Jump to content

userbig

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    17
  • Benutzer seit

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Wieder ein klassischer Fall von, ich möchte sehr viel, aber will sehr wenig zahlen - so läuft das aber nicht in der IT. UND DANN beschweren, dass man keine Leute findet. Man kennt es zu genüge... Wäre eigentlich eine Schande, wenn du tatsächlich so jemanden finden würdest...
  2. Kann ich bestätigen, ich habe eine Ausbildung als FIAE hinter mir und mir wurde klar kommuniziert , dass man mich genommen hat, da ich schon ein paar Semester Informatik / Programmierung auf dem Buckelt hatte (kleiner Betrieb, circa 50 Mitarbeiter). Man hätte zuvor fünf frische Abiturienten abgelehnt, da diese keine Vorkenntnisse für die Ausbildung hatten und somit bei Null starten würden. Die Ausbildung war an sich am unteren Rande des Vertretbaren und generell konnte ich die Tage an einer Hand abzählen, wo mir länger als eine halbe Stunde wirklich etwas ausbildungsrelevantes erklärt wurde - auf drei Jahre gerechnet. Durchgezogen habe ich die Ausbildung trotzdem und auch sehr gut bestanden, hat allerdings sehr viel Eigeninitiative nach der eigentlichen "Arbeit" gefordert. Heute arbeite ich anderswo, mit dem Wissen, welches ich mir in den drei Jahren Ausbildung selbst beigebracht habe.
  3. Keine Ahnung wie ich mit Felern umgehe, ich mache nie welche 😉
  4. Das Gehalt mag passe, da habe ich mich vielleicht falsch ausgedrückt. Mir ging es mehr darum, wie das ganze Zustande gekommen ist und wie ich damit umgehen soll - ich habe im Bezug auf Verhandlungen keinerlei Erfahrungen und kann das nur schwer einschätzen...
  5. Die Arbeit finde ich an sich gut, allerdings habe ich mir das "Verhandeln" über einen Arbeitsvertrag immer ganz anders vorgestellt...
  6. Nach meiner Ausbildung als FIAE hatte ich einen Jahresvertrag in einer neuen Firma bekommen, da ich vom Ausbildungsbetrieb nicht übernommen wurde. Der Vertrag neigt sich dem Ende -> Ich habe einen Jahresvertrag der am 31.07. vorbei ist, jetzt habe ich ein Blatt Papier bekommen, auf dem draufsteht, dass mein Vertrag unbefristet fortgeführt wird und ich in etwa 25% mehr Gehalt verdiene ab dem 01.08 - ohne jemals die Chance bestand mit dem Chef über den Vertrag / Gehalt etc. zu verhandeln. Alle Termine wurden vom Chef nicht wahrgenommen. Es ist mein erstes richtiger Arbeitsvertrag und ich habe noch nie groß Verhandelt über einen Vertrag, allerdings finde ich das ganze Verhalten sehr suspekt von der Unternehmensseite. Der Verdienst ist auch nicht wirklich gut für einen FIAE mit einer 40 Stunden Woche (2000 Netto). Ich besitze fortgeschrittenen Kenntnissen in benötigten Programmiersprachen / Frameworks im Unternehmen, und würde nicht sagen, dass ich unbedingt als "Neuling" einzustufen bin. Allerdings werde ich vom Chef permanent so behandelt, als ob ich in der Ausbildung wäre und meine Leistung kleinzureden wäre. Ebenfalls gibt es sehr viel "Projekthopping" im Unternehmen, ständig neue Anforderungen, was mich einfach am Gehalt zweifeln lässt. Was mich persönlich sehr stört, ist, dass der "neue" Vertrag erst am 01.08 startet und der Jahresvertrag voll ausgenutzt wird und ich für sehr wenig Geld voll arbeiten soll diese restlichen zwei Monate. Wie soll ich mich am besten Verhalten in der Situation? Ich habe leider keine Alternative bis jetzt, da es immer hieß, dass ich übernommen wurde und bis dato keine Angaben über einen neuen Vertrag hatte...
  7. Will ja nichts sagen, aber irgendwie hat hier jeder Zweite eine 5 in seinen Fachqualifikationen GA1... Wäre ich jetzt nicht so froh drüber, in dem Gebiet sollte man ja eigentlich "Spezialist" sein... 🤨
  8. Ich würde immer noch Verstehen über auswendig Lernen stellen, dieser "Tipp" kann auch schnell nach hinten losgehen... Genau wie in der Fahrprüfung, wenn einem die Frage bekannt vorkommt, denkt man weiger darüber nach.
  9. Und gerade am Anfang ohne Berufserfahrung wird wohl mal auf die Noten geschaut und vielleicht mal das Abschlussprojekt angeschaut, vor allem, wenn man das Unternehmen wechselt nach der Ausbildung 😉 Ich persönlich würde eine 5 in den Fachqualifikation oder Kernqualifikation schon etwas schwieriger zu erklären empfinden, als in Wiso.
  10. Du hast bestanden, wobei das Ergebnis natürlich nicht gerade das Gelbe vom Ei ist...ausgerechnet in GA1 die 5 ist natürlich unvorteilhaft... Willkommen in der Welt der Fachinformatiker! 🙂
  11. Ich habe mal gehört, wenn 50% der Anforderungen auf jemanden passen, kann man sich ruhig bewerben. Eine Stellenausschreibung ist in der Regel auch Wunschdenken der Personaler. Versuchen kann man es ja, die werden dich dann im Bewerbungsgespräch mit Sicherheit über Probleme aus deren Alltag konfrontieren (auf Programmierung / Web-Entwicklung / PHP / OOP / Frameworks / Datenbanken) bezogen und das, was du dazu sagst, wahrscheinlich etwas stärker gewichten, um ein erstes "echtes" Bild von dir zu bekommen. In der Regel setzen die so was wie HTML / CSS / Boostrap als Grundlage voraus. Ich würde im Anschreiben dann nicht zu dick auftragen, die Fragen dazu mit Sicherheit etwas nach, wenn du schreibst, dass du Technologie XY verwendet hast. Das kann dann auch schnell nach hinten losgehen, wenn du 20 Frameworks etc. aufzählst. Wobei ich davon ausgehe, dass die auf jeden Fall nach Frameworks und erste Erfahrungen damit fragen werden. Ich spreche jetzt nicht von Erfahrungen, dass man sich das GItHub Repository davon einmal angeschaut hat und es bei sich lokal aufgesetzt hat im Projekt, sondern von "richtigen" Projekten, wo man das Framework eingesetzt hat und aktiv Probleme gelöst hat (Datenbankverbindungen, Models erstellt, Views erstellen, Daten filtern, Daten sortieren usw.). Was du wahrscheinlich auch in dem Alltag dort vorfinden wirst, dass du von Kunden / Vorgesetzten eine Vorlage ausgehändigt bekommst (Website) die du inklusive dem responsive Design umsetzen musst in HTML / CSS / Framework.
  12. Also diese Vorstellungsgespräche werden auch immer affiger oder? Vielleicht machst du einfach einen Handstand an der Wand, während du bei WhatsApp eine Sprachmemo aufnimmst?
  13. Game-Designer verbirgt vieles in sich - das ist auf keinen Fall nur "reines" programmieren. Obwohl ich mir gerade unschlüssig bin, ob "Game-Designer" überhaupt etwas mit der Entwicklung zu tun hat oder wirklich nur für das Design zuständig ist - ich kenne mich mit den genauen Bezeichnungen in diesem Bereich zu wenig aus. Was ich allerdings habe, sind fortgeschrittene Erfahrungen in Unity Ich habe mich mal etwas mehr als 2 Jahr mit Unity und den gängigsten Lektüren dazu beschäftigt und war erstaunt, wie wenig Zeit das Programmieren an sich bei der Spieleentwicklung einnimmt. Ich habe ein paar 2D- und 3D-Spiele entwickelt und mehrere hundert Euro im "Asset Store" verbraten. Um deine Frage zu beantworten, Unity nimmt einem wirklich ziemlich viel ab - mittlerweile sogar das Programmieren. Nichtsdestotrotz ist ein gutes Verständnis in der Mathematik sehr hilfreich, ebenso fortgeschrittene Programmiererfahrungen. Um ein Beispiel zu nennen, Prozentrechnung, Dreisatz etc. werden immer benötigt, um z.B. den Effekt von irgendwelchen Boni oder Schadenswerten zu berechnen. In der Regel solltest du auch eine API verstehen können, sowie OOP sollte dir gut vertraut sein in der Programmierung. In der Regel arbeitest du viel mit Vererbung und Interfaces bei solchen Engines. Du kannst ja einfach mal ein Buch / Videokurs dazu anschauen, dann merkst du ziemlich schnell, ob es etwas für dich ist. Am Anfang war ich allerdings erschlagen von den ganzen Möglichkeiten und der wirkliche "Spaß" an der Arbeit kommt erst, wenn du fit bist. 🙂
  14. Danke für die ganzen Antworten, das Problem ist nur, dass ich absolut keine Lust mehr haben diese 3 Monaten für das Geld weiterzuarbeiten. Meine Motivation ist echt gegen 0. Ich habe mich mit der Agentur schon zusammengesetzt, also von der Seite her bin ich dort gemeldet und müsste im Fall der Fälle zumindest mit keinen Nachteilen rechnen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung