Zum Inhalt springen

staatlich geprüfter Informatiktechniker als FiSi?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Forum Mitglieder, 

seit Sommer 2019 bin ich gelernter Fachinformatiker für Systemintegration. Nun würde ich mich optimal weiterbilden, deswegen ich den staatlich geprüften Informatiktechniker im Visier habe.

Momentan befinde ich mich in einer sehr kritischen Entscheidungsphase. In dem Lehrplan für den staatlich geprüften Informatiktechniker sind die fachlichen Thematiken mit dem Fachinformatiker für Systemintegration sehr identisch. Meine Fragen diesbezüglich sind:

  1. Lerne ich in der Technikerschule nochmals den Stoff wie bei dem Fachinformatiker für Systemintegration?
  2. Rentiert sich der Informatiktechniker? Stellenbeschreibung als System- und Netzwerkadministrator verlangen meistens eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration, seltener weiße einen Bachelorabschluss. Den Informatiktechniker sieht man bei keiner Stellenbeschreibung. Im Endeffekt bewerbe ich mich mit den Informatiktechniker für dieselben stellen wie mit meinem Fachinformatiker für Systemintegration?
  3. Für welche Stellen ist der Informatiktechniker geeignet und gefragt?
  4. Mit welchem Gehalt kann man als Informatiktechniker rechnen. Als FiSi Einstiegsgehalt ist in meiner Umgebung mit 38.000 – 41.000€ zu rechnen.
  5. Habe das Gefühl, dass der Informatiktechniker eher etwas für IT-Systemelektroniker ist, die sich dazu entscheiden, System- und Netzwerkadministrator zu werden. Der Fachinformatiker für Systemintegration ist dies ja schon.
  6. Wird neben den Technikerabschluss und Abitur sonstige Abschlüsse / Zertifikate parallel absolviert, wie z.B. CCNA, CompTIA oder sonstige Security / Network Zertifikate?
  7. Ist der Fachinformatiker für Systemintegration und staatlichen geprüften Informatiktechniker letztendlich vom Lehrinhalt dasselbe?
  8. Warum gibt es kaum Schulen und Nachfragen für den Informatiktechniker?

Meine größten Bedenken sind in der Frage zwei und drei. Wird es so hinauslaufen, dass ich mich nach der zweijährigen Weiterbildung auf Stellen bewerbe, die ich eh schon besetzen kann?

Bitte meine skeptische Fragestellung nicht als negativ oder abwertend verstehen, ich will mich nur optimal im jungen Alter weiterbilden, ohne Studium. Bin mir deswegen nicht ganz sicher ob der Fachinformatiker für Systemintegration reicht. Laut aller Stellenbeschreibung für System- und Netzwerkadministration sollte der FiSi perfekt sein.

Die Hauptfrage deswegen, welchen Mehrwert hat die Weiterbildung zum staatlich geprüften Informatiktechniker für einen Fachinformatiker für Systemintegration?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Das legt die Technikerschule fest. Bei uns in der Nähe ist der Fokus sehr stark an SAP angelegt wenn du d. Techniker machst.

2. Je nachdem wo der Arbeitgeber ist. Ich glaube fast alle kennen einen Bachelor, Master im Bereich Informatik. Der Techniker ist eher selten, aber wenigstens bekannter als d. IT Meister. Egal wie die Stelle heißt. Informatiker/Informatiktechniker/IT-Sysadmin/MasteroftheUniverse am Ende zählt die Tätigkeit die du machst. Gibt genügend Stellen die X heißen du aber Z machst und so ist auch die Bezahlung anders.

3. Siehe oben.

4. Je nach Tätigkeit, Erfahrung und Verhandlungsgeschick. Da kann man keine genaue Angaben machen außer du arbeitest im öD und orientierst dich nach deren Tarif....

5. Siehe 2

6. Bei uns kann man an der EDV Schule SAP Zertifikate machen also je nachdem wie gut die Schule ist.

7. Theoretisch sollte der "Techniker" tiefer in die Materie gehen als in der Ausbildung. Hängt wieder von der Schule ab....

8. Siehe 2

FiSi kann perfekt sein wenn deine Skills für d. Markt ausreichen. Nur PC aufsetzen und bisschen 1st lvl Support wird in Zukunft nicht ausreichen.

Mehrwert zum staatl. geprüfter X? Wenn eine bestimmte FIrma die Schule unterstützt dann hast du gute Chancen in der Firma zu arbeiten. Bei einigen Personaler wird es als Bonus gesehen, aber am Ende würde ich einen Bachelor bevorzugen statt einen Techniker.

Wir haben 2 Techniker die jetzt d. Bachelor nachholen, weil der staatl. geprüfter Wirtschaftsinformatiker halt nicht so bekannt ist. Sicherlich lassen einige Studiengänge deine "Erfahrung" als Techniker anerkennen, aber unsere TH hat denen eiskalt gesagt die fangen komplett von vorne an.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

zu 1) Ich habe den Fachinformatiker nicht gemacht und kann daher keinen direkte Vergleich ziehen. Klar ist aber auch, dass viele Grundlagenthemen (z.B. OSI) behandelt werden die Du bestimmt bereits kennst.

zu 2) Das ist korrekt. Der Informatiktechniker ist so selten, dass er häufig nicht explizit erwähnt wird. Auch bei den Stellen für Bachelor steht ja meistens ein "oder Ausbildung / gleichwertige Kenntnisse / etc.).

zu 3) Der Informatiktechniker ist Generalist und kein Spezialist. Du kannst also wieder in den Bereich einsteigen in dem Du vorher tätig warst oder Dich umorientieren. 

zu 4) Komplett individuell. Steigst Du wieder in den gleichen Bereich wie vorher ein und hast schon Wissen ist natürlich mehr drin als wenn Du den Bereich wechselst. Generell halte ich Vergleichswerte mit Bachelor-Absolventen für angemessen.

zu 5) Wie gesagt lernt man beim Informatiktechniker von allem etwas. In unserer Schule war Programmierung ziemlich stark ausgeprägt. Das Klientel war bunt gemischt (FIAE bis Fernsehrelektroniker)

zu 6) CCNA wurde bei uns durchgeführt und ein MOOC zum Thema IT-Sicherheit von der FH Lübek. Kommt auf die Schule an.

zu 7) Es gibt zumindest in Bayern einen Rahemnlehrplan [1]. Der Techniker ist darauf ausgelegt tiefer einzusteigen und über die "Facharbeiterebene" hinauszugehen, also auch Management- und Organisationstechniken zur Führung zu vermitteln.

zu 8 ) die gute wirtschaftliche Lage der letzten Jahre machte es kaum attraktiv  zwei Jahre auf das Gehalt zu verzichten. Letztlich bringt der Techniker gehaltsmäßig im Durchschnitt (vermutlich! individuell!) eher weniger wenn man vorher schon gut als FISI unterwegs war. Für die gläsernen Decken braucht man in Konzernen ohnehin ein Studium und im öD bringt der Techniker nichts.

 

Bzgl. Anrechenbarkeit auf ein Studium: Kommt immer auf die Hochschule an. Generell stehen die Chancen gut, dass man bis zu 30 CP (1 Semester) angerechnet kriegt - je nach Hochschule.

Mein Rat: Mach einen Beratungstermin in der Schule Deiner Wahl aus und schau Dir die Sache aus der Nähe an und sprich mit den Schülern dort. Teilzeit wäre natürlich ideal um nicht auf sein Gehalt verzichten zu müssen, das bieten aber wohl die wenigsten Schulen für Informatik an. Und die Belastung ist dann natürlich auch recht hoch.

Es gibt keine bessere Investition als Bildung. Bildung gibt die beste Rendite und wenn man erstmal Familie hat sinken die Chancen auf eine Weiterbildung rapide. 

 

[1] https://www.isb.bayern.de/fachschule-fachakademie/uebersicht/

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb squl:

Bitte meine skeptische Fragestellung nicht als negativ oder abwertend verstehen, ich will mich nur optimal im jungen Alter weiterbilden, ohne Studium.

Vergiss die wichtigste "Weiterbildung" nicht. Erfolgreiche Projekte im Job

Von den IHK Weiterbildungen in der IT halte ich generell wenig. Lieber direkt nen Bachelor of Science machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was willst du erreichen?

Eine Gehaltserhöhung beim aktuellen Job?

Weitere Qualifikation für Bewerbungen auf eine andere Stelle?

Weg vom ausführenden FISI an der Front in leitende Position Projektleitung/Teamleitung?

 

2.: mangels Verbreitung wird der Techniker seltener nachgefragt.

3.: s. 2.

4.: nicht nur die höchste Weiterbildung entscheidet über das Gehalt sondern hauptsächlich die zur Stelle zugeordnete Tätigkeit

8.: mangels Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt ist die Weiterbildung weniger gefragt und entsprechend gibt es weniger Weiterbildungsangebot.

 

2. & 8. ist das übliche Henne-Ei-Problem.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung