Zum Inhalt springen

Projektidee, FiSi, Einsatz einer Virtual Desktop Infrastructure


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Guten Tag,

Ich habe mir erste Gedanken über ein Projekt gemacht es ist aber noch Zeit bis ich den Antrag einreichen muss, deshalb wollte ich die Zeit nutzen um Input von euch zu bekommen.

Ich mache meine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration bei einem Bildungsträger rein schulisch, habe also kein "richtiges" Problem, welches ich lösen kann/muss, sondern kann/muss mir den Ist und Soll-Zustand selbst aussuchen.

"Thema der Projektarbeit:

Ersatz veralteter Arbeitsplatzrechner durch eine angemessene Lösung.

Projektbeschreibung

Die Firma "XYZ" ist ein mittelständisches Unternehmen und beauftragte uns die vorhandene Infrastruktur, bestehend aus Arbeitsplatzrechnern, durch neuere, Zukunftssichere Lösungen zu ersetzen. Dazu sollen alle Möglichkeiten (neue fat Clients, thin Clients oder eine Virtual Desktop Infrastructure) ergründet und anschließend ein Testaufbau zur Vorführung beim Kunden aufgebaut werden."

Ich habe vor mich, nach einer vergleichenden Betrachtung, für die Virtual Desktop Infrastructure zu entscheiden und dann einen Server und einen Client dafür einzurichten. Das ist zwar nicht viel arbeit, aber das Hauptaugenmerk liegt ja auch bei der Entscheidungsfindung. Bei Bedarf könnte man aber sicher auch ein ganzes Firmennetzwerk daraus machen (Druckserver, Dateiserver, evtl. Backuplösung).

Meint ihr, man kann aus diesem Versatzstück einen Projektantrag machen, der angenommen wird und zu einem guten Projekt werden kann?

Gruß

Bearbeitet von JohnDoe1536
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich finde es sehr gut, dass du dir darüber Gedanken machst, bevor es zeitlich knapp wird, das hatten wir hier auch schon ganz anders. 

vor 14 Minuten schrieb JohnDoe1536:

bei einem Bildungsträger rein schulisch

Das heißt, dass du auch keinen Praktikumsbetrieb oder so hast? 

vor 14 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Die Firma "XYZ" ist ein mittelständisches Unternehmen und beauftragte uns die vorhandene Infrastruktur, bestehend aus Arbeitsplatzrechnern, durch neuere, Zukunftssichere Lösungen zu ersetzen. Dazu sollen alle Möglichkeiten (neue fat Clients, thin Clients oder eine Virtual Desktop Infrastructure) ergründet und anschließend ein Testaufbau zur Vorführung beim Kunden aufgebaut werden."

Generell ist es so, dass am Anfang des Projekts ein Problem stehen soll. Das kann man hier zwischen den Zeilen natürlich herauslesen, bei der IHK kommt es allerdings sicherlich besser an, wenn das deutlich beschrieben wird. Des Weiteren solltest du die beschriebenen Möglichkeiten noch nicht vollumfänglich eingegrenzt haben. Der Teil, Lösungsmöglichkeiten zu finden und zu evaluieren, gehört in dein Projekt und weniger in den Antrag.

vor 14 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Ich habe vor mich, nach einer vergleichenden Betrachtung, für die Virtual Desktop Infrastructure zu entscheiden und dann einen Server und einen Client dafür einzurichten. Das ist zwar nicht viel arbeit, aber das Hauptaugenmerk liegt ja auch bei der Entscheidungsfindung.

Kann man so machen.

vor 14 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Bei Bedarf könnte man aber sicher auch ein ganzes Firmennetzwerk daraus machen (Druckserver, Dateiserver, evtl. Backuplösung).

Bitte nicht, ist zu viel.

vor 14 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Meint ihr, man kann aus diesem Versatzstück einen Projektantrag machen, der angenommen wird und zu einem guten Projekt werden kann?

Auf jeden Fall. Siehe Kritikpunkte oben und schau dir hier mal alte Anträge an. Da kannst du viel von mitnehmen, auch von den Kommentaren dazu.

Bearbeitet von Listener
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

vor 10 Minuten schrieb Listener:

Das heißt, dass du auch keinen Praktikumsbetrieb oder so hast?

Schon, das Praktikum ist aber sehr kurz und unsere Anträger müssen schon vor dem Praktikum gestellt sein.

vor 11 Minuten schrieb Listener:

Generell ist es so, dass am Anfang des Projekts ein Problem stehen soll. Das kann man hier zwischen den Zeilen natürlich herauslesen, bei der IHK kommt es allerdings sicherlich besser an, wenn das deutlich beschrieben wird.

Also muss ich deutlicher sagen, dass die jetzigen Arbeitsplatzrechner veraltet sind (evtl. mit einem Beispiel anreichern "Bestimmte eingesetzte Programme laufen sehr langsam")?

vor 14 Minuten schrieb Listener:

Der Teil, Lösungsmöglichkeiten zu finden und zu evaluieren, gehört in dein Projekt und weniger in den Antrag.

Meine Entscheidung zu einer Virtual Desktop Infrastructure soll nicht in den Antrag. Da die Aufzählung (Fat client, Thin Client, VDI) endlich ist (gibt es noch mehr Möglichkeiten für Arbeitsplatzrechner?) dachte ich, es wäre gut um der IHK deutlich zu machen, was ich vorhabe. Ich dachte, dass die das vielleicht ein bisschen zu schlecht einschätzen können, was ich vor habe, würde ich es weglassen.

 

vor 16 Minuten schrieb Listener:

schau dir hier mal alte Anträge an. Da kannst du viel von mitnehmen, auch von den Kommentaren dazu.

Habe ich in den letzten Tagen auch gemacht. Daher auch die Entscheidungsfindung so prominent.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Also muss ich deutlicher sagen, dass die jetzigen Arbeitsplatzrechner veraltet sind (evtl. mit einem Beispiel anreichern "Bestimmte eingesetzte Programme laufen sehr langsam")?

Würde ich so sagen, ja.

vor 2 Minuten schrieb JohnDoe1536:

Meine Entscheidung zu einer Virtual Desktop Infrastructure soll nicht in den Antrag. Da die Aufzählung (Fat client, Thin Client, VDI) endlich ist (gibt es noch mehr Möglichkeiten für Arbeitsplatzrechner?) dachte ich, es wäre gut um der IHK deutlich zu machen, was ich vorhabe. Ich dachte, dass die das vielleicht ein bisschen zu schlecht einschätzen können, was ich vor habe, würde ich es weglassen.

Kommt halt ziemlich auf die IHK an. Hier wurden auch schon Anträge gepostet, die ziemlich genau den Projektverlauf beschrieben haben. Die wurden dann erstaunlicherweise auch angenommen. Es gibt IHKs die wollen soviel wie möglich offen haben und es gibt IHKs die wollen nur soviel wie nötig offen haben, das ist eine Gradwanderung, bei der man keine allgemeingültige Aussage treffen kann. 

 

Am Besten formulierst du einfach mal in Ruhe einen Antrag und lässt hier nochmal drüberschauen. Dann weißt du eher, ob das passen kann. Generell ist die Einführung von Citrix und Co. sicherlich für ein Abschlussprojekt möglich. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Warte...

Du stellst dein Projekt ohne jemals einen Ausbildungsbetrieb von innen gesehen zu haben und das Praktikum wird erst dann stattfinden, nachdem dein Projektantrag schon durch ist? Also, dein Problem hat offensichtlich nichts mit dem Praktikumsbetrieb zu tun? 

Ein frei erfundenes oder kopiertes Problem von anderen Betrieben? das klingt für mich alles sehr zweifelhaft...Du hast dann nach erfolgreichen Abschluss den gleichen IHK Abschluss, den auch jemand hat, der eine duale Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht hat?

Kann ich irgendwie nicht nachvollziehen, wenn das so sein sollte, wie von mir beschrieben. Der ganze Praxisteil ist dann bei dir sehr lasch und auch "nur" ein Praktikumsverhältnis...

Wenn ich mich daran zurückerinnere, wie die Leute bei mir in der Berufsschulklasse von der IHK zerpflügt wurden, weil das Projekt angeblich nichts mit dem Unternehmen zu tun hat oder anscheinend ausgedacht sei oder zu "realitätsfern" wäre...Bei mir gab es damals sogar 1 - 2 Kandidaten, die fast ihren Abschluss nicht bekommen haben, weil die IHK sich mit dem Projekt quer gestellt hat nach dem 2 oder 3 Anlauf. Im Fachgespräch wurde dann natürlich weiter nachgebohrt seitens IHK-Prüfer... Und jetzt darfst du dir quais den IST und SOLL Zustand ausdenken? Ist ein Witz oder? Ich meine jetzt mal ehrlich...

So langsam zweifel ich wirklich an der anscheinend vorhandenen Kompetenz der IHKen...

Erkläre das mal bitte jemanden, der 6 Monate länger seine Ausbildung fortsetzen musste, weil die IHK das Projekt mehrfach nicht durchgelassen hat oder zu schlecht benotet hat, weil das Projekt nichts den Anforderungen der IHK entspricht, in Bezug auf "ein Problem für das Unternehmen lösen"...

Bearbeitet von userbig
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 36 Minuten schrieb userbig:

Warte...

Du stellst dein Projekt ohne jemals einen Ausbildungsbetrieb von innen gesehen zu haben und das Praktikum wird erst dann stattfinden, nachdem dein Projektantrag schon durch ist? Also, dein Problem hat offensichtlich nichts mit dem Praktikumsbetrieb zu tun? 

Das Projekt hat nichts mit dem Ausbildungs- oder Praktikumsbetrieb zu tun.

 

vor 36 Minuten schrieb userbig:

Du hast dann nach erfolgreichen Abschluss den gleichen IHK Abschluss, den auch jemand hat, der eine duale Ausbildung zum Fachinformatiker gemacht hat?

Ja.

Zitat

Erkläre das mal bitte jemanden, der 6 Monate länger seine Ausbildung fortsetzen musste, weil die IHK das Projekt mehrfach nicht durchgelassen hat oder zu schlecht benotet hat, weil das Projekt nichts den Anforderungen der IHK entspricht, in Bezug auf "ein Problem für das Unternehmen lösen"...

Das Ganze ist von der IHK genehmigt und findet nicht zum ersten Mal statt. Ich habe das nicht zu entscheiden.

Ich würde mich über konstruktive Kritik freuen.

Bearbeitet von JohnDoe1536
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb JohnDoe1536:

Das Projekt hat nichts mit dem Ausbildungs- oder Praktikumsbetrieb zu tun.

Ich glaube, dieser Satz ist für viele Auszubildende gerade ein Schlag ins Gesicht...und am Ende habt wir den gleichen Abschluss in der Tasche. Bedanken sich sicherlich gerade all die Azubis, deren Projekt wegen mangelndem Bezug zum Unternehmen abgelehnt wurde.

Hatte hier letztens auch eine Topic gesehen, wo sich neue IHK-Prüfer drüber unterhalten haben, wie streng man die Prüfungen bewerten soll, da sich die Prüfer untereinander uneinig waren (neue und alte Prüfer), da kriege ich einen Anfall zehnten Grades, wenn ich so was lese. ??

Ich meine während der Ausbildung kam mir das Vorgehen mancher Prüfer schon sehr suspekt vor bzw. die Einheitlichkeit von bestimmten Regeln, mittlerweile ist die IHK für mich nicht mehr ernst zu nehmen.

Bearbeitet von userbig
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@userbig Solche Diskussionen gehören hier sicherlich nicht hin. Da kann man dann einen neuen Thread für aufmachen. Dass eine Umschulung nicht gleichwertig angesehen wird, wie eine duale Ausbildung ist hier hinlänglich bekannt. Alternativ könntest du dich ja auch als IHK-Prüfer bewerben, um die Welt ein Stück weit besser zu machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 45 Minuten schrieb mapr:

Normalerweise muss das Projekt immer was mit dem Ausbildungs-/Praktikumsbetrieb zu zun haben.
Wo kämen wir denn sonst hin?

Da kann ich jetzt nichts drauf antworten, was ich nicht schon geschrieben habe. Dennoch bitte ich nochmal um konstruktive Kritik zu meiner Projektidee. (Konstruktive Kritik an der Ausbildung kann man ja gerne der IHK zukommen lassen.)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also,

Dein Themenansatz ist so ( bedingt durch die Formulierungen ) für nen Fisi meiner Meinung nach ok und lässt hinreichenden Spielraum für gute Entscheidungen. Da Dein Bildungsträger der Ausbildungsbetrieb ist sollte das formal auch klappen ... Pass nur auf, daß Dein Träger auch die passende Infrastruktur hat. Die Anforderungen an Deine Lösungsansätze gehen weiter als bis zu einem Server und ein paar Clients, sowas hat nicht jeder Träger frei rumstehen ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Jahre später...
Am 11.4.2019 um 09:18 schrieb charmanta:

also,

Dein Themenansatz ist so ( bedingt durch die Formulierungen ) für nen Fisi meiner Meinung nach ok und lässt hinreichenden Spielraum für gute Entscheidungen. Da Dein Bildungsträger der Ausbildungsbetrieb ist sollte das formal auch klappen ... Pass nur auf, daß Dein Träger auch die passende Infrastruktur hat. Die Anforderungen an Deine Lösungsansätze gehen weiter als bis zu einem Server und ein paar Clients, sowas hat nicht jeder Träger frei rumstehen ;)

Was braucht die Infrastruktur da für Anforderungen? Ich wollte das selbe Projekt wie hier beschrieben machen + Backup Lösung

Bearbeitet von DarrienW
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb DarrienW:

Was braucht die Infrastruktur da für Anforderungen? Ich wollte das selbe Projekt wie hier beschrieben machen + Backup Lösung

Mach doch bitte einen eigenen Thread auf und stell deinen (anonymisierten!) Projektantrag gerne ein. :)

Machst Du das Projekt auch bei einem Bildungsträger oder im Betrieb?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung