Jump to content

Bitte um Einschätzung bzgl. meiner Situation

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

mich interessieren eure Meinungen bzgl. meiner beruflichen Situation. 

Ausgangslage: Seit 15 Jahren im sozialen Bereich unterwegs, davon 10 Jahre als examinierter Altenpfleger.

2012 habe ich wegen einer Kniegeschichte mit ung. Prognose eine Umschulung zum Mediengestalter (Print) abgeschlossen und danach leider keine Festanstellung gefunden. Habe mich im Anschluß selbstständig als Grafiker und Webdesigner gemacht und weiter nebenher als Altenpfleger gearbeitet.

Den meisten Erfolg hatte ich in meiner Selbstständigkeit mit der Umsetzung und Administration von Joomla Websites...Habe allerdings im Prinzip fertige Templates verwendet die ich dann mittels Eingriff in den Code umgestaltet habe. Css, HTML, Php Mysql, habe ich immer angeritzt und meine es auch in den Grundlagen zu verstehen...Hätte hier gerne mehr Zeit gehabt mich einzuarbeiten, weil mir das Coden an sich echt Spaß macht...Habe über Codeacademy ein paar Tutorials durchgearbeitet. Seit drei Jahren arbeite ich aus monäteren Gründen wieder Vollzeit als Altenpfleger und der prognostizierte Knieschaden kündigt sich immer mehr an. Ich suche also nach Alternativen für die Zukunft.

In der Berufsschule hatten wir damals z.B.die Grundlagen von Tabellenstrukturen, was ich sehr cool fand. Ich kann logisch denken und Mathe sollte auch kein Problem darstellen.

Wäre ich zehn Jahre jünger gebe es für mich keinerlei Diskussion die Ausbildung/Umschulung zu machen, da ich aber tatsächlich dieses Jahr die 40 erreicht habe bin ich am Zweifeln ob sich der Aufwand lohnt nochmal umzuswitchen.

Seid ehrlich!

Mark

bearbeitet von SchwesterMarkus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn dein bisheriger Job wegfällt, warum nicht mit was anderem neu anfangen?
Wenn dein Interesse sowieso in dem Bereich liegt, perfekt.
Du kannst ja schonmal bei der Agentur für Arbeit anfragen, ob du für eine von denen bezahlte Umschulung infrage kommst, da du aus gesundheitlichen Gründen bald deinen bisherigen Job nicht mehr ausüben kannst.
Und was dein Alter angeht - gerade die älteren Umschüler fragen hier häufiger, und der/die eine oder andere davon gehört hier inzwischen zum "Stammpersonal", ich bin sicher die werden sich auch noch melden. Grundsätzlich wurde hier noch niemandem wegen des Alters davon abgeraten, und Probleme hatte deswegen auch noch niemand (wo ich es mitbekommen hätte).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb RubberDog:

Und was dein Alter angeht - gerade die älteren Umschüler fragen hier häufiger, und der/die eine oder andere davon gehört hier inzwischen zum "Stammpersonal", ich bin sicher die werden sich auch noch melden.

*Meld*

Ich kann das auf jedenfall bestätigen. Habe selbst mit 40+ die Ausbildung zum Fachinformatiker (allerdings Systemintegration) gemacht.

Folgende Dinge sollten natürlich gegeben sein.

1. Eine gewisse Affinität zu dem Thema (da sehe ich bei dir kein Problem)

2. Andauernde Lernfähigkeit und -motivation

3. Finanzielle Situtation wärend der Ausbildung/Umschulung geklärt

Einer der Vorteile als älteres Semester ist, dass man sich im Berufsleben bereits zurechtfindet. Meistens hat man die Schüchternheit der Jugend abgelegt und man weiß, wie man mit Kollegen und Kunden umgehen sollte.

In das Fachliche muss man sich natürlich erstmal reinbeißen. Da gibt es bestimmt das eine oder andere, was einem schwer fallen könnte. Aber mit genügend Motivation lässt sich das meistern.

Zumindest was die Ausbildung angeht, ist das Niveau in der Berufsschule auch nicht so hoch, dass man als Älterer dort nicht mithalten könnte.

Ausserdem ist der Fachinformatiker ideal zum Quereinstig geeignet, da der Arbeitsmarkt zur Zeit sehr Arbeitnehmerfreundlich ist und man in fast allen Branchen arbeiten kann. Daher ist man sehr flexibel, was die Wahl des Arbeitnehmers angeht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb SchwesterMarkus:

Hallo Community,

mich interessieren eure Meinungen bzgl. meiner beruflichen Situation. 

Ausgangslage: Seit 15 Jahren im sozialen Bereich unterwegs, davon 10 Jahre als examinierter Altenpfleger.

der prognostizierte Knieschaden kündigt sich immer mehr an. Ich suche also nach Alternativen für die Zukunft.

 

x: Wäre ich zehn Jahre jünger gebe es für mich keinerlei Diskussion die Ausbildung/Umschulung zu machen, da ich aber tatsächlich dieses Jahr die 40 erreicht habe bin ich am Zweifeln ob sich der Aufwand lohnt nochmal umzuswitchen.

Seid ehrlich!

Mark

x: Für dich sollte es ebenfalls keiner Diskussion bestehen wenn es um deine Gesundheit geht, denn was machst du wenn der knieschaden erst mit 50-55 ansteht? dann nochmal umschulen kannste vergessen..spätestens da würde ich behaupten bist du zu alt... willkommen h4 bis zur Rente (und die wird dank der letzten h4 Jahre auch nicht wirklich besser werden).
Ich würde allein aus dem gesundheitlichen Aspekt meine Möglichkeiten prüfen. Was spricht gegen einen Büroarbeitsplatz im sozialen Bereich (gibt es sowas überhaupt) ? Bist du am AE interessiert, auch hier gibt es bekannte Pflege Programme die supported, erweitert etc. müssen und wer eignet sich da besser als ein Anwender / jemand der aus der Branche kommt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Büroarbeitsplatz im sozialen Bereich gibt es, ja. Ich habe damals im sozialen Bereich gearbeitet. 

Ich kann t0pi auch gut zustimmen. 
Du kannst im Grunde beides auch miteinander verbinden. Du könntest durch dein Wissen Programme erschaffen, die vielleicht schneller oder geldsparender arbeiten, weil du weißt wie du bestimmte Beziehungen abbilden kannst, zum Beispiel. 

Also. zu alt ist man mit 40 nicht. In meinem alten Ausbildungsbetrieb haben wir 'nen 35 und 40 jährigen, die die Umschulung machen. Letztendlich wird man, wenn du ausgelernt bist, nicht primär auf dein Alter gucken, sondern eher, was für Skills du hast und vielleicht auch Projekte die du bisher auf die Beine gestellt hast. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung