein Kumpel hatte das FG gleich direkt im Anschluss an die Präsi, was ich persönlich besser finde. 

Und nun viel Glück ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte im Januar meine mündliche Prüfung bei der IHK Dresden.

"Meine" Prüfer waren sehr entspannt und locker drauf. Nach der Präsentation wollte ich kurz raus gehen, die Prüfer baten mich aber drin zu bleiben. Sie stellten mir ein paar allgemeine Fragen (Woher kamen die Zahlen aus der Rentabilitätsrechnung? Ist das Gewinn oder Umsatz? Was für Tests kennen Sie? Was ist OOP?) und schickten mich dann für vl 10 Minuten raus. Die Bewertung war wesentlich besser, als ich mich selbst eingeschätzt hatte (92 Punkte).

Ich muss aber dazu sagen, dass ich recht gut vorbereitet war und damit der erste Eindruck der Prüfer von mir bereits positiv war:

Ich hatte n Kostüm an, war ~ 30 min vor Termin da und hab Berichtsheft, Einladung und Ausweis direkt bereit gelegt. Danach hab ich alles aufgebaut und nochmal kurz getestet. Als dann auch der vorsitzende Prüfer eintrudelte, konnte es sofort los gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@derEnny danke dir! Welche Fachrichtung bist du? Darf ich fragen welche Fragen dir gestellt wurden?

@Saheeda auch dir vielen Dank! Mit Kostüm meinst du einen Anzug oder? :D


Na ich bin mal gespannt wie das bei mir werden wird. Vor Leuten reden zählt nun nicht zu meinen Stärken ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mein Prüfung nicht in Dresden. Deshalb kann ich nix zu den Prüfern sagen. Aber im Normalfall sind IHK Prüfer nicht 'verbissen'. Der Prüfer hätte ja auch nix davon jemanden durchfallen zu lassen ;)

Ich hatte damals eine ordentliche, schwarze Jeans und eine Bluse zur Prüfung an. Für einen Mann sollte Jeans und Hemd auch in Ordnung sein. Anzug schadet aber natürlich auch nicht.

Im Zweifel nachfragen, ob man den Raum abdunkeln kann. Das sollte dir die IHK per Telefon sagen können. Aber ein starker Beamer ist natürlich nie verkehrt.

Auf jeden Fall pünktlich ankommen. Lieber ne halbe Stunde zu früh dort sein, als unter Zeitdruck angehetzt kommen. Man weiß ja nie, wie der Verkehr, etc. ist oder ob man den Raum sofort findet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ebenfalls nicht in Dresden geprüft aber grundlegend ist der Ablauf ähnlich.

Prüfer wollen dich eher selten durchfallen lassen. Die meisten Prüfer machen das, weil sie es gerne machen. Verdienen tun sie daran eher weniger. Gibt natürlich auch welche, die sich da wichtig vorkommen wollen aber das ist eher der kleinere Teil.

Bzgl Kleidung ... Angemessene Kleidung aber etwas worin du dich wohl fühlst. Wenn du selten bis nie Anzug an hast, spar dir den Anzug und nimm ne ordentliche Hose + Hemd. 

 

Bzgl der Fragen solltest du dich in den Randgebieten deines Projektes auskennen. Je nachdem ob du früh dran bist oder später bezieht sich das Fachgespräch mehr oder weniger auf dein Projekt. Wenn schon 5 Leute vor dir dran waren, sind Standardfragen wahrscheinlicher. Wenn du der erste oder zweite bist, wird es sich vmtl mehr auf dein Projekt beziehen.

Bsp: Wenn du mit ner Datenbank in ieiner Form arbeitest, wissen was Split Brain bedeutet. 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Alistair:

Bzgl der Fragen solltest du dich in den Randgebieten deines Projektes auskennen. Je nachdem ob du früh dran bist oder später bezieht sich das Fachgespräch mehr oder weniger auf dein Projekt. Wenn schon 5 Leute vor dir dran waren, sind Standardfragen wahrscheinlicher. Wenn du der erste oder zweite bist, wird es sich vmtl mehr auf dein Projekt beziehen.

Das würde ich so nicht sagen.

Meist kommen Fragen zum Projekt, wenn irgendwas unklar ist. Oder sie nicht sicher sind ob man wirklich weiß, wovon man da redet. Oder eben Kleinigkeiten. Ich wurde zum Beispiel gefragt warum ich eine Fußgesteuerte Schleife verwendet habe.

Es gibt aber sicherlich auch Prüfer die ihre eigenen Standardfragen haben. Einige aus meiner Klasse wurden zum Beispiel nach Ergonomie am Arbeitsplatz befragt. Vom gleichen Prüfer. Das hatte in dem Fall nix damit zu tun ob die Leute früh oder spät dran waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@*Freddy*

Ich bin FiSi. Mir wurden 4 Fragen zum Projekt gestellt und 3 Standardfragen (DHCP, NAT und Router) 

Als Tipp zum DHCP z.B. Sag nicht nur was es bedeutet, sondern auch wie es funktioniert. Stichwort DORA. Die Antwort "Nuja, verteilt halt IPs im Netzwerk" kann jeder Nicht FiSi beantworten. Und du nimmst dabei auch paar Minuten von der Uhr ;)

Wenns den Prüfern zu viel wird, werden Sie dir das schon zeigen 

Zur Kleidung. Ich bin mit ner Jeans und einem weißen Hemd aufgetreten.

bearbeitet von derEnny

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 58 Minuten schrieb neinal:

Das würde ich so nicht sagen.

Meist kommen Fragen zum Projekt, wenn irgendwas unklar ist. Oder sie nicht sicher sind ob man wirklich weiß, wovon man da redet. Oder eben Kleinigkeiten. Ich wurde zum Beispiel gefragt warum ich eine Fußgesteuerte Schleife verwendet habe.

Es gibt aber sicherlich auch Prüfer die ihre eigenen Standardfragen haben. Einige aus meiner Klasse wurden zum Beispiel nach Ergonomie am Arbeitsplatz befragt. Vom gleichen Prüfer. Das hatte in dem Fall nix damit zu tun ob die Leute früh oder spät dran waren.

Das ist das was uns so gesagt wurde. Wir hatten halt als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung mehrere Lehrgänge, die von Leuten gemacht wurden, die selbst Prüfer sind.

Klar gibt es Standardfragen und manche Prüfer werden die durch nehmen. Aber es gibt denke ich auch genug Prüfer, die sich am Projekt orientieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In meiner mündlichen Prüfung hatte ich damals jedoch auch einen der drei, der einfach Garnichts zum Projekt fragen wollte, sondern auf der Rechteverwaltung von Linux rumgeeiert ist. Ich habe in meinem Projekt (FIAE) nichts, aber absolut Garnichts mit Linux zu tun gehabt. Dennoch hat er mir diverse, sehr detaillierte Fragen gestellt, die ich nur zum Teil beantworten konnte. Wie stark sich das auf meine Note ausgewirkt hat, kann ich nicht sagen, da ich gut abgeschnitten habe, schätze ich aber, dass die beiden anderen Herren den guten Mann etwas gestutzt haben. Aber es gilt: Freundlich antworten, und auch zugeben, wenn man etwas nicht weiß. Ein sicheres "Das  kann ich Ihnen ohne Recherche zu diesem Zeitpunkt nicht fachgerecht und qualitativ beantworten" klingt wesentlich besser, als Halbwissen in den Raum zu stottern.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

danke für eure Hilfe! Das hilft mir wirklich weiter.
 

@Chief Wiggum 
Sorry, ich kannte das Wort Kostüm in Zusammenhang mit einem Kleid leider nicht.
Ich bin aber dennoch kein sexistisches A-Loch :D
Mir ist durchaus bewusst, dass es einige Frauen in der IT gibt, und das ist auch gut so!

Ansonsten auch noch lieben Dank an alle anderen.
Das Fachgespräch wird wohl ausschlaggebend sein, wie es am Ende ausgeht. 
In meinem Projekt bzw. der Doku kommen viele Begriffe vor, auf die der PA eingehen kann.
Die habe ich natürlich alle herausgesucht.
Problematisch wird es erst, wenn sie davon auf andere Themen ableiten, die ich vielleicht nicht so beherrsche, und da gibt es leider auch einige.
Überraschen lassen, ich berichte wie es lief.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×