Jump to content

Schriftliche Prüfung nachgeholt wie und wann endet das Ausbildungsverhältnis ?

Empfohlene Beiträge

Hallo, 

 

ich habe die schriftliche Prüfung in GA1 nachholen müssen. Das vorläufige Prüfungsergebnis ist bestanden. Jetzt stellt sich mir die frage wann das Ausbildungsverhältnis endet.

Wenn ich die Prüfungsergebnisse bekomme oder wenn mein Chef das Prüfungszeugnis mir aushändigt bzw. er es erhält  ?  

Ich habe die Schriftliche nachholen müssen! Die Mündliche habe ich bestanden weit vorher.

Danke für eure Antworten.

bearbeitet von IT-Guard
Detail fehlte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb Chief Wiggum:

Du hast sicherlich einen Zettel in die Hand gedrückt bekommen, dass du bestanden hast.

Somit ist das Ausbildungsverhältnis mit diesem Moment beendet.

Ich habe die Schriftliche nachholen müssen! Die Mündliche habe ich bestanden weit vorher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Chief Wiggum:

Auch dann mit Bekanntgabe der Ergebnisse.

Das Prüfungszeugnis wird von der IHK ausgehändigt bzw verschickt. Das geht nicht erst an den Betrieb.

nach meinen Schreiben das ich bekommen habe geht das Prüfungszeugnis an den Arbeitgeber. Meine Ergebnisse hab ich auch noch nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Ausbildungsvertrag endet mit dem Bestehen der Prüfung, egal ob Du das Zeugnis hast oder nicht. Wenn Du morgen zur Arbeit erscheinst und nicht rausgeschmissen wirst erwächst daraus automatisch ein Beschäftigungsverhältnis ... und Du musst nur noch die Konditionen klären

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den Vorläufigen Prüfungsergebnissen kann man in der Regel vertrauen da ändert sich meines wissens nach nur sehr selten etwas.

Desweiteren denke ich das die Prüfer wissen, ob er den schriftlichen Teil bestnanden hat.

Kollegen meiner Klasse haben einige Tage später per Post dann das IHK Zeugniss erhalten mit den Noten die bei den vorläufigen Ergebissen einzusehen waren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb charmanta:

Wenn Du morgen zur Arbeit erscheinst und nicht rausgeschmissen wirst erwächst daraus automatisch ein Beschäftigungsverhältnis ...

So ganz stimmt das in dem Fall nicht. Der Betrieb muss schon Kenntnis davon haben, ob die Ausbildung bestanden ist oder nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

... ich gehe davon aus dass der Betrieb den Azubi am Tag nach der Prüfung mal fragt, aber Recht hast Du:

1. Das Berufsausbildungsverhältnis endet mit Bestehen der Abschlussprüfung, d.h. dann, wenn das Prüfungsverfahren abgeschlossen und das Gesamtergebnis der Prüfung dem Auszubildenden mitgeteilt worden ist.

2. Eine unmittelbare Weiterbeschäftigung in Kenntnis der bestandenen Prüfung begründet ein unbefristetes Arbeitsverhältnis. Geschuldet ist in diesem Fall der Facharbeiterlohn.
Leitsätze (des Verfassers)

BAG, Urteil vom 16.Juni 2005 - 6 AZR 411/04 § 21 BBiG (§ 14 a.F. BBiG)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 24 Minuten schrieb WYSIFISI:

Also ist die Aubildung spätestens mit der Zustellung des Bescheides über die bestandene Prüfung bzw. des Zeugnisses beendet.

Es gibt in dem Fall kein "spätestens".

Das Ausbildungsverhältnis endet wie es im Vertrag steht.

Wird die Prüfung vorher absolviert, endet das AV mit Bekanntgabe des Ergebnisses ohne notwendige Kenntnisgabe der Noten. (Daher gibts bei uns in Berlin einen Bogen ausgehändigt, auf dem "Bestanden" oder "nicht bestanden" angekreuzt werden kann). Das passiert üblicherweise Wochen vor Aushändigung des Zeugnisses.

Der Tag Deiner mündlichen AP ist dann i.d.R. offiziell Dein letzter Tag als Auszubildender Was Charmanta da zitiert wird in anderen IHKen anders organisiert - Berliner dürfen (sollen...) ihren Prüflingen die Noten nicht nennen, sehr wohl aber unterscheiden zwischen "bestanden" und "nicht bestanden". Und dieses Schreiben beendet dann das AV (übrigens in beiden Fällen, also auch bei Nichtbestehen, aber das ist ne andere Baustelle).

 

Und an OP: Mit Bekanntgabe des Prüfungsbestehens durch die IHK. Upload der voraussichtlichen Prüfungsnoten dürfte hier entfallen, da sie Dir auf diesem Wege nicht zugestellt werden (Du musst sie aktiv abholen). Kann den Fall konkret nicht beurteilen, aber rein rechtlich müsstest Du mit nachgewiesenem Bestehen der Prüfung (Zeugnis von der IHK oder Vorabschreiben des Bestehens der Prüfung - je nachdem, was früher kommt) bei Deinem Ausbildungsbetrieb vorstellig werden und ihn auf die Prüfungsleistung hinweisen. Diese Interaktion beendet das AV.
Die voraussichtlichen Noten dürften auch deshalb nicht als Ende der Ausbildung gelten, weil sie nur eine erste Einschätzung des PA sind. Die IHK veröffentlich diese nur aus Servicegründen, behält sich aber bis zum letzten Tag vor, die Bewertung des PA zu korrigieren (passiert quasi nicht, Notenbeurteilung ist aber Hoheit der IHK).

bearbeitet von bgleser

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung