Jump to content

IP Adressen in der Projektdokumentation

Empfohlene Beiträge

In der Doku selbst würde ich IP Adressen verfremden, also ein anderes Netz selber Größe nehmen und in Screenshots die IPs, alles was auf "meine" Domäne hinweist und alles was ich nicht jedem zeigen möchte (Benutzernamen...) verpixeln.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb david.peterson:

Einerseits gehören die ja rein in bestimmte Schaubilder, ist es andererseits nicht Datenschutz, da firmenintern?

Wenn's sich dabei um öffentliche IPs handelt, würde ich die auch ein wenig verfremden. Je nach Schaubild nur den Hostnamen eintragen (ohne Domain), oder eben in ein privates Netz übertragen und irgendwo im Text kurz darauf hinweisen.


Alles in privaten Netzen ist völlig egal und kann man auch mit den echten IPs schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb david.peterson:

Einerseits gehören die ja rein in bestimmte Schaubilder, ist es andererseits nicht Datenschutz, da firmenintern?

Das würde ich dir als Prüfer aber ganz genau auseinandernehmen. ;) Was hat eine firmeninterne IP-Adresse, z.B. die eines Servers, mit Datenschutz zu tun? Wenn überhaupt, geht es hier um IT-Sicherheit oder halt Firmeninterna, die nicht nach außen gegeben werden sollen. Aber mit dem Schutz personenbezogener Daten hat das rein gar nichts zu tun.

Die gleiche Begründung lese ich auch immer bei internen Kosten-/Stundensätzen. Die sind (normalerweise) ebenfalls nicht dazu geeignet, eine natürliche Person zu identifizieren, und werden höchstens geheimgehalten, weil der Betrieb das so möchte (z.B. im Hinblick auf Wettbewerber).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb RubberDog:

Alles in privaten Netzen ist völlig egal und kann man auch mit den echten IPs schreiben.

Stimmt eigentlich, selbst wenn die "echte" private IP da drin steht muss man ja erst mal in den Netz rein kommen um damit Mist zu bauen. Und wenn man da drin ist, hast du ganz andere Probleme als dass die IP bekannt ist...

Außerdem, wer will prüfen ob 192.168.10.123 nun die interne IP des Exchange ist, oder 172.16 10.123?

Ich habe es damals verfremdet, weil a) mir nicht wohl dabei war die Daten raus zu geben und b) der Betrieb es so wollte.

Datenschutz != Datensicherheit (IT-Sicherheit)! Diese beiden Themen gehen zwar Hand in Hand, sind aber jeweils eigenständig zu betrachten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung