Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich wollte fragen, ob man während der Ausbildung zum FIAE auch BWL Themen lernt,

wie z.B. Buchhaltung oder Kostenrechnung?

 

Oder braucht man als FIAE keine BWL Kenntnisse?

Was lernt man während der Ausbildung außerhalb Softwareentwicklung?

bearbeitet von Devanther123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was genau lernt man in BWL und wie lange beschäftigt man sich damit?

Wie  schwer ist der FIAE im Vergleich zu einem Informatik Studium an der FH ?

Ist es richtig, dass der Workload nur 880h umfasst?

Das wäre dann siebenmal weniger als in einem Bachelor Informatik Studium!

Das Bachelor Studium Informatik umfasst 210 CP also 6300h !!!!

bearbeitet von Devanther123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Fachinformatiker ist ein kaufmännischer Beruf und entsprechend stehen wirtschaftliche Themen und Projektmanagment ebenso auf den Lehrplan. Es wird ausschließlich Grundlagen gelehrt. 

Hier mal ein paar Themen genannt:

  • Rechtsformen von Unternehmen
  • Firmengründung 
  • Betriebliche Leistungs- und Finanzprozesse 
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • ...

Im Studium ist ebenso (meistens) mindestens ein BWL / Projektmanagment Modul im Studienverlauf vorgesehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

OK, danke.

Kannst du noch was zum Workload sagen?

Ich denke der FIAE ist eben kein kaufmännischer Beruf und hat mit BWL wenig zu tun...

ich denke da geht es um Softwareprogrammierung VOR ALLEM

bearbeitet von Devanther123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Ich denke der FIAE ist eben kein kaufmännischer Beruf und hat mit BWL wenig zu tun...

ich denke da geht es um Softwareprogrammierung VOR ALLEM

Zu Software Engineering gehört neben Projektmanagment auch BWL (Grundlagen) dazu. Jede professionelle Softwareentwicklung wird mit modernen Projektmanagment Methoden durchgeführt und überwacht. Auch was die Kosten angehen. Schließlich möchte deine Firma Gewinn erwirtschaften.

Zitat

Wie  schwer ist der FIAE im Vergleich zu einem Informatik Studium an der FH ?

Im Studium ist die Theorie tiefgreifender und abstrakter. An einer FH wird allerdings das theoretische Wissen regelmäßig mit Projektarbeiten, Aufgaben und Labor Übungen vertieft. Ich zitiere mal aus Wikipedia: "Informatik ist die „Wissenschaft von der systematischen Darstellung, Speicherung, Verarbeitung und Übertragung von Informationen, besonders der automatischen Verarbeitung mithilfe von Digitalrechnern“.[1] Historisch hat sich die Informatik einerseits aus der Mathematik als Strukturwissenschaft entwickelt, andererseits als Ingenieursdisziplin aus dem praktischen Bedarf nach der schnellen und insbesondere automatischen Ausführung von Berechnungen." 

Kurz und knapp: in einem Informatik Studium erwartet dich viel Mathe. Entsprechend ist das Niveau ziemlich hoch.

Die Fachinformatiker Ausbildung ist praxisorientierender. Es gibt zwar auch eine Menge theoretisches Wissen aber dieses ist nicht so umfangreich und detailliert und ist eben stark an die Anwendung bezogen.

P.S. Auch im Studium ist Programmieren ein sehr wichtiger Bestandteil. Im Informatik Studium sogar elementar! Bei mir an der Hochschule müssen Studenten des Studiengangs Angewandte Informatik ständig Programme bei ihren Professoren einreichen. Zum Beispiel bei Labor Übungen, Projektarbeiten, Aufgaben usw.

Zitat

Kannst du noch was zum Workload sagen?

Auch in der Ausbildung zum Fachinformatiker muss man lernen, was viel Zeit beansprucht. Aber direkt mit einem Studium ist das schwer zu vergleichen, da die Themen sich dann doch deutlich unterscheiden. Ich habe persönlich in der Ausbildung deutlich weniger Zeit fürs Lernen investiert als im Studium, da ebene wie bereits geschrieben, der Fokus der Theorie auf die Anwendung bezogen ist. Vieles ist quasi "Learning by doing".

bearbeitet von Exception

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb Devanther123:

Das wäre dann siebenmal weniger als in einem Bachelor Informatik Studium!

Das Bachelor Studium Informatik umfasst 210 CP also 6300h !!!!

Wie kommst du auf die 880h?

Wieso sind Dir die BWL-Themen so wichtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Was ist eigentlich aus deinem Vorhaben aus 2016 geworden, den FiAE im Selbststudium zu erlangen?

Also Java und Python kann ich schon etwas.

Zitat

Wie kommst du auf die 880h?

Es steht im Ausbildungsrahmen zum FIAE und FISI,  dass der Workload 880h NUR umfasst.

 

Zitat

Wieso sind Dir die BWL-Themen so wichtig?

 

Sind sie nicht, ich frage nur, weil es auch den Studiengang, Wirtschaftsinformatik gibt...

bearbeitet von Devanther123

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da stehen ja auch kaufmännische Themen? OB die dann auch in der Berufsschule dran kommen? Also in diesen 880 angestrebten Schulstunden, für die man vom Betrieb freigestellt wird. Weil sonst wird man bei einer dualen Ausbildung im Betrieb ausgebildet. So 3 Jahre lang, ca 40 Arbeitsstunden die Woche. Abzüglich 6 Wochen Urlaub ~150 Wochen. Mal 40 = ~6000 h.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Devanther123:

Rechnungswesen und Controlling : 40h ^^

Das finde ich wenig.

 

Am 10.8.2019 um 00:52 schrieb Devanther123:

Ich denke der FIAE ist eben kein kaufmännischer Beruf und hat mit BWL wenig zu tun...

Ja watt denn nu?

Und was ist aus deinem 2016er Projekt geworden, den FIAE im Selbststudium zu erlangen?

Oder was ist aus deinem Projekt von 2017 geworden, eine FIAE Ausbildung zu starten?

2019: immer noch nichts?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie gesagt, ich habe mir Python und Java durchaus alleine beigebracht durch Bücher und Udemy Kurse...!

Habe also Teilbereiche im Selbststudium gelernt und ReWe/Controlling kann ich auch durchaus.

Im Moment arbeite ich immer noch in meinem alten Beruf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Devanther123:

Wie gesagt, ich habe mir Python und Java durchaus alleine beigebracht durch Bücher und Udemy Kurse...!

Dann kannst du schonmal einen Bruchteil von dem, was ein ausgebildeter Fachinformatiker können sollte. Schonmal eine gute Grundlage, um weiter zu lernen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb Devanther123:

Was kann ein Fachinformatiker noch außer Java und Python?

Seit drei Jahren beschäftigst du dich mit der "Ausbildung" zu Fachinformatiker - oder mit dem was du meinst was eine "Ausbildung" umfassen sollte. Und dann stellst du so eine Frage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube du gehst falsch an die Sache Ran. Nur weil du Sprache xy lernst, wird dich niemand als Anwendungsentwickler einstellen.

Kleine Metapher:

Die Sprache ist allemal ein Werkzeug, ein Ausgebildeter weiß, wie man damit umgeht und wie er mithilfe des Werkzeugs "ein Haus bauen kann". Du weißt jetzt wie man den Hammer "Java" und Akkuschrauber "Python" benutzt. Das reicht aber nicht für den Hausbau. 

 

Und das wird auch nicht dadurch besser, dass du noch zwei andere Sprachen erlernst. Die sind im Endeffekt alle gleich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung