Zum Inhalt springen

Umschulung schlechter Berufseinstieg?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo! ich wollte hier mal nachfragen wie es bei den Leuten in der betrieblichen Ausbildung zum Anwendungsentwickler aussieht.

Wir haben seit September alle kaufmännischen Fächer, sowie Hardware Grundlagen und Netzwerktechnik durchgearbeiteit.

seit 7 Wochen codieren wir in einem Lerncencter(95% mit Java). Wir haben hier einen Dozenten der leider weder eine Hilfe ist, noch versucht Unterrichsinhalte zu vermitteln.

Wir haben einen Aufgabenkatalog von Arrays, bis Listen, bis Datenbanken, container etc. 

Leider wird keine einzige diese Aufgaben im nachhinein besprochen. Die Schüler haben mittlerweile ihre motivation verloren und hinterfragen den Sinn dieser Umschulung, da hier jegliche beschulung vollkommen fehlt.

wenn ich mich umsehe schlagen die Leute hier ihre zeit nurnoch mit Youtube und Twitch tot.

In 4 Wochen beginnt ein 11 monatiges Praktikum, auf das die IHK Abschlussprüfung folgt.

Trotz einem Gesamtdurchschnitt von 95% aller Testergebnisse fühle ich mich sowas von schlecht vorbereitet. ich mach mir ehrlich gesagt Sorgen im Praktikum als

totaler volldepp darzustehen, weil ich nicht kann was man von mir vielleicht erwartet.

Ich finds einfach bescheiden das gerade beim codieren vom Träger an Geld gesparrt wird und man in ein Lerncenter abgeschoben wird.

Mir ist klar das man sich im weiteren beruflichen Leben ständig eigeninitativ weiterbilden muss, aber ich wünschte mir doch eine gute vermittelte Grundlage auf der ich aufbauen kann, als

mir alles von beginn an aus den Fingern zu saugen.

Wie war das oder ist das bei euch so?

 

 

 

Bearbeitet von DieMstar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Dir zwar nicht sagen, wie es woanders ist, aber ich denke, das ist weitgehend irrelevant. An der Situation kannst Du wenig ändern und musst so oder so damit leben.

Von daher würde ich versuchen, das Beste daraus zu machen. Gerade heutzutage sind Programmierkurse im Internet reichhaltig vorhanden, für alle erdenklichen Sprachen und Level. Suche Dir eines raus und bearbeite das. Allemal besser als die Zeit bei Twitch totzuschlagen. Google, YouTube und Co. haben mehr als genug Material an der Hand, welches Dir helfen kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke es hilft nur Eigeninitiative, Lehrpläne entsprechen ohnehin häufig nicht den Anforderungen der Zeit. Was ich am Studium so schätze ist, dass ich mir meine Zeit so einteilen  kann, dass ich mich jeden Tag neben Studium auch ein paar Stunden mit den Dingen beschäftigen kann die mir viel bedeuten. Und in Ausbildung und Schule ist es genau so. Es muss halt die Einsicht entstehen, dass nur man selbst für sein Glück verantwortlich ist, dann kann man sich wirklich als der Mensch und somit auch als die Fachkraft entwickeln, die man sein will.

Bearbeitet von ThoBi
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Imho ist Programmieren lernen sowieso nur im Selbststudium möglich. Suche dir einfache Aufgaben aus dem Alltag und versuche diese mittels Programmiersprache xy abzubilden. Hier bieten sich C# und Java an,  ganz einfach weil OOP auch in der FI-Ausbildung angekommen ist. Zudem bestrafen beide Sprachen Anfängerfehler meist nicht ganz so brutal wie z.B. C++-

Und falls es dich beruhigt: Auch eine normale Berufsschule und sogar eine Universität vermittelt bestenfalls einen Bruchteil des Wissens, dass du später im Berufsalltag brauchen wirst. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe selbst eine Umschulung hinter mir, zwar FISI aber das ist jetzt erstmal wurscht. Bedenke das du bei einer Umschulung quasi nur 1 Jahr wirklich Unterricht hast. Gut wenn du 3 Jahre in die Berufsschule gehst sinds wenns hochkommt ~300Tage Unterricht. Aber dort lernst du viel intensiver und neben der BS bist du halt auch 3 Tage im Betrieb und dort lernst du nochmal um einiges mehr - durch Praxiserfahrung verinnerlicht man das ganze wesentlich besser. Ich finde eine Umschulung sollten wirklich nur Leute machen, die sich im Klaren darüber sind was es bedeutet sich intensiv mit der ganzen Materie auseinanderzusetzen. Dazu gehört natürlich auch nach 8Stunten Unterricht am Tag noch zu Hause lernen. Sei es programmieren, sei es Theorie oder ne kleine Infrastruktur zu Hause hochziehn. Natürlich heisst IT, das man sich ständig weiterbilden muss. Das muss einem vorher auch klar sein. Wenn man das nicht tut... kommt man nicht weit.

vor 7 Stunden schrieb DieMstar:

ich mach mir ehrlich gesagt Sorgen im Praktikum als

totaler volldepp darzustehen, weil ich nicht kann was man von mir vielleicht erwartet.

Und dazu kann ich nur sagen. Du bist ein Azubi, du bist dort um zu Lernen. Nicht um gleich am besten nen ganzes ERP-Modul zu programmieren. Das wird mit Sicherheit keiner von dir verlangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 9 Stunden schrieb KatjaLee:

Bedenke das du bei einer Umschulung quasi nur 1 Jahr wirklich Unterricht hast. Gut wenn du 3 Jahre in die Berufsschule gehst sinds wenns hochkommt ~300Tage Unterricht. Aber dort lernst du viel intensiver und neben der BS bist du halt auch 3 Tage im Betrieb und dort lernst du nochmal um einiges mehr - durch Praxiserfahrung verinnerlicht man das ganze wesentlich besser.

Das kommt auf das Bundesland, oder vielleicht sogar noch kleinere Organisationseinheiten an, da bin ich mir nicht sicher.
Bei uns war es 1 Woche Schule, 2 Wochen Betrieb.
Die Praxiserfahrung hilft, ja - würde ich allerdings nicht mit der Schule in Verbindung bringen. Auch wieder abhängig von der Firma, aber ich hab während meiner Ausbildung gar nichts von dem getan / gebraucht, was in der Schule vermittelt wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...
Gast domäne123

Umschulung ist Erwachsenenbildung. Man erwartet von den Teilnehmern einfach selbständiges Lernen, die Dozenten kann man meist vergessen. Wer das nicht kann sollte keine Umschulung anstreben. Wer was erreichen will wird die Zeit nutzen, der Rest gammelt in Youtube herum und fliegt (hoffentlich) durch die Prüfung. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung