Zum Inhalt springen

synzonic

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    90
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    3

Alle erstellten Inhalte von synzonic

  1. Hi, ich habe auch einen ähnliche Weiterbildung (nur eine andere Fachrichtung, aber auch der Operative Professional) gemacht, aber privat. Es gibt Anbieter, die bieten das ganze online an und der Unterricht dort ist meistens so ab 18:00 Uhr. Es gibt nur eine Phase in der Präsenzunterricht ist und das ist kurz vor den Prüfungen zur Prüfungsvorbereitung. Außerdem kannst du noch Aufstiegs-BAföG beantragen und bezahlst selber bei bestandener Prüfung weniger als du jetzt alleine für das Tanken bezahlen würdest(ok fast, aber Verschleiß usw. kommt ja noch dazu) Beispiel: Lehrgang kostet 5940€, durch das BAföG wird 50% als Förderung übernommen, also 2970€ über, diese Restsumme läuft über ein KfW-Darlehen. Bei bestandener Prüfung wird noch mal 50% des Darlehens erlassen, sodass du nur noch 1485€ bezahlen musst. Die Tilgung für dieses Darlehen startet dann erst Jahre danach um dir die Chance zu geben durch die Qualifizierung dann erstmal mehr zu verdienen, kannst aber auch innerhalb von 2 Jahren tilgen und sparst dadurch paar Zinsen Das geht aber soweit ich weiss nur, wenn man es privat macht und nicht vom Arbeitgeber bezahlt wird könnte in deinem Beispiel, falls du an den Präsenzunterricht gebunden bist, günstiger sein PS: Das Darlehen (nicht die erste 50% Förderung) kann dann noch mal bei der Steuererklärung angesetzt werden und reduziert noch mal die Kosten
  2. Ab nächstes Jahr bisschen mehr. Zu der Anmerkung: in diesem Jahr ist sehr viel passiert, so gibt es z.B. kein JobTicket mehr und auch Firmenfahrzeuge werden bald Geschichte sein, da dank der positiven Erfahrungen während der Pandemie unsere Bürofläche stark reduziert wurde und wir nur noch einen viel kleineren Desksharing Bereich haben. Jeder Kollege wird ab sofort auf 80%+ Home Office umgestellt, einige sogar auf 100% und davon einige können nun ihr Leben an Orten in Deutschland genießen, was zuvor durch die Anwesenheitspflicht im Büro gar nicht möglich gewesen wäre. Dadurch sind viele Sachen entfallen aber auch neue dazu gekommen, so gibt es z.B. Zuschüsse für Fitnessangebote zuhause oder in der Umgebung usw.
  3. Also ich habe damit keine guten Erfahrungen gemacht. Als ich damals noch als externer Entwickler für ein Projekt in meinem aktuellen Unternehmen gearbeitet habe, sollte ich parallel dazu zwei neue Kollegen in dieser Firma mit in die Entwicklung involvieren, da damals geplant war, dass diese nach Abschluss das Projekt übernehmen sollten und weiterentwickeln sollten. Beide keinen Abschluss in dieser Richtung (beide Master Abschlüsse in anderen Bereichen) und kamen aus eben so einem "Bootcamp" Ende vom Lied, die eigentlich 2-tägige Schulung wurde auf 1 Tag reduziert, der Inhalt wurde spontan geändert zu "Grundlagen der Programmierung" und jetzt 2 Jahre später arbeite ich für das Unternehmen und die aktuellen Tätigkeiten der beiden Kollegen sind weit, weit entfernt von "echter Programmierung" Kann natürlich auch an dem Kurs gelegen haben, aber seit dem macht unser Unternehmen einen riesen Bogen um Absolventen solcher Kurse, die keinen sonstigen Abschluss im Bereich IT haben
  4. Nach der Probezeit eine kleine Gehaltserhöhung erhalten (war vertraglich so festgehalten)
  5. Aber die Kollegen waren doch so nett und in einem anderen Betrieb der eventuell besser ausbildet sind die Kollegen bestimmt alles Monster
  6. ich bin vor einigen Jahren auch ca. 110 km einfache Strecke mit dem Auto gependelt und ganz ehrlich ich würde es nie wieder machen. Von den 110 km waren ca. 50 km Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung, viel Landstraße und noch ein wenig Großstadt und irgendwann schlaucht das einfach extrem.. Außerdem will ich gar nicht erst damit anfangen was ich in den 2 Jahren alles auf den 50 km Autobahn morgens und nach Feierabend erlebt habe, bin froh dass ich das ohne Unfall überstanden habe Jetzt fahre ich mit der Bahn, ist einfach viel entspannter als sich 110 km voll auf den Verkehr konzentrieren zu müssen, egal wie müde du bist weil am Vortag doch mal Stau war und du erst um 24 Uhr zuhause angekommen bist und morgens wieder um 6 raus musst
  7. Wie bereits gesagt gibt es immer irgendwo eine Wand, die ist aber je nach Unternehmen eben anders gesetzt. In kleineren Unternehmen erlaubt es das Gehaltsgefüge meistens nicht dass du 65.000 verdienen kannst, wenn alle anderen für nur 50.000 arbeiten ist es ziemlich Riskant für das Unternehmen jemanden in der selben Position einzustellen für 65.000.. der braucht nur ein mal reden und jeder andere Entwickler fühlt sich verarscht Ich war genau an dieser Wand und mir wurde damals auch klar und deutlich gesagt dass es aus diesem Grund nicht möglich ist mehr zu bezahlen, der einzige Weg diese Wand zu durchbrechen wäre dann der Wechsel in eine höhere Position gewesen, die in dem kleinen Unternehmen dann aber auch nicht einfach so frei war Dann gibt es Leute die vor dieser Wand stehen bleiben und vielleicht darauf hoffen dass in den nächsten Jahren so eine Position frei wird und man diese bekommt weil man schon 20 Jahre im Unternehmen ist (oder sind einfach schon zufrieden mit dem Gehalt und brauchen gar nicht unbedingt mehr), dafür aber lange Zeit dann monetär stehen bleiben oder man verlässt das Unternehmen und sucht sich ein Unternehmen in welchem man mehr verdienen kann, aber auch in diesem Unternehmen wird man irgendwann an eine Grenze stoßen und in der Gehaltsregion wird dann auch ziemlich bald die Grenze erreicht die man wohl tatsächlich nur noch mit einem Wechsel in eine Führungsposition durchbrechen kann
  8. Dann seh dich mal in Hamburg um und nicht in NDS da wirst du auch wieder ganz andere Zahlen finden als in NDS.. dann frag aber auch gleich hinter her mal nach was die an Miete bezahlen und dann kannst du dir ausrechnen was der Mehrverdienst denen wirklich bringt Entweder die Leute bezahlen da mit ihrer Freizeit (so wie ich, 1.5 Stunden pendeln pro Fahrt) die dann mit der Bahn pendeln und das teilweise weit über 1 Stunde oder eben mit Mietpreisen jenseits von Gut und Böse. Dann hat man zwar mehr Gehalt aber sehr viel weniger Freizeit (gerade jetzt in HO Zeiten merkt man das extrem wie viel Zeit man eigentlich so verliert) oder am Ende doch gar nicht so viel mehr weil man das 1,5fache an Miete bezahlt oder das Doppelte. Muss jeder selbst wissen ob man nur auf das Gehalt achten möchte hauptsache die Summe auf dem Zettel passt oder ob man auch andere Faktoren mit einbeziehen möchte
  9. Alter: 24 Wohnort: Hamburg letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE Sommer 2017 Berufserfahrung: 2,5 Jahre Vorbildung: Fachhochschulreife Arbeitsort: Hamburg Grösse der Firma: > 500 Tarif: nein Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 39 Arbeitsstunden pro Woche real: 39 Gesamtjahresbrutto: 59.000 Anzahl der Monatsgehälter: 13 Anzahl der Urlaubstage: 29 Sonder- / Sozialleistungen: JobTicket, Home Office das übliche Variabler Anteil am Gehalt: - Verantwortung: - Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Full Stack Web Entwicklung
  10. Radio Buttons musst du auch verwenden, per Definition dürfen alle Checkboxen angekreuzt werden unabhängig davon ob andere angekreuzt wurden. Also sind Radio Buttons schon richtig und wie oben erwähnt muss das Attribut name identisch sein für eine Gruppierung. Das gleiche geht übrigens auch mit Checkboxen (gruppieren mit name Attribut), da wirst du dann aber trotzdem alle ankreuzen können
  11. @mylurid dann hol schon mal den Besen 😝 Ist aber auch kein kleines Unternehmen mehr, der ganze Verbund hat ~350.000 MA und hier ist gefühlt die Priorität Nummer 1 die Gesundheit aller Mitarbeiter, glaube nicht dass ich jemals wieder das Unternehmen wechseln werde
  12. Bei uns wird digital Ankunft, Pause und Feierabend auf Sekunde genau gestempelt, jede Sekunde über den täglichen 07:48 Stunden (39 Stunden Woche) kommt auf ein Konto und dann dampft man Freitag halt je nach Fülle des Kontos früher ab. Wenn das Konto dann schon prächtiger gefüllt wurde kann man auf Antrag dann natürlich auch ganz zuhause bleiben. Mo - Do muss man von 10 bis 15 Uhr da sein und freitags 10 - 12 Uhr, die Mehrheit bei uns sammelt dann von Montag bis Donnerstag die Sekunden und verabschiedet sich Freitag Punkt 12 Uhr ins Wochenende
  13. Dann aber wirklich nur normale Webseiten und das geht ja dann auch in Richtung Mediengestalter, vielleicht wäre das ja was für dich
  14. Ja gab bei uns irgendwie vorher mal so ein Wisch weiß nicht mehr genau welcher, Einladung zur Präsentation oder irgendwas von der IHK wo man auch gleichzeitig ankreuzen konnte ob die Note mit drauf steht Hab angekreuzt dass die Note drauf stehen soll aber im stand sie nicht
  15. Sollte zumindest so sein, bei mir wurde es vergessen.. weiß nicht ob Einzelfall oder ob das öfters mal vorkommt. Meine Note in der Berufsschule war insgesamt auch Sehr Gut, hätte die gerne drauf gehabt hab da aber jetzt kein Fass aufgemacht und es einfach ohne gelassen, das Zeugnis der Berufsschule hab ich damals ja sowieso mit in die Bewerbungsmappe gepackt
  16. Hab die Prüfung nicht geschrieben und kenne die Aufgabe nicht, aber ja die Zeit als eigene Tabelle ist zu viel, die Zeit kann in die Zuordnung FahrzeugOrt mit FK FahrzeugID OrtID und eigenem Schlüssel FahrzeugOrtID (oder was auch immer man für einen Namen wählt) Wenn da Beispiel Daten waren wie zum Beispiel BMW X1, Kennzeichen HH-HH-1234, Kilometerstand 9000 dann müsste die Tabelle Fahrzeug in mind. 3 Tabellen Fahrzeug, Fahrzeugtyp und Hersteller aufgeteilt werden. Hersteller mit HerstellerID, Fahrzeugtyp mit FahrzeugtypID und FK HerstellerID und feste Daten wie Modellbezeichnung, Leistung etc., Fahrzeug mit FahrzeugID und spezifische Daten wie Kennzeichen, Farbe usw FK FahrzeugtypID
  17. Also die Kunden deines Arbeitgebers noch mal selbstständig beraten, das wird schwierig. Weiß jetzt auch ehrlich gesagt nicht wie umfangreich deine Aufgaben dann wären ein oder mehrere Unternehmen als IT-Sicherheitsbeauftragten zu beraten, aber denk daran, dass du das ganze in deiner freien Zeit (also vor oder nach deinem Feierabend) machen musst und deinen Kunden während deiner hauptberuflichen Tätigkeit bei Fragen nicht zur Verfügung stehst! Wenn das dein Chef mitbekommen würde, würde es richtig Probleme geben. Mal abgesehen davon, dass dein Arbeitgeber das eigentlich zu 100% nicht genehmigen wird. Nebengewerbe an sich ist kein Problem, habe ich auch. Ich habe aber eine sehr entspannte Tätigkeit gewählt, ich baue kleine Anwendungen und Webseiten für kleine Läden, Restaurants etc. Das mache ich aber auch nur dann, wenn ich gerade wirklich die Lust dazu habe, hab da kein Druck und auch kein Stress sondern teile mir das ganze so ein wie ich gerade will. Wenn du da noch mal Kunden nebenberuflich berätst, könnte das Ganze auch noch mal zusätzlichen Stress bedeuten, immerhin erwarten die von dir auch Beratung wenn die Probleme haben und das kannst du dir schlecht selber einteilen, das wäre mir zu stressig für einen Nebenjob
  18. Geh einfach zur Schulleitung und sag dass du in die 13. Klasse willst, dann geben die dir Stundenplan, sagen dir wann du in die neue Klasse kannst und fertig. So war das bei mir
  19. Bist du dir sicher, dass du überhaupt in die 11. gehen könntest? Wie würde denn dann dein Abschlusszeugnis der Berufsschule aussehen? Ich mag mich täuschen, aber ich glaube nicht, dass du bei Verkürzung in die 11. Klasse gehen kannst sondern in die 12. Klasse musst Aber selbst wenn du könntest, ich bin damals auch von der 10 in die 12 gegangen mit der Begründung, dass man in der 12. Klasse noch mal besser auf die Abschlussprüfung vorbereitet wird. Wir haben in der 12. Klasse mehrere Abschlussprüfungen durchgearbeitet, wir haben offene Fragen dazu beantwortet, wir haben problematische Themen wiederholt, wir haben mehrfach Präsentationen vor der Klasse gehalten um die Präsentation der Dokumentation zu simulieren und um ein Gefühl für die Zeit etc. zu bekommen.. In der 11. Klasse würdest du etwas mehr Stoff haben aber keine Vorbereitung für die Abschlussprüfung. Aber ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass du einfach in die 11. Klasse gehen kannst. Ich wurde damals auch nicht gefragt. Mach für mich auch irgendwie keinen Sinn.
  20. Als ich meine Ausbildung um 12 Monate verkürzt habe, das war Ende des 1. Lehrjahres, wurde ich aus meiner Klasse entfernt und kam in eine neue Klasse, die dann im 3. Lehrjahr war. Da gab es auch nichts zu entscheiden, man kommt halt einfach in eine Klasse die sich dann in dem entsprechenden Lehrjahr befindet. (Verkürzt man von Anfang an, kommt man in dem Fall einfach direkt in eine Klasse des 2. Lehrjahres) Gab auch jemanden bei uns der hat nach wenigen Monaten im 1. Lehrjahr den Antrag auf Verkürzung um 12 Monate gestellt, der wurde dann mitten im Schuljahr aus der Klasse genommen und in eine neue Klasse des 2. Lehrjahres gesteckt
  21. Egal wo, 28.000 sind zu wenig. In Hamburg kannst du in dem Bereich bei 40.000 einsteigen, was woanders gezahlt wird kann ich dir aber nicht sagen
  22. Nebenjob hat aber nicht immer was mit finanziellen Engpässen zu tun. Ich verdiene gut und könnte damit problemlos über die Runden kommen, habe aber auch ab und zu mal Lust kleinere Projekte in meiner Freizeit umzusetzen. Und ich wäre ganz schön blöd, wenn ich das kostenlos machen würde. Das Hobby programmieren kann man gut mit einem kleinen Gewerbe kombinieren und wenn man dann im Bekanntenkreis Leute hat die für ihr Restaurant oder Ähnliches kleine Webseiten haben wollen, dann kann man da da auch nebenbei gutes Geld dazuverdienen. Und wenn die dann zufrieden sind, dann wird das weitergegeben und man hat immer mal wieder kleinere Projekte die man ohne Zeitdruck von zuhause erledigen kann. Und wenn man gerade keine Lust hat, dann lehnt man ein Projekt halt eben ab. Von so einem Nebenjob bin ich halt nicht abhängig, für das regelmäßige Einkommen habe ich ja meinen Hauptberuf. Aber noch mal zum Thema: Wenn man sich die anderen Themen anschaut, dann solltest du dich wirklich erstmal auf dein Hauptberuf konzentrieren. Mach da erstmal deinen Job zufriedenstellend, baue Vertrauen auf und stehe sicher im Berufsleben, dann kannst du dich auch um solche Spielereien kümmern

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung